Beiträge von 18Ovan93

Du bist noch kein Trainertalker? Registriere dich kostenlos und nehme an unserer Community teil!

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    In dem Video von Manu Thiele sind einige Gründe super aufgeführt und erläutert.

    Ich gebe meinen Spielern vor einem Spiel immer mit, dass sie sich gegenseitig coachen bzw ihren Mitspieler unterstützen sollen.

    Ich frage in die Runde: "Was können wir tun/sagen um unseren Mitspielern zu helfen in verschiedenen Situationen oder auch um dem gesamten Team zu helfen"

    Antworten sind dann meistens:

    - öffnen (eigener Ballbesitz) oder schließen (Gegner hat Ball)

    - Hintermann

    - Hinten

    - Schick/Geh

    - Klatsch/Dreh

    - Seitenwechsel


    Von den eher stillen Spielern hört man sehr wenig, auch wenn ich sie dazu auffordere mitzumachen.

    Die "lauteren" und die, die ein hohes Spielverständniss" haben, nutzen regelmäßig die Kommandos.

    Die Umsetzung klappt ab und zu, aber nicht sehr oft. Ich ermutige sie weiter zu machen und erkläre dann warum es in dieser Situation unpassend war oder wann es eben sinnvoll ist. Ich trainiere eine U9 Jg2012

    für D-Jugend, könnte ich mir vorstellen mit den Kommandos da sie auch ein gewisse Spielerfahrung über 4-5 Jahre haben. Probier es aus mit den Kommandos und dem gegenseitigen Coaching im Trainingslager. Bin sehr gespannt auf deine Rückmeldung.

    Welche Kommandos bei allen funktionieren:

    - Ordnung/Tanne (Aufstellung im 2-1-2-1)

    - Geschlossen (kompakt stehen)

    - Offen (Breit stehen und offene Spielstellung)


    Was bei einigen klappt:

    - Doppel

    - Hintermann

    - Druck


    Was bei wenigen klappt:

    - Klatsch/Dreh

    - Geh

    - Schick

    - Verlagern



    Die letzteren Kommandos werden auch nur von meinen stärksten 3/4 verwendet, die für ihr Alter aber auch schon sehr weit sind. Haben wir aber auch noch nicht explizit im Training durchgenommen.

    Bin momentan auf der Suche nach einem goldenen Mittelweg.

    Hallo Zusammen,

    Ich möchte mit meinen Jungs (U9) im Trainingslager Anfang September Kommandos trainieren bzw einführen.


    Anbei liste ich euch mal auf, was ich mir da überlegt habe ?:


    - Ordnung

    Wir nehmen unsere Grundordnung auf dem Feld ein


    - Eng

    Wir halten enge Abstände zu unseren Mitspielern neben und vor uns und nehmen dadurch dem Gegner Spielraum


    - Offen

    Wir orientieren uns nach vorne und nach außen und vergrößern so unseren Spielraum. Wir stehen in offener Stellung Richtung Spiel und suchen nach freien Räumen


    -Verlagern

    Wenn wir auf einer Seite nicht weiter nach vorne spielen können bzw es zu riskant ist, müssen wir die Seite wechseln und das Spiel verlagern.


    Hintermann??

    Doppel?? (Doppelpass)


    Ich will nicht alle direkt einführen sondern nach und nach und alle im Rahmen von Funino.


    Z.B. Verlagern:


    Kurze Erklärung und die Jungs fragen wann macht es Sinn zu verlagern und wann macht es keinen Sinn das Spiel zu verlagern. Dann freies Spiel mit Unterbrechungen in bestimmten Situationen und nachfragen: Welches Kommando wäre hier anwendbar? Macht es jetzt Sinn die Seite zu wechseln oder nicht?


    Mein Ziel ist es, dass die Jungs wissen wann es Sinn macht und sich bei Möglichkeit auch selber die Kommandos zu geben. Was wahrscheinlich nur bei denen mit mehr Spielverständniss klappt.

    Wie und was trainiert ihr solche Themen?

    Ich wäre über eure Meinungen und Vorschläge dankbar?

    Gruß Ovan

    Wir haben seit dem Beginn im Juli bis zu den Sommerferien 6 Leistungsvergleiche gespielt. Insgesamt bin ich sehr zufrieden und meine Erwartungen, nach der langen Pause ohne Wettkampfpraxis, wurden allemal übertroffen. Am ersten Samstag einen Gegner, der uns sonst auf Augenhöhe ist, ohne Probleme und mit einem tollen Spiel 7:2 besiegt. Beim Gegner hat man definitiv die lange Pause gemerkt. Am nächsten Tag bei den Jahrgangsälteren 2011ern ein richtig gutes Turnier abgeliefert. In den Zweikämpfen super dagegengehalten und spielerisch gezeigt was man kann. War super stolz auf die Jungs. Konditionell haben nur 2-3 abgebaut, der Rest was das angeht auf einem sehr gutem Level. Technisch haben sie sich sogar im Gegensatz zu vor Corona gesteigert. Was aber auch auf intensives Home Training beruht.


