Beiträge von betreuer72

Du bist noch kein Trainertalker? Registriere dich kostenlos und nehme an unserer Community teil!

    Oder: macht Tricks oder Torschuss, macht ein Filmchen davon und stellt es in die WhatsApp Gruppe

    Meine Tochter hat so etwas ihrem DFB-Stützpunkt-Trainer geschickt und daraufhin sehr gutes Feedback erhalten

    Ich glaube, dass die meisten koennten, aber gestern nicht wollten. Eher kein Qualitätsproblem, sondern eins im Kopf.

    Ich weiß nicht, ob wir früher als wir erfolgreicher waren, mehr Wektklassespieler hatten als jetzt oder ob es nicht einfach in der Mannschaft gestimmt hat. Früher ist jeder für den anderen gelaufen. Heute haben wir ich sage es mal nett eher Individualisten. Aber vielleicht liege ich da ja auch falsch

    Mir hat v.a. die Einstellung der Mannschaft gestern nicht gepasst. Es sah fast so aus, als hätten sie keine Lust auf das Spiel.


    Was sagte der Kommentator Tom Bartels gestern: Ich frage mich, ob die Spieler die Nations League überhaupt ernst nehmen.

    Ich finde, das passt zum Spiel.


    Wahrscheinlich können Sané, Ganbry und Goretzka am Wochenende bei den Bayern wieder super aufspielen und Toni Kroos glänzt bei Real.

    Früher war man noch stolz, wenn man in die Nationalmannschaft berufen wurde, heute sieht es fast so aus, als sei das für einen Teil der Spieler eher überflüssig und ein Klotz am Bein. Echt schade !

    @Greggi1904:Da man sich nur mit einer festen Person, einem besten Freund oder einer besten Freundin treffen darf (das soll wohl ab sofort so sein), gehe ich mal davon aus, dass es sich hinsichtlich des Trainings nichts zum Besseren verändern wird, eher darf man gar nicht mehr.

    Ich finde, bevor man über das Öffnen von Fitnessstudios (indoor) redet, sollte man den Kindern lieber das Training Outdoor wiedergeben. Es gab doch schon mal Kleingruppen. Warum jetzt nicht auch wieder.

    Die Jungs aus der Mannschaft meiner Tochter sind zu 70% kleiner und auch keine Stiere. Das ist bis auf sehr wenige Ausnahmen in der Liga auch bei den anderen Mannschaften nicht so.

    Kröte und Marianne Danke für Tipps und Anmerkungen.

    Revilo: Danke fürs dislike. Ich dachte, dass es ein Frustthread ist...

    Meine Tochter ist gerade am Boden zerstört. Vom Trainer auf eine Position gestellt, die sie einfach nicht erfüllen kann. Als Rechtsfuss links klappt einfach nicht. Von hinten rechts nach vorne links und jetzt aus der Stammmannschaft in der Kreisklasse geflogen... Ohne ein Wort der Erklärung vom Trainer. Im Training spielt sie immer vorne rechts und schießt Tore, dieselbe Position wie in der B-Juniorinnen Landesliga, wo sie auch schon getroffen hat. Auf der rechten Seite hat der Trainer Jungs....

    Kommt mir bekannt vor, das hatten wir vor zwei Wochen auch ....:rolleyes:

    es stellt sich halt immer die Frage, was man als Eltern in dem eigenen Kind sieht. Viele Eltern versuchen, das in ihren Kindern zu verwirklichen, was sie selbst nicht geschafft haben und dann wird der Sohn schnell zu einem Minimessi, der bestmöglich gefördert werden muss (inklusive Fussballschule). Nur das Ego, nicht die Mannschaft, davon kenne ich ganz viele.

    Ist wirklich schade.

    Er hat damals zu mir gesagt, dass aus ihr niemals ein Auswahlspieler wird, weil sie halt nie so gut werden würde wie x,y,z.

    Dann nahm er sie doch mit hoch, aber eine Chance, bei einem Auswahl-oder Testspiel dabei zu sein, bekam sie nicht.

    Immer beim Training, aber nie dabei. Irgendwann hat sie dann von sich aus aufgehört, weil sie das Gefühl hatte, dass es nichts bringt.

