Problemlösungen FPL

  • Idealfall? ja, vllt. passiert das. Aber wenn du das sogar erwartest. Dann wird man halt häufiger enttäuscht. Ich kann es nur immer wieder wiederholen, selbst auf höchster Ebene gibt es immer wieder strittige Szenen. Vor der Linie oder doch schon drin, und wir Laien, die ohne Zeitlupe arbeiten, ohne Wiederholung, am anderen Ende des Platzes stehend, gerade abgelenkt, weil wir nem Kind ne Schleife gemacht haben. Wir haben alles im Griff. Ich habe keine Statistik, aber jeder subjektiv. Denkt ihr, wir haben im F und E-Jugend Bereich die gleiche Elfer Quote, wie in höheren Bereichen mit Schiri? Zumal die Linien ja ggf. durch Markierungsscheiben definiert sind.

  • Nach 10 spielen mit der FPL und vorheriger Bauchschmerzen muss ich sagen das läuft ganz gut. Da geht auch ein Handspiel aus Reflex durchaus durch, selbst der Trainer der benachteiligten Mannschaft ruft da weiterspielen. Und die Kids einigen sich schon auf dem Spielfeld ob's Einwurf Freistoß etc. war. Das einzige was mich ein wenig stört sind unsere Durchführungsbestimmungen im Kreisbereich, da wird explizit ab E Jugend der Abschlag aus der Hand verboten, so das bei vielen Mannschaften weiter Abschlag auf Stürmer und torschuss praktiziert wird. Meist nach Rücksprache mit dem Trainer wird das dann in der 2. Hz unterbunden.


    Also ich sehe die fpl derzeit positiv.

  • Gibt's keine Mittellinie-Regel bei euch? Bei uns darf man ab Bambi-Spielbetrieb den Ball als Torhüter(Abstoß und jeder Ball der mit der Hand kontrolliert wurde) nicht über die Mittellinie schlagen. Das führt dann dazu das "pressing" das Erfolgsrezept ist und die Erfolgreichsten Mannschaften studieren ihre Spieleröffnung wie einen Standard ein, aber immerhin haben die Kinder viele 1 gegen 1 Situationen mit ihren Manndeckern.

  • Bei uns ist das auch erlaubt, allerdings habe ich das unseren TW explizit verboten, denn Ball über die Mittellinie zu schießen.

    Die meisten Gegner machen das auch nicht.

    Ja ich sage das meinen Jungs auch. Spielt keine weiten Abschläge, das bringt nichts...


    Aber dann kommen die Papas am Seitenrand.

    Du, wenn der Torwart den Ball nicht vor schießt dann ist das hinten zu gefährlich. Sag ihm mal er soll einen weiten Abschlag machen...


    Ahhja. Danke für den tollen Tipp! =)

  • Wer ohne Gegnerdruck den Ball geplant dem Gegner schenkt ist doch eigentlich nicht ernsthaft tragbar in einer Mannschaft. Und solange ein Spieler Frei steht, der vom Torwart angespielt werden kann, ohne drohenden Ballverlust, der muss das machen. Vorbolz-Roulette vom Torspieler obwohl Teamkameraden frei stehen geht mMn gar nicht und das Argument Bälle absichtlich dem Gegner schenken ist mein Gegenargument.

  • Hier kam kürzlich ein Facebookaufruf rum, bei dem sich gegen die Mittellinienregel gewehrt werden sollte:/. Sie würde zu ständigem Ärger führen. Da wir im Kreis ohne spielen und durchaus schon Abschläge hatten, die so weit waren dass sie über unseren kleinen TW in den Kasten gedoppst sind, würde ich die Regel ja eher befürworten.


    Wir sagen den TW immer: wenn du jemanden anspielen kannst, dann mach das. Wenn keiner frei ist oder du partout nicht weißt wohin mit dem Ball, dann spiel ihn lang. Meist ist die Eröffnung kurz. Aber die meisten Gegner suchen ihr Glück im weiten Abschlag...

  • Das lustige an der Sache ist, dass die Kinder dazu gebracht werden sollen spielerisch hinten raus zu kommen. Es gibt nach einem Ball über die Mittellinie also einen indirekten Freistoß, der dann kurz angetickt und von einem Mini Messi unter die Latte deines Tores gedroschen wird.

