Eure Trainingsschwerpunkte im Hallentraining?

  • Hallo zusammen,


    da ich in den letzten Jahren hier vieles mitnehmen konnte und dennoch keinerlei Anspruch auf Perfektion hinsichtlich meines Training erheben möchte würde es mich interessieren wie ihr euer Hallentraining so gestaltet? Welche Schwerpunkte setzt ihr in der Halle im Vergleich zu draußen verstärkt?


    Was ich hierbei sehr interessant finde ist das ja gerade auch in der Halle, wo doch alles ziemlich gleich sein sollte (Boden usw.) die Rahmenbedingungen wie Größe der Halle und Anzahl der Kinder enorm verschieden sein können. So hat ein Trainerkollege im Nachbarverein eine Dreifach Halle für derzeit 12 Kinder im Kader. Ich habe hier leider nur eine einfach Halle und derzeit 21 Kinder im Kader.


    Genau aus diesen Gründen interessiert es mich wie ihr eure Bedingungen nutzt. Zumal die generellen Ansichten zum Hallentraining ja auch von "nur Spielen" bis hin zu "optimal für Techniktraining" reichen. Was ich hier aber eigentlich gar nicht diskutieren will da es für beide Seiten guten Für und wieder Argumente gibt und der Thread daher sehr schnell zerfahren und weg vom eigentlichen Thema wäre.


    Ich für meinen Teil habe, wie schon geschrieben, leider nur eine einfach Halle für derzeit 21 Kinder (E-Jugend). Trainingszeit 1x 90min pro Woche. Weitere Trainingszeiten sind leider nicht möglich.

    Als generelle Schwerpunkte setze ich in der Halle vor allem auf Koordination (finde ich bei den Bedingungen in der Halle ideal), Dribbling und Finten (lässt sich gut für viele Kinder planen) und Zweikampf (vorrangig 1gg1 bis 2gg2). Aufgrund der engen Halle fallen Dinge wie Torschuss leider komplett flach. Wird einfach ein unendliches Chaos. Zusätzlich setze ich es mir als Grobziel mindestens 2/3 der Trainingszeit zu spielen (hier vorranging in 3gg3 plus TW was allerdings zu langen Wartezeiten führen kann). Hier bin ich also noch auf der Suche nach Verbesserung.


    Die Grobplanung der Einheiten sieht wie folgt aus:

    10-15 Koordination zum Einstieg

    15-20 min Schwerpunkttraining (Dribbling, Finten oder Zweikampf)

    ca. 60min Spiele in div. Turnierformen.


    Gruß

    Torsten

  • In dieser Saison habe ich 1x pro Woche eine 3-Felderhalle komplett allein. Kinderzahl liegt zwischen 10 und 14, Platz ist also genügend vorhanden. Auf Torschuss werde ich auch weitgehend verzichten, weil dies meistens im Chaos umherfliegender Bälle endet.

    Schwerpunkt wird Dribbling, 1 gegen 1 und 2 gegen 2 sowie 1. Kontakt werden. Eine einheitliche Zeitvorgabe mache ich mir nicht. Es wird sicher auch wieder Einheiten mit 100 % Spielformen geben, aber auch Einheiten mit überwiegend Übungsformen.

    Ich würde sehr gern viel mehr mit Geräten, Hindernissen etc. arbeiten, um Wahrnehmung und Koordination zu schulen, ABER: ich bin fast immer allein und scheue den Zeitaufwand für Umbaumaßnahmen häufig. Meistens kann ich mit dem Umbau erst genau zum Trainingsbeginn beginnen, weil sie vorher noch belegt ist und zum Ende stehen schon 10 Minuten vor Abschluss die nächsten Kinder auf der Matte.

  • Grätsche

    In einer dreifach Halle kannst du doch eine Spielform quer (sogar zwei felder) laufen lassen und parallel weiteres aufbauen.


