Lizenzvorstufe Vorteile? Was muss man beachten?

  • Erzähl mir doch mal, wie das im tollen Bayern so abläuft? Was bekommt man da im B-Lizenz Lehrgang beigebracht? Ihr seht euch ja gerne als die Elite in Deutschland. Ich bin ganz Ohr.


    Ich würde niemals behaupten, dass in Bayern alles besser läuft sondern bin einfach nur sehr verwundert, wie die Ausbildung bei euch abläuft. Wir haben sehr viel der Inhalte (sicherlich so 50% - 60%) auf dem Platz erarbeitet. In jeder Einheit auf dem Platz wurde ein defensiver oder offensiver Baustein (Spielaufbau, Kettenverhalten, Mittelfeldpressing ...) erarbeitet und anschließend im Seminarraum theoretisch und mit Videosequenzen nachbesprochen. Insgesamt sind es 7 offensive sowie 7 defensive Themen die das Kernstück der B-Lizenz bilden. Die Themen die ihr scheinbar durchgenommen habt Zitat: "Bei der B-Lizenz bekommt man vermittelt, wie man nach Meinung des DFB, eine Trainingseinheit aufbaut. Desweiteren werden Begrifflichkeiten geklärt... Was ist der Unterschied zwischen einer Übungsform und einer Spielform? Was bedeutet Technik? Was ist Koordination?" wurden bei uns eher in der C-Lizenz behandelt und in der B-Lizenz nur nochmal ganz kurz angeschnitten.


    Man lernt was, aber vieles davon ist nicht das Wichtigste, das dich zu einem erfolgreichen Trainer macht.


    Hier stimme ich dir teilweise zu, wenn ich auch finde, dass trainingswissenschaftliche Inhalte sowie technisches und taktisches Wissen mindestens genauso wichtig ist, wie die Sachen die man Learning-by-doing lernt.


    Zur Info für dich : Ich habe die B-Lizenz im ersten Anlauf gemacht und zwar mit den nötigen Punkten, um weiterzumachen.

    Ich rede hier nicht aus Frust, sondern weil ich diese Erfahrung gemacht habe.


    Ich habe eben andere Erfahrungen gemacht, deswegen ist ein Austausch doch umso schöner :)


    Nur noch eine Info... Einer der "Ausbilder" kommt aus Bayern.


    Darauf lege ich wie gesagt keinen Wert.


    Und warum und wie soll ein 16 Jähriger sowas auf sich nehmen? Ohne zu wissen, ob er überhaupt als Trainer taugt oder es überhaupt wirklich werden will.?


    Hier bin ich wieder voll deiner Meinung. Habe auch 17/18 jährige im Lehrgang erlebt die noch nie als Trainer auf dem Platz gestanden haben und dann ziemlich überfordert waren.

    Habe auch in einem vorigen Beitrag geschrieben, dass man ruhig erstmal Erfahrungen sammeln sollte um dann das vermittelte noch besser aufnehmen und einordnen zu können.

  • Wir waren auch sehr oft auf dem Platz. Hatten ja jeden Tag zwei Einheiten auf dem Platz und in den Prüfungswochen sogar ein Spiel gegen eine Vereinsmannschaft.


    Allerdings war es so, dass mehrere Teilnehmer eine Gruppe gebildet haben und diese Gruppen haben ein Thema bekommen und sollten darüber einen Vortrag halten, eine Trainingseinheit konzipieren und diese dann auf dem Platz durchführen.

    Wobei einer aus der Gruppe das Aufwärmen übernommen hat, der Zweite Hauptteil 1, der Dritte den Hauptteil 2 und der Vierte den Schlussteil.


    In den Basiswochen wurden den Gruppen auch Videosequenzen zugeteilt, die es dann vor den anderen Teilnehmern zu besprechen galt.


    In den beiden Prüfungswochen war es so, dass in der ersten Woche genau das Gleiche passierte. Am Ende dieser Woche bekam jeder Teilnehmer sein Thema für die Lehrprobe.


