Funino - Startschuss in Bayern

  • Ich bin als Student auf die Überweisung einer signifikanten Aufwandsentschädigung seitens des Vereins angewiesen.


    Durch mein Traineramt habe ich nicht nur Kosten (Sprit, Fotbildung etc.) sondern es fehlt mir auch eine Menge Zeit um einen anderen Nebenjob wahrzunehmen. Wenn ich kein Geld bekäme, dann könnte ich dieses Ehrenamt wirtachaftlich gar nicht wahrnehmen.


    Oben hat jemand gefragt, ob man denn dann auch den Traineranfängern/Jungtrainern so viel bezahlen soll? Gerade denen! Denn die haben es ja meistens am nötigsten. Dass ein Vatertrainer, der noch einen richtigen Beruf hat, das nicht nachvollziehen kann, liegt eigentlich auf der Hand.

  • severus

    Hat nicht jeder Verein Ansprüche bzw Ziele die er verfolgt? Du sprichst über Erfolge. Meinst du damit den Jugend und Kinderreich?

    Wie definierst du Erfolg im Kinder und Jugendbereich?

    Wie soll ich das mit den Anfängern beschäftigen verstehen? Spieler oder Trainer?


    8-10€ sind Jahres oder Monatsbeiträge? Unser Verein verlangt aktuell 50€ in Jahr und auch wir dümpeln in der untersten Liga im untersten Drittel herum. So weit bin ich da nicht weg, kein Sorge ;).

    Und wenn ein Verein da unten herumdümpelt dann hat es meist einen oder mehrere Gründe. Ist auch bei uns so! Ich habe keine Angst es auszusprechen oder jemanden ins Gesicht zu sagen denn das sind Tatsachen.

    1. weil es immer schon so war
    2. weil es niemanden wirklich interessiert
    3. und weil sich niemand die Arbeit antuen will etwas zu ändern bzw. zu wenig Mitstreiter hat und irgendwann wider aufgibt

    Schuhen --> Mehrzahl! Dressen --> Mehrzahl! "TOP" Smartphone nie erwähnt :/

    Und ja, ich kenne sehr wohl sozialschwache Familien und diesen den Zugang nicht zu verbauen kann man sicher als Verein ermöglichen denn das habe ich auch erwähnt nur bin ich darauf nicht näher eingegangen.

    Jedoch habe ich etwas dagegen wenn jemand sagt er ist sozial schwach hat aber Geld für ein Achtung nicht "TOP" Smartphone , Alkohol oder Zigaretten. So jemand ist in meinen Augen nicht sozial schwach wenn er sich solche Luxusgüter leisten kann! Und ja es sind Luxusgüter!!! Da gehören auch Spielkonsolen , TV-Geräte usw dazu.


    Auch wir leben von ehrenamtlichen Trainern aber mir ist es ein Anlegen diese Trainer auf Kurse und Ausbildungen zu schicken um den Verein langfristig gesehen auf die nächste Stufe zu bringen.

    Ich möchte den Trainern einfach etwas zurückgeben, selbst wenn es nur die Monatlichen Spritkosten sind. Von Bezahlung ist da noch lange keine Rede.


    Muss ich weiter da unten rumdümplen? Nur weil alle in der Region es so machen muss ich mich da ja nicht anhängen?


    Sicher ist es ein Aufwand nach Sponsoren zu suchen, Trainer zu finden die sich mit der Vereinsphilosophie identifizieren können, auch bereit sind sich Urlaub zu nehmen um an Ausbildung und Kursen teilzunehmen, usw.. Das alles ist in der heutigen Zeit nimmer Selbstverständlich aber wenn ich darauf warte bis mir die Leute die Tür einrennen und sagen da hast jährlich 1000€ für den Jugendbereich oder ich Opfere all meine Freizeit um bei euch Bambini Trainer sein zu dürfen nur weil mir euer Vereinsfarben gut stehen dann werde ich alt.

    So gehe ich aktiv auf Leute zu, fordere etwas oder gebe eine Marschroute vor. Als Gegenleistung biete ich Ziele, Visionen, Ausbildungen, Werbeflächen, etwas Spritgeld und vieles mehr!