Änderung in der Lizenzstruktur?

  • Darf man fragen warum du dich in dieser Ausführlichkeit mit dem Lizenzsystem beschäftigst? Sehe da als Trainer für mich keinen Mehrwert dieses zu hinterfragen oder gar verändern zu wollen. Wahrscheinich bist du beruflich in die Thematik eingespannt, oder? :)


    Dein Vorschlag ist interessant, allerdings hast du die Elite-Jugend-Lizenz vergessen. Diese ist allerdings ein ganz wichtiger Baustein für die Weiterentwicklung junger Top-Talente.

  • Darf man fragen warum du dich in dieser Ausführlichkeit mit dem Lizenzsystem beschäftigst? Sehe da als Trainer für mich keinen Mehrwert dieses zu hinterfragen oder gar verändern zu wollen. Wahrscheinich bist du beruflich in die Thematik eingespannt, oder? :)


    Dein Vorschlag ist interessant, allerdings hast du die Elite-Jugend-Lizenz vergessen. Diese ist allerdings ein ganz wichtiger Baustein für die Weiterentwicklung junger Top-Talente.

    Hallo, klaro, ich mache seit Jahren regelmäßig Lehrgänge parallel zur ehrenamtlichen Tätigkeit als Trainer. Ich bin weder ehrenamtlich noch hauptamtlich bei einem LV noch beim DFB tätig. Der UEFA B Level Youth & UEFA A Level Elite Youth existiert wirklich, nur werden diese Lehrgänge vom DFB nicht ausgebildet. Die zwei Wochen (80 LE Präsenzlehrgang) +plus eine halbe Woche (20 LE ) Prüfungslehrgang beim DFB Elite Jugend Lehrgang sind zu kurz für diesen wichtigen Bereich. Deshalb UEFA C Level für alle einführen mit Kinder-, Jugend oder Erwachsenentrainerlehrgang, UEFA B-, A- und Pro- Level in Erwachsene und Jugend unterteilen und diese nach einem Kompetenzmodell ausbilden. Sogar der DHB macht das mittlerweile. Und vorher ein breites Vorstufensystem mit viel Basiswissen, grundlegenden Dingen .

  • userdx : ich stelle mal ein paar Fragen (auch provokante)

    - Kompetenzmodell finde ich gut: warum brauche ich dann noch eine Unterteilung in B, A und Pro?

    - wie werden die Kompetenzen nachgewiesen?

    - welche Ausbildung abseits vom Sport hat so einen Aufbau? Mir fällt spontan keine ein.

    - warum müssen heutzutage alle Trainer werden oder sich Trainer schimpfen? wo sind die Ausbildungen zum Betreuer oder Manager?

    - einheitliches Vorgehen und Ausbildungsschwerpunkte gibt es ganz selten - so ist z.B. Abitur nicht gleich Abitur oder Studium nicht gleich Studium (das kann man nun gut oder schlecht sehen)


    Trainer91 : ich hinterfrage das System auch, weil ich Teil dieses Systems bin. Und da war übrigens die Elite-Jugend-Lizenz aus meiner Sicht die "schlechteste" Ausbildung (da waren sich übrigens die 2 Ausbilder schon nicht einig).

  • Hallo,


    zu 1.) UEFA Reglement

    zu 2.) durch kompetenzorientiertes Prüfen (durch verschiedene Methoden) + Dokumentation (schriftlich + Video) plus Mentoring / Beobachtung

    https://dbs-lin.ruhr-uni-bochu…n/constructive-alignment/ oder https://www.uni-konstanz.de/ty…iert_Pruefen_Konstanz.pdf


    zu 3.) es kommt https://wap.igmetall.de/18128.htm   https://www.google.de/search?s…KQKHeGVAtkQ4dUDCAw&uact=5


    zu 4.) Managerausbildungen für Fußball gibt es beim DFB, IFI, IST & UEFA Academy, als Mannschaftsbetreuer reicht anscheinend eine gute Seele, logisches Denken & Bock auf Gehucke/Packen/Räumen etc. konnte man auch bei der BVB Dokumentation/Soap bei AP sehen


    zu 5.) - Genau das sehe ich als sehr problematisch an, also dass es unterschiedlich vermittelt wird liegt an der Natur der Individualität der Referenten als auch deren unterschiedlichen Ausbildung, dass allerdings die Inhalte von gleichen Lehrgänge, sei es C-Trainer oder B-Trainer in jedem LV unterschiedlich sind, ist einfach nur suboptimal. Beim DFB EJ Lehrgang prallen teilweise Welten aufeinander. Zumindest meine subjektive Erfahrung.