    In der Prüfungswoche gab es zunächst eine Klausur, dann die Lehrproben, Analyse der Lehrprobe und die Videoanalysen. Am Ende wurden noch die Punkte für das Eigenkönnen dazugerechnet. Die Lehrprobe machte 50% der Gesamtnote aus.

    Wobei in der Prüfungswoche noch zwei externe Prüfer dazu kamen.


    Das sind öfter Mal Rentner oder Herren in fortgeschrittenem Alter, die vor 30 Jahren mal die A-Lizenz gemacht haben und irgendwann mal in der A-Klasse als Trainrt gearbeitet haben.

  • Es hängt wie immer viel von den Ausbildern ab. Mein C-Lizenz Ausbilder gibt auch B Lehrgänge in Grünberg, ist Stützpunkttrainer und scoutet für den DFB Jugendspieler. Kurzschulungen macht er auch noch. Ausserdem ist er der reinste Menschenfänger, du glaubst dem alles. Jetzt ist natürlich die C Lizenz absolute Basics und wer sich fürs Thema interessiert wird vieles schon wissen, dennoch nahm man auch hier noch was mit.


    Spielform, Übungsform, Dorfkrug, alles Thema. Gut war, es war eine tolle Truppe zusammen und zu Anfang hatten viele Bedenken es könnte öde werden, und man hoffte die LEs gehen schnell rum.


    Das Ende vom Lied war, es wurde oft Zeit dran gehängt und man ging tiefer rein ins Thema. Ich glaube die Blöcke der B-Lizenz die er macht, bringen einen definitiv weiter.

  • Coach31 Natürlich gibt es auch die von dir beschriebenen Trainerkollegen. Ich habe doch auch nicht behauptet, dass die Lizenzen oder Hospitationen einen "guten" Trainer machen.

    Aber: derjenige, der Zeit und Geld opfert, um sich fortzubilden, bringt zumindest schon einmal die Erkenntnis mit, dass er noch nicht alles weiß.

    Der von mir beschriebene Kollege, ist ja der Meinung, keine Fortbildung mehr zu brauchen, weil er das schon zig Jahre macht.

    Der Fußball entwickelt sich ständig weiter, so ist es aus meiner Sicht notwendig, dass auch wir Trainer immer offen für Neuerungen sind.

    Die von dir beschriebenen Lizenztrainer, welche der Meinung sind, nach einem Lehrgang alles zu wissen, durfte ich auch kennenlernen. Häufig junge Trainer, meist Sport- oder Lehramtsstudenten, die selbst kaum oder gar nicht im Seniorenbereich als Spieler aktiv waren, folglich das "Innenleben" einer Mannschaft kaum kennen und dann mit dem Wunsch antreten, Hauptamtliche in einem NLZ zu werden. Ich durfte echte Trainertalente kennenlernen, aber auch solche, die ohne Empathie oder Menschenführung einfach einen Plan abarbeitete.

    Der TE hat aber all dies vielleicht noch vor sich, deshalb die Empfehlungen. Ich finde es von Carly7 jedenfalls super, dass er sich im Vorfeld Gedanken macht.

  • Was hast du dann vorhin bitte so einen Quatsch erzählt wie Zitat:

    "Bei der B-Lizenz bekommt man vermittelt, wie man nach Meinung des DFB, eine Trainingseinheit aufbaut. Desweiteren werden Begrifflichkeiten geklärt... Was ist der Unterschied zwischen einer Übungsform und einer Spielform? Was bedeutet Technik? Was ist Koordination?"


    Wenn es bei euch dann doch so verlief wie du jetzt auf einmal beschrieben hast??? :D

    So macht diskutieren über ein Thema natürlich Spass. Erst wird stammtischmäßig auf die Lehrgänge draufgehauen und dann erst bei Nachfrage und gekränkter Ehre "Erzähl mir doch mal, wie das im tollen Bayern so abläuft? Was bekommt man da im B-Lizenz Lehrgang beigebracht? Ihr seht euch ja gerne als die Elite in Deutschland. Ich bin ganz Ohr." wirklich mit der Sprache rausgerückt.

