Beiträge von Milchschnitte

    Sehe das so wie skriwer...

    Abgesehen, davon, dass es keinen Sinn macht, glaube ich im Übrigen nicht, dass ihr im Sommer irgendjemandn sperren könnt. Es sei denn er hält die Wechselfrist nicht ein ...

    Jeder Mensch hat einen narzistischen Teil in sich, die Mutter wohl etwas mehr.

    Ich würde es einfach bei diesem Post hier beruhen lassen und die Frau nicht weiter darauf ansprechen.

    Überlege dir gut was du wohl für eine Reaktion bekommst, wenn du ihr wirklich Dinge unterstellst, wie z.B: ihre Reaktion sei ungerechtfertigt gewesen.

    Mir wäre sowas der Stress nicht wert.

    👍

    Manchmal fragt man sich, ob das alles in den unteren Ligen noch Sinn macht...


    Ein Nachbarverein hatte in der vorletzten Saison einen Spielabbruch, weil pöbelnde Fans der Gastmannschaft randaliert haben...


    Das Ende von Lied war eine Geldstrafe für die Heimmannschaft und 3 Punkte für den Gegner!


    Da kann man nur mit dem Kopf schütteln...🤨


    (Im Übrigen sind die Spieler der Gastmannschaft nicht besser als ihre Fans... Wenn man bei der Mannschaft antritt, ist man froh, unversehrt wieder zu Hause anzukommen. Den Schiris geht es ebenso ...🤐😤

    Die Tests werden in der Regel ca. halbjährlich durchgeführt und bestehen aus insgesamt 5 Übungen.

    In den 5 Übungen werden 6 Testfelder gemessen:

    Schnelligkeit auf 20m

    Antritt auf 10m

    Gewandtheit

    Dribbling

    Ballkontrolle

    Balljonglieren


    Für jeden Test gibt es eine Bewertung, die zeigen soll, wie das Kind im Vergleich zu anderen Testpersonen gleichen Alters und gleichen Geschlechts aus dem DFB-Talentförderprogramm abgeschnitten hat.


    In wieweit der Test aufschlussreich ist, oder Sinn macht, vermag ich nicht zu beurteilen. Interessant ist es allemal und die hochmotivierten Eltern unserer späteren Nationalspieler haben dann auch schriftlich ein wenig was zum angeben....😉

    Wenn dein Sohn sich beim Fällen so die Knie prellt (bis zu 6 Wochen!!), dann fällt er falsch. In meinen Augen würde es mehr Sinn machen, ihm zu zeigen, wie man sich richtig abfängt. Mit 10 sollte er schon mitbekommen, wann er in der Reichweite seiner Gegenspieler ist, insofern dürfte ein Kontakt nicht überraschend für ihn kommen...

    Hier ein Auszug aus den

    Durchführungsbestimmungen für die

    Frauen-Regionalliga West 2018/2019

    Anforderungen „Unterbau“ Frauen- bzw. Juniorinnenteams

    Lt. Regionalliga-Statut für die Frauen-Regionalliga West ist u. a. ein Unterbau an Frauen- und

    Juniorinnenteams für die Zulassung in der Frauen-Regionalliga West verpflichtend. Der Unter

    bau umfasst mindestens eine weitere Frauenmannschaft (11er) sowie eine B-Juniorinnen-Mannschaft (11er), die am Meisterschaftsspielbetrieb teilnehmen. Spielgemeinschaften sind nicht zugelassen.

    Eine Kopie der Meldungen zum Spielbetrieb der Frauen- bzw. B-Juniorinnen-Mannschaft

    („Unterbau“) für die jeweilige Saison ist der Abteilung Spielbetrieb beim WDFV unaufgefordert

    bis zum 15.08. j. J. vorzulegen. Veränderungen in den Meldungen (z. B. Rückzug/Abmeldung

    des Teams) sind ebenfalls unverzüglich zu melden.

    Als erstes sollte dir/euch das Trainergespann und die Mannschaft zusagen. (Evtl. spielen dort ja auch neue Klassenkameraden?)


    Dann würde ich mir ein Bild vom Training machen... (Was möchte dein Sohn? Einfach nur kicken? Hat er Ambitionen auch hoherklassig zu spielen?


    Zu guter Letzt natürlich die "Niveau-Frage"...

    Ich bin immer ein Freund davon gewesen mich dort einzuordnen, wo ich selber ungefähr leistungsmäßig stehe... Beziehe ich das auf dein Kind, würde ich sagen, dass in der 4. JK wahrscheinlich wenig Spieler auf seinem Niveau sind, d.h. er wird sich wahrscheinlich unterfordert fühlen ... Ich würde ihn - wenn alles andere passt - bei einem höherklassigen Verein anmelden...


    Lg

    Löw beklagt "Sittenverfall" bei den Fußballprofis - Quelle: faz.de

    Da musste ich ja laut lachen...


