Corona und seine Folgen?

Du bist noch kein Trainertalker? Registriere dich kostenlos und nehme an unserer Community teil!
  • Demgegegenüber gibt es aber auch kaum Infektionen beim Sport im Freien sehr unwahrscheinlich sind. (-> https://www.bfv.de/news/corona…eld-sehr-unwahrscheinlich )


    Auch wenn der BFV das wohl auch aus Eigeninteresse schreibt...


    Österreich hat bspw. bei deutlich höheren Zahlen jetzt deutlich gemacht, dass man Fußball wohl noch länger ermöglichen wird. Und da sich Bayern immer stark an dem orientiert hat, was in Österreich passiert, bin ich optimistisch, dass wir zumindest mal bis Mitte November noch spielen dürfen.

  • Ja, das sorgt auch bei uns in NRW für Verwirrung bei den Vereinen. Es hat mich jeder Trainer aus unserem Verein jetzt schon mindestens einmal gefragt, ob die denn trainieren und spielen dürfen.


    Aber der Sportbetrieb ist (momentan) bei 50 Infizierten pro 100.000 Einwohner im Landkreis nicht betroffen. Wundert mich sehr, da es beim bundesweiten Lockdown (und auch bei unserem speziellen zweiten Lockdown) verboten war.

    Wer gut zielt, macht viele Tore - Wer gut spielt, hat viel Spaß - Wer beides macht, hat Erfolg

  • So langsam wird das alles ja echt kritisch. Hoffentlich kriegt ihr noch eure Hinrunden durch. Wie seht ihr denn momentan die Entscheidungen der Landesverbände die Saison 19/20 abzubrechen und nicht neu anzusetzen? Ich war ja nicht so überzeugt von der BFV Entscheidung, aber so langsam denke ich es die richtige Entscheidung war nicht abzubrechen.

  • Ja, das sorgt auch bei uns in NRW für Verwirrung bei den Vereinen. Es hat mich jeder Trainer aus unserem Verein jetzt schon mindestens einmal gefragt, ob die denn trainieren und spielen dürfen.


    Aber der Sportbetrieb ist (momentan) bei 50 Infizierten pro 100.000 Einwohner im Landkreis nicht betroffen. Wundert mich sehr, da es beim bundesweiten Lockdown (und auch bei unserem speziellen zweiten Lockdown) verboten war.

    Ich denke, die Ansteckungsgefahr bei Sport im Freien ist einfach ziemlich gering. Man hat da einfach in den letzten Monaten dazu gelernt. Das hat mir auch das Gesundheitsamt bestätigt, als wir einen ersten positiven Fall in einer Mannschaft hatten. Einen Tag später war der Trainingsbetrieb für das Team wieder freigegeben. So viel ich weiß wurden nur die Spieler, die auch in der gleichen Schulklasse sind, unter Quarantäne gestellt. Die übrigen Spieler aber nicht. Sie wurden auch nicht vom Gesundheitsamt kontaktiert (und da war noch genug Zeit zur Rückverfolgung der Infektionsketten).


    Sicherlich wird man bei irgendeiner Zahl auch eine Grenze ziehen. Aber ich denke, wenn man beim Training oder Spiel einige Dinge beachtet, dann sollte die Ansteckungsgefahr tatsächlich gering sein. Damit meine ich zum Beispiel auf Zeiten in der Kabine zu verzichten (umgezogen zu Training/Spiel kommen), evtl. auf Hallentraining verzichten, darauf achten, dass die Kids in Pausenzeiten nicht zusammenstehen bzw. Mundschutz tragen, nach Möglichkeit keine Fahrgemeinschaften bilden.

  • Ich finde diese Widersprüche teilweise echt krass!


    Einerseits entscheidet der HFV, dass keine Freundschaftsspiele mehr gespielt werden dürfen. Das finde ich für einen ganzen Landesverband persönlich für übertrieben. Diese Entscheidung hätte man für einzelne Städte/Landkreise treffen können wo der Wert sehr hoch liegt, aber doch nicht für einen kompletten Landesverband. Warum macht man da keine Unterschiede?


