Beiträge von SoccerFun

    Das Problem was ich gerade bei den jüngeren sehe, ist dass so ja kein Abschlusspiel oder "richtiges Spiel" möglich ist.

    Sicher besser als nichts aber ihc hab keine idee wie man das am besten Kompensiert

    Ja das ist gleich das nächste Problem. Aber umgekehrt frage ich mich wie lange das noch gut geht oder wie groß der Schaden wird wenn die kinder sich die nächsten 12-18 Monate sozial distanzieren.

    Auf Dauer wird das nicht gesund sein :-/

    Ehrlich gesagt Frage ich mich wann wir überhaupt mal wieder trainieren dürfen.

    Der Schaden durch die dauerhafte soziale Isolation der Kinder sehe ich als sehr Problematisch an.


    Beim Thema Schule bewegt sich alles was ich bis jetzt gehört habe auch darauf hin dass man Abstand halten soll.

    Es ist wohl auch bei manchen Schulen im Gespräch Schulhöfe in Quadrate einzuteilen in denen sich die Kinder aufhalten sollen damit sie keinen Kontakt haben und man sie so im Blick haben kann um das sicher zu stellen.


    All das klingt für mich danach dass nichtmal das Training vor Ende dieses Jahres starten wird. Wobei ich mich da wirklich sehr sehr gerne irren würde.

    Würde ich auch nie machen. Gerade bei den Kleinen gibt es jedes Mal kurz Tränen. Sei es aus Frust oder weil sich jemand weh getan hat.

    Dann kann man doch nicht sagen: bleib 2 m weg!


    Sport mit Maske stelle ich mir grauenhaft vor...

    Ja gerade bei den kleinen klappt das generell nicht. auch nicht in der Kiga oder Grundschule. Mal ganz abgesehen davon dass die doch einen Knacks bekommen. Da sind ja für ihre Entwicklung notwendige Verhaltensweisen die man nun überlegt zu unterbinden.

    Man sollte ich auch klar machen,dass das Distancing "nur" Zeit verschafft, es wird aber nicht das Virus erldigen noch zu einem Heil- oder Impf-mittel beitragen.


    ich hab mir ein privat eigenes Portal programmiert ;) Ja da kommt der Entwickler in mir durch ;)

    Mich hat es genervt das ich bei den apps nur aus deren Übungen wählen aber nicht meine eigenen einfügen konnte

    Somit war die ganze Trainingshistorie bedeutungslos. Außerdem konnte ich nicht sehen "wieviel Übungen hat spieler X zum Thema Ballmitnahme" gemacht.


    Dadrin habe ich alle Übungen (ca 500 Inzwischen) mit Schlagworten versehen (1v1, Partnerübung,Tummelspiel, Koordinationsfähigkeit......) . Außerdem hab ich versucht Übungen untereinander zu verlinken, so dass ich sinnvolle vorbereitende oder aufbauende Übungen sehe.


    wenn ich z.bsp. bei Youtube was finde oder eine Idee habe werfe ich es da rein.


    Ausserdem kann ich über einen Trainingsplaner und die Teilnehmerliste, die ich am handy vorort pflege, sehen welcher Spieler was wie oft Trainiert hat.


    Hab schon überlegt es mehreren zur Verfügung zu stellen müsste aber ein paar Sachen noch aufräumen bevor ich das kann.


    Wenn Jemand Interesse hat sagt Bescheid. Dann schau ich mal was ich genau tun müsste. Das ganze ist wie gesagt privat, keine Kosten aber auch keine Garantie ob immer alles geht :)


    Hier paar Screenshots



    Einige Youtube Übungen



    Login / Dashboard



    Anwesenheitsliste Handy



    Bei uns sind die Schulen zu . Solange werde ich voraussichtlich auf das Training aussetzen. Sonst bringt die Schulpause ja auch nix um die Ansteckungen zu vermindern.


    Die ganze Situation wird sicher länger als die 4 Wochen gehen. Die Frage ist aber ab wann man wieder öffentliches Leben hat. Schwer einzuschätzen.


    Frage ist was man mit privaten Bolzen macht., Weil 24 Std kann man die Kids nicht einsperren. Ggf. einfach in kleingruppen, zu dritt,viert oder so im hof.

    luibo

    Sind die Pods auch für draußen am Tag Hell genug?

    Von wo hattest du sie bestellt ? um die 500€ ?

