Frustabbau-Thread

  • Das finde ich aber auch einen sehr wichtigen Beitrag für die Entwicklung von solchen Spielern. Einen Jahrgang hoch gehts schnell. Zum Führungsspieler wirst du deshalb dort noch lange nicht auch wenn du dort vorne mitmischst. Da biste halt auch der Kleine... Im STP dann wieder mit gleichaltrigen zu spielen ist in meinen Augen eine gute Ergänzung.


    So einen habe ich auch bei mir. Er spielt einen Jahrgang höher und ist auch hier seit Beginn der Saison Führungsspieler. Zusätzlich trainiert/spielt er im benachbarten NLZ in seinem Jahrgang. Da er dort aber unterfordert war, wurde er nun auch einen Jahrgang höher gezogen und hat es jetzt richtig schwer. Er spielt dort ganz anders als bei mir oder in seinem Jahrgang. Nicht unbedingt ängstlich, aber er traut sich viel seltener ins Dribbling, spielt viel mehr ab (meist Sicherheitspässe) und ist viel gehemmter als sonst. Was er aber dort gelernt hat, ist die Ballbehauptung und den defensiven Zweikampf...

  • So einen habe ich auch bei mir. Er spielt einen Jahrgang höher und ist auch hier seit Beginn der Saison Führungsspieler. Zusätzlich trainiert/spielt er im benachbarten NLZ in seinem Jahrgang. Da er dort aber unterfordert war, wurde er nun auch einen Jahrgang höher gezogen und hat es jetzt richtig schwer.

    Er spielt und trainiert im NLZ UND im Verein?!?

    Kannst Du mal erklären, welche Altersklasse und wie das geregelt ist?!? Kann ich mir im Moment echt schwer vorstellen:/

    Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (J.P.Satre)

  • Hallenturnier - 4 Spiele a 10 min. innerhalb von 4 Stunden - das kann ich als Elternteil nicht unterstützen und sollte verboten werden (es wurden 2 Turniere (D1 und D2) gleichzeitig gespielt).

    Ja da werde ich auch nicht mehr teilnehmen. Ganz schlimm sowas... Aber es gibt halt schön viel Geld durch 30 Euro Teilnahme Gebühr. Geboten wird aber nichts!

  • Wir haben am Wochenende ein Turnier abgesagt, nach dem der Turnierplan verteilt wurde. wir hätten 4 Spiele a 9 Minuten innerhalb von 5,25 Stunden gehabt...

    Bei 9 Spielern, die wir immer mitnehmen, kämen wir dann auf eine Spielzeit von ca. 20 Minuten in 5,25 Stunden...


    Der Veranstalter war nicht begeistert das wir abgesagt haben, aber so was geht gar nicht.


    Wir haben dann lieber ein Zusatztraining angeboten (bei geilstem Wetter am Samstag) und die Jungs haben sich 1,5 Stunden bewegt...

  • Ist in einem anderen Thread (oder sogar hier) schonmal diskutiert worden - geht gar nicht!!


    Meine Favoritenmodi:

    5er Gruppe - jeder gegen jeden: Jedes Team hat 4 Spiele bei insgesamt 10 Spielen

    Zwei 4er Gruppen und dann Platzierungsspiele: Jedes Team hat 4 Spiele bei insgesamt 12 Spielen


    Für die kleinen (G- und F2-Jugend) glaube ich sogar, dass 4er Turniere am sinnvollsten sind. Länger als eine Stunde ist für die kleinen auch hart.


    Ich habe kein Verständnis für Veranstalter, die die Einnahmen (generiert durch Turnierlänge) über das Wohlergehen der Kinder stellen.

    Wer gut zielt, macht viele Tore - Wer gut spielt, hat viel Spaß - Wer beides macht, hat Erfolg

  • Bin ich absolut bei euch.


    Grundsätzlich finde ich die 5er Turniere auch am Besten...nur dann müssen auch alle kommen...

    Wir hatten es jetzt, dass drei Turniere mit nur drei Teams stattfanden, weil

    a) entweder ohne Vorabinfo gar nicht gekommen wurde

    b) am Morgen abgesagt wurde

    c) Am Abend des Vortages abgesagt wurde


    Daher finde ich die Variante mit acht Teams in zwei Vierergruppen mittlerweile auch ok, auch wenn es länger dauert.

    Selbst wenn dann ein oder zwei Teams nicht kommen, habe ich immer noch ein ordentliches Turnier.

    Und mit den ganzen vorgefertigten Turnierbögen auf dem Rechner kann ich schnell umbauen.


    Hatten wir jetzt gerade.


    Statt acht Teams in zwei Vierergruppen bei einer Spielzeit von 10 o. 12 Minuten sieben Teams im Modus "Jeder gegen Jeden" bei 8 Minuten.

  • Wie soll man sich da vorher informieren?


    9 Minuten Spielzeit sind schon frech... vier Spiele in über fünf Stunden auch


    Eigentlich sind bei uns in Hessen 10 Minuten sogar Minimalspielzeit. Wird manchmal trotzdem missachtet.