    Dann wiederum wurde eine Spielerin der 2. Frauenbundesliga positiv getestet, der Verein wurde von ihr am Sonntag 4 Stunden vor dem angesetzten Spiel infomiert und als die Vereinsführung beim DFB nachfragte wie sie nun vorgehen soll, wurde ihr gesagt sie sollen spielen. Die Spielerin hat 2 Tage vorher noch mit der Mannschaft trainiert. Sorry, aber da greif ich mir doch an den Kopf! Die 1. Vorsitzende des Vereins hat das Spiel dann letztendlich doch abgesagt, was meiner Meinung nach vernünftig war.

  • Wir (SWFV) hatten für kommenden Samstag ein Freundschaftsspiel vereinbart gegen einen Verein aus dem HFV und ich habe das vom Trainer des gegenerischen Teams so mitgeteilt bekommen.

    Von einem Freundschaftsspielverbot habe ich beim HFV (sofern du den Hessischen und nicht den Hamburger Fußballverband meinst) noch nichts gehört. Auf deren Seite finden sich dazu auch keine Informationen.


    PS: Ich bin aus Hessen.

  • Ich bin auch aus Hessen und habe von einen generellen Verbot noch nichts mitbekommen, habe mich grade etwas erschreckt, das hätte meine Planung ganz schön über den Haufen geworfen 😆


    Ich weiß allerdings, dass verschiedene hessische Landkreise keine Spiele erlauben (Bergstraße, Offenbach). Dies gilt allerdings auch nur für Heimspiele, zu Auswärtsspielen dürfen diese Mannschaften reisen..

  • Ok, er hat vom HFV gesprochen, also bin ich davon ausgegangen, dass es im ganzen hessischen Verband so ist.


    Es geht übrigens um einen Verein aus dem Kreis Bergstraße, das Spiele wäre allerdings bei uns gewesen.

  • Gestern Abend die Nachricht bekommen, dass schon wieder eine Klasse an der Schule in unserer Ortschaft geschlossen wurde und einer meiner Spieler in Quarantäne ist. Unser Landkreis ist nur wenige Nachkommastellen von der 50er Inzidenz-Marke entfernt.


    Schon wieder stellt sich die Frage, das heutige Spiel absagen oder laufen lassen... Es ist der 4. Spieltag und wir konnten erst ein Spiel machen. Nur ein Team aus unserer Liga (9 Mannschaften) schafft es auf 3 Spiele. Alle anderen liegen zwischen einem und zwei.

  • Ich denke, wir müssen diesen Winter einfach umdenken und uns über jedes Spiel freuen, welches stattfinden kann. Es hilft ja nix, wir müssen uns alle unserer Verantwortung bewusst sein.


    Ich habe die Tage gelesen, dass es wie beim Würfeln ist. Wenn man Kontakt zu einer infizierten Person hat, ist die Wahrscheinlichkeit 1:6. (Ich habe diese Zahl nicht hinterfragt). Also einmal würfeln, wer ne 6 hat ist raus.

    Und nun sei es eben einfach schlau, selten zu würfeln (Kontaktvermeidung).


    Wenn man den Fachleuten zu hört, verneinen sie hingegen eine größere Ansteckungsgefahr draußen und dennoch werden hier die Daumenschrauben angezogen. Das ist für mich purer Aktionismus.
    In geschlossenen Räumen hingegen bin ich voll dabei. Hier kann man eigentlich kaum vorsichtig genug sein.


    Hier würde ich mir besonders für die Schulen endlich bessere Konzepte wünschen als mit Jacke, Mütze und Mundschutz im Klassenzimmer sitzen. Wobei, wenn es schön kalt ist, beschlagen die Brillen weniger. :O


  • Hier würde ich mir besonders für die Schulen endlich bessere Konzepte wünschen als mit Jacke, Mütze und Mundschutz im Klassenzimmer sitzen. Wobei, wenn es schön kalt ist, beschlagen die Brillen weniger. :O

    Hat jetzt wenig mit Fußball zu tun, aber bei Brillenträgern ist es wichtig, dass sie Masken mit Bügel tragen (also eher nicht die Stoffmasken). Wenn man dann den Bügel richtig anpasst, sollte die Brille nicht mehr beschlagen.