    Generell würde ich Eltern und Kindern ermutigen sich mehr zu bewegen.
    Oft sieht man auch wie die Stützmuskulatur gar nicht da ist.

    Also Spielt in den Pausen Fangen, geht mir euren Eltern in den Hochseilgarten, Kletterhalle,...


    So viel und abwechslungsreich wie möglich aktiv bewegen.


    Ansonsten mache ich auch gern Kräftigungsspiele im Training. RaubenREnnen, Krabbenfußball, Gefängnis ausbruch.,..

    Am Wochenende war Staffelsitzung.


    In der kommenden Rückrunde wird bei den F-Junioren Spieltagen statt zwei 4+1 Felder jetzt ein 4+1 und ein Funinho Feld aufgebaut. Die Mannschaften sollen dann jeweils zwei Spiele auf jedem Feld bestreiten.

    Wow ein toller Schritt in die rcihtige Richtung In welchem Verband ? Und das jetzt schon ab März? st_84

    In der F2 machen wir das auch gern mal im Sommer wenn nach dem Training alle noch bolzen wollen.
    Trainingstechnisch bringt es nicht viel aber die Motivation und das gute Gefühl mit dem die Kids dann gehen unbezahlbar :)

    Einer fühlt sich für einen Tag super und viele andere viel länger schlecht.

    Da hast du recht es gibt aber sogar noch eine zusätzliche in meinen Augen noch viel schlimmere Auswirkung.

    Sowohl Eltern als auch das Kind sind dann sehr schnell auf den "ich-werde-Profi-Trpp" Da nimmt sehr schnell der Druck zu und wenn das Kind das nächste mal nicht MVP ist bricht Selbstvertrauen und Lust am Training weg. Zu frühe Lorbeeren enden so oft in einer Sackgasse.

    Ein Artikel dazu der mir in Erinnerung blieb: https://www.fupa.net/berichte/…ichten-eines-2590127.html


    Vorallem bringt es ja auch den Kindern nichts. Die sind doch so schon glücklich wenn wie "gut gespielt" haben.
    Habe es auch schon bei Volksläufe in dem Alter erlebt. Nach dem lauf waren alle glücklich und zufrieden. Dann musste man unbedingt eine Siegerehrung machen und ein drittel der Kinder war danach am Heulen

    Für mich klingt's nach negativen Spirale.


    Wie kommt man raus ? Echtes Loben , Mutmachen, Spaß dran haben ihn spielen zu sehen.

    Das Team in dem mein 7 Jähriger Sohn ist wird von mir trainiert. In der Gruppe gehört er zu den 3 stärksten. Trotzdem hat er, wie das eben bei Kindern so ist, Tage da geht gar nix.


    Trotzdem hab ich Spaß daran ihn spielen zu sehen. An den Tagen sucht er auch oft gerne für sich "Ausreden" "Das Tor stand nicht gerade, der rasen ist holprig, ....."

    Dann lobe ich einfach ehrlich das es doch toll ist, dass er gerne Fußball spielt statt vor einer Playstation zu sitzen.

    Das es mich freut zu sehen wie er mit seinen Freunden bolzt, ganz egal ob starker oder nicht so stark Tag.

    Es ist wichtig , sich die Ziele wirklich bewusst zu machen.


    Wenn Kinder gut sind vergisst man das leicht. Dann verändert sich die Situation und was vorher mit Leichtigkeit gelang wird zum Krampf und man dreht sich da schnell weiter.


    Deswegen Druck Raus und vielleicht einfach mal Just for fun in einem Hof, im Urlaub am Strand oder ähnliches mit dem Sohn bolzen und auch mal Unsinn machen, ganz ohne korrigieren :)

    Also Übung ist ein Teil in deinem Training.

    Mehrere Übungen ergeben ein Training


    Ob ein 1 gegen 1 passt ist die Frage ob du die Vorgabe hast ob du eine Spiel oder eine Übungsform die überlegen sollst.

    Übungsform ist ohne gegnerdruck etwas üben.

    Spielform ist mit Gegnerdruck bei der man etwas in einem Spiel (z.bsp. 1v1) lernt.

    Ein 1v1 wäre somit eine Spielform.


    Die frage ist ob für den Prüfer Torschussübung eine Übungsform impliziert und somit kein Gegnerdruck.,


    Für welche Altersgruppe sollst du die Übung planen?



    PS: Aus meiner Erfahrung kann man die Prüfer auch offen Fragen was die Anforderung der Aufgabe ist und wie man sie zu verstehen hat.