    Bevor ich mich für ein Turnier anmelde, bei dem die Spielzeiten nicht aus der Einladung ersichtlich sind, fragt man einfach den Veranstalter

  • Bevor ich mich für ein Turnier anmelde, bei dem die Spielzeiten nicht aus der Einladung ersichtlich sind, fragt man einfach den Veranstalter

    Hi!

    In der Ausschreibung war ein Ablauf von 9 bis 13 Uhr und "ihr bekommt viel Spielzeit" angegeben....


    Ok, es war keine konkrete Spielzeit angegeben. Hätte man nachfragen können. Ich bezweifel aber, dass das bei vielen vorher schon feststeht, sondern es wird geschaut, wieviele kommen und dann wird der Plan gemacht.


    Wir haben 2,5 Wochen vorher abgesagt und es wurde Ersatz gefunden. Also in sofern keine "Schaden" für den Veranstalter ausser Zeit für die Nachnominierung von 2 Mannschaften (die auf der Warteliste standen).

  • Der Verein, bei dem ich tätig bin, richtet(e) jährlich ein großes Turnier aus, welches auch von einigen Bundesligisten besucht wurde. Als Ausrichter waren wir dann natürlich auch gesetzt.


    Auch wenn es eine an sich top organisierte Veranstaltung war und für die Jungs, abgesehen von den Ergebnissen, sicherlich auch ein Erlebnis, nervte mich immer ein Punkt: Mit 6 1/2 Stunden und "nur" 6 Spielen (okay, wer das Endspiel oder kleines Finale erreichte, hatte sogar 7 Spiele) ging es mir persönlich einfach zu lang.

  • Bei den gängigen Hallenturnieren ist es doch leider so, dass entweder in 5er oder in 4er Gruppen gespielt wird. Danach noch Platzierungsspiele, ggf. noch zwei Halbfinale vorher.

    Wir hatten diesen Winter ein Turnier in der Soccerhalle. Da war wenig Leerlauf vorhanden, da zeitgleich auf zwei Plätzen gespielt wurde.

    Es wurde zwar nur 7 Minuten pro Match gespielt, aber wir hatten mit dem Platzierungsspiel jedoch 5 Spiele und so ein Spiel ist wesentlich intensiver für die Kinder wie in der normalen Halle. Der Ball ist nie im Aus (außer bei Tor, dann gibt es natürlich Anstoß) und somit ist immer Action. Die ganze Veranstaltung hat knapp 3,5 Stunden gedauert (vom Umziehen bis zur Siegerehrung).

    Die normalen Hallenturniere ziehen sich halt dann doch leider immer zwischen 4 - 5 Stunden.

  • Mein heutiger Frustpunkt: HamburgerFV.


    Wir haben zwei Mannschaften gemeldet. Beide sollten im neuen 5er Feld spielen und wurden auch so gemeldet.

    Die neu gemeldete wurde dort auch einsortiert, die bisherige (also meine Jungs) wurde im 7er Feld einsortiert. :/

    Trotz rechtzeitiger Nachfrage / bitte um Änderung ist es dabei geblieben.


    So ein Mist:thumbdown:

    Wer im KiFu nur auf Ergebnis spielen läßt, liebt das Spiel nicht. Und seine Spieler werden es auch nicht lieben können.


    KiFu bedeutet nicht Wissen weiter zu geben, sondern ein Feuer zu entfachen.

  • Also in meinem Kreis ist es so, dass beispielsweise in der D-Jugend keine zwei 7er-Teams und ab der C-Jugend keine zwei 9er-Teams pro Verein gemeldet werden können. Es muss bei einer zweiten Mannschaft, die kleiner ist, immer eine erste geben, die groß ist.


    Das hat den Grund, dass dort gesagt wird: Statt zwei dezimierten Teams kann man auch ein großes Team melden. Der Grund ist für mich nachvollziehbar, denn als C-Jugend möchte ich möglichst oft 11gg11 spielen und nicht jede zweite Woche im 9gg9 spielen. Außerdem scheinen ja genügend Spieler da zu sein, um eine "normale" Mannschaft zu stellen.


    Sicherlich ist die Kehrseite, dass man bei kleinen Kadern die besseren in einer höheren Staffel melden kann und die schwächeren in einer unteren. Bei nur einer Mannschaft ist die eine Hälfte über- die andere unterfordert.


    Gleiches gilt ja bei JSGs: Wir dürfen keine dritte Mannschaft in den Jahrgängen melden, da dann zurecht hinterfragt werden muss, ob eine JSG überhaupt notwendig ist, wenn so viele Spieler da sind.

    Wer gut zielt, macht viele Tore - Wer gut spielt, hat viel Spaß - Wer beides macht, hat Erfolg

  • Ok, das klingt nach einem vernünftigen Erklärungsansatz.

    Hatte noch nicht die Bestimmungen des HFV diesbezüglich durchgeackert.

    Wer im KiFu nur auf Ergebnis spielen läßt, liebt das Spiel nicht. Und seine Spieler werden es auch nicht lieben können.


    KiFu bedeutet nicht Wissen weiter zu geben, sondern ein Feuer zu entfachen.