    Interessant finde ich das du selbst in der Dreifach Halle auf Torschuss verzichtest. Habt ihr kein Netz hinter den Toren? In der großen Halle im Nachbarort finde ich die Bedingungen für Torschuss eigentlich Ideal. Mit Netz hinterm Tor ist das Training noch besser umzusetzen als draußen. Leider durfte ich hier erst einmal mit meinen Kids trainieren nachdem wir uns mit dem Nachbarverein zum "Freundschaftsspiel" mit anschl. gemeinsamen Training getroffen haben.


    Gruß

    Torsten

  • totog

    Nein, es gibt keine Netze. Dafür aber eine Tribüne, auf der dann mitunter die Bälle landen. Außerdem gibt es nur Handballtore, so dass die meisten Bälle nicht im Tor landen. Torschuss binde ich natürlich ins 1 gegen 1 mit ein, aber dann ist es nicht explizit Schwerpunkt.

    Die Geräte sind leider so untergebracht, dass ich dazu über das Spielfeld muss.
    Werde aber mal versuchen, ein paar Spielformen für die Hallenecken zu entwickeln.

  • Ich liebe Hallentraining! Lasst mich durch, ich mach das...


    meine Schwerpunkte:


    Kräftigung mit Raufespielchen, so was: http://training-service.fussba…igung-fuer-paare-2692/#!/


    Mattenrutschen macht in jedem Alter Spaß. Und beim wegräumen immer Matte hochkant stellen, die Kinder mit dem Bauch an die Matte und dann gemeinsam umkippen. =)


    Techniktraining durch Pässe gegen Wände, Kästen, Bänke mit anschließender An- und Mitnahme des zurückprallenden Balls

    https://www.dfb.de/trainer/f-j…passen-in-der-halle-1526/
    Doppelpässe mit schrägstehenden Bänken und Torschuss https://www.soccerdrills.de/tr…/uebungen/bankgasse/1152/


    Torschüsse immer auf Weichbodenmatten. Da kannste voll draufpölen und der Ball springt kaum ab. Da kannst du locker auch zwei Matten in die Ecken der Längsseiten stellen und in zwei Gruppen spielen lassen (ggf. sogar vier, wenn es soviele Matten gibt)

    https://www.soccerdrills.de/tr…en/kasten-bankkombi/1141/ Wenn du hier zum Beispiel die Bänke um 90° drehst, so dass sie ein V bilden, kannst du in zwei Gruppen gleichzeitig üben.


    Ich lasse die Kinder immer wieder z.B. über Weichbodenmatten laufen oder über Kästen springen. In der Art: https://www.dfb.de/trainer/f-j…ten-detail/26012016-1119/ (Beim Hauptteil 2 gingen meine voll ab)


    Die 1000 Linien der Halle bieten zahlreiche Möglichkeiten. (der Ball darf die blauen Linien nicht berühren (drüber lupfen))


    Kastenteile eignen sich hervorragend als Tore und können auch mitten in die Halle verteilt werden. Einfach ein Hütchen drauf und schon ist klar, wem welches Tor gehört. Manmal verschiebe ich die Kastenteile mitten im Spiel.


    Wenn einem keine Warmmachspiele einfallen: einfach die Kinder fragen, die kennen aus dem Sportunterricht alle möglichen Fang- und Tobespiele. Rollball, Turnschuhhockey,

    Allgemeine Koordination: Rundläufe mit Elementen aus dem Kinderturnen kombiniert mit Bällen... https://www.kikisweb.de/gruppe…lplatz/banklandschaft.htm bei diesem Aufbau den kleinen Kasten weglassen, die Kinder ziehen sich mit den Armen hoch und nehmen den Ball mit (auf den Beinen liegend, Knie anwinkeln.) Oben Ball zu einem Trainer "einwerfen", runterhopsen (macht Spaß) und Rolle vorwärts (eher lustig für den Trainer)... Alles was mit den Kleinsten geht geht ja auch mit größeren.


