Mannschaftskasse

  • Ich bekomme leider, trotz Forum, immer noch viele Mails mit Fragen. Ein Verweis aufs Forum hilft nicht immer.
    Eine Sache, die immer wieder auftaucht, ist die Frage nach einer Mannschaftskasse.

    Deshalb folgende Fragen in die Runde:

    Ist eine Mannschaftskasse überhaupt sinnvoll?
    Wer ist für die Kassenführung verantwortlich und wird immer korrekt abgerechnet?
    Wie hoch ist der Beitrag für die Kasse?
    Welche Ausgaben werden aus der Kasse getätigt?


    Die Frage nach der korrekten Kassenführung hat einen Hintergrund. Bei mir hat sich ein 15jähriger gemeldet, der Geld aus der Kasse genommen hat. Nun wollte sein Team einen Ausflug machen und er hatte das Geld nicht mehr. Die Kasse nahm jedes Teammitglied einen Monat mit nach Hause. Es sollten damit Spenden von Oma, Opa und den Eltern eingesammelt werden. Es wurde dann nicht nur gesammelt, sondern auch entnommen 8) . Ich hoffe, ich konnte dem Jungen helfen, er wollte sich vor die Mannschaft stellen und beichten.
  • Also bei uns gibt es eine Mannschaftskasse, die ich als Trainer führe. Ich notiere sämtliche Ausgaben und Einnahmen. Alle Eltern und Spieler können jeder Zeit in diese Aufzeichnungen einsehen. Die Mannschaftskasse rumgehen zu lassen halte ich für wenig sinnvoll. Nicht unbedingt aus Misstrauen, sondern einfach weil Chaos vorprogrammiert ist. Bei älteren Jugendteams kann man die Führung der Kasse ja dem Kapitän übergeben.
    Einen festen Beitrag gibt es bei uns nicht. Wir gehen bei jedem Heimspiel sammeln und sorgen somit für Einnahmen. Außerdem gibt's 1x im Jahr aus der Vereinsjugendkasse einen Zuschuss.
    Mit dem Geld in der Mannschaftskasse werden bei uns sämtliche mannschaftsinternen Ausgaben finaziert, d.h. Ausflüge, Weihnachtsfeier, Saisonabschluss etc. Nur die Startgelder bei Turnieren übernimmt der Verein. Auch, wenn z.B. bei der Finanzierung von Trikots o.ä. Restbeträge fehlen, kommen die aus der Mannschaftskasse.
    Die Mannschaftskasse ist zumindest bei uns nicht nur sinnvoll, sondern sogar unumgänglich!
  • Unsere Mannschaftskasse führt der Betreuer.
    Wir nehmen pro Kind und Jahr 10 Euro, was bei uns im Vereinsvergleich sehr wenig ist.
    Wir zahlen davon anteilig Antrittsgelder von Turnieren, Winter - und Saisonabschlussfeier. Mal McDonalds nach dem Spiel.
  • Sobald Geld für eine bestimmte Mannschaft eingenommen wird, ist eine Mannschaftskasse denke ich sinnvoll. Irgendwie muss das Geld ja schließlich auseinander gerechnet werden.

    Für unsere Mannschaftskasse war bisher immer ich als Trainer zuständig. Da ich bisher immer G- bis E-Jugend trainiert habe, stellte sich für mich die Frage noch nicht. Ich könnte mir auch vorstellen, dass ein Elternteil die Mannschaftskasse führt. Wäre aber vielleicht etwas umständlich, weil Geld eh über mich eingenommen wird. Ob immer korrekt abgerechnet wird, will ich doch mal hoffen. ;-)

    Einen regelmäßigen Beitrag für die Kasse gibt es nicht. Ich hatte das mal eingeführt aber meine Erfahrung sagt mir, dass dies nur zusätzlichen Aufwand bedeutet. Wenn ich etwas unternehme bringen die Kinder halt einen entsprechenden Betrag mit, falls dies nicht aus der Kasse bezahlt werden kann. Dies finde ich angenehmer als jeden Monat die Kinder an einen Beitrag zu erinnern und jede Einzahlung einzeln nachhalte. Viel zu aufwendig.

    Bezahlt wird aus der Mannschaftskasse eigentlich alles was zusätzlich zum Fußball unternommen wird. Mal davon abgesehen, dass bei uns jede Mannschaft Geld vom Verein für jede Turnierteilnahme bekommt und jeder Spieler einen gewissen Geldbetrag (in Sachleistung wie Trainingsanzüge, Pullis etc.) für die Weihnachtsfeier und Saisonabschlussfeier vom Verein erhält. Alles was darüber hinausgeht, wird aus der Mannschaftskasse bezahlt.

  • Die Mannschaftskasse halte ich für eine gute Sache. Sie sollte eigentlich von jedem Team eingeführt werden.

    Wir handhaben es so das einmalig zu Saisonbeginn durch jede Spielerin (20 Euro) eingezahlt werden. Zusätzlich fließt die gesamte monatliche Trainerpauschale (40 Euro) in diese Kasse. Das ich mein Trainergehalt spende wissen meine Spielerinnen nicht. Allerdings wundern sie sich immer über die vielen gemeinsamen Aktivitäten.

