Beiträge von Black_Torro

    Nabend,
    ich hätte gerne deinen Beitrag zuende gelesen und darauf geantwortet, aber ich habe aufgrund der Rechtschreibung und dem Satzbau solche "Kopfschmerzen" bekommen, dass ich nicht weiterlesen konnte. Tut mir Leid! Bitte korrigiere deinen Beitrag....


    Mfg

    Damaliger Co-Trainer in der C-Jugend zu unserem Keeper: Die Stürmer müssen Angst vor dir haben, wenn du raus kommst, müssen sie denken, dass du ihnen die Halsschlagader durchbeißen willst...


    Traurig, ich war sprachlos!

    In der A kooperieren wir bereits mit diesem Verein. Da ist es ganz klar geregelt, dass die Jungs zu ihrem Heimatverein zurückkehren, wenn beide Vereine sozusagen wieder eigenständig klar kommen.
    In der Vergangenheit haben wir in den A auch mit mehreren Vereinen kooperiert und einige starke Spieler der Vereine kamen zu uns und gingen dann nach einer guten Saison wieder zurück

    Hallo zusammen,
    müssen für unsere B-Jugend für die kommende Saison eine Entscheidung treffen. Fakt ist, dass wir in der kommenden B-Jugend ca. 26 Spieler zu Verfügung haben. Das ist für 1 Mannschaft zu viel und für 2 Mannschaften zu wenig. Wir hatten Kontakt mit einem anderen Verein der ca. 20 Spieler zu Verfügung hat. Wir sprachen sie an ob sie sich vorstellen könnten, ein paar Spiele für diese Saison zu uns zu lassen, damit wir 2 Mannschaften stellen können und alle auch immer zum Einsatz kommen. Wie es jetzt im Moment heißt, wollen sie die Saison aber mit diesen 20 Spielern durchziehen. Auf der anderen Seite sprach uns dieser Verein aber an und fragte, ob wir ihnen 4-5 leistungsstarke C-Jugendspieler geben könnten, da der Verein eventuell kommende Saison Bezirksliga spielt. Es wäre also ein geben und nehmen....
    Unsere hausinterne Lösung wäre, die 4-5 leistungsstarken C-Junioren in die B hochzuziehen sodass man auch 2 Mannschaften stellen könnte. Was haltet ihr für sinnvoller? Nochmal Gespräche führen mit dem anderen Verein oder die hausinterne Lösung mit dem Hochziehen von ein paar C-Jugendspielern (96er Jhg.)


    Danke, Gruß

    Ja das mit dem Spielen unter Woche finde ich auch problematisch. Vor allem wegen dem heftigen Winter gab es ja öfter eine englische Woche sodass das Problem ja öfter auftrat. Nur lässt sich das ja auch schlecht vermeiden, man kann die Spiele ja auch nicht einfach ganz streichen... Bei einer B-Jugend z.B. finde ich es nicht so schlimm wenn unter der Woche z.B. um 19 uhr gespielt wird. Die Jungs gehen ja meistens sowieso nicht vor 11 Uhr ins Bett...




    Habe mir die Links die Chris hier reinstellt leider nicht angucken können (I-net mit dem Surfstick zu langsam) aber was du hier schreibst hört sich sehr richtig an! Zum Laufen: Es kommt nicht unbedingt darauf an 30 Minuten oder länger zu laufen damit der Körper vorrangig fett verbrennt. Bei hoher Trainingsintensität wird die schneller umsetzbare Glukose zur Energiebereitstellung herangezogen. Der relative Anteil der Fettverbrennung ist dadurch geringer aber die gesamte Menge der verbrannten Kalorien ist höher als wenn man 30 Min. oder länger langsam seine Runden dreht. Auch die Nachbrenneffekte sind nach intensiver Belastung größer...

    Ja denjenigen muss man wirklich Respekt zollen, die solch aufwendige Pläne für ihre Mannschaft erstellen... Ich bereite mich natürlich auch vor, aber mache mir nur einen kleinen Notizzettel wo ich kurz die wichtigsten Aspekte der jeweiligen Übung stehen habe.

    Hallo,
    also ich würde in so einem Fall schritt für schritt die Techniken üben bis zum Umfallen. Den Schwierigkeitsgrad musst du dementsprechend immer erhöhen dass die übungen nicht zu einfach, aber auch herausfordernd sind. Zu den Kopfsachen: Es könnte ja sein, wenn sich die positiven Trainingseffekte einstellen und die Jungs das auch selbst merken, dass die Bereitschaft bzw. die Disziplin oder der Ehrgeiz von allein besser werden....und du solltest eben viel mit den Jungs reden und ihnen klar sagen was schlecht bzw. noch nicht so gut läuft und warum und wie du es abstellen willst. Desweiteren solltest du die Jungs aber auch zu Wort kommen lassen... Frag sie doch mal was sie erreichen wollen. Wollen sie wirklich besser werden oder ist das einfach nur just for fun wo die entwicklung nicht so sehr im vordergrund steht.

    Das ist unterschiedlich. Habe einige davon die Stammkraft sind und einige die Ergänzungsspieler sind. Die Jungs wissen aber auch genau, wenn sie unter der woche nicht 2x mal trainieren, dass ihre Chance in der ersten 11 zu stehen, dann sinkt. Und insgesamt gefällt mir die Trainingsbeteiligung von 70% bei 17 Spielern einfach nicht... Habe mit den Jungs mal darüber gesprochen und hoffe es wird besser.


    P.S.: Ist das bei euch eigentlich auch so, dass sich eure Spieler den Alltag schlecht bzw. gar nicht planen? Dann wird sich kurz vorm Training abgemeldet, da man kurzfristig ja noch nen Arzttermin hat, oder die jungs kommen von der Schule, liegen dann vorm Tv und abends merken sie dass sie noch was für die Schule machen müssen und kommen dann nicht zum Training.

    Zur Ausgangssituation: Trainiere eine B-Jugend Kreisliga Mannschaft in einem Dorfverein. Ich führe eine Excel Liste über die Anwesenheit der Spieler beim Training. Die Spieler wissen dies auch. Vor der Saison haben wir abgeklärt, dass Dinge wie Schule, Hausaufgaben absoluten Vorrang haben. So, jetzt habe ich mir mal die Bilanz im letzten Monat angeguckt und die Trainingsbeteiligung liegt bei ca. 70 %. Es sind eigentlich immer die gleichen, die da sind bzw. nicht da sind. Unentschuldigtes Fehlen kommt eher selten vor. Die meisten melden sich also frühzeitig ab, mit Begründung Schule, Krankheit, Tanzkurs oder sonstigem. Das nehme ich dann so hin aber bei manchen Spielern frag ich mich wirklich ob ich das noch so alles glauben kann. Auch vor der Saison habe ich gesagt, dass wir es allen Spaß machen soll und wenn jemand Probleme hat, könne er sich jederzeit bei mir melden. Dann habe ich diejenigen Spieler die nicht glaubwürdig scheinen, vor ein paar Tagen angesprochen (die anderen Mitspieler bekamen davon natürlich nichts mit). Aber die besagten Spieler reagierten kaum auf meine Frage und sagten einfach nichts... Muss ich mir ernsthaft Gedanken machen über die schwache Trainingsbeteiligung? Oder ist eine Trainingsbeteiligung von 70% in einem Dorfverein normal?