Vom Ausland lernen

  • Danke für die Einblicke! Einige Punkte würde ich gerne auch in D sehen (keine Spieler ohne Einsatzzeiten, keine Sperrfristen für Kleine), andere eher nicht (Spielbetrieb 7:7 oder 8:8 für U7?). Eine Rückfrage zur Kaderbesetzung: Du beschreibst, dass viele Spieler Wechsel nach oben anstreben. Wie sieht es denn dann in den Vereinen "oben" aus? Die müssen doch dann zwangsläufig permanent Kinder nach ein oder zwei Saisons wieder wegschicken, um Platz für die Nachrücker zu haben. Oder wie geht das?


    Grüße

    Oliver

  • Ich glaube im groben dürfte die Ausbildung in der Spitze gut bei uns sein, wo man aber mal schauen sollte was im Ausland besser gemacht wird, ist beim Thema Wettbewerb und Spielpraxis.


    Woher bekommen junge Spieler diese auf höchstem Niveau? Bayern 2 spielt dritte Liga, verstärkt sich aber weltweit mit vielversprechenden Talenten. Vermutlich würde ich mein Kind eher zu Unterhaching schicken als zu den Bayern.


    Die sind eher drauf angewiesen durch den Kosten/ Nutzen Faktor gut auszubilden und mehr Spieler rauszubringen.


    Lassen wir mal Top Teams aussen vor die sich Talente aus aller Herren Länder nachkaufen, und richten den Fokus auf den durchschnittlichen Profiklub von Liga 1- 3.


    Wie kann man es da schaffen, Jugendspieler so zu fördern und zu fordern das sie konkurrenzfähig sind.


    In Liga 3 musst du eine gewisse Anzahl U23 Spieler im Kader und auf der Bank haben, das macht diese Spieler zwar überproportional teuer, aber geholfen ist ihnen damit nicht.

  • Du beschreibst, dass viele Spieler Wechsel nach oben anstreben. Wie sieht es denn dann in den Vereinen "oben" aus? Die müssen doch dann zwangsläufig permanent Kinder nach ein oder zwei Saisons wieder wegschicken, um Platz für die Nachrücker zu haben. Oder wie geht das?

    Oliver, bin da auch kein Experte. Ganz oben denke ich wirst Du zum Koordinator gerufen und der fragt Dich, ob Sie Deinem Kind helfen sollen einen neuen Verein zu finden. Zumindest spielen hier alle Vereine nach den gleichen Regeln in einem Liga System.


    Ich habe gerade in Deutschland gelesen das sich im Norden die NLZs in eine eigene Liga verabschiedet haben, mit eigenen Regeln. Das finde ich schlimm.

  • Ich habe gerade in Deutschland gelesen das sich im Norden die NLZs in eine eigene Liga verabschiedet haben, mit eigenen Regeln. Das finde ich schlimm.

    Ganz so ist das nicht. Das gilt nur für die U13. Hintergrund ist, dass es in den Norddeutschen Verbänden für die D-Jugend keinen Spielbetrieb oberhalb der Kreisebene gibt. Auf Kreisebene ist eine NLZ-U13 unterfordert. Alternative wäre, sie in der C-Jugend spielen zu lassen. Das würde aber heißen, dass man schon ein Jahr eher auf's 11er Feld müsste. Das will man auch nicht. Stattdesen spielt man im Nord-Cup 7er (!) Fußball auf Halbfeld. Beide Vereine teilen ihre U13 in 2 Mannschaften auf und man spielt gegen beide Mannschaften des Gegners. Dadurch wird die Spielzeit pro Spieler nochmals erhöht.


    50 EUR pro Monat, plus minus, in allen Klubs.

    Wow.