  • Libra das wäre ja dann die -strafe- für die mannschaften die den ball über die mittellinie kloppen.

    generell bin ich dafür, ich verbiete es meinen ohnehin. am wochenende habe ich das trotzdem nicht gepfiffen, weil die gegner leider sehr limitiert waren, und trotz einiger provokationsregeln für unsere, keine chance hatten. da habe ich die machen lassen. die kids waren ohnehin so verschüchtert von ihrem trainer, das ich angst hatte denen zu sagen, das es ein falscher abschlag war. war ne herrliche atmosphäre ;-) da. nur rumgeschreie an den kindern mit teilweisen beleidigungen;-(... hab ich auch so weitergegeben.

    die eltern waren es anscheinend gewohnt und zufrieden damit. was ich gar nicht ab kann sind diese sätze : geh dran da, der kann nichts. irgendwann machts da auch kein bock mehr das ergebnis im fairplayrahmen zu halten, was man sich ja eigentlich vornimmt, denn die kinder können ja nichts für ihren trainer....

  • Libra das wäre ja dann die -strafe- für die mannschaften die den ball über die mittellinie kloppen.

    generell bin ich dafür, ich verbiete es meinen ohnehin. am wochenende habe ich das trotzdem nicht gepfiffen, weil die gegner leider sehr limitiert waren, und trotz einiger provokationsregeln für unsere, keine chance hatten. da habe ich die machen lassen. die kids waren ohnehin so verschüchtert von ihrem trainer, das ich angst hatte denen zu sagen, das es ein falscher abschlag war. war ne herrliche atmosphäre ;-) da. nur rumgeschreie an den kindern mit teilweisen beleidigungen;-(... hab ich auch so weitergegeben.

    die eltern waren es anscheinend gewohnt und zufrieden damit. was ich gar nicht ab kann sind diese sätze : geh dran da, der kann nichts. irgendwann machts da auch kein bock mehr das ergebnis im fairplayrahmen zu halten, was man sich ja eigentlich vornimmt, denn die kinder können ja nichts für ihren trainer....

    So bedauerlich. Und jede Woche überall scheinbar das selbe ...

  • Habe am Wochenende bei einem E-Jugend Hallenturnier festgestellt, dass der Futsal Ball diese Abschläge über die Mittellinie auch noch erfolgreich macht - der Ball springt nicht weg, sondern verlangsamt sich und bleibt so im Spiel (ein normaler Ball wäre stets weg gewesen)

  • Ersatzbank ja wird aber immer schlimmer. und das in einer Fairplay liga. Beispiel: Wir haben Einwurf. Trainer steht da mit einem Ball (der andere war weit weggeschossen). Unser Kind: darf ich bitte den Ball haben? er: lauf doch selber und hol dir den, ihr habt doch einwurf. Balljungen haben wir noch nicht für euch.

    echt nett. bei uns sind die kids es so gewohnt bei heimspielen, das wir ein balldepot an der mittellinie haben und egal für wen, werden dann schnell die bälle rausgegeben, damit das spiel weiterlaufen kann.

  • Habe am Wochenende bei einem E-Jugend Hallenturnier festgestellt, dass der Futsal Ball diese Abschläge über die Mittellinie auch noch erfolgreich macht - der Ball springt nicht weg, sondern verlangsamt sich und bleibt so im Spiel (ein normaler Ball wäre stets weg gewesen)

    Abschlag beim Futsal?

    Ohne jetzt die genauen Regeln hierzu zu kennen ist es bei uns immer so das der TW nur aus der Hand werfen oder vom Boden schießen darf. Gute E Torhüter können so zwar auch mehr als die halbe Halle abdecken. Abschlag ist es aber immer noch nicht.


    Aber zum Thema Regelauslegungen in der Halle gab es hier letztes Jahr schon einen eigenen Thread. Leider.


    Gruß

    Torsten

  • Finde ich persönlich ab der E Jugend auch reizvolL Der Torwart hat die Möglichkeit der schnellen Spieleröffnung. Das Umschaltspiel wird gefördert und das gesamte Spielfeld wird genützt. Der lange Abwurf oder Abschlag beinhaltet jedoch auch das Risiko beim Abfangen durch den Gegner nun in Unterzahl zu geraten.

    Das Verbot der Spieleröffnung über die Mittellinie beim Futsal würde das Spiel wieder statisch machen. Fand die Mittellinienregel beim Hallenfußball ziemlichen Quatsch. Ständige Unterbrechungen. Unkontrolliertes Gebolze wird meist schon durch die Hallendecke verhindert.