Beiträge von SVM_MK

    Wir haben pro Spiel 3 Ordner (mit Leibchen): Zuschauereingang, Spielereingang und ein "mobiler" Ordner.

    Die Mannschaft, die spielt, muß die Ordner stellen (z.B. Eltern).


    Das funktioniert bis dato recht gut. Es müssten halt die Eltern ran...

    Bei Spielen werden bei uns die "alten" Spileberchetigungsbögen ausgefüllt mit Namen der Spieler und Name + Telefonnummer des/der Trainers und der Heimmannschaft übergeben. Zusätzlich gibt jeder Zuschauer ein Kontaktformular ab.


    Sind im Raum Stuttgart


    Ich würde diese Liste nicht mit Tel-Nummern füllen wollen.

    Dass die Spiele abgesagt werden, das muss man akzeptieren.


    Wer lässt denn von euch das Training bereits bis zu einem vorläufigen Stichtag ruhen?

    Da wir eine Corona-Erkrankung bei einer Betreuuerin unserer D2 haben, haben wir im Jugendfußball mind. 14 Tage den Trainings- und Spielbetrieb eingestellt.

    Aktuell dazu kam noch heute Nachmittag die Anweisung vom WFV, den Spielbetrieb bis zum 31.03. auszusetzen.

    Dann herzlich willkommen!!!


    Und ich muß dir gleich widersprechen... ;-)


    Wenn ich sehe wie oft sich (auch Profis) den Ball auf den stärkeren Fuß legen müssen (oder warum auch immer) und dann die Torchance weg ist...

    Dann müsste man eigentlich nur den schwachen Fuß trainieren ;-)

    Bin bei vielem bei dir, aber hier bin ich mir nicht sicher, bzw könnte mir einen anderen Hintergrund vorstellen.


    Ich glaube eher, dass es halt bewegungstalentiertere Kinder gibt, und weniger talentiertere.


    Die einen haben es sofort/intuitiv raus und können es dann auch sofort umsetzen (auch ohne Verein und Training),

    bei den anderen hilft auch viel isolierte Übung+Spielformen nix oder es geht nur sehr langsam voran...


    Nix für ungut, weitermachen! :-)

    Bei ihrem ersten Turnier ever haben die Kinder ihr letzte Spiel 3:3 gewonnen und strahlten um die Wette. Er fühlte sich durch ein doof reingekullertes Tor um den Sieg betrogen...

    Geil geil geil, ich liebe den Fußball :-)

    Hallo,

    da ich auch "Fußball-Fremd" bin (nie im Verein gekickt), tendiere ich auch dazu, nach der E-Jugend/spätetens D-Jugend den Trainerjob jemand anderem zu überlassen.

    Ich kann mir aktuell (erster Jahr E-Jugend) noch nicht vorstellen, wie ich das "Taktik"-Zeug ab der C-Jugend vermitteln soll. Daher auch meine Tendenz da aufzuhören.

    Als "Betreuer" vielleicht gerne auch länger..

    Bevor ich mich für ein Turnier anmelde, bei dem die Spielzeiten nicht aus der Einladung ersichtlich sind, fragt man einfach den Veranstalter

    Hi!

    In der Ausschreibung war ein Ablauf von 9 bis 13 Uhr und "ihr bekommt viel Spielzeit" angegeben....


    Ok, es war keine konkrete Spielzeit angegeben. Hätte man nachfragen können. Ich bezweifel aber, dass das bei vielen vorher schon feststeht, sondern es wird geschaut, wieviele kommen und dann wird der Plan gemacht.


    Wir haben 2,5 Wochen vorher abgesagt und es wurde Ersatz gefunden. Also in sofern keine "Schaden" für den Veranstalter ausser Zeit für die Nachnominierung von 2 Mannschaften (die auf der Warteliste standen).

    Wir haben am Wochenende ein Turnier abgesagt, nach dem der Turnierplan verteilt wurde. wir hätten 4 Spiele a 9 Minuten innerhalb von 5,25 Stunden gehabt...

    Bei 9 Spielern, die wir immer mitnehmen, kämen wir dann auf eine Spielzeit von ca. 20 Minuten in 5,25 Stunden...