    Sorry, aber das ist Stammtisch pur. Von den Teilnehmern dieses Forums hätte ich eine andere geistige Reife erwartet...

  • Coach31  

    So respektlos, wie du hier bei jeder Gelegenheit auf jeglichen Diskussionsansatz reagierst, hoffe ich inständig, dass du für keine Jugendteams verantwortlich bist, denen du irgendwelche Werte vermitteln sollst und die sich dich zwangsläufig als Vorbild nehmen...


    Herrenspielern unterstelle ich mal, dass sie bei solchen Aussagen eines Trainers entsprechend Contra geben würden.


    Zum Thema möchte ich leider auf diesem Niveau nur wenig beitragen, man möge es mir nachsehen. Ich verstehe nicht, warum man sarkastisch Dinge äußert wie "und jetzt geh noch 'nen weiteren Lehrgang machen". Für mich steht da "hihihi, ein Trainer, der sich fortbilden will, um sich zu verbessern und seine Spieler besser ausbilden zu können. Was'n Trottel." Finde ich extrem bedenklich...

  • Coach31


    Ich lass deinen geistigen Durchfall hier einfach mal so stehen. Kann sich ja dann jeder selbst ein Bild machen wer wohl hinter dem jeweiligen Bildschirm sitzt und wer wohl eher ein guter Trainer ist und wer eher mit hochrotem Kopf voller Wut in die Tasten haut, weil die pösen pösen Bayern etwas zu einem Thema beitragen wollen ;)

  • Realsatire pur :D :D :D


    Du bist einfach nur ein Tasten - Django. Mehr nicht. Auf dem Platz und im wahren Leben eine ganz kleine Nummer, die die Straßenseite wechselt, wenn dir zwei 17 Jährige mit dunklen Haaren entgegenlaufen.

    Du trainierst kleine Kinder und denkst, dass du der hoch kompetente Trainer bist, weil du eine B-Lizenz hast. :-)


    Wüsste nicht das wir uns kennen :D

    Weder trainiere ich kleine Kinder (habe ich auch nie) noch denke ich, dass ich ein großer Trainer wäre.


    Aber wenn du so toll bist, dann gib mir doch mal deinen sportlichen Werdegang. Als Aktiver und als Trainer. Dann vergleichen wir das mal und sehen wer hier, WIE DU SAGST, der gute Trainer ist.


    Fände deinen ehrlich gesagt auch mal sehr spannend zu hören ;)


    Dass du eher kein Trainer bist, der seine Kinder nicht im Griff hat, hast du in deinem Tagebuch ja für alle ersichtlich dargestellt. Deshalb gebe ich nicht viel auf deinen Kommentar. Werdet erstmal 30, arbeitet mal im Leistungsfußball und dann sehen wir weiter.

    Denkt hier jeder 20-25 Jährige, dass er ein geiler Trainer ist, weil er einen Schein macht, den jeder Musikstudent erwerben kann und man evt auf einem lokalen E-Jugend Turnier im Finale war.


    Ich fasse mal für alle zusammen. @Coach31 hasst:

    - Trainer die nicht im Leistungsfußball "arbeiten"

    - Guardiola

    - Bayern

    - Mannschaften aus Bayern

    - Trainer aus Bayern

    - E-Jugend-Trainer

    - Trainer mit Lizenzen

    - Trainer zwischen 20 und 25

    - Musikstudenten

    - Django (ist der Film gemeint?)

    - Leute die einen Darkroom nutzen (schonmal in einem gewesen?)

  • Coach31 , ich kenne dich nicht und kann daher auch nicht einschätzen, ob du ein guter oder ein schlechter Trainer bist. Aber ich finde deine Posts hier extrem arrogant und herablassend. In diesem Thread sind mehrere Trainer aktiv die in ihrer Laufbahn als Trainer minimum Junioren-Landesliga stehen haben, aber trotzdem habe ich bei keinem den Eindruck, dass da das Bedürfnis da ist, das irgendwem unter die Nase zu reiben.