    Folgender Staffellauf ist lustig: zwei große Kästen aufstellen. Deckel auf, je zwei Kinder rein und Deckel wieder drauf. Dann laufen je zwei Kinder los, Deckel runter, die zwei Kinder springen raus, die zwei anderen klettern rein, Deckel wieder drauf und zurück abklatschen...

  • Torschüsse immer auf Weichbodenmatten. Da kannste voll draufpölen und der Ball springt kaum ab. Da kannst du locker auch zwei Matten in die Ecken der Längsseiten stellen und in zwei Gruppen spielen lassen (ggf. sogar vier, wenn es soviele Matten gibt)

    Daraus entnehme ich das du als Weichbodenmatten die "dicken" Matten verstehst. Dünne sind ja in der Regel mehr vorhanden.


    Die Idee finde ich gut. Leider haben wir zusätzlich zum Platz pro Mannschaft nur 1-2 Futsal Bälle zur Verfügung wodurch wir mit normalen Bällen die Übungen machen. Diese in Kombination mit den dünnen Matten, oder der Filz bezogenen Wand hinter den Toren führt zu Chaotischen Zuständen. Mit den dicken könnte das besser werden. Allerdings kann ich die ja nicht mitten in der Halle platzieren und bei einem Fehlschuß habe ich wieder einen Ball der durch die ganze Halle tobt.


    Gruß

    Torsten

  • Wow ihr habt es gut. Wir bekommen gerade mal eine kleine Sporthalle für max. 1 Stunde pro Woche. Habe es mir daher abgewöhnt große Einheiten zu planen und lasse meistens nach einer kurzen Warm up Phase Turnier Spielen (17 Kinder) . Da wir dieses Jahr auch noch Futsal beibringen müssen, macht ein klassisches Hallentraining keinen Sinn bei der kurzen Zeit.

  • Hallo,


    ich trainiere eine G Jugend in einer kleinen Halle. Ich habe dafür 120 Minuten und teile diese auf. U6 60 Minuten und danach direkt die U7 60 Minuten. Pro Gruppe ca. 10 Kids. Da kann man ziemlich Alles in der Halle durchführen. Natürlich ist Koordination sehr wichtig. Die Halle ist dafür auch besonders gut geeignet.


    Zusätzlich trainiere ich die F Jugend in der ebenfalls kleinen Halle in 90 Minuten. Wie Du schon bei Deiner E beschrieben hast, ist Torschuss so eine Sache. Ziemliches Chaos kann hier schnell entstehen. Bei den Abschlussspielen habe ich letzte Woche ein Spanisches Turnier gemacht. 2 Teams spielen über die gesamte Halle (4+1) und ein Team wartet am Spielfeldrand. Sobald ein Tor fällt muss das Team, das den Gegentreffer hinnehmen musste raus. Das wartende Team kommte rein. Haben die Jungs erst nicht ganz verstanden, klappte später super! Ein Gegentot wird quasi bestrafft. Bei einem Treffer wird man belohnt, weil man drauf bleiben darf! Man kann den Platz also verteidigen!


    Diese Spielform ist eine gute Alternative, wenn man zuviele Kids für das Abschlussspiel hat. Wartezeiten bleiben aber trotzdem kurz und die wartende Mannschaft ist aufmerksam dabei, weil es jederzeit wieder los gehen kann!

  • Jahrgang 2008

    Wir haben 2x die Woche eine Halle 1x eine große Futsalhalle (42mx22m) für 60 min..... 1x eine relativ kleine Halle (22mx12m) für 90 min und sind 3 Trainer für 22 kinder

    Wir teilen in der kleinen Halle immer in 3 gruppen ein je Station 25 min:

    Zuerst zusammen ein Aufwärmspiel (Fangspiel z.B.), in dieser Zeit werden die Stationen aufgebaut

    • 1, Gruppe macht 1gg1, 2gg2, 2gg1,
    • 2. Gruppe Balltechnik bzw. Passtechnik, (Trickschule, 6er reihe, verschiedene Ballannahmen, Passtechniken)
    • 3. Gruppe Turnen (Hindernisparcour, Trampolin springen, Kasten-turnen, Barren, Reck, Seile alles was die Turnhalle her gibt.)


