Beiträge von nero

    Erster Schritt ist schon mal, das Spiel nicht nur zu schauen, sondern beim Spiel mitdenken. Welche Verhaltensweise erwarte ich von meinen Spielern in der Aktion, welche führen sie tatsächlich aus? Es kann auch helfen nicht immer nur in Richtung Ball zu schauen, sondern bewusst andere Bereiche des Spielfeldes zu analysieren. ZB zu schauen wie steht meine 4er Kette, wie die gegnerischen Angreifer, wenn die gegnerischen IV den Spielaufbau machen. Wie sieht die ballferne Seite aus, wenn ich selber über die andere Seite angreife?

    Im Grunde muss man vom Rand aus gedanklich mitspielen.

    Vieles richtige würde schon gesagt. Es gab mal auf der DFB-Seite eine Übersicht zu jeder Jugend, welche Eigenschaften in der Alterklasse vorwiegen und darauf aufbauend wie das Training aussehen sollte.

    Diese PDFs finde ich nicht mehr. Sind die rausgenommen? Weis jemand was ich meine?

    Super viel Arbeit die du uns hier zur Verfügung stellst. Danke dafür. Wir erarbeiten für unsere Jugend auch gerade ein Konzept und stellen uns darüber hinaus breiter auf. Das Konzept wird bei uns mehrere Bestandteile haben. Wir fangen im Moment mit den Leitlinien an. Leitlinien des Vereins ( wo wollen wir hin), der Trainer, des Trainings, der Spieler, der Eltern. Diese Leitlinien werden dann nach und nach durch zusätzliche Dokumente konkretisiert. Die Leitlinien als solche werden wir mit den aktuellen Trainern zusammen erarbeiten (wir wissen natürlich wie diese am Ende aussehen sollen).

    Anschließend hoffen wir, dass sich Arbeitsgruppen für die Unterthemen bilden, die das ganze mit Leben füllen und konkretisieren.

    Alles in allem wird es ein längerer Weg. Aber ich hoffe wir gehen ihn.

    Bin da voll bei Constantin. In den Jahrgängen in denen ausprobieren abgesagt ist, würde ich äußerst selten Ballkontakte in Spielformen vorgeben. Höchstens zum gegensteuern mal. Wenn ich also feststelle, dass meine Mannschaft versucht viel direkt zu spielen, vielleicht weil sie Angst hat den Ball zu verlieren, dann kann ich ihr mal vorgeben, wir dürfen nicht mehr direkt spielen. In den Jahrgängen in denen ich Anfange zu üben. Kann ich bei Trainingseinheiten mit Schwerpunkt Ball an- und Mitnahme durchaus mal vorgeben, dass sie mindestens zwei Kontakte haben müssen. Wenn man das so macht, muss man den Schwerpunkt aber auch aufgreifen und muss Hilfestellungen geben, für einen guten ersten Kontakt. Insgesamt sollte ein Spieler beides beherrschen, einen guten Direktpass, sowie einen guten ersten Kontakt.

    Persönlich glaube ich, dass es nur wenige Situationen im Spiel gibt, in denen ich trotz eines guten ersten Kontaktes das Spiel (zu) langsam mache.

    Das werde ich mir auf jeden Fall mal anschauen.

    Das Konzept soll in wesentlichen die drei Bereiche Vereinsleben, soziale Entwicklung und sportliche Entwicklung abdecken. Bis zur E-Jugend sind wir ein klassischer Breitensportverein, der auf jeden Fall jeden nimmt. Hier gilt auf jeden Fall Ausbildung vor Ergebnis. Sobald es möglich ist, das Jugendmannschaften überkreislich spielen, soll mittelfristig diese Liga das Ziel sein. Ob das auf Kosten: "wir geben jedem Kind eine Heimat" geschehen soll, müssen wir noch diskutieren. Ebenfalls ist uns noch nicht ganz klar, wie Detailgenau das Konzept ausgearbeitet sein sollte, ob man zum Beispiel Details zum Training (sportliche Entwicklung) in einem gesonderten Dokument beschreibt, welches der sportliche Leiter der Jugend unkomplizierter anpassen kann.

    Hallo,


    wir als Jugendabteilung wollen uns ein Jugendkonzept geben. So dass offiziell festgelegt ist, nach welchen Leitlinien und Prinzipien wir in den einzelnen Jahrgängen bzw als Gesamtjugend ausbilden und handeln. Wir haben hierzu schon viele Ideen gesammelt, würden aber gerne strukturiert die Sache angehen. Gibt es hierfür Bücher die sich mit dem Thema beschäftigen oder gibt es öffentlich zugängliche Konzepte von anderen Vereinen? Wir möchten möglichst viele Informationen sammeln, damit wir an alle Themen die man aufgreifen sollte auch denkt und die Ansätze auch praktikabel sind.

    Oh, Achtung, je nach Bundesland ist der Bildungsurlaub auf berufliche und politische Bildung beschränkt worden. Da musst du dich genau erkundigen. In NRW gibts das nicht mehr für Trainer, bzw. nur wenn sie im sportlichen Umfeld beschäftigt sind, es also einen Bezug zum Job gibt..

    Laut FVN bekommt man für den Teamleiter Kinder aber noch Sonderurlaub?

    Octeniosept! Ein Desinfektionsmittel für offene Wunden. Mit Eisspray sollte man vorsichtig sein, besonders bei Kindern! Ich finde Knickeis die bessere Alternative, auch wenn die Wirkung schnell verpufft.

