Suche nach intenisven Torschussübungen

  • Hallo zusammen,


    auf die Gefahr hin, dass es hierzu aufgrund vieler Beiträgen zu Wiederholungen kommt:
    Ich suche für unser Trainingslager verschiedene Torschussübungen, die intensiv sind, spaß machen, aber auch wirklich den Torabschluss verbessern. Also nicht: Ich dribble 3 Meter an und knall aufs Tor. Hier würde ich gern am übernächsten Wochenende wenn wir Trainingstage machen ansetzen.


    Weil wir wissen doch alle, alleine der Torschuss, auch wenn der Ball reingeht wird langweilig, wenn ich vorher 25x das gleiche gemacht habe.

    Ich habe schon ein paar Sachen rausgesucht, aber wie immer hat bestimmt der ein oder andere noch eine richtig coole Sache parat. Großer Fan bin ich natürlich hiervon. Die zig fachen Umschaltmomente sind top, die Übung ist super intensiv und kann mit kleinen und größeren Gruppen gemacht werden.


    Wäre cool, wenn ihr mir noch ein paar Sachen mitgeben könntet. Was kommt bei euren Jungs gut an, was findet ihr gut? Egal, ob viele oder wenig Spieler involviert sind, ich kann es ja ggf. öfter aufbauen.

    Cool war auch, auch wenn der Torschuss nicht im Vordergrund stand, aber es Bock macht:



    Organisation & Ablauf:

    - Blau spielt in dem abgesteckten Feld auf Ballbesitz

    - nach 10 erfolgreichen Pässen darf blau auf das große Tor oder das Minitor (am anderen Ende des Quadrats, fehlt in Zeichnung) spielen

    - erobert rot den Ball, darf sofort auf das große Tor gekontert werden

    - bei dem ersten Pass in die Tiefe Richtung großes Tor gilt kein Abseits (das schnelle nach vorne und hinten umschalten soll bewusst übertrieben gefördert werden), danach schon


    Ich danke euch schon mal jetzt, für Ideen!:thumbup:

  • Womöglich nicht das, was du suchst. Macht meinen Kids aber immer wieder Spaß und für zwischendurch sicherlich auch eine Möglichkeit für dein Trainingslager.


    Der jeweils erste Spieler hinter dem Tor lupft den Ball über dieses, der Spieler vor dem Tor muss diesen direkt, ohne vorherigen Bodenkontakt, ins Tor unterbringen. Der den Ball gelupft hat, wird wird dann zum Schützen, der Schütze holt sich einen Ball und stellt sich an. Bei 4 Spielern pro Team ist da ordentlich Zug hinter. Das ganze natürlich als Wettbewerb, wer schafft zu erst eine Anzahl X an Tore, welches Team trifft innerhalb von 2 Minuten am häufigsten.


    Ansonsten ein Spielfeld mit relativ kleinen Teams und nah gegenüberstehenden Tore. So hast du allein durch das Spielfeld bedingt schon viele Torabschlüsse.

  • Torschussstaffeln sind auch immer eine gute Möglichkeit im unteren Bereich den Torschuss anzuwenden: 2 Mannschaften, jede stellt einen TW(der von Runde zu Runde wechselt). Die übrigen Spieler müssen eine Aufgabe erledigen(Slalomparcours, Passkombination, whatever) und dann darf der Schütze aufs Tor abschließen. Dabei kannst du von Runde zu Runde varriieren(starker Fuß außerhalb des Strafraums, nur Tore aus 1 vs 1, schwacher Fuß - Distanz zu Tor egal, nur Tore mit dem Außenspann...) Ziel ist in x Minuten soviele Tore wie möglich zu erzielen oder so schnell wie möglich x tore zu erzielen

  • 6v3 auf ein Tor mit Tw. Trainer bringt Ball immer wieder "von hinten" ins Spiel (zur angreifenden Mannschaft). Belastung ca. 2min, dann Aufgabenwechsel. Hohe Intensität, einfacher Aufbau, viele Spielnahe Torszenen,...

    I've missed more than 9000 shots in my career. I've lost almost 300 games. 26 times, I've been trusted to take the game winning shot and missed. I've failed over and over and over again in my life. And that is why I succeed. (Michael Jordan)

  • 2 Spieler auf Sechzehnerhöhe zentral 6-7m entfernt voneinander aufstellen. 6m diagonal davon 2 verschiedenfarbige Hütchen aufstellen. Torwart ruft nun eine Hütchenfarbe. Der nähere Spieler sprintet nun zu diesem Hütchen und bekommt ein Ball zugespielt. Der andere Spieler läuft auf die Position des anderen Spielers. Danach wird ein Zweikampf mit Torabschluss geführt.

  • 2 Reihen vor einem Tor mit Torwart.

