Jugendspieler diskutiert, tritt nach und stört

  • Ich habe außerdem das Gefühl, dass Fortnite vor dem Training dafür sorgt, dass Kinder aggressiv oder leicht reizbar sind.

    mag sich bei jedem Kind anders auswirken. Auf jeden Fall fördert es nicht die Konzentration. Generell ist bei meinem

    Sohn Zocken an Trainings- und Spieltagen (VOR dem Spiel) verboten. Hat er absolut kein Problem mit. Der ganze Fortnite Hype hat eh abgenommen(also im Training), seit wir uns geeinigt haben das wir die 90 Minuten Training nur über Fußball sprechen. Ab Trainingsbeginn ist Fußball. Trinkpausen heißen Trinkpausen, weil getrunken wird, und nicht gequatscht.

    Können alle Jungs prima mit leben und es ist deutlich besser geworden.

    Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (J.P.Satre)