    Ich fände es sicher sehr spannend, wenn du deine langjährigen Erfahrungen aus dem Leistungsbereich mit uns teilen würdest, aber leider hast du bis jetzt nichts der gleichen getan. Anstatt, dass du anderen Trainern im Forum konkret Hilfestellung gibst, beteiligst du dich entweder oberflächlich an Diskussionen (vgl. Funino-Thema) oder machst dich über Trainerkollegen lustig, weil bei ihnen im Gegensatz zu dir noch nicht alles rund läuft. Lachst du deine Spieler aus, wenn bei ihnen etwas nicht funktioniert?


    Zugegebenermaßen bin ich jetzt auch nicht der Älteste. Dennoch habe ich in meiner Erziehung bestimmte Werte mitbekommen, die meinen Umgang mit anderen Menschen bestimmen. Bei dir scheint das nicht ganz der Fall zu sein bzw. gehst du im Schutze der Anonymität mit Trainerkollegen anders um als im wahren Leben...zumindest hoffe ich das. Aber was weiß ich schon...komme ja aus Bayern.


    Von diesem Schw***vergleich wer mal in welcher Liga Trainer war würde ich versuchen Abstand zu nehmen. Tim Walter ist letzte Saison ohne ein Spiel Profi-Erfahrung (weder als Spieler noch als Trainer) zu Holstein Kiel gekommen. Und hat wohl das maximal mögliche aus dem Kader geholt.


    Die Frage nach der Sinnhaftigkeit einer Lizenz stellt sich mir zumindest bei einem engagierten Trainer nicht. Ich bin absolut geil darauf mich weiterzubilden und ein besserer Trainer zu werden. Und da nehme ich jede Gelegenheit, die sich zeitlich und vom aufwand realisieren lässt. Das hindert mich selbstverständlich nicht daran auch auf dem Platz meine Erfahrungen zu sammeln. Otto Rehhagel hat gesagt: "Es gibt keine jungen und alten Spieler, nur gute und schlechte." Ich glaube das gilt auch für Trainer.

  • Carly7 wie kommst du denn auf die Idee, eine Lizenz (egal welche Art) machen zu wollen? Trainierst du aktuell eine Mannschaft oder möchtest du das gerne tun? Ist dein Verein, in dem du selber spielst, auf dich zugekommen?


    Erstmal finde ich es super, dass du dich dafür interessierst. Ich komme aus dem FVM (Mittelrhein) und bei uns (aber wahrscheinlich in allen Landesverbänden) ist es so, dass du den Junior-Coach machen kannst. Das sind dann 40 LE (40 x 45 Minuten). Davon können dann 30 LE bei den 120 LE der C-Lizenz anerkannt werden.


    Bei uns gibt es auch die Möglichkeit, eine C-Lizenz für Jugendliche (16-19 Jahre) zu machen oder eine C-Lizenz für junge Menschen (18-29). Bei mir waren in der C-Lizenz für junge Menschen aber auch zwei Jungs, die erst 16 waren. Sowas müsste dann immer mit deinem Verein geklärt werden. Vorteil dieser C-Lizenzen: du bist mit anderen Jugendliche und jungen Erwachsenen zusammen, die Atmosphäre verändert sich dadurch total.


    Ich denke, die C-Lizenz (egal in welcher Form) wäre ein guter Einstieg für dich. Wichtiger ist aber deine intrinsische Motivation (Eigenantrieb, Lust) dich selber weiterzubilden und zu lernen. Im theoretischen als auch im praktischen Bereich. Ich habe hier jetzt schon von DORFKRUG als Beispiel gelesen. Dabei steht jeder Buchstabe für eine koordinative Fähigkeit. Die kann man natürlich im Lehrgang lernen, die kann man sich aber auch super schnell anlesen.


