Weg mit diesem Unsinn?

  • Generelle frage:


    dürfen die Mädchen wenn sie bei den Buben spielen nur im gleichen Jahrgang spielen oder auch drunter?

    Bei uns haben die Mädchen die Chance zwei Jahre drunter gegen die Burschen zu spielen. Sprich ein 2003er Jahrgang Mädchen kann mit den 2005er Buben spielen.

    Ich habe selbst drei Mädls im Team (U14) und muss sagen eine davon ist Stammspielerin (Abwehrchef) und die zweite ist drauf und dran eine zu werden.


    Wir haben zwar eine Damenmannschaft aber da wären sie zu wenig gefordert, deswegen spielen die drei auch bei mir. Ansoisnten gehe ich konform mit dem Eingangspost. Zu wenig Interesse, keine ausgebildeten Trainer da.

    Den Mädls steht es frei zu wählen wo sie spielen wollen und Unterstützen wenn sie selber wollen die Damenmannschaft

  • Also kann sein , dass man einen Antrag stellen muss .

    Ich kenne aber einige Mädchen die in der C bei den Jungs spielen.

    Wir sind NFV

    Im NFV gibt es keine Beschränkungen. Die Mädchen dürfen in allen Altersklassen bei den Jungs spielen. Es wird ab C lediglich die Zustimmung der Erziehungsberechtigten benötigt. Die Kreise und/oder Bezirke entscheiden in ihren Ausschreibungen, ob Mädchen bei den Jungs auch ein Jahr tiefer spielen dürfen. Z.B. ein U16-Mädchen in der männlichen C-Jugend.
    Ab U17 dürfen Mädchen im Damenbereich spielen - heißt also, dass man ggf. direkt von der männlichen C-Jugend zu den Seniorinnen wechseln darf.

  • Ich sehe das auch öfter, aber der Regelfall ist leider, dass diese Mädchen nur minimale Spielzeiten bekommen - in der zweiten Halbzeit für zehn Minuten rein und das war es dann. Da wäre in vielen Fällen eine Mädchenmannschaft die bessere Lösung...

    Das ist sicherlich sehr oft eines der Probleme. Gleichzeitig bleibt aber dennoch dass in diesem Fall auch das Training mit anderen Inhalten stattfindet als es in vielen Mädchenteams des gleichen alters möglich wäre. Alles hat seine Vor- und Nachteile. Was am Ende für die Entwicklung besser ist weiß ich aber auch nicht.


    dürfen die Mädchen wenn sie bei den Buben spielen nur im gleichen Jahrgang spielen oder auch drunter?

    Bei uns haben die Mädchen die Chance zwei Jahre drunter gegen die Burschen zu spielen. Sprich ein 2003er Jahrgang Mädchen kann mit den 2005er Buben spielen.

    Das ist vom jeweiligen Verband abhängig. Bei uns in Bayern ist aktuell mit Antrag ab der D-Jugend ein Jahr zurückstellung möglich. also junger Jahrgang C spielt noch in der D-Jugend und junger Jahrgang B- noch in dre C, usw.


    Gruß

    Torsten

    "Im KiFu gillt: Nicht das Training ist die Vorbereitung auf das Spiel, sondern das Spiel ist die Fortführung des Trainings."

    - (Quelle: unbekannt)

    "Der Grund, warum wir Fußball gucken, ist keine Zahl und kein Ergebnis, sondern ein Erlebnis."

    - (Quelle: paderball.com)

  • Da ist Niedersachsen doch fortschrittlich .

    Im Jungenstützpunkt spielen die Mädchen einen Jahrgang tiefer und kommen (in unserem Stützpunkt zumindest ) auch bei entsprechender Leistung in den Kader bei Turnieren .

    Es gibt auch eine gute Zusammenarbeit zwischen den Trainern .

  • Wir haben gerade gestern festgestellt, dass meine Tochter im Jahr 2018 vom F - C alles gespielt hat und auch spielen durfte. :D

    Das wäre in Hessen zum Beispiel nicht möglich..

    Als jüngerer E-Jahrgang dürfte ein Mädchen hier bei den Jungs noch F spielen. Altersgerecht in der E geht selbstverständlich bei den Mädels und den Jungs. Eine Altersklasse höher, also D, würde auch bei Jungs und Mädels gehen. C Juniorinnen wäre aber nicht erlaubt, da mehr als eine Altersklasse höher..

  • Von Januar bis Sommer hat sie als älterer E-Jahrgang bei den Jungs F gespielt und bei den Mädchen E.


    Seit Sommer ist sie nun jüngerer D-Jahrgang und spielt sowohl E-Junioren als auch D-Juniorinnen und C-Juniorinnen.


    Also nicht in einer Saison möglich, aber in einem Kalenderjahr.

  • Das wäre in Hessen zum Beispiel nicht möglich..

