Vorraussetzungen Trainer-C

  • Wie bereits in einem früheren Thread erwähnt strebe ich momentan die Trainer C-Lizenz an, wobei jedoch die Termine vom Bayerischen Fußball Verband für mich aufgrund der Schulzeit nicht in Frage kommen.


    Ich hab mich jetzt mal mit anderen Landesverbänden (z.B. WFV) auseinandergesetzt und einige passende Termine gefunden. Nun stehe ich jedoch vor einem anderen Problem.
    Laut DFB.de ist für die C Lizenz eine Mitgliedschaft in einem Verein des DFB Voraussetzung:



    Zitat
    • Tabellarischer Lebenslauf inkl. des sportlichen Werdegangs
    • Nachweis über die Mitgliedschaft in einem Verein eines Mitgliedsverbandes des DFB
    • Ärztliches Zeugnis über die sportliche Tauglichkeit (Original), nicht älter als drei Monate
    • Erweitertes Führungszeugnis als Nachweis eines tadelfreien Leumunds (Original), nicht älter als drei Monate. Der Antrag hierfür kann als PDF-Dokument unter Downloads heruntergeladen werden. Dies gilt seit Oktober 2011 auch für Polizeibeamte. Kopien von Dienstausweisen werden nicht mehr akzeptiert.
    • Erklärung, dass der Bewerber sich der gültigen Ausbildungsordnung, den Satzungen und den Ordnungen des DFB und seines zuständigen Landesverbandes unterwirft.

    Bei einigen Landesverbänden wird jedoch auf der Website eine Mitgliedschaft im jeweiligen Landesverband verlangt (vgl.Badischer FV). Beim Württembergischen FV wird dann zum Beispiel zur C-Lizenz eine Mitgliedschaft bei einem wfv-Verein gefordert, nicht aber für die Teamleiter Lehrgänge.



    Weiß einer von euch was jetzt genau gilt? Die Angaben des DFB oder die des Verbandes? Und wie sieht das speziell im Beispiel Württemberg aus?

  • Meines Wissens gibt es da auch einen Unterschied ob man die Lizenz des DFB oder des Landesfußballverbandes macht.
    Ich komme aus dem Landesverband WfV und bin gerade dabei dir C-Lizenz zu machen. Dort braucht man tatsächlich "nur" die oben angebenen Nachweise um am Prüfungslehrgang zu machen.
    Aber wenn du genau wissen möchtest welche Nachweise oder Unterlagen du benötigst kannst du auch beim jeweiligen Verband die für die Trainerausbildung zuständigen Personen kontaktieren. Die geben da im Normalfall Auskunft.
    Die Kontaktdaten findest du direkt auf der Homepage des Landesverbandes.


    Ich hoffe ich konnte einigermaßen weiterhelfen ;) 

  • Danke für die Antworten coach1995 und philippe


    Soweit ich weiß, kann man bis B-Lizenz hoch sowieso alles nur beim Landesverband machen. Deswegen wundert mich dieser Unterschied zwischen den Informationen auf der DFB-Website und der der Landesverbände.


    LG Consti

  • @Constantin


    Eine Vereinsmitgliedschaft ist Pflicht, wird jedoch nicht in jedem Fall überprüft. Dennoch macht es Sinn den Heimatverein darüber zu informieren, weil die meist die Lizenzgebühren zahlen.


    Die C-Lizenz kann dezentral oder in der Verbandszentrale erworben werden.


    Die sportliche Tauglichkeit wird unterschiedlich interpretiert. Da bei der C-Lizenz das Eigenkönnen kein Prüfungsthema ist, wird lediglich die allgemeine Bereitschaft zur Teilnahme an Übungen und Spielformen gewünscht. Es kann jedoch bei entsprechenden Erfahrungen als Spieler-/Trainer ein Dispenz erlangt werden. Selbst im Leistungsfussball gibt es teilweise diese Regelungen, um so auch Sportlinvaliden die Chance zu einer Trainerkarriere einzuräumen.


    Weil ca. 1/3 der C und B-Lizenz (Theorie) identisch sind, sollte man sich vorher überlegen, für welche Zielgruppe man eine Lizenz erwerben möchte?

  • Für den Lehrgang Trainer-C, Kinder und Jugend (bfv) muss u.a. auch ein tabellarisches Lebenslauf inkl. des sportlichen Werdegangs eingereicht werden.


    Kann jemand mir sagen, was alles in einem solchen Lebenslauf reingehören soll? Ein paar Daten zur Person, und die Stationen als Spieler und Trainer?

  • Danke für deine Antwort, wenn ich es richtig verstehe, absolviert man also keine Prüfung beim Teamleiter Lehrgang Jugend, da Vorstufe, erst beim C-Lizenz Lehrgang, Richtig?

    In der zweiten Ausbildungswoche absolviert man eine kleine schriftliche "Prüfung" zum erlangen des Teamleiters. Es ist ein Thema aus den ersten beiden Wochen.

  • es sind 4 Tage. Im Lehrplan steht am letzten Tag, Vorstellung übungslehrprobe und Durchführung übungslehrprobe.


    Wie schlimm muss ich mir das vorstellen?

    Das ist kein Act.
    Ich habe die C-Lizenz dezentral im Verein gemacht. Da hat der Lehrgangsleiter relativ stark eingeschränkt, was zu lernen war.
    Deshalb habe ich auch gemeint, dass ziemlich "in die Tiefe" gefragt wird.
    Meine Befürchtung hat sich aber nicht bestätigt.


    Wir hatten das Theme Schnelligkeit und Koordination aus dem zweiten Prüfungslehrgang. Dabei war eine typische Frage: "Beschreibe die verschiedenen Schnelligkeitsanforderungen eines Spielers während eines Spiels mit Beispielen".
    Oder :"Nenne zwei Übungen/Beispiele für ein Training der Schnelligkeit mit Technikkopplung".


    Selbst wenn man das nicht 1 zu 1 wiedergeben kann, sollte man als künftiger Fußballlehrer hier doch etwas aufs Papier bringen.

  • Das war aber nicht beim Teamleiterlehrgang oder?


    Schnelligkeitsanforderung sind z.b. Reaktionsschnelligkeit, Aktionsschnelligkeit ohne Ball und mit Ball, Handlungsschnelligkeit
    Antizipieren, Antritt usw. und Übung wäre Sprint um 2 Hütchen, mit Ballmitnahme vom Trainer und einem Torabschluss oder?

  • Das war aber nicht beim Teamleiterlehrgang oder?

    Doch. Ich hatte auch Schnelligkeit als Thema. Scheint wohl so üblich zu sein. ...


    Weitere Fragen waren so in etwa:


    Wann und wie oft Schnelligkeitstraining in der Woche/Monat
    Wann Belastung, Ruhephasen usw. ... aber alles kein Hexenwerk.

  • Bin leider etwas unerfahren in dem Thema. Wir haben Schnelligkeit immer einmal die Woche gemacht, nach dem springt vollständig erholen und dann zum nächsten Sprint.


    Was war den die Antwort?


    Also war der eine Teil nur schriftlich, ohne präsentieren? Und wie war es in der Praxis? Hat man dann nur die einfach Übungsform aufbekommen? Oder ganze Trainingseinheit?