  • Gestern Abend die Nachricht bekommen, dass schon wieder eine Klasse an der Schule in unserer Ortschaft geschlossen wurde und einer meiner Spieler in Quarantäne ist. Unser Landkreis ist nur wenige Nachkommastellen von der 50er Inzidenz-Marke entfernt.


    Schon wieder stellt sich die Frage, das heutige Spiel absagen oder laufen lassen... Es ist der 4. Spieltag und wir konnten erst ein Spiel machen. Nur ein Team aus unserer Liga (9 Mannschaften) schafft es auf 3 Spiele. Alle anderen liegen zwischen einem und zwei.

    Und diese ganzen Spiele eurer Liga wurden coronabedingt abgesagt? Bei uns fanden bisher alle 4 Spieltage ganz normal statt und es wurde noch kein einziges Spiel abgesagt, zwei der 9 Mannschaften haben sogar schon 5 Spiele der Runde gespielt.

  • Und diese ganzen Spiele eurer Liga wurden coronabedingt abgesagt? Bei uns fanden bisher alle 4 Spieltage ganz normal statt und es wurde noch kein einziges Spiel abgesagt, zwei der 9 Mannschaften haben sogar schon 5 Spiele der Runde gespielt.

    Das weiß ich nicht bei allen. Im Vergleich zu den vorangegangenen Spielzeiten, sind jedoch relativ viele Spiele abgesagt bzw. verlegt worden.


    Ich denke, wir müssen diesen Winter einfach umdenken und uns über jedes Spiel freuen, welches stattfinden kann. Es hilft ja nix, wir müssen uns alle unserer Verantwortung bewusst sein.

    Da hast du recht. Beim Training sehe ich das ganze etwas unkritischer, weil die Teilnehmer konstant sind. Da hoffe ich doch, dass auch bei höheren Zahlen keine großen Einschränkungen kommen. Ich denke, die Kids brauchen in dieser Zeit wenigstens etwas Normalität, welche ihnen Sicherheit gibt.


    Das Spiel wurde übrigens nach Rücksprache mit dem Klassenleiter abgesetzt. Nachdem das letzte mal einen Tag nach der Absage plötzlich die Hälfte der Mannschaft in Quarantäne musste und die ganze Schule geschlossen wurde, hatte ich doch zu große Bauchschmerzen.

  • Bei uns wären 12 Spiele nötig um die Hinrunde (Quali für Meister/Abstiegsrunde in der Rückrunde) abzuschließen. Die abgeleisteten Spiele variieren von 1-4 bei völlig unklarer Lage wie es weitergeht (Hotspot Landkreise Vechta, Cloppenburg, Delmenhorst). Dieses Wochenende ist wieder abgesetzt von den Staffelleitern, lt. Allgemeinverfügung dürfte man spielen. Wobei ich das schon richtig finde das nicht gespielt wird.

    Man darf nicht nur das Geschehen auf dem grünen Rasen sehen (wenig Infektionsgefahr), sondern das Ganze drumherum (Nutzung von Kabinen und Duschen, Anfahrtsweg in Fahrgemeinschaften/Bulis). Bei Strecken von teilweise 90 Kilometern und bei der zunehmenden schlechten Witterung kann es auch keine Lösung sein, dann eben nicht mehr die Kabinen zu nutzen oder getrennt anreisen zu wollen.


    Wir (Bezirk) dürfen nicht dieses Wochenende nicht spielen. Ein Bekannter hat einen Sohn in einer Landesliga-B, die dürfen (Nachbarort von uns). Die fahren aber am Wochenende auswärts über 100 km zum anstehenden Gegner und haben dafür einen Buli im Einsatz. Das die Ansteckungsgefahr dann sehr hoch falls ein Infizierter dabei ist dürfte klar sein. Tja da frage ich mich wer besser dran ist.