    Der Veranstalter war nicht begeistert das wir abgesagt haben, aber so was geht gar nicht.


    Wir haben dann lieber ein Zusatztraining angeboten (bei geilstem Wetter am Samstag) und die Jungs haben sich 1,5 Stunden bewegt...

    Bei den (zugegeben: wenigen) Hallenturnieren, die wir diese Saison bestritten haben, konnte ich eine recht entspannte Atmosphäre beobachten.

    Das fand ich bisher auch so.

    Hatten 5 Turniere diesen Winter, bei allen wars sehr entspannt... (2010er Jahrgang)

    Weiß nicht, ob das allgemein gültig ist, aber ich fands sehr angenehm :-)


    Auch der Schiri (im Vergleich zur F-Jugend FairPlay) hat meines Erachtens dazu beigetragen...


    FairPlay macht auch nur Sinn, wenn man halbwegs normale Menschen als Trainer hat...

    Gestern war ich mit den Kindern beim ersten "großen" Hallenturnier mit 5 Teams im 7vs7.

    Alter, was ist da kaputt? 7vs7 in der Halle bei den Bambinis?


    Sorry Goodie, ich weiß, das gehört eher in den Frustabbauthread... Aber es wird endlich Zeit, dass überall auf 3vs3 umgestellt wird...

    So, bin auch schon wieder ruhig ;)

    Wir haben ja seit einigen Jahren im WFV das 3vs3 bei den Bambinis. Ist zwar "nur" auf 2 Tore und nicht auf 4, aber die Änderung auf die kleine Spielform war der richtige Weg.

    Seit dieser Saison gibt es (zumindest im Raum Stuttgart) auch ein eindribbeln/einkicken anstelle des Einwurfes.


    Fehlen also nur noch 2 Tore und die Schusszone :-)

    Ich sehe das wie leviedelstein.


    Wir machen auch ab und an Übungen a la Coerver, aber eher damit die Jungs ein "Ballgefühl" und viele Ballkontakte bekommen.


    Es ist schon klar, dass solch ein "Trick" wie im Video gezeigt selten vorkommt, ich bin aber davon überzeugt, dass es den Kindern hilft mit dem Ball umzugehen.

    Eine kostenfreie App, welche gleiche Funktionalitäten bietet wie Spielerplus ist "myteam".


    Nutzen bei uns im Verein viele Mannschaften, da komplett kostenfrei und ohne Werbung (bei Spielerplus hat man ja trotz "Premium" noch Werbung), ich meine, dass man auch mehrer Familienmitglieder einladen kann...

    Als Inhaber der B-Lizenz würde ich auch gerne mal Spielern und Trainern Ratschläge geben, weil auch ich lieber Spiele pfeife, in denen attraktiver Fußball gespielt wird. Aber als Schiedsrichter halte ich mich zurück, konzentriere mich auf meine Aufgaben und würde niemals auf die Idee kommen zu rufen "EY NUMMER 10, BIST DU BLIND ODER HAST DU DEN LINKS NICHT GESEHEN?". Oder "Trainer, was sind das eigentlich für taktische Vorgaben hier?". Vielleicht ist es an der Zeit, dies mal eigenmächtig als Pilotprojekt durchzuführen. Nur um mal zu sehen, wie der kritisierte Kritiker sich verhält.

    :thumbup::thumbup::thumbup:

    Hi Goodie!

    Wir haben beim Abschlußfest Ende letzter Saison auf das gemeinsame Kicken von Kindern mit Eltern aus dem von dir berichteten Gründen verzichtet und daraus ein 9-Meter-Turnier gemacht.

    Hier hatten wir 4er Teams.

    4 Kinder ausgelost und mit den entsprechenden Eltern dazu.

    Es haben erst die Kinder geschossen (mit Kind im Tor) und danach die Eltern (mit Eltern im Tor). Das Ergebnis der Kinder und Eltern hat dann zusammen gezählt.


    Hat allen super Spaß gemacht.


    Ging schneller wie ein Turnier mit Spielen und es konnte jeder mitmachen (auch die Muddi, die dann barfuß geschossen hat, aber sonst nicht hätte mitkicken können).