    Rückblickend auf den Monat bin ich sehr zufrieden was die Jungs nach der langen Pause geleistet haben. Jetzt hat man nach einem Monat wieder eine Sommerpause ?

    Engst Du Deine U9 Kinder in ein taktisches Korsett (wo sie nur noch das ausführen, was Du Dir dabei gedacht hast) ein, werden sie sich weit weniger entwickeln, als sie es könnten, wenn Du das nicht tust. Und wenn Du schon eine talentierte Truppe hast, wäre es aus meiner Sicht traurig, sie in der Entwicklung bewusst zu bremsen.


    Ich sehe da nichts als Kritik, mir geht es darum andere Meinungen zu hören und daraus evtl was zu lernen;)

    Ich will meine Jungs taktisch in keinster Weise beschränken bzw gebe auch im Spiel nichts vor.

    Wir spielen sehr viel Funino im Training und ich steuere im Spiel meine Spieler in keinster Weise.

    Sie sollen lernen eigene Entscheidungen zu treffen und so möglichst viele Spielsituationen lösen. Bei Fehlern daraus lernen bzw am besten schon wissen was denn die bessere Lösung gewesen wäre.


    Vielleicht habe ich mich oben etwas falsch ausgedrückt, auch beim Aufbauspiel will ich ihnen taktisch nicht mit auf den Weg geben, dass z.B. Ben auf Noel passen soll, Noel auf Fabi und Fabi dann zu Paul.

    Sondern meine Überlegung war: Den Jungs klar machen, wenn alle zugestellt sind, dass wir mit dem TS und den beiden Verteidigern 3vs2 in Überzahl sind. Das müssen sie dann lösen und die erste Reihe er Angreifer durchbrechen.

    Ich will nichts vorgeben was sie machen müssen, sondern es geht darum Möglichkeit aufzuzeigen, wie man das am besten löst

    Zwecks der Formation, ich bevorzuge auch ein 3-3, da die Jungs es hier einfacher haben sich zu ordnen, da es eben nur zwei Reihen und keine vier sind. Das 2-1-2-1 mit doppelter Raute ist vom Verein aus vorgegeben und das finde ich für den Spielaufbau etwas geschickter, da der zentral hinten weiter vorne ist und Platz für den TS macht.


    Das mit den freien Räumen gebe ich meinen Jungs mit. Das klappt bei den etwas weiteren schon ganz gut, nur da hängts am TS, der da oft zu spät schaltet.

    Ist es da nicht effektiver den TS andribbeln zu lassen und die Überzahl Situation zu lösen? Nur wenn der Gegner eben aktiv am Mitspieler "klebt" und der direkte Pass schwierig ist.

    Hallo Zusammen,

    bin seit langem aktiver Leser und werde mich jetzt selber mal zu Wort melden. ;)

    Ich bin 20 Jahre alt und Trainer einer spielstärkeren U9 (Jg 2012).

    Wir spielen bevorzugt im 6+1, des Öfteren aber auch noch im 4+1 System.

    Jetzt zu meiner Frage:

    Die letzten Wochen ist mir aufgefallen, dass wir uns schwer tun das Spiel von hinten sauber aufzubauen, wenn uns der Gegner vorne zustellt und direkt mehr Druck ausübt.

    Klar durch einen Abschlag ist das problemlos gelöst, aber Abschläge möchte ich so selten wie möglich haben und stattdessen den Ball von hinten ins Spiel bringen.

    Was gebe ich meinen Jungs da taktisch mit auf den Weg bzw trainiere im Training (Übungs-Spielformen und Kommandos)? Sodass die Jungs es schaffen den Ball rauszuspielen, auch wenn der Gegner aktiv die Mitspieler zustellt.

    Meine Überlegung in der Hinsicht waren:

    Im 4+1 spielen wir den Drachen (1-2-1) und bei Ballbesitz Torspieler soll sich der zentral Hinten nach vorne orientieren, sodass die Jungs im 2-1-1 (Turm) stehen, dadurch entsteht mit dem TS eine Raute und er hat Platz zum andribbeln.

    Im 6+1 spielen wir 2-1-2-1, quasi ein offensiveres 3-3, hier hat man mit dem TS zusammen auch zwei Rauten auf dem Feld.

    Wenn alle Spieler zugestellt sind würde ich eine große Raute (Drache) fordern und meinen TS andribbeln lassen. Dann entsteht ja eine 3vs2 Situation (TS+beide AV´s gegen die beiden Angreifer). Diese gilt es zu lösen und einer der AV´s kann dann in den freien Raum dribbeln.

    Was haltet ihr davon bzw wie macht ihr das so? Würde mich über Vorschläge (Übungen fürs Training und Kommandos) und Meinungen freuen.

    Gruß Ovan


    P.S. Finde dieses Forum ist eine super Sache!:thumbup: