Argumentationshilfen gesucht - Linktipps

  • Wenn man sie fragt, warum, bekommt man zur Antwort, dass Alleingänge nicht gut wären. Dass es viele Optionen gibt, sehen sie zur Zeit noch nicht. Das betrifft ungefähr die Häfte der Kinder. Wahrscheinlich ist das dieser Gorillaeffekt. Dass sie noch so sehr auf den Ball konzentriert sind, dass sie die Tore gar nicht sehen.

    Es ist aber schon beunruhigend das sie das Tor selber nicht schießen. Da krieg ich immer die Krise wenn das "Alleingänge sind nicht gut" auch noch gefördert wird indem sinnlose Pässe gelobt werden,. Das muss man dann später wieder ausbaden, wenn die Spieler keine Tore schießen können. Eigentlich müsste man sofort abbrechen und den Kindern erklären das sie doch mal gefälligst ins Tor schießen sollen wenn sie davor stehen. Da gibt es keine alternative Option. Ich musste neulich echt lachen als mir ein Trainer der sowas gefördert hat erzählen wollte es gäbe sowas wie einen Stürmerinstinkt den man nicht Trainieren könne.

  • Kleeblatt   totog

    Affenkostüm an und unter die Jungs gemischt ;-)

    Nein ich habe den Jungs das Video gezeigt, einzeln mal rausgenommen und die pässe zählen lassen,

    ohne Nachbesprechung ohne richtig oder falsch (gibts ja auch nicht). Den Kids so vermittelt, das Sie die Pässe zählen sollten.

    Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (J.P.Satre)

  • OK, kann man das Video wo Downloaden? Ja, ich hab keine "Datenflat" und bin was das angeht nicht sehr Wissend!


    Für mich wäre es schon ein Erfolg wenn ich das auf dem Tablet oder Handy mit in die Halle bekomme.


    Gruß

    Torsten

    "Im KiFu gillt: Nicht das Training ist die Vorbereitung auf das Spiel, sondern das Spiel ist die Fortführung des Trainings."

    - (Quelle: unbekannt)

    "Der Grund, warum wir Fußball gucken, ist keine Zahl und kein Ergebnis, sondern ein Erlebnis."

    - (Quelle: paderball.com)

  • Sorry da kann ich Dir nicht helfen.

    ich bin auch kein technikfreak...

    hatte zum glück gute internetverbindung. ich würde mir in Deinem Fall ganz einfach behelfen. mit handy vom vollbild tablet zuhause abfilmen... Ton brauchst Du nicht, kannst das ja erklären. Lange dauerts ja auch nicht. ist nur ne krücke, ich weiß, aber mit so mitschneideprogrammen etc. kenne ich mich nicht aus.

    Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (J.P.Satre)

  • kann ich grad nicht mit dienen... -selective attention test- eingeben bei you tube dürfte klappen. oder simpel -gorilla test-...

    der selective attention test ist aber der -grundtest-. da gibts noch den monkey business irgendwas.. der ist aber schon mit veränderten komponenten. (wenn man nur auf den affen achtet, weil man weiß was kommt, ändert sich noch weiteres)....

    hoffe damit kommst du weiter

    Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (J.P.Satre)

  • Dass sich Spieler 2 nicht in Richtung Tor bewegt, ist zumindest nachvollziehbar, und zwar unabhängig davon, ob er Grundprinzipien des Passspiels kennt. Wenn er sie nicht kennt, weiß er nicht, dass er sich in einem freien Raum anbieten könnte. Wenn er die Grundprinzipien kennt, macht es keinen Sinn, sich anzubieten. Warum sollte er denn den Ball erhalten?