    Ist auf die Liste mit aufgenommen. Eisspray habe ich auf Grund der gleich lautenden anderen Rückmeldungen gestrichen :)

    Druckverband ist mit aufgenommen. Den Tipp mit dem Eiswasser werde ich mir mal auch druch den Kopf gehen lassen. Wobei man dann schon wieder 2 Gepäckstücke mehr mit hat. Wie lange hält sich das Eiswasser erfahrungsgemäß in so einer Kühlbox?

    Bei der Mannschaft handelt es sich um eine Seniorenmannschaft.

    hallo,

    Wir wollen uns für die neue Saison endlich mal eine erste Hilfe Tasche anschaffen. Uns schwebt vor, dass das klassische Eisspray, Kühlgel, Einmalkompressen, "große Pflaster" für Schürfwunden am Bein, Wärmecreme, Tape, Verband. Haben wir etwas Elementares vergessen? Jemand eine Gute Empfehlung? Wenn noch Platz für die eigene Getränkeflasche und Passmappe ist wäre noch die Krönung.

    bei training-online vom dfb gibt es auch Einheiten für die Ausdauer, Koordination und Schnellkraft. Einfach mal durch klicken. Ich mache in der Vorbereitung für die Grundlagenausdauer gerne Parcours. Später dann die Belastung intensivieren (schnelligkeit) dafür nicht mehr so lange und Taktik und Technik mit einbauen. Eine zusätzliche Einheit auf der Laufbahn mit intervallen und Berglaufen kann man meiner Meinung nach in der Vorbereitung ruhig mit einbauen.

    Ui, so viele Reaktionen. Ich versuche mal auf alles einzugehen.

    Doch die Trainer scheinen schon Lust zu haben, dass will ich ihnen nicht absprechen. Aber ich denke, sie wissen es einfach nicht besser. Das Rondo mit 9:1 war schon auf zwei Gruppen aufgeteilt. Vielleicht war es auch nur 8:1 nagelt mich nicht auf eine Zahl fest. War auf jeden Fall zu viel und zu lang. Training ist auf jeden Fall gut besucht und scheint auch einen harten Kern von Eltern zu geben, die nicht auszusetzen haben. Ansonsten bin ich da nach den zwei Einheiten zu weit weg. Ich selbst bin nur bei den Senioren aktiv. Wir werden erst mal weiter hingehen. Jetzt steht ja auch bald der Wechsel der Jahgänge an. Weiß nicht wie sich das in der Mannschaft dann weiter verhält. Bei uns sind die Minis übrigens nicht U5, sondern ich glaube U7. Mein Sohn gehört mit 5 Jahren zu den jüngsten. Wir werden uns aber auch noch einen anderen Verein hier anschauen. Wenn das auch nichts ist. Bleiben wir mit seinen Kumpels auf der Wiese oder gehen hier im Stadtteil zum Verein, der hat keine Jugend. Würden dann cersuchen was aufzubauen. Aber Danke für die bestätigenden Rückmeldungen!

    war mit meinem Sohnemann (2013) nun mal bei meinem Heimatverein zum Training der Minis. Sehr ernüchternd: beim ersten mal haben sie eine halbe Stunde "Schweinchen in der Mitte" (9vs1) gespielt. Da hatte er nur ein mal den Ball, musste prompt in die Mitte- wollte er natürlich dann nicht. Danach bisschen Torschuss, das war okay. Zum Abschluss jeweils noch ein Spiel. Ungefähr 6gg6.

    Beim zweiten Mal waren 3 Trainer da. 2 Stationen mit Slalomdribbeln mit Torabschluss. Trainer haben aber nur Halbherzig hingeschaut. Danach 1 Stunde lang Spiel ungefähr 9gg9. Da wurde dann von allen drei Trainern rumgegrantelt, im Weg gestanden oder unter ein ander gequatscht. Sohnemann hatte im ganzen Spiel ein mal den Ball berührt.

    Werde ich wohl erst mal auf dem Bolzplatz mit ihm weiter kicken, vielleicht mal 1 oder 2 Kumpels dazu nehmen. Hat er glaub ich mehr von.

    Bei uns im Verein funktioniert das seit Jahre sehr gut. Es finden sich immer wieder Jugendliche, die Bereit sind für den Rabatt, Ausstattung und Fortbildung in den unteren Jugenden auszuhelfen. Meistens wachsen die Jugendlichen dann mit Ihren Jugenden mit und Trainieren irgendwann wenn Sie älter sind eine B- oder A-Jugend.

    Bei uns gilt die Regel: Grätschen am Mann ist verboten. Also immer wenn ein Gegenspieler in der Nähe ist, wird es abgepfiffen. Nur wenn ich keinen Gegenspieler um mich rum habe und Grätsche, um vielleicht den Ball vor der Auslinie noch zu erwischen, wird es nicht abgepfiffen.

    Ich habe sogar schon Strafstöße dafür gesehen, teilweise sogar wenn der Spieler mit langem Bein versuchte den Ball zu erwischen und dabei das Gleichgewicht im Zweikampf verliert.

    Finde ich aber gut, dass es so rigoros abgepfiffen wird.

    Hallo,


    als 4. von 4 Seniorenmannschaft haben wir traditionell das Problem, dass wir Sonntags zu wenig Spieler haben. Unterstützung dürfen wir ja nur von der 3ten Mannschaft in Form von 4 Spielern (U23 beachten) bekommen.

    Jetzt hat uns jemand gesagt, dass ein Spieler der 6 Wochen nicht gespielt hat, seine Mannschaftszugehörigkeit verliert. Das würde doch bedeuten, dass wir nach 2 Monaten Winterpause uns in jeder anderen Mannschaft in unbegrenzter Zahl bedienen können?