Beiträge von let1612

    Goodie : zum Thema vormachen - da tun sich auch viele ehemaligen Fußballer schwer. Ich mache z.B. einen Fallrückzieher nur noch auf der Weichbodenmatte vor. Und manche Tricks machen die Jungs viel besser als ich und dann machen die das vor.


    Zum Thema Abseits: wer spielt heute noch auf Abseits? Mit der Regeländerung (passives Abseits) ist die Abseitsfalle praktisch gestorben. Aber für mich ist das ein Punkt, bei dem viele Kindertrainer den Kindern ein falsches Verhalten aufzwingen. Wie oft höre ich "Du musst dich hinter den Gegenspieler stellen." Aus meiner Sicht ist das Kontraproduktiv. Im heutigen Fußball kommt es mehr darauf an die Passwege zuzustellen und die Bälle abzufangen sowie vor dem Gegenspieler am Ball zu sein - warum soll ich mich da hinter einen Gegenspieler stellen? Bei den Ältern würde das dazu führen, dass ich den Gegner weit nach hinten rein drängen kann, weil mein Gegenspieler muss ja immer hinter mir stehen. Noch ein Beispiel: beim Doppeln sind auch nicht 2 Spieler hinter dem Ballbesitzenden.


    Ein anderes Beispiel: Tiefe ins Spiel bringen bzw. Vertikalpässe - und dann wird z.B. in der Halle 2:2 gespielt. Damit bringe ich Breite ins Spiel.


    Oder ganz simpel: Rudelbildung vs. Verteilen - auf wie viel Fläche wird in der Bundesliga oftmals 10:10 gespielt? Projiziert auf die Kleinen spielen die in der Bundesliga ganz oft in "Rudelbildung" (ballorientiert - und den Kindern wird gegnerorientiert beigebracht).

    Ich provoziere mal:

    GUT das ihr aufhört! Nicht weil ihr die Taktik nicht vermitteln könnt, sondern weil ihr euch nicht mit den Kindern und Jugendlichen beschäftigt.

    Was wollen die im Breitensportverein in der D-, C- oder B-Jugend im Training machen?

    Warum hören so viele Kinder in diesem Bereich auf Fußball zu spielen?

    Die wollen spielen und zocken. Freunde treffen und sich bewegen.

    Die wollen keinen (Fußball)Lernplan abarbeiten wie in der Schule.

    Neben dem Willen fehlt allerdings auch oftmals das Können - die Vorgaben des DFBs führen in die Bundesliga und nicht in die Kreisliga. Wo werden die meisten Jungs, die in der D- und C-Jugend noch beim Breitensportverein spielen wahrscheinlich später spielen?

    Aber das NLZ macht das doch auch! Ja, aber die schlagen den Breitensportverein D-Jugend auch mit ihrer E-Jugend - nicht wegen der Trainer, sondern wegen den Fähigkeiten der Kinder.


    Ich höre zum Ende der Saison auch auf - aus 3 Gründen:

    1.) eigener Sohn - der soll auch mal etwas anderes sehen und hören als seinen Papa. Und auch die anderen Kinder benötigen "Vorbilder" und nicht einen "Papa"

    2.) Einstellung der Kinder (die meisten brauchen einen Animateur und keinen Trainer) und Verhalten (Ansprüche) der Eltern

    3.) neue Aufgabe beim Verband

    Hallenturnier - 4 Spiele a 10 min. innerhalb von 4 Stunden - das kann ich als Elternteil nicht unterstützen und sollte verboten werden (es wurden 2 Turniere (D1 und D2) gleichzeitig gespielt).

    "Wir haben die Anforderungen des DFB bis ins letzte Detail geprüft, gerechnet, diskutiert und sind zum Entschluss gekommen: Wir werden die Lizenz für Liga 3 nicht beantragen", teilte der Klub am Donnerstag (13.02.20) mit, "ein Umbau des derzeitigen Stadions ist nicht möglich, die Realisation eines Neubaus – und nur durch einen solchen wären die Bedingungen langfristig zu erfüllen - ist weder wirtschaftlich noch nachhaltig."

    Quelle: sportschau.de


    Wer sich sportlich qualifiziert sollte auch spielen dürfen - warum macht man da keine Ausnahmegenehmigung für 1-2 Jahre?

    P.S.: Handy geht meiner Meinung nach gar nicht.

    Ich hatte Anfangs auch ein schlechtes Gefühl mit dem Handy - "wie sieht denn das aus?"


    Die Kinder haben damit allerdings kein Problem und das Display ist auch größer. Ich gebe ihnen das Handy sogar oftmals in die Hand (z.B. bei Einwechslung nach Zeit). Weiterer Vorteil: man kann auch mal kurz ein Foto oder Video damit machen und den Kindern zeigen. Auch sind immer mehr Turniere bzw. Spielpläne online - macht es einen Unterschied, ob ich auf meinen Zettel oder das Handy schaue?

    Trainer E : kennst du das Rückwärtsspiel? (hier Bestandteil des Chaosball). Ich habe es heute entdeckt und im Training ausprobiert. Ich bin begeistert. So viele Blicke (teilweise 360 Grad) und Vororientierung habe ich selten in einer Spielform gesehen. Dazu kommt noch, dass die Kinder Haken geschlagen haben um in die freien Räume zu kommen. Da musste ich sofort an dich denken - bist ja auch ein Fan der Vororientierung und des Blickverhaltens.