    Extrem ärgerlich fände ich es, wenn die Hälfte der Spieler in der Situation den Abschluss nicht sucht. Meinst Du wirklich, dass es hat mit Gorilla-Effekt zu tun, wenn die einfachste, naheliegendste Option - die ja zudem mit einem Erfolgserlebnis verbunden ist) nicht gewählt wird? ich tippe eher, dass die Übung nicht verstanden wurde oder, dass die Kinder ganz grundlegende Probleme haben, überhaupt etwas mit dem Ball anzufangen und diesen dann IRGENDWOHIN spielen, um ihn nicht gleich an den Abwehrspieler zu verlieren. Bei unseren Bambini haben wir tatsächlich Kinder, die erkennen, dass Gegenspieler überlegen sind und dann den Ball hektisch wegspielen (was ja im Spiel gar nicht mal so dumm ist, wenn die Gefahr besteht, dass der Ball vom Gegenspieler erobert wird). In Eurer Übung würde ich sehr deutlich zum Ausdruck bringen, dass es nicht so schön finde...

  • luibo habe auf Deinen Hinweis mal den gorilla test gemacht. es war total interessant zu sehen. habe mich noch nicht so in die hintergründe reingelesen, aber mal kurz überflogen, das überforderte Kinder (zu viele Instruktionen oder zu verarbeitende Informationen) diese sog. Unaufmerksamkeitsblindheit haben. Bei meinen Jungs hatte ich vorher 3 Kandidaten. Bei 2 davon lag ich richtig. Ist ja nicht Ihr Fehler, man weiß es aber nun.

    Ist das zu trainieren? (habe noch nicht weitergeforscht). An der Entwicklung (räumliches Sehen) kann es ja nicht liegen, da auch Erwachsene das haben. (habs spaßeshalber mit 3 Vätern gemacht, alles ehemalige, bzw. noch aktive Fußballer, 2 sahen den Gorilla, einer dachte es wäre ein trick ;-) )

    Neben FUNiño als Spielform kann man die Wahrnehmung aber auch z.B. durch das Abdecken des starken Auges trainieren. Das kostet auch nicht viel. Und wenn man mit genügend Kleingeld ausgestattet ist, dann ist Exerlights wahrscheinlich auch sehr hilfreich.

  • mgruendel02 Funino steht auf dem programm, exerlights glücklicherweise auch seit ein paar monaten.

    ich glaube aber das die Unaufmerksamsblindheit ein anderes Phänomen beschreibt, wenn ich das richtig gelesen habe.

    Aber Du hast recht, das mit Funino & in Verbindung hiermit Exerlights natürlich trainiert wird, ständig wechselnde Bedingungen und Informationen zu verarbeiten.

    Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (J.P.Satre)

  • mgruendel02 Funino steht auf dem programm, exerlights glücklicherweise auch seit ein paar monaten.

    ich glaube aber das die Unaufmerksamsblindheit ein anderes Phänomen beschreibt, wenn ich das richtig gelesen habe.

    Aber Du hast recht, das mit Funino & in Verbindung hiermit Exerlights natürlich trainiert wird, ständig wechselnde Bedingungen und Informationen zu verarbeiten.

    Die Exerlights finde ich sehr interessant. Auf der Homepage von Exerlights finde ich aber leider keinen Preis. Kann da vielleicht einer was zu sagen?


    Gruß, Butze

  • @'let12' Die Passquote ist immer besser als die Zeikampfquote. Diese Werte miteinander zu Vergleichen ist hier ziemlich Sinnlos. Wenn man sich den unterschied von (offensiven) Zweikampfquoten zwischen 1. BL und 2 BLin der Saison 16/17 anguckt kommt man auf einen Unterschied von 2% (43% 2.BL und 45% 1. BL)bei etwas mehr Zweikämpfen in der 1. Liga. Bei Passquoten ist es Ähnlich. In der 1. Liga hat etwa eine 4% bessere Passquote (71,89% 2 BL und 75,71% 1 BL) Daraus lässt sich evtl. schließen das die 1 BL besser in beidem ist. Ich kann aber nicht wirklich Informationen gewinnen die mir sagen was ich nun trainieren soll, wenn man so schwarz-weiß denkt.