    Torwart oder Trainer geben Start-Signal

    1. Spieler 1 Reihe links dribbelt mit Ball von Anfangshütchen A durch Hütchen Tor und schießt aufs Tor

    2. Spieler 1 Reihe rechts startet parallel mit Ball und dribbelt so schnell wie möglich durch Hütchen Reihe.

    3. Da die Spieler der Reihe links schneller sein sollten, laufen sie direkt nach Torabschluss nach rechts um gegen den Spieler der Reihe rechts zu verteidigen.

    4. Spieler Reihe links macht also Tempo um gegen den anderen Spieler verteidigen zu können. Spieler Reihe rechts dribbelt so schnell er kann, um sich einen Vorteil beim 1:1 zu erspielen und ein einfaches Tor zu erzielen.

    5. Hier sind die Abstände das wichtigste und vom Coach an seine Truppe anzupassen. Wie weit entferne ich die Reihen vom Tor? Wie breit mache ich das Dribbeltor zum Durchlaufen/Abschluss? Wie setze ich die Dribbelhütchen? Kommt Reihe rechts immer ungehindert zum Abschluss oder Reihe links wartet schon auf den Gegenspieler muss ich nachjustieren.

    6. Passen die Abstände ist ordentlich Dampf (inkl. Torwart = er muss ja evtl. 2 Abschlüsse entgegen nehmen) drin. Spieler wechseln ständig von links nach rechts. Torschuss schwacher Fuß kann für linke Reihe vorgegeben werden. Selbstverständlich geht auch linke Reihe dribbeln und rechts Torschuss.

  • Ich wende mich aufgrund dieses Themas nochmal an euch. Thema dieses mal: Chancenverwertung. Und zwar leider in allen Bereichen...Kopfball nach Standards ist gut, aber Fernschüsse, freies 1 vs. 1, Flanke und Direktabnahme per Fuß, Abschlüsse im 16er unter Druck....Puuuuhhh..

  • Chancenverwertung ist so eine Sache. Liegt es wirklich daran, dass der Schütze den Fuß nicht sauber vor den Ball kriegt oder hat es andere Gründe?

    Fehlt es evtl. an Antizipation und der Spieler ist immer schon zu weit/ noch nicht weit genug gelaufen? Oder werden die Zuspiele in den Rücken gespielt und man kommt gar nicht in die Schussposition?

    Wenn es nach ruhendem Ball klappt, liegt es vermutlich eher an diesen etwas weicheren Faktoren. Fernschüsse darf man eh nicht überbewerten, wenn 1 von 10 drin ist, ist das sehr gut.


    Ich empfehle als Einstieg sog. taktische Situationen zu üben. In diesen spielgemäßen Übungsformen greift eine Mannschaft im spielnahen Raum auf ein Tor an und die andere Verteidigt und kontert auf Positionstore(Minitore die einen Pass zu einem Mittelfeldspieler simulieren). Je nach können und Schwerpunkt sind die Angreifer in Unter-. , Über- oder Gleichzahl. Ein guter Einstieg für Kleinfeldteams ist immer ein 3 gegen 2 und dann passt man an. Bei Großfeld eher 5 gegen 4/3 bis maximal 6 gegen 6 und 4 Angreifer gegen 6 Verteidiger.


    Man kann dann noch Sonderregeln einfügen um bestimmte Situationen zu provozieren. Z.B. Dribbelzonen in den Halbräumen in die man reindribbeln muss bevor man ein Tor erzielen darf. Hier wird dann das 1 gegen 1 gefördert ohne den Spielern kreative Lösungsmöglichkeiten zu nehmen. Denn auch z.B. eine schnelle Flügelkombination ist sehr erfolgsversprechend etc. Von allzu starren Provokationsregeln würde ich absehen.

    Wenn man sowas als Wettkampf organisiert und immer wieder variiert wird es den Spielern eigentlich nie langweilig, man hat super viele Wiederholungen und immer Gegnerdruck. Sollten immer die gleichen die Tore machen sollte man das reglementieren (auf dem Kleinfeld, in der Positionsausbildung von Stürmern vermutlich nicht) und z.B. einführen, dass ein Tor nur zählt wenn vorher ein anderer Spieler getroffen hatte. Aufmerksame Verteidiger können das dann sogar als Vorteil nutzen, aber das sind mEn wenige Spieler die da den Überblick behalten.


    Als Spielform geht das auf 2 Tore mit 3 Teams wobei die Mannschaft die ein Tor erzielt hat in Ballbesitz bleibt und weiter auf das Andere Tor angreift. Ich glaube das nennt sich tschechische Rolle und ist so auf Soccerdrills.de zu finden. Auch hier würde ich Sonderregeln geben. Hast du eine besonders gute Truppe kannst du die sogar asymmetrisch gestalten: Auf einer Seite Dribbelzonen, Auf der anderen Seite darf nur getroffen werden wenn bestimmte Zonen mit einem Pass bespielt wurden.