    In der großen Halle spielen wir nach einer Aufwärmphase 10min (Technikübungen, Fangspiele, je nach dem) meistens 50min Futsal mit 4 Teams.


    Besonders das Turnen vor allem das Trampolin kommt sehr gut an bei den Kids......gibt glaub ich kein Kind bei uns, dass keinen Salto kann.

  • Ich bin ehrlich zwiegespalten. Zum einen erkennt man das unsere Hallensituation gar nicht so schlecht ist wie es einem oft vorkommt. Hier habe ich wirklich Mitleid mit StuSutcliff1976 .


    Ehrlich gesagt ist Torschuß für mich so ein Thma das ich jedes Jahr, aufgrund der eigentlich guten Rahmenbedingungen, für die Halle auf dem Schirm habe. Aus diesem Grund werde ich alle Vorschläge versuchen. Die Erfahrung hat aber bisher gezeigt das gerade mit vielen Kindern es eher schwer ist. Daher von vornherein die Festlegung auf andere Schwerpunkte.

    Carincha

    Ich muss zugeben das ich das Thema Turnen mit meinen Kindern in der F auch begonnen hatte. Allerdings waren wir hier auch noch zu zweit als Trainer. Allein ist es enorm schwer das umzusetzen da es a) zu extrem langen Wartezeiten an Geräten welche Hilfestellung erfordern führt. Bin eben nur allein und so kann max. einer nach dem anderen. Zum anderen ist eigenständiges Beschäftigen hier fast nicht möglich bzw. auch das auf und abbauen parallel nicht möglich.

    Wie ich also diesen Schwerpunkt noch unterbringen kann, dazu fehlt mir derzeit die fantasie. Auch wenn es mich echt schmerzt.


    Gruß

    Torsten

  • Gestern ersten Hallentraining und bereits komplett vom Plan abgewichen!


    Aufgebaut hatte ich eigentlich drei Stationen mit Koordination und Kräftigung, Passen / Annahme und erkennen des Deckungsschattens. Als ich allerdings die Übung zur Kräftigung (In den Reifen Ziehen) vorgestellt hatte wollten alle Kinder diese zuerst machen. Daher kurzerhand mehr Reifen geholt und alle machte das. Anschließend blieb ich im "Rauf"-Modus und baute noch ein zweite Übung ein. Da nun die Zeit schon ziemlich fortgeschritten war ging es anschließend direkt in das Spanische Turnier das ich aus diesem Thread noch im Kopf hatte.


    Nach einer knappen Stunde Turnier (mit mehreren Pausen) waren alle fertig und grinsten. Ich denke daher das Training kam richtig gut an. Und gerade zur Gewöhnung an die Halle, Luft usw. finde ich viel Spielen ideal.


    Was für mich neu war, in einem anderen Thread hier aber zuletzt besprochen wurde, war ein Spiel mit zwei Mindestkontakten. Aufgrund der vielen Spielzeit wurde dies dann auch eingeführt. Dauerte etwa 10 Minuten bis alle es verstanden hatten. Wenn jemand weniger als einen Kontakt hatte (Ballwegschlagen) gab es den Ball für den Gegner. Ich muss zugeben ich war am Ende begeistert. alle Kinder hatten den Mut und das Können dies umzusetzen. Und in Summe wurde das Passpiel viel genauer (wurde erwartet) und sogar deutlich mehr (für mich überraschend). Ich denke diese Regel wird meine Kinder in der Halle weiterhin begleiten.


    Gruß

    Torsten

  • Mike82

    Ich habe nun bereits das zweite Jahr 18 bzw. 21 Kinder in einer einfach Halle. Gestern habe ich wie schon geschrieben mit 15 Kindern ein Spanisches Turnier gespielt. 4gg4 plus TW. TW hat hierbei bei jedem Einsatz und nach jedem Tor gewechselt. Dabei waren die Kinder die draußen waren ziemlich viel mit verschnaufen beschäftigt.


    Mit noch mehr Kindern habe ich letztes Jahr begonnen auch in der Halle auf ein Funino Feld zu spielen. An einer Hallenseite habe ich hier zwei Kastenteile an die Wand gestellt, auf der anderen Seite kannst du hier den Kästen 3-4 Meter Platz lassen. Somit kannst du hier quer auch noch Koordination, Life Kinetik, Pass- oder anderen Aufgaben vergeben.

    Nach dem Wechsel erst mal Trinken und verschnaufen, dann in die Übung und bis zum nächsten Wechsel wird das auch nicht langweilig.
    Durch die Schußzonen vermeidest zu zudem das die Übenden Kinder zur Zielscheibe der anderen werden.


    Ich muss sagen bei meinen Kindern hat das letztes Jahr super geklappt, du spielst trotzdem in kleinen Teams (3gg3 oder 4gg4), kannst Auswechsel mitziehen (Wechsel wie Funino) und das Team das gerade Pause hat kommt nicht auf dumme Gedanken.


    Gruß

    Torsten

  • Mike82 ich habe letztens das folgende gemacht: Du hast zwei 8er mannschaften, die du nochmal in 2 Mannschaften a 4 Spieler teilst. Dann spielt mannschaft 1A gegen 1B. Sobald ein Tor fällt gehen alle Spieler vom Feld und 2A+2B kommen ins Feld gelaufen. Die mannschaft, die das Tor bekommen hat, darf sofort weiterspielen.


    Das ist eine enorm schnelle und belastende Spielform, da bei kleinen Feldern die Tore sehr schnell fallen.

    Ich würde nur eine Einschränkung machen: Vor Torerfolg muss mindestens einmal abgespielt werden, denn dann müssen schon 2 Spieler schnell umschalten ;)

  • Mike82

    Ich verstehe das ganze als spanisches Turnier mit Umschaltmoment.


    Nur die Mannschaft die ein Tor geschossen hat muss wechseln. Das gibt der Mannschaft auf dem Platz die Möglichkeit durch schnelles weiterspielen diesen Wechsel auszunutzen. Ich vermute es wird ohne Anstoß gespielt.


    Mit dieser Form kann es sehr rasant zu Wechseln und Toren kommen. Und alle müssen immer bei der Sache sein. Ich würde sogar noch hinzu fügen das die Einwechsel erst ins Feld laufen dürfen wenn der Mitspieler das Feld verlassen hat (Abklatschen an der Auslinie)


    Gruß

    Torsten

  • Mein erstes Thema in der Halle wird Disziplin sein.

    Die Halle "hallt" stark, die kinder sind über motiviert, die bälle scheinen an wänden wie im flipper beschleunugt zu werden und man fühlt sich wie im kugelhagel. Zudem will ich lehren, was es bedeutet wenn ich sage als Schlange aufstellen im vergl zu auf einer Linie. Oder will verhindern, dass wenn ich sage alle zur grünen Linie, 4 an orangenen parken. Ansonsten wird funino und futsal gespielt. Und je nach Lust und Laune werden natürlich die Geräte eingesetzt, die wir draussen nicht haben.

  • Ich sehe es so wie Goodie

    Hallentraining bietet zusätzliche Optionen, was die Trainingsgestaltung angeht.

    Insbesondere im Bereich der Koordination hat man unheimlich viele Möglichkeiten, aber auch im Bereich Passpiel, Ballan- und mitnahme sowie Dribbling ergeben sich zusätzliche Möglichkeiten.


    Wir haben in diesem Jahr über den Verein eine Hallenzeit (Dreifachhalle mit 24 Kindern in der E-Jugend) erhalten und ich habe mich um eine weitere Zeit in einer Zweifachhalle gekümmert, die wir on top nutzen können.


    Freue ich mich jetzt schon drauf...:):):)