Beiträge von Butze

    mgruendel02 Funino steht auf dem programm, exerlights glücklicherweise auch seit ein paar monaten.

    ich glaube aber das die Unaufmerksamsblindheit ein anderes Phänomen beschreibt, wenn ich das richtig gelesen habe.

    Aber Du hast recht, das mit Funino & in Verbindung hiermit Exerlights natürlich trainiert wird, ständig wechselnde Bedingungen und Informationen zu verarbeiten.

    Die Exerlights finde ich sehr interessant. Auf der Homepage von Exerlights finde ich aber leider keinen Preis. Kann da vielleicht einer was zu sagen?


    Gruß, Butze

    Die einfachste und günstigste Lösung die mir einfallen würde wäre, wenn du einfach Absperrband aus dem Baummarkt nimmst. Klar haste dann keine richtige Latte von der der Ball zurück springt aber du hättest für alle ersichtlich gekennzeichnet, wo das Tor nicht zählt. Ansonsten bleibt warscheinlich nur selber bauen.


    Gruß, Butze

    Ein ehemaliger Spieler unseres Vereins hat es in unserem Kreis nicht in DEN Stützpunkt geschafft. Da sei Vater den Trainer des benachbarten Stützpunktes kannte, kam er dann dort in den Stützpunkt. Wie Regel konform das war, weiß ich allerdings nicht.

    Sind alles Spieler aus dem 03 und 04er Jahrgang die alle schleichend seit der E-Jugend den Verein verlassen haben.
    Die Trainer waren in meinen Augen in den Jahrgängen nie das Problem. Da hatten wir andere Jahrgänge, wo lustiger weise keine Spieler gegangen sind wo ich es auf die jeweiligen Trainer geschoben hätte.
    Kenne die Eltern von eigentlich allen 9 Spielern. Bei fast allen liegt es in meinen Augen an denen. "Mein Kind wird Profi".
    Wie die Aussichten dazu sind, muss jeder selbst entscheiden. Die entsprechenden Spielklassen hatte ich ja oben dazu geschrieben.
    Bei dem Regionalligisten(bzw. Jetzt Oberligist) bei dem die meisten unserer Spieler sind, hat die Trainerqualität im Laufe der Insolvenz - die Anfang des Jahres beendet wurde - von Jahr zu Jahr mehr nach gelassen. Mittlerweile sind unsere Trainer in der Altersklasse meiner Meinung nach sogar besser als die dort.
    Früher, zu Zweitligazeiten, hatte der Verein im Junioren Bereich ziemlich hohes ansehen. Viele Spieler die es bei Schalke und Dortmund nicht geschafft hatten kamen dorthin. Der ein oder andere hat es dann dort noch geschafft. 2 von ihnen zu aktuellen bzw ehemaligen Nationalspielern.
    Als dann die Insolvenz kam, der Verein in die Oberliga musste, ging es dann steil bergab.


    Ich sage mir in stiller Hoffnung aber immer "irgendwann kommen die Jungs alle wieder zurück" :D

    Hab zu dem Thema im März eine interessante Abmeldung eines Spielers meiner A-Jugend bekommen, die die ganze Thematik eigentlich recht gut beschreibt:


    "Hi ihr beiden,


    ich habe mich nach langer Überlegung dazu entschieden mit Fußball ab sofort aufzuhören. Die Gründe dafür sind dass mir das einfach alles zu viel wird mit Schule, jetzt werde ich auch noch im Krankenhaus arbeiten gehen, meine Freundin und halt Pumpen (5-6 mal die Woche Fitnessstudio). Ich musste mich dann halt schweren Herzens gegen Fußball entscheiden. Man kann halt leider nicht alles machen. Und ich kann euch einfach nur sagen, dass das rein gar nichts mit euch Trainern oder der Mannschaft zu tun hat. Ganz im Gegenteil ich fühle mich in der Mannschaft sehr wohl und ihr seid super Trainer & habe viel bei euch gelernt. Hätte wahrscheinlich schon längst nach letzter Saison aufgehört mit Fußball, hätte ich nicht gehört dass die alte "B1" wieder in Form der neuen "A1" zusammen kommt...
    Und es ist halt so dass sich es so entwickelt hat bei mir, dass Fußball nicht mehr so einen hohen Stellenwert hat wie damals, wie z.B. ist mir Pumpen wichtiger geworden. Und denkt jz nicht, ich höre auf wegen Pumpen. Das stimmt nämlich nicht. Ich gehe schon seit 1 1/2 Jahren jetzt ins Gym und spiele (spielte) parallel Fußball. Aber jz klappt das halt nicht mehr, es ist alles zu viel geworden, wie schon oben erwähnt. Ich hoffe ihr zeigt Verständnis für meine Entscheidung.
    Ich werde trotzdem die A1-Weltmannschaft krass vermissen.
    Bin der Meinung, dass ihr diese Saison sehr viel erreichen könnt, und glaube an euch!
    Viel Erfolg! & Danke für alles!
    Man sieht sich!



    PS: liest den Text bitte der Mannschaft vor. Mir ist wichtig dass auch sie meine Gründe wissen."


    Kam natürlich per WhatsApp. Dass beschreibt die aktuellen 18 - Jährigen ebenfalls ganz gut.

    Die Abgänge sind die 9 vermeintlich talentiertesten bzw Spieler die nicht in der C2 spielen würden.
    Von denen wechselt aber nur der eine von heute in diesem Sommer. Alle anderen über die letzten Jahre verteilt.
    Die 03er und 04er sind bei uns ziemlich viele. Deshalb können wir das Auffangen. In allen anderen Jahrgangen wäre das bei uns auch nicht möglich.

    Heute die nächste Abmeldung für einen C-Jugend Spieler bekommen.
    Damit spielen jetzt 9 Leute des C-Jugend Jahrgangs für nächste Saison nicht mehr bei uns.
    Keiner davon in einem NLZ.
    5 Leute bei einem Verein wo die 1. Herren Mannschaft in der Regionalliga spielt,
    2 bei einem Oberligisten
    einer bei einem Verbandsligisten
    und einer bei einem Verein wo die 1. Herren in der selben Liga spielen wie unsere und nur die 1. Jugendmannschaften eine Liga (Bezirksliga) als unsere (Kreisliga).
    Quantitativ fangen wir das auf. Nerven tut's trotzdem.

    Hi, Erfahrungen mit dem saller Paket habe ich nicht.


    Einfach mal nen paar Erst und Zweitligisten anschreiben. Machen wir auch immer so. Da kommt von manchen was zurück!

    Ich glaube was skriwer stört ist, dass viel isoliert eingeschliffen wird "wenn alle Fehler ausgemerzt sind, findet ein Wettkampf statt."


    Fußball ist dafür zu komplex irgendwelche Sachen isoliert zu trainieren, bzw ohne Druck.
    Im Spiel wird jede Technik unter Druck ausgeführt (räumlicher Druck, Zeitdruck, Gegnerdruck). Was die Ausführung jeder Technik beeinflusst. Beispiel Ballanahme: Wo stehe ich im Feld? An der Außenlinie? Mitten im Feld? Von welcher Seite kommt der Gegner?
    Das sind alles Sachen die bei einer Technik Anwendung im Spiel bedacht werden müssen. Bei einer "Statischen Übungsform" fallen diese Entscheidungen weg, da sie durch den Aufbau vorgegeben werden. In Spielformen oder Wettkämpfen habe ich Druck den ich im Spiel auch habe. Bei Spielformen habe ich ähnliche Umgebungsbedingungen wie im Spiel. In Wettkämpfen habe ich Zeitdruck welcher den Spieler in einen Spielähnlichen Stress versetzt

    Dazu vielleicht mal ein kleiner Tipp zur Zusammenstellung der Teams:


    Du lässt einen Spieler (vielleicht sogar einen der Stars) zwei Teams einteilen. Einen zweiten Spieler (vielleicht sogar einen der schwächeren) lässt du dann eines der Teams auswählen. Der, der vorher die Teams eingeteilt hat, geht dann dementsprechend in das andere Team. Meiner Erfahrung nach kommen da immer ziemlich faire Teams bei raus. Funktioniert aber auch vielleicht nicht bei jeder Truppe. Bei meine klappt das ganz gut

    Ich bin auch ein Freund von Spielformen.
    Übungsformen kommen bei mir eigentlich garnicht zum Einsatz. Alles passiert in Spiel- oder Wettkampfformen. Torschuss und "Passstaffetten" lassen sich sehr gut unter Zeitdruck (gegeneinander) durchführen, was dann eigentlich sehr gut Stress simuliert (frei nach Hyballa "Spieler brauchen Stress" ;-))

    Wie Sir Alex schon richtig beschrieben hat, fällt es bei Spielformen oft schwerer Anpassungen vorzunehmen und den Schwerpunkt zu treffen. Scheut euch nicht davor neue Spielformen auszutesten und ggf. nach kurzer Zeit wieder abzubrechen.
    Fast alle Spielformen in meinem mittlerweile doch recht großen Repertoire haben nicht beim ersten Mal funktioniert.
    Wenn ich neue Spielformen einführe, hole ich mir danach auch mal das Feedback von der Mannschaft. Klar, bei jüngeren Mannschaften funktioniert das vielleicht nicht so gut, bei einer A-Jugend wie meiner Truppe aber doch.
    Beim zweiten Mal mit mal kleineren oder größeren Anpassungen jeglicher Art laufen die Spielformen aber dann.


    Generell zum Thema:
    Ich denke, dass sich das Fußballtraining in den nächsten Jahren in diesem Richtung entwickeln wird. "Fußball durch Fußball"
    Wer sich auch mal etwas mit den Fußball von Nagelsmann bzw. mit seinem Training beschäftigt merkt schnell, dass er den gleichen Ansatz verfolgt. "Prinzipien Training" keine Automatismen, die Spieler selber Lösungsmöglichkeiten erarbeiten lassen, etc.
    Für mich ist das Training in Spielformen nichts anderes. Nichts lehrt das Spiel besser als das Spiel selbst.

    Ich habe eher die Beobachtung gemacht, dass es VOR ALLEM die sind, die einen guten Namen haben. Ich habe mich schon so oft gefragt: "Das ist jetzt der, über den alle so groß reden?"
    Das traurige an der Sache ist, dass der gute Namen eine recht großen finanziellen Gegenwert hat.

    Den Fall haben wir leider beim Trainer unserer 1. Herren. Da ich zu vielen Spielern der Mannschaft einen ganz guten Kontakt habe oder mit denen befreundet bin, weiß ich, dass die Spieler das auch wissen. Da ich auch Mitglied im Abteilungsvorstand bin, habe ich unseren 1. Vorsitzenden auch schon öfters mal drauf hingewiesen. Von dem kommt dann nur "Der Erfolg gibt ihm doch recht". Wenn man sich dann mit den Spielern der Mannschaft unterhält merkt man schnell, dass die Spieler aufm Platz ihre eigenen Entscheidungen treffen, was Ausrichtund und Taktik angeht. Die Vorgaben vom Trainer werden ignoriert.
    Wenn ich mir dann vor Augen halte wie viel der da im Monat für kassiert wird mir ebenfalls schlecht.

    Ganz genau. Ich denke, dass gerade für den Bereich der Ansatz "Fußball durch Fußball" sehr sehr gut ist. Wir machen den größten Teil in Spielformen. Wenn wir Sachen wie Torschuss oder "Passstaffetten" machen dann passiert das meistens unter Zeitdruck, sodass das etwas spielnäher wird. Möchte mich hier auf gar keinen Fall zu sehr selbst loben, aber ich denke, dass wir schon nen ziemlich guten Ball spielen. Das bekommen wir auch immer wieder von Außenstehenden bestätigt. In den Spielformen lassen sich die meisten taktischen Ideen sehr gut Einbauen ohne das man sie wie vom DFB in den Lizenz Lehrgängen gelehrten in Statischen Übungen einschleifen muss

    Ich denke, dass das oben beschriebene Problem hier im Forum auch etwas hausgemacht ist.


    Die meisten Beiträge/Fragen zu den "Großfeldthemen" werden doch von manchen Leuten mit Aussagen wie: "Die Jungs in der Kreisliga o.ä. wollen doch eh nur kicken" oder "die Jungs haben die Basics nicht mal drauf. Die müssen trainiert werden"
    Das wird dann sofort auf alle pauschalisiert.


    Ich kann jetzt nur von mir und meiner Mannschaft (U19 Kreisliga, Jahrgänge gemischt) sprechen, aber ich glaube bei vielen anderen ist es ähnlich: Meine Jungs wollen nicht nur nen Ball in die Mitte werfen und kicken. Das hat deren Trainer bis zur C-Jugend gemacht. Wenn ich denen mit solchem Training 2 mal hintereinander komme, gehen die mir auf die Barrikaden. Und das freut mich. Nur weil man in der Kreisliga trainiert/spielt heißt das nicht, dass man auch so trainieren muss.
    Das vergessen glaube ich manche hier und würgen solche Themen mit oben genannten Aussagen ab.


    Zu meinen Anfängen war ich auch 5 Jahre in der D-Jugend tätig. Da war ich Trainer Neuling und hatte keinerlei Erfahrung. Ich habe damals viele Fragen hier gestellt und war froh über jeden Ratschlag. Mittlerweile ist das ziemlich schwierig geworden.

    Genau die!
    Ich würde mal bei nen paar Händlern in deiner Gegend nachfragen was die so kosten. Wir haben bei uns in der Nähe nen Jako Premium Händler, der hat uns die Dinger für knapp 18€ verkauft. Auch wenn du keinen findest der die so billig verkaufen kann. 40% auf den Katalogpreis (39,95€) hab ich als Verein bis jetzt eigentlich überall bekommen.


    Gruß, Butze