Freude-Thread

Du bist noch kein Trainertalker? Registriere dich kostenlos und nehme an unserer Community teil!
  • Gestern Kreishallenmeisterschaftsvorrunde der U15. Wir haben leider keine U15, nur eine U14, also kompletter Jungjahrgang. Und es ging natürlich gegen einen Landesligisten und 3 Teams, die in den höheren Staffeln unseres Kreises spielen. Alle ein Jahr älter. Und unser "wichtiger" DFB-Stützpunktspieler hat gefehlt, weil er im Urlaub ist. Unglückliche Vorzeichen.


    Dennoch haben wir nur (zwar deutlich) gegen den Landesligisten verloren und dann im letzten Spiel ein Tor kassiert, ansonsten alles zu Null gewonnen. Eine unfassbar tolle Leistung gegen ältere Spieler und jetzt fahren wir zur Endrunde, das grenzt schon fast an eine Sensation. Dort wird es hart, u.A. die U15 eines Bundesligisten wird in unserer Gruppe sein.


    Die Jungs waren körperlich gnadenlos unterlegen, aber haben technisch kaum Fehler gemacht und toll kombiniert. Unser Futsal-Training zweimal wöchentlich zahlt sich einfach aus. Verteidigungsverhalten, Zusammenspiel und das Ausspielen von Überzahlsituationen sind einfach nur toll anzusehen. Wenn gegnerische Trainer nach einer Niederlage staunend gratulieren kommen, zeigt das zunächst ihren tollen Sportsgeist, aber auch, dass wir gute Arbeit leisten! Das sind alles tolle Erfahrungen, die uns nächstes Jahr als Altjahrgang noch weiterbringen werden.

    Wer gut zielt, macht viele Tore - Wer gut spielt, hat viel Spaß - Wer beides macht, hat Erfolg

  • Es läuft... schon fast zu gut.

    Ich freue mich mittlerweile schon wenn Kinder nicht zum Training kommen und von Ihren Eltern zu anderen Sachen gezwungen werden müssen. Momentan fehlt - wenn überhaupt - nur einer von 18 und es melden sich durchgehend neue Spieler zum Probetraining an (auch wenn ich nicht weiss wohin damit ! )

    Dennoch ist es schön zusehen wenn auf dem 1/4 Großfeld eine Menge los ist.

  • @ AmiGo: Nicht übertreiben mit den Aufnahmen solange Du keine Co hast ;-)


    Freude: Montag startet der DFB-Teamleiter Lehrgang Profil: Kinder

    Wer im KiFu nur auf Ergebnis spielen läßt, liebt das Spiel nicht. Und seine Spieler werden es auch nicht lieben können.


    KiFu bedeutet nicht Wissen weiter zu geben, sondern ein Feuer zu entfachen.

  • @ AmiGo: Nicht übertreiben mit den Aufnahmen solange Du keine Co hast ;-)


    Freude: Montag startet der DFB-Teamleiter Lehrgang Profil: Kinder

    Normalerweise sind wir zu zweit :-)) Es sei denn einer ist auf Lehrgang :-P ..

    Auch zu zweit ist bald die Grenze erreicht ... sowohl menschlich als auch platztechnisch

  • In der Corona-Zeit wurde der Freude-Thread wohl etwas vergessen ;)


    Ich habe trotzdem mal zwei Punkte:

    1. Meine Jungs geben mir die Rückmeldung, dass ihnen das Training richtig viel Spaß macht. Auch ohne Abschlussspiel!


    2. Komme gestern auf unseren Platz und habe einen Trainingsplan im Kopf.

    Da sehe ich, dass jemand zwischen 2 Plätzen mehrere Fußball-Tennis-Felder aufgemalt hat. Wir haben dort ein "Barrieren-System" zwischen zwei Plätzen. Da habe ich mein geplantes Training direkt umgeworfen auf Fußballtennis.

    Später kam noch der Platzwart vorbei, bei dem ich mich herzlich bedankt habe, für seine Idee und Mühe 10 Fußballtennis-Felder einzukreiden :thumbup:


    Die Felder werden auch gerne von Jungs genutzt, die in ihrer Freizeit auf dem Sportplatz abhängen. Was ich auch immer positiv finde, die Jungs sollen ja bolzen und Abstand halten.

  • Die Felder werden auch gerne von Jungs genutzt, die in ihrer Freizeit auf dem Sportplatz abhängen. Was ich auch immer positiv finde, die Jungs sollen ja bolzen und Abstand halten.

    Uh, das ist bei uns zur Zeit absolut verboten. Man muss sofort nach dem Training die "Todeszone" verlassen. Was fürn Aufriss aber Hauptsache, die Grundschüler sitzen am Montag wieder in Klassenstärke in einem engen Zimmer...


