Minikicker - Leibchen schmackhaft machen...

  • Hallo,


    ich habe heute meine neuen Minikicker übernommen.

    Und bin dann gleich mal über ein für mich neues Problem gestolpert: Die Kinder mögen die Leibchen nicht. Über die Hälfte wollte gar keins annehmen und die restlichen haben ihres im Verlauf des Abschlussspiels wieder ausgezogen und zurück gegeben.


    Hat jemand mit dieser Fragestellung schon Erfahrungen gesammelt und hat ne gute Idee, den Kinder die Dinger schmackhaft zu machen?

  • Da ich die Spielstunde unter das Motto Zoo gestellt hatte, hab ich das nicht explizit eingebunden. Wie gesagt: dieses "Problem" hatte ich bisher noch nicht. Ich wollte eigentlich auch alle Kinder mit einem Leibchen ausstatten (vier Farben) aber die Kinder haben einfach nur mit dem Kopf geschüttelt oder klar gesagt: will ich nicht.


    Irgendwas erzwingen finde ich nicht den richtigen Weg. Wir lernen uns ja erst kennen und ich möchte Vertrauen zu den Kindern aufbauen.

  • Da ich die Spielstunde unter das Motto Zoo gestellt hatte, hab ich das nicht explizit eingebunden. Wie gesagt: dieses "Problem" hatte ich bisher noch nicht. Ich wollte eigentlich auch alle Kinder mit einem Leibchen ausstatten (vier Farben) aber die Kinder haben einfach nur mit dem Kopf geschüttelt oder klar gesagt: will ich nicht.


    Irgendwas erzwingen finde ich nicht den richtigen Weg. Wir lernen uns ja erst kennen und ich möchte Vertrauen zu den Kindern aufbauen.

    Bei Zoo das nächste Mal den Farben ein Tier zuordnen? Gelb sind die Tiger, Rot sind die Elefanten usw.

  • auch kleine Kinder wollen den Sinn einer Handlung verstehen.

    Sie müssen den Vorteil für sich erkennen.

    Also wie leviedelstein rät: "welche Farbe haben denn Tiger? Antwort gelb! u.s.w.

    "damit ihr die Tiere besser unterscheiden könnt machen wir alle Löwenkinder gelb..."


    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die du siehst, eine die ich sehe und eine die wir beide nicht sehen.

  • ich habe schon mal Waschmittel geschenkt bekommen - allerdings von weibl. Jugendlichen. 😀

    ^^^^^^

    Das ist schon alles ok gewesen... Kleinste Größe, vier Farben, sauber...

    Ich werde mir für die nächsten Woche entsprechende Rahmengeshichten ausdenken und immer was mit Leibchen einbauen, um die Kinder überhaupt mal an die Dinger heranzuführen. Leibchenfangen, Leibchenwerfen, Staffelläufe mit Leibchen als Staffelstab, so was... Mal sehen.


    Ich glaube, einige fühlten sich schon mit dem Anziehen überfordert. Die sind aber auch noch klein =)=)=)

  • ähm,... wenn du sagst, die leibchen werden angezogen, werden sie angezogen und bleiben auch an. Punkt.ende der Diskussion.

    Wer sich sträubt, kann auch gerne zusehen.

    Egal wie alt sie sind. Es gibt dinge, über die braucht man nicht zu diskutieren.

    Wehret den Anfängen. Was kommt als nächstes? Die farbe passt nicht? Der aufdruck passt nicht?

    Ne. Da einen Hokuspokus mit "heranführen " braucht es mM. Echt nicht.....


    "Die kinder sollen/wollen den Sinn verstehen? Ok! "Teammarkierung". Damit jeder weiß zu wem er gehört. Fertig.





    Eine kleine Alternative bei dem Wetter wäre,ein team oben ohne zu spielen zu lassen ;-).

    Versuche im jeden Training 1 Spieler gezielt besser zu machen und du hast in einem Jahr/einer saison, VIEL geschafft!

  • Ich hatte das Thema auch Anfangs bei den 4-5 Jährigen. Habe diesen dann erklärt das es wichtig ist um sich zu erkennen und das die Kinder nicht selbst entscheiden können wer eins anzieht, da es ansonsten ungleiche Manschaften sind und ihnen kein Spaß macht.


    Das Leibchen habe ich auch stets als weiteres "Fußballtrikot" bezeichnet, wie es die Bundesligaspieler auch vor dem Spiel anhaben :)


    Es hat dazu geführt das es dann akzeptiert wurde, die Kids waren aber nicht begeistert. :)