  • Hier nochmal eine kleine Übung die ich sehr gut fand um die Kids aufs Training einzustimmen. Sie braucht jedoch eventuell etwas Anlaufzeit, da sie ziemlich Komplex ist.



    Schießen aus allen Lagen als Staffel:



    Aufbau: Es werden 2 Minitore gegenüber aufgestellt und dazwischen Hütchentore Aufgebaut. Dabei sollte man auf viele Verschiedene Positionen zu den Toren achten. Um das Feld werden 6 Starthütchen aufgebaut (Hier: Orange). Die Abstände sollten so gewählt sein, das man gut in dem Feld Passen kann.


    Die Mannschaft in 2-4 Teams einteilen und jedem Team ein festes Tor zuordnen. Sie dürfen nur auf ihrem Tor treffen. Je mehr Teams, desto intensiver (da weniger Spieler pro Team) und schwieriger. Um es etwas zu vereinfachen kann man einfach mehr Tore aufstellen, damit jedem Team nur ein Tor zugeordnet wird

    Wenn man will kann man natürlich auch Jugendtore oder normale Tore nehmen (je nach Alter) und jeweils einen Torhüter reinstellen. Die Torhüter sollten dann aber schon warm sein, denn ich glaube es wird sehr anstrengend für sie.




    Ablauf:

    Der erste Spieler jedes Teams startet ins Feld und bietet sich so an, dass er den Ball, nach einem Zuspiel, mit dem ersten Kontakt durch ein Hütchentor mitnimmt und mit dem zweiten Kontakt auf das ihm zugeordnete Tor (und evtl. vorgegebener Technik) abschließt. Verplempert der Spieler seinen ersten Kontakt und erfüllt die Aufgabe nicht, muss er den Ball zu seinem Mitspieler zurück passen, der wiederum in den freien Raum ablegt (praktisch ein Doppelpass) und nun darf der Stürmer mit dem ersten Kontakt treffen. Nach dem Torabschluss (Ob Erfolgreich oder nicht ist egal) startet der nächste Spieler sofort ins Feld und bietet sich für ein andersfarbiges Hütchentor an. Der Schütze holt seinen Ball und stellt sich wieder an. Der Durchgang ist beendet nachdem das erste Team durch alle Hütchentore ein Tor erzielt hat. Nun wechseln alle Teams im Uhrzeigersinn das Starthütchen und ein neuer Durchgang beginnt.

    Wertung: Nachdem alle Teams einmal von jedem Starthütchen gestartet sind ist die Staffel vorbei und ein Gewinner muss gekürt werden.

    Jedes erzielte Tor ist ein Punkt, jeder gewonnene Durchgang gibt 5 Punkte. Alternativ hat einfach das Team gewonnen, welches die meisten Durchgänge für sich entscheiden konnte.

    Hinweise:

    Man steht immer unter Zeit und Orientierungsdruck. Es ist deshalb ratsam genau auf die Einhaltung der Regeln zu achten, da sonnst schnell mal auch ausversehen geschummelt werden kann. Besonders durch Spieler die gerne mal abschalten oder zur Faulheit neigen. Schießt z.B. ein Spieler einfach aufs Tor ohne eine der beiden Aufgaben erfüllt zu haben, lasse ich ihn seinen Ball holen, durchs rote Hütchentor dribbeln, dann einen Doppelpass spielen und endlich schießen. Erst dann darf der nächste Spieler starten. Diese Verzögerung bedeutet fast immer den Verlust des Durchgangs und der Spieler bekommt von seinen Teamkollegen mächtig ärger.

    Ist der Ablauf dann erst mal drin, steigt das Tempo immer weiter. Durch das wechseln der Starthütchen, beim gleichbleiben der zugewiesenen Tore, müssen sich die Spieler in jedem Durchgang neu orientieren, müssen den Ball in alle Richtungen mitnehmen und sie sollten dadurch auch beide Füße benutzen. Ist das nicht der Fall kann man explizit die Benutzung verschiedener Füße fordern. z.B. erster Kontakt nur mit Links. etc.


    Manche Spieler werden den Ball umlaufen um mit ihrem starken Fuß zu treffen. Hier kann man dann erklären, dass das immer Zeit kostet und vermieden werden sollte um den Durchgang nicht zu verlieren.

    Andere Spieler werden den Ball komisch und weg vom Tor mitnehmen um nicht ihren schwachen Fuß benutzen zu müssen. Hier kann man wiederum erklären, das Schüsse aus der Drehung weniger erfolgversprechend sind.

    Sollte das alles nichts nützen, direkt Fordern mit neuen Regeln (z.B. Tore nach Ballumlaufen zählen nicht).