    Freude: die Kinder nehmen auch hier das C-Training dankbar an. Sowohl der STP wie auch die Vereine bieten wieder Training... Es geht aufwärts

  • Uh, das ist bei uns zur Zeit absolut verboten. Man muss sofort nach dem Training die "Todeszone" verlassen. Was fürn Aufriss aber Hauptsache, die Grundschüler sitzen am Montag wieder in Klassenstärke in einem engen Zimmer...


    Freude: die Kinder nehmen auch hier das C-Training dankbar an. Sowohl der STP wie auch die Vereine bieten wieder Training... Es geht aufwärts

    Die Freizeit Kicker kommen nicht vom Training. Die kommen einfach so zum Sportplatz .

  • Wir haben jetzt unser erstes kleines Turnier und die ersten Testspiele hinter uns.

    Einige Kinder haben in den letzten Monaten einen gewaltigen Entwicklungssprung gemacht.

    Kinder, die vor dem Lockdown schüchtern und zweikampfscheu waren gehen jetzt in jeden Zweikampf.

    Plötzlich ist der Mut da mit einer Finte am Gegner vorbei zu gehen.

    Gleichzeitig haben diese Kinder aber ihre Ursprungsqualitäten (Die oft Kompensationsstrategien waren) beibehalten...

    Da geht einem das Herz auf wenn meine kleinsten Spieler eine 2 gegen 3 Unterzahl perfekt wegverteidigen...

    Ohne das wir das je als Thema hatten.

    Auch wenn manchmal schwer fällt...

    Aber man muss den Kindern nur genug Zeit geben...

  • Wir haben seit dem Beginn im Juli bis zu den Sommerferien 6 Leistungsvergleiche gespielt. Insgesamt bin ich sehr zufrieden und meine Erwartungen, nach der langen Pause ohne Wettkampfpraxis, wurden allemal übertroffen. Am ersten Samstag einen Gegner, der uns sonst auf Augenhöhe ist, ohne Probleme und mit einem tollen Spiel 7:2 besiegt. Beim Gegner hat man definitiv die lange Pause gemerkt. Am nächsten Tag bei den Jahrgangsälteren 2011ern ein richtig gutes Turnier abgeliefert. In den Zweikämpfen super dagegengehalten und spielerisch gezeigt was man kann. War super stolz auf die Jungs. Konditionell haben nur 2-3 abgebaut, der Rest was das angeht auf einem sehr gutem Level. Technisch haben sie sich sogar im Gegensatz zu vor Corona gesteigert. Was aber auch auf intensives Home Training beruht.


    Rückblickend auf den Monat bin ich sehr zufrieden was die Jungs nach der langen Pause geleistet haben. Jetzt hat man nach einem Monat wieder eine Sommerpause ?

  • Ich freue mich über die Entwicklung bei uns im Verein. Vor Jahren schaute man mich mit meinen kleinen Popup-Toren blöd an und heute gibt es fast kein Training in G- und F-Jugend ohne sie.

    Dazu kommt noch eine klasse Idee (nicht von mir ;-)): anstatt eines zweiten F-Jugend-Trainings wird ein Fußball-3-Bolz angeboten - FUNino mit Auf- und Abstieg. Kinder einfach spielen lassen!

  • Grund zur Freude gibt es gleich mehrfach:


    Freitag wieder Training in voller Stärke, Samstag gleich noch ein Spielnachmittag hinterher, ab sofort zwei Mannschaften E-Jugend (vorher eine F mit 25 Kindern...), kein Ausschluss von Kindern durch die neuen Formen beim Spielnachmittag. Jetzt bestimmt nicht mehr der Trainer wer spielt, sondern im Grund nur noch die Eltern durch die Freitzeitgestaltung / Wochenendplanung.

    Wer im KiFu nur auf Ergebnis spielen läßt, liebt das Spiel nicht. Und seine Spieler werden es auch nicht lieben können.


    KiFu bedeutet nicht Wissen weiter zu geben, sondern ein Feuer zu entfachen.

  • Heute endlich mal positive Nachrichten:


    Nachdem sich meine "alte" Kleinfeldliga-Mannschaft während der Coronapause aufgelöst hat,

    hat mein Bruder ein paar neue Leute organisiert und wir können ab September wieder starten!


    Gestern das erste mal zusammen gespielt, sind gegen unsere andere Hobbykicker-Runde angetreten.

    Die spielen seit Jahren zusammen und haben einige wirklich gute Ex-Vereinsspieler drinnen.

    Wir als frisch zusammengewürfelter Haufen, einige ohne Fußballschuhe (!) mussten dort natürlich verlieren.


    ABER:

    kein Jammern, kein gegenseitiges Anmaulen, faire Gratulation ggü Gegenspielern, Anfeuern und Freude am Fußball

    wurden gezeigt. Stimmt mich extrem positiv!


    Nachdem wir zur Pause 1:5 zurück lagen und das System etwas umgestellt haben, ist das Spiel noch 3:7 ausgegangen.

    So gesehen ein 2:2 in HZ 2 ;) Gegner hat noch voll gespielt, Chancenauswertung hat uns vor einer höheren Niederlage bewahrt

    und wir waren vorne ziemlich kaltschnäuzig :D


    Macht Lust auf mehr!

  • Nachdem ich vor 2 Wochen über die harte Gangart und vor allem den Trainer eines leistungsorientierten Gegners gemotzt habe, möchte ich heute auch mal die Freude darüber teilen, das es auch anders geht.


    Wir haben am Samstag ein Freundschaftsspiel gegen den örtlichen Leistungsverein gemacht.


    Trainer und Mannschaft kenne ich seit der F2 und bisher haben wir immer einen Kampf liefern können, aber auch immer letzlich klar verloren.


    Gestern waren wir mit unserer neuen Mannschaft von Beginn an überlegen und haben trotz gleichmäßig verteilter Spielzeit für alle Jungs klar gewonnen. Der gegnerische Trainer hat ab der Halbzeit seine Spieler immer wieder aufgefordert die "Frustfouls" zu unterlassen, er hat 2 Jungs runter genommen und klar ins Gebet genommen bevor er sie wieder eingewechselt hat.


    Nach dem Spiel waren seine Jungs sehr geknickt und er hat ihnen mitgeteilt, dass sie gegen einen besseren Gegner alles gegeben haben und stolz auf ihre Leistung sein sollten.


    Mir hat er fair und voller Lob für unsere Leistung gratuliert.

    So stelle ich mir das vor und es zeugt von einer gewissen Größe.

  • Mein erster Beitrag hier in dem Forum ist auch gleich ein erfreulicher.


    Trainiere seit 3 1/2 Jahren eine E bzw. mittlerweile D-Jugend. Damals aus der Not geboren, da der Trainer dieser Mannschaft (in der auch mein Sohn spielt) weder abwechslungsreiches Training anbot noch hat er den Kids durch Coaching geholfen sondern in den meisten Spielen nur negativ beeinflusst. Dies gipfelte dann darin, dass er vom Schiedsrichter vom Platz geschickt wurde, nachdem er auf den Platz gestürmt ist, nachdem sein Sohn einem Gegenspieler ins Gesicht geboxt hat und dafür die rote Karte erhalten hat.


    Auf einmal stand ich an der Seitenlinie und hab das Spiel noch zu Ende gebracht. Und von da an mit wachsender Begeisterung den Jungs geholfen und versucht sie besser zu machen. Letztes Jahr habe ich auch meine C-Lizenz erfolgreich absolviert und spiele mit dem Gedanken (sobald wieder möglich) noch die B-Lizenz zu machen.


    Aber das nur kurz zur Einordnen.


    Zu Beginn der Runde haben wir eine Kooperation mit dem Nachbarverein gestartet da wir beide zu wenig Kinder hatten.

    Wir hatten jetzt 3 Vorbereitungsspiele und konnten uns in jedem bisher steigern.

    Das erste Spiel gegen einen Kreisligisten (selbe Liga wie wir) endete 1:3 für den Gegner, wobei wir hier auch gut gespielt und kurz vor Schluss erst das 3. Gegentor kassiert haben. Im zweiten Spiel vergaben wir etliche 100% und trafen 2x die Latte.

    Am vergangenen Wochenende spielten wir gegen eine Mischung aus Landesliga- und Kreisliga Mannschaft und konnten einen 2:0 Sieg verbuchen.

    Hatte die Jungs angestachelt und gesagt, dass ich davon ausgehe das wir 3-4 Dinger kassieren werden und hoffe, dass sie den Kopf nicht hängen lassen und trotzdem weiter Gas geben.

    Das durfte ich mir dann nach dem Spiel natürlich anhören aber sowas nimmt man ja gerne in Kauf.


    Dazu ist es das erste Mal das wir in der Mannschaft niemanden haben der mal richtig außerhalb der Reihe tanzt o.ä. Das war die 3 Jahre zuvor noch anders.


    Kurzum. Aktuell macht es richtig Spaß und die Jungs geben Gas und entwickeln sich gefühlt wöchentlich weiter!

  • Kurz & knapp: Spielbetrieb in HH geht weiter.


    Bin aber gespannt wie das laufen wird: E-Jugend (jung) soll Spielnachmittage veranstalten, im 5 vs 5 plus max 2 Rotationsspieler sind ja schon 7 einer Mannschaft weg. Dann Funino Feld mit 3 plus einem Rotationsspieler, wären evtl 11. Könnte man zwei Mannschaften einladen, wenn denn alle Ihr Kontingent ausschöpfen. Das wird interessant.

    Wer im KiFu nur auf Ergebnis spielen läßt, liebt das Spiel nicht. Und seine Spieler werden es auch nicht lieben können.


    KiFu bedeutet nicht Wissen weiter zu geben, sondern ein Feuer zu entfachen.

  • Ich freue mich wie ein kleines Kind auf Weihnachten. Nach einem Vereinswechsel meinerseits im Winter, 2 Vorbereitungen (Winter und Sommer) und dem letzten Bewerbsspiel im Oktober 2019 ist es endlich wieder soweit....


    Übermorgen darf ich endlich (nach fast 10Monaten!!!) wieder bei einem Meisterschaftsspiel an der Linie stehen.

    I've missed more than 9000 shots in my career. I've lost almost 300 games. 26 times, I've been trusted to take the game winning shot and missed. I've failed over and over and over again in my life. And that is why I succeed. (Michael Jordan)

  • Mit meiner C1: Nach einigen guten Testspielen (gegen zugegeben schwache Gegner), einem spielfreien Wochenende und dem ersten Saisonspiel (15:1 Torschüsse, 70% Ballbesitz, 8 mal Aluminium getroffen und 1:1 gespielt - ist wirklich so passiert, ich habe es auf Video) ging es gestern im Pokal gegen die wohl beste Mannschaft bei uns im Kreis, Favorit auf die Kreismeisterschaft.


    Ich habe bereits seit Tagen Kontakt mit dem Trainer, wir reden über B-Lizenz, unsere Gegner in der Meisterschaft und unsere Mannschaften und schieben uns in schöner Regelmäßigkeit die Favoritenrolle in Pokal und Meisterschaft zu.


    In den ersten Minuten waren wir etwas überfordert, weil wir seit Corona wirklich nur gegen spielschwache Gegner gespielt haben und plötzlich eine Mannschaft da war, die den Ball laufen lassen konnte und auch ganz ordentlich gepresst hat. Folgerichtig haben wir das 0:1 kassiert. Dann 1:1 gemacht, 1:2 kassiert und nach der Pause das 2:2 geschossen. Dann waren wir am Drücker, haben die Chancen einfach nicht verwertet und man kennt es ja: Dann fängt man sich ein krummes Ding. Freistoßflanke segelt in den 16er, an allen vorbei ins Tor.

    Dann waren noch 3 Minuten (+ Nachspielzeit) zu spielen, wir machen Druck, aber der Schiedsrichter pfeift zu früh ab... Nach Rücksprache zeigt er mir seine Armbanduhr: Eine analoge Kinderuhr OHNE Sekundenzeiger. Ein 50-Jähriger Mann. Selbst der gegnerische Trainer ist zum Schiedsrichter gekommen und hat ihn gefragt, was das für eine Aktion war. War echt kurios, er wollte seinen Fehler aber nicht einsehen und das Spiel war zu Ende. Für 2-3 lange Bälle in den 16er hätte es sicher noch gereicht und wir hatten die Lufthoheit.


    Unterm Strich war es aber ein richtig geiles Spiel von beiden Mannschaften und wir Trainer sind uns einig: der Glücklichere hat gewonnen. Hätten wir gewonnen, würden wir sicherlich zum gleichen Schluss kommen. In solchen Spielen kann man mit Niederlagen leben, wenn man alles gegeben hat und einen tollen Kampf abliefert. Ich gönne es dem Gegner von gestern mehr als allen anderen!


    In der Saison werden wir uns dann noch zweimal wiedersehen, das wird klasse!

    Wer gut zielt, macht viele Tore - Wer gut spielt, hat viel Spaß - Wer beides macht, hat Erfolg

  • Es sei denn dein Team wird aufgelöst und der B1, C2 zugeschlagen oder du hast deine Spieler an besagten Spieltagen nicht zur Verfügung, da sie aushelfen müssen...


    Ich drück dir die Daumen

    ^^^^


    Also die Niederlage ist sicher ein Argument zum Aushelfen, da wir jetzt keine Doppelbelastung mehr haben.

    Wer gut zielt, macht viele Tore - Wer gut spielt, hat viel Spaß - Wer beides macht, hat Erfolg