    Das war das, was mir an der gesamten deutschen Nationalmannschaft zuletzt so gegen den Strich ging...


    Jede Aktion des Gegners, jede Schiri-Entscheidung wurde kommentiert, es wurde lamentiert und gehadert... Anstatt sich auf das Spiel zu konzentrieren!!!


    Das hatte Löw wirklich schon früher in seinem eigenen Team beobachten können...^^

    Dafür sind Stichtage ja da. Wo willste da anfangen und wo aufhören mit Sonderregelungen?


    Pfiffig wäre ja ne Regelung (analog der Schule in NRW) mit Stichtag 30.09. wobei dann alle von 1.10.-31.12. "Kannkinder" wären.

    Das würde das Problem aber nicht lösen, sondern nur die "Problemzeit" verschieben...

    Klar, das ist als Basis für eine Analyse sehr dünn ohne das Team zu kennen, aber nach deiner Beschreibung würde ich auch eher vermuten, dass das gegen NLZs nicht reicht.

    Nichts anderes habe ich gesagt...


    Wobei ich ein wenig relativieren muss... Der Stützpunktkader und der erweiterte Kader liegen sehr dicht beieinander. Da gibt es fast keine Leistungsunterschiede...


    2 der jüngeren Kreisauswahlspieler würden selbst im ältereren Stützpunktkader zu den Top 5 gehören.


    Die Mädels sind 1 Jahr älter. Leistungsmäßig ist der unterschied minimal...


    Insgesamt würde ich die Mannschaft schon als sehr gut aufgestellt bezeichnen.


    Daher die Verwunderung, dass hier viele die Erfahrung gemacht haben - nlz's (mehrfach) geschlagen zu haben...


    Da frage ich mich, wie die (auf dem Papier) so personell aufgestellt sind...

    Ehrlich gesagt kann ich mir auch nicht vorstellen, dass eine "normale" Mannschaft eine reguläre nlz Mannschaft schlagen können soll...

    Die Mannschaft meines Kindes (U12 Jungen) besteht im Moment aus 2 Landesauswahlspielerinnen, 4 Stützpunktjungs, 2 Stützpunktmädchen, 3 Jungen aus dem erweiterten Stützpunktkader und 4 Kreisauswahlspielern. Die Kreisauswahlspieler sind ein Jahr jünger als die anderen. 3 davon spielen zusätzlich in Perspektivkadern zweier Bundesligisten/2tligisten. 2 weitere haben bis vor kurzem bei einem Bundesligisten im Perspektivteam gespielt, sich aber mit Beginn des Stützpunkttrainings aus Zeitmangel dagegen entschieden.


    Ich würde also schon von einer überdurchschnittlich guten Mannschaft sprechen. Trotzdem sind sie gegen die gleichaltrigen Mannschaften der Bundesligisten bisher chancenlos gewesen... (Ich spreche allerdings nur von Hallenspielen)

    Ich habe auf die sportliche Ausbildung meiner Kinder sehr großen Wert gelegt!!

    (Ich weiß, daß klingt so total bescheuert, aber ich bin nicht so ein Spießer, oder Perfektionist, wie man jetzt glauben möchte. Es ist eben ein zentraler Punkt für mich im Leben und ich glaube, dass "Sportler" ein einfacheres, gesünderes, längeres Leben haben...)


    Meine Kinder haben von klein an Angebote bekommen und mit Begeisterung wahrgenommen.


    Ich bin überzeugt davon, dass Sport von Kindesbeinen an, die Konzentration und das logische Denken bzw. die kognitiven Fähigkeiten im Allgemeinen fördern.


    Ich denke, dass leider viele Kinder in vielerlei Hinsicht (sportlich, gesundheitlich, schulisch, sozial,...) nicht die Aufmerksamkeit bekommen, die ihnen zustünde. Dementsprechend ist der Zusammenhang Sport = gute Noten vielleicht nicht direkt, aber doch eher weit gefasst auch in sozialer Hinsicht herzustellen.

    Jetzt bist du wieder beim Jungsfußball gelandet. Bei den Mädchen ist die D noch das typische Einstiegsalter; viele Vereine bieten Mädchenfußball sogar erst ab der D an. Von den Rahmenbedingungen her sind Mädchen-D und Jungs-F durchaus vergleichbar. Abgesehen davon gibt es nur wenige Vereine, die überhaupt in der Lage sind, in einer Altersklasse bei den Mädchen mehr eine Mannschaft zu stellen. Das führt zur oben beschriebenen Dorfmannschaftsstruktur, die wiederum unter Aspekten der Talentförderung problematisch ist.

    da hast du natürlich Recht! So langsam verliere ich wohl auch den Überblick...😂


    Jetzt sind wir von der Talentförderung schon zur Inklusion abgedriftet...