    Es kommt immer ein ganz hübschen Sümmchen zusammen, was ausschließlich den Spielerinnen wieder zugute kommt. Zum einen werden davon gemeinsame Aktivitäten (Bowling, Grillen, Kanufahrten, Radtouren, Kinobesuche etc.) sowie gemeinsame Fahrten (Center-Park etc.) unternommen.
    Dies ist meiner Meinung nach sehr wichtig, da wir damit den Teamgeist / Zusammenhalt erheblich stärken.

    Des weiteren stehen den Spielerinnen kalte Getränke im Sommer und warmer Tee im Winter zur Verfügung.

    Die Kasse sollte immer dort verwaltet werden, wo man sicher ist das zum einen ein schneller Zugriff möglich ist und die Zuverlässigkeit gewährleistet ist. Dies kann der Trainer, Betreuer bei älteren Spielern/Spielerinnen der Kapitän sein.

    www.bcefferen.mx35.de
  • Also wir haben einen Betreuer der sich um die Kasse kümmert.Jeder Spieler zahlt 3 Euro pro Monat ein.Dafür werden alle Extras z.b. Stadionbesuche oder extra Regenjacken usw.gekauft. z.b. bei Vereinsfussball.com sollte man sich ansehen.

    Am Ende der Saison wird der Rest verbraten.....
  • Ich trainiere eine F´99 Jugend. wir haben auch eine Mannschaftskasse die ich führe wo aber auch jeder einsicht erhalten kann. Bei jedem Heimspiel geht eine spardose rum und wir bekommen auch die Gelder von Turnieren und so vom Verein wieder. Aus der Mannschaftskasse bezahlen wir Aktivitäten die wir außerhalb des Fussballs noch machen. Vom Geld einsammeln in der Alterstufe vor der Saison halte ich nichts. Das kann man bei älteren Mannschaften machen. Aber auch alles in einem gewissen Rahmen halten, weil es bestimmt einige Spieler gibt die dies selbst finanzieren müssen von ihrem Taschengeld.
  • bei uns ( E-97 ) führt eine Mama die Mannschaftskasse. Ich muss mich nicht um alles kümmern !!
    Da wir zu unseren Heimspielen (je 3-4 im Herbst und Frühjahr) unser "Clubhäusle" direkt am Platz (nicht Vereinsheim) nutzen können kommt einiges zusammen. Wir verkaufen Getränke und je nach zu erwartenden Aufkommen Würstchen, Steaks usw. ! Das läuft super. "Wir" sind übrigens "meine" Eltern die super mitziehen !! Mit dem Geld werden spontane Siegesfeiern, Saisonabschlussfeiern bis hin zu Trainingsanzügen (mit)finanziert) !
  • Hallo zusammen,
    die Saison ist vorbei... in der Mannschaftskasse sind noch 50 €. Um irgendwelche Ausflüge zu machen, ist es eindeutig zu wenig und selbst als Zuschuss wäre es nur ein kleiner Bruchteil. Problem ist, dass wir unsere Abschlussfeier mit der C2 machen und die Jungs dann mit Sicherheit nicht begeistert sind wenn das Geld in die Feier fließt. Wie verbratet ihr euer restliches Geld???

  • Wenn Geld über ist und die Mannschaft so nicht mehr zusammenkommt, könnte man was spenden.


    Vielleicht mit nem kleinen Foto und / oder Bericht in der lokalen Zeitung?

  • Ich habe bei den D Junioren das Restgeld zurück gegeben sozusagen.


    Die Jüngeren freuen sich über ein bisschen Taschengeld.
    :)

    Wer gewinnen will, muss zuerst verlieren lernen!
    Die Kombination Trainer/Schiri ist noch sehr witzig... :D =) :]

  • Bei uns führe ich die Mannschaftskasse. Gefüllt wird sie mit dem Erlös aus Kaffee- und Kuchenverkauf (oder Brötchen, was auch immer) bei den Heimspielen. Wer etwas mitbringt koordiniere ich anhand der Mannschaftsliste bzw. Aufstellung. So möchte ich erreichen, dass jeder mal etwas beiträgt, da auch alle aus der Kasse profitieren und es in der Vergangenheit deswegen doch ein bisschen Ärger gab, weil einige wenige immer nur 'gute' Ausreden hatten, weshalb sie keine Brezeln kaufen oder aufbacken können.


    Genutzt wird dieses Geld für kleine oder auch größere Extras. Eine Runde Eis nach dem Heimspiel, Weihnachtsgeschenke für die Jungs, Trinkflaschen oder auch mal Trainingsmaterial, das der Trainer für sinnvoll hält und vom Verein nicht bezahlt wird. Aktuell haben wir den Jungs Meistershirts spendiert.


    Organisatorisch notiere ich nach jedem Heimspiel, wie viel Geld eingenommen wurde, was dann halt immer aufaddiert wird. Ich mache das jetzt seit zehn Jahren, wir hatten jedes Jahr zwischen 500 und 800 Euro in der Kasse - dieses Jahr ist es natürlich anders, Probleme gab es nie.


    Was am Ende der Saison übrig ist, wird in die nächste mitgenommen.