    Als jüngerer E-Jahrgang dürfte ein Mädchen hier bei den Jungs noch F spielen. Altersgerecht in der E geht selbstverständlich bei den Mädels und den Jungs. Eine Altersklasse höher, also D, würde auch bei Jungs und Mädels gehen. C Juniorinnen wäre aber nicht erlaubt, da mehr als eine Altersklasse höher..

    Meine Kleine (Jahrgang 2008) spielt in der E (haben nur eine Mannschaft), die Große (Jahrgang 2006) spielt junger D-Jahrgang. Sind auch Hessen, aber das sie auch noch E spielen dürfte, wäre mir neu

  • Ist das nicht total unfair, wenn ein Mädchen Altjahrgang E bei den den F Jungs spielt.

    Klar, hängt natürlich von der Leistungsfähigkeit des Mädchens ab, aber allein kognitiv ist sie doch schon dermaßen überlegen

    Bei den allermeisten Fußballmädchen, die wir so kennen wäre es nicht unfair. Meist sind da die Jungs sogar noch überlegen, auch wenn sie 2 Jahre jünger sind. Die meisten Mädchen fangen auch erst in der E oder sogar D-Jugend an Fußball zu spielen. Da spielen viele Jungs schon 4-5 Jahre Fußball.

  • Im NFV gibt es keine Beschränkungen. Die Mädchen dürfen in allen Altersklassen bei den Jungs spielen. Es wird ab C lediglich die Zustimmung der Erziehungsberechtigten benötigt. Die Kreise und/oder Bezirke entscheiden in ihren Ausschreibungen, ob Mädchen bei den Jungs auch ein Jahr tiefer spielen dürfen. Z.B. ein U16-Mädchen in der männlichen C-Jugend.
    Ab U17 dürfen Mädchen im Damenbereich spielen - heißt also, dass man ggf. direkt von der männlichen C-Jugend zu den Seniorinnen wechseln darf.


    Im NFV war es bis vor kurzem beschränkt bis zur B-Jugend. Für C-Jugend und B-Jugend brauchten die Mädchen eine Einverständnis-Erklärung eines Erziehungsberechtigten - was aber eher weniger ein Problem darstellt, wenn das Mädchen eh schon länger in der Jungs-Mannschaft spielte.


    Vor meines Wissens 2-3 Jahren, wurde dann sogar erlaubt das Mädchen auch in der A-Jugend spielen dürfen. Ebenso mit Einverständnis-Erklärung. Habe ich mittlerweile sogar schon erlebt, erst letztes WE war nach unserem Turnier die Futsal-A-Jugend KM, wo ein Verein direkt mal 3 Mädchen einsetzte.


    Wenn ich mich nicht täusche, dürfen Mädchen dann ab dem 16.Lebensjahr bei den Damen spielen, Jungs erst ab dem 18.Lebensjahr oder wenn sie älterer A-Jugend Jahrgang sind.


    Dazu dürfen Mädchen grundsätzlich 1 Jahr länger in der Altersklasse spielen. Heißt also 2003er Mädchen dürfte noch C-Jugend spielen, 2005er Mädchen noch D-Jugend etc. - hier gibt es aber von Kreisverband zu Kreisverband noch Einschränkungen, meistens wird die Anzahl der älteren Mädchen die eingesetzt werden dürfen begrenzt (in meinem Kreis sind es z.B. maximal 2).

  • Bei den allermeisten Fußballmädchen, die wir so kennen wäre es nicht unfair. Meist sind da die Jungs sogar noch überlegen, auch wenn sie 2 Jahre jünger sind. Die meisten Mädchen fangen auch erst in der E oder sogar D-Jugend an Fußball zu spielen. Da spielen viele Jungs schon 4-5 Jahre Fußball.

    Mag sein, aber die Regel gilt ja dann für alle Mädels, auch für die, die seit der G spielen...

    Und die Jungs, die erst in der E anfangen oder die dicken Paules müssen auch in ihrem Jahrgang spielen.

    Die spielen dann unterste Staffel, das können die Mädels doch auch.


    Nach der Pubertät finde ich das ja sinnvoll, aber vorher unfair den männlichen Anfängern und Bewegungsschwächeren gegenüber

  • Die meisten starken Mädchen spielen auch bei den Jungs lieber in ihrer Altersklasse .

    Sie wollen sich ja weiterentwickeln .

    Warum sollte es ungerecht sein , wenn es anders ist .

    Je älter desto besser muss auch bei den Jungs nicht stimmen .

    Ich glaube follkao bezieht sich darauf, dass es wohl Verbände gibt, in denen ein Mädchen 2 Jahre runterspielen kann (älterer Jahrgang E in die F).

    Ich muss sagen, ein Jahr runter ist okay, 2 Jahre, oder mehr halte ich auch für nicht zielführend...