    Jetzt zu meiner eigenen Erfahrung mit dem Lehrgang: der Lehrgang war gut und hilfreich. Weniger in den Informationen, die einem beigebracht wurden, da ich behaupten würde, dass ich da bereits wirklich viel weiß (durch mein Studium etc.). Aber was bei mir besonders geschult wurde, war so der Trainerblick auf Korrekturen und Abläufe. Was mir jedoch nicht gut gefallen hat, war, dass die Verbandssportlehrer nach 2 Wochen Lehrgang 5 Namen kannten (natürlich die Namen von Spielern die mal 2 Spiele bei Drittliga NLZ gemacht haben) und ich dadurch das Gefühl bekommen habe, dass sie nicht der Mannschaftsführung fähig sind. Es ist halt eine künstliche Situation und hat wenig mit dem Training zu Hause zu tun.


    Was mir außerdem noch aufgefallen ist: der DFB arbeitet sehr gerne mit leeren Phrasen. Allein die 10 goldenen Regeln des Kinderfußballs. Gute Idee, aber sowas von leer an Inhalt. Oder die stupiden DFB Leitlinien. Das hört sich halt cool an und sieht im Internet gut aus, aber wird zu wenig mit Inhalt gefüllt.


    Naja, ich bin ein wenig abgeschweift, aber ich würde dir (ich kenne leider deinen Trainerkontext nicht) empfehlen, auf die C-Lizenz zu warten oder halt den Junior-Coach zu machen.

  • @Coach31


    Unabhängig von deiner Qualifikation und deinem aktuellen Trainerjob ist das hier ein ziemlich ekliges Auftreten.


    Wenn du dich nur mit solchen Beiträgen in Diskussionen einbringen kannst, solltest du dich hier abmelden.


    Es gibt hier sicherlich "gute" und "schlechte" Trainer. Trainer mit Lizenzen, Trainer ohne Lizenzen. Trainer von NLZ-Teams, Trainer von Mini-Kickern oder Kreisligisten. Aber ein vernünftiger Umgangston und Respekt für andere sollte man doch schon aufbringen. Auch, wenn man selbst offenbar eine tolle Vita hat, hoch trainiert und sich für etwas "besseres" hält. Wenn das denn bei dir so stimmt, was du zwischen den Zeilen suggerierst, solltest du deutlich gelassener gegenüber anderen Trainern reagieren und dich vor allem mit deinem Wissen in Diskussionen einbringen. Schade, dass du das offenbar nicht kannst/möchtest.

    Wer gut zielt, macht viele Tore - Wer gut spielt, hat viel Spaß - Wer beides macht, hat Erfolg

  • Wenn du die Diskussion komplett verfolgt hast und dennoch dieser Meinung bist, dann sollte ich mich nicht hier abmelden, sondern dich einfach ignorieren, weil wir dann nicht das gleiche Wertesystem haben.


    Coach31  

    Sollte ich irgendwann auch mal wieder etwas posten, ignorier mich bitte auch! Meinem Wertesystem entsprichst du nämlich auch nicht: Sehr schade, dass du hier Diskussionen und Beiträge anderer User derart verbal niedermachst!

  • Da ich noch unter 16 Jahre alt bin, wurde mir gesagt, ich könne noch keinen Trainerschein absolvieren. Ich müsse eine Art Lizenzvorstufe absolvieren. Wer hat dies schon gemacht und kann mir Tipps geben?


    Ist dies sinnvoll, um die C-Lizenz zu beantragen oder kann man auch direkt mit dieser starten?

    Wie der Nutzer Marcel_fcs schon geschrieben hat: Erst den Basis-Lehrgang bzw. Teamleiter.

    Die sind bei uns Teil der C-Lizenz Aubildung.....


    Aber melde dich vorher mal bei deinem Jugendleiter, vielleicht suchen die noch einen Betreuer für eine D oder E Jugend.

    Guck es dir mal ein halbes Jahr aus der zweiten Reihe an.