    Sie hatte letzte Saison andere Trainer, abgesehen von ihrer Verletzung, die kaum eine Spielteilnahme möglich machte und dann musste noch eine Mannschaft zurückgezogen werden, bekam sie Chancen, sich auch im Spiel zu zeigen. Jetzt wechselte der Trainer und sie hat ihn wieder.

    Er geht schon anders mit ihr um als mit anderen Mädchen, hat auch schon mal in der letzten Saison am Spielfeldrand über sie gelästert, als ihre Mannschaft gegen die Auswahlmannschaft gespielt hat.

    Mein Mann hat es selbst gehört und der ist selbst sehr kritisch mit unseren Kindern.

    Die Entscheidung, ob die Mädchenmannschaft für sie Sinn macht, muss sie selbst treffen, da mische ich mich nicht ein. Dass er sie nicht mag, ist aber offensichtlich.

    Irgendwie scheinst Du schweres Pech mit den Trainern zu haben. Meine mich erinnern zu können, das auch am STP der Trainer andere

    SpielerInnen vorzog, da der Trainer Lieblinge hatte. Schon ungewöhnlich das das im Verein, jedenfalls Deinem Empfinden nach, auch so ist.

    Es handelt sich beide Male um denselben Trainer. Der damalige Trainer im Stützpunkt ist jetzt ihr Trainer in der Mädchenmannschaft. Sonst hat sie mit keinem Trainer ein Problem. Das mit den Lieblingen ist auch heute leider noch so :(

    Spieler-papa: Das freut mich sehr für deine Tochter ! Man kann mit so einer Entscheidung auch alles falsch machen.

    Meine Tochter hat sich bei den Mädchen eigentlich ganz wohl gefühlt und da sie ja nicht mehr lange mit ihren Jungs spielen kann, das auch als Alternative gesehen. Es geht ihr dabei nur um das Fussballspielen, sie hat gar keinen Ehrgeiz, in der Hessenliga zu spielen oder so.

    Mit dem Trainerwechsel haben sich jetzt alle Hoffnungen zerschlagen, überhaupt zu spielen, wenn er andere Alternativen hat. Am Wochenende hatte die Jungsmannschaft ein Testspiel gegen die Mädchen. Klar war, dass wir gegen eine B schon als junger Jahrgang C den Kürzeren ziehen würden. Das Ergebnis fiel gar nicht so klar aus wie befürchtet. Alles war auf eine Spielerin ausgerichtet, die unsere nicht in den Griff bekommen haben. Was mich aber persönlich sehr gefreut hat, ist, dass meine Tochter ein Tor geschossen hat, mit etwas mehr Abschlussglück wären es sogar 2 oder 2 Tore gewesen. Das Gesicht des Trainers war sehenswert...

    Ändert aber in ihrer Situation eher nichts. Er wird sie auch weiterhin nicht berücksichtigen. Wenn sie bei ihm dann doch mal eingesetzt wird, hat sie leicht wieder das Kopfproblem

    Meine Große wollte sich ja eigentlich eher auf die Mädchenmannschaft konzentrieren, das hat sich aber wahrscheinlich wegen des neuen Trainers, der ihr schon früher jegliches Talent abgesprochen hat und sie auch jetzt beinahe komplett ignoriert, schon erledigt. Wir haben einige Mädchen, aber in unserem Kreis sieht es im allgemeinen mit Mädchenmannschaften eher mau aus, so dass bei den B Juniorinnen nur Verbands- oder sogar Hessenliga möglich ist. Leistungsmäßig würde es bei ihr am jeden Fall für die Verbandsliga reichen, aber da werden eher Mädchen eingesetzt, die über ihre eigenen Füße fliegen, aber Lieblinge des Trainers sind.

    Meine Tochter hat in ihrer C Jungsmannschaft einen Stammplatz und ist da glücklich, obwohl nur Kreisklasse. Sie hätte auch in die erste wechseln können, die Gruppenliga spielt, wollte aber lieber bei ihren Jungs bleiben

    Sehr, sehr mutige Reaktion 1 Respekt :thumbup: