Wieviel Funino tut einem Training gut?

  • Bin gerade dabei die nächsten Trainingseinheiten zu planen.


    Und bin in dem Buch auf den idealen Ablauf einer Trainingseinheit gestoßen.

    Bin aber ehrlich tue mich schwer damit es umzusetzen bzw. zu planen.

    Brauche halt etwas an Vorlage für meinen Co-Trainer.


    Nun sagt Horst Wein z.B.

    - mit vereinfachten Spielen anfangen (z.B. 1 g 2) Ziel Ballan- und Mitnahme, okay gerafft

    - mögliche Korrekturübung, okay gerafft

    - Wettkampfform, was meint er damit? Ein Funinospiel?

    - dann wieder zurück in die vereinfachte Form mit Korrekturen?

    - wieder Funinospiel?


    Oder verstehe ich es falsch?


    Ich habe halt immer gern einen Trainingsplan ausgedruckt dabei.

    Kann ja nun nicht das gesamte Buch immer mitschleppen oder kopieren.

  • Ah okay.


    So heute das erste Mal versucht komplett nach dem Buch vorzugehen.

    Ging so

    Merke ich habe zuviel Zeit bei den Fragen verbraucht. Kam am Ende nicht mehr hin. Und die Kids waren heute auch sehr unruhig.


    Wir macht ihr das? Nach jeder Einheit/Übung eine Fragerunde?

  • Hi,

    ich probiere mit den Fragerunden auf die Korrekturspiele hinzuleiten. Fehler erkannt, Korrekturspiel/übung dazu sollte man im Kopf haben, dann sind die Kids mit Eifer dabei, haben den -Fehler- ja eigenständig erkannt. WEnn die Kids danach im freien Spiel Ihre Fortschritte erkennen ist alles gut. Bin ältere(mit ein paar Jungjahrgängen) E-Jugend, da setze ich das reine Funino an einem Trainingstag in der Woche ein. Mittlerweilenur noch mit Provokationsregeln oder mit Exerlights (elektronische Leibchen). Das macht den Kids Spaß.

    VG