Anzahl Spieler/Spiel + Aufstellung

  • Hallo miteinander

    kurz zu mir: habe früher halbwegs gut Fußball gespielt, bin als Trainer unerfahren, trainiere aber seid ein paar Wochen eine E-Jugend mit 16 Jungs weil (wer hätte es gedacht) dort mein Sohn mitspielt.
    Ich denke gerade über ein paar Dinge nach, zu denen ich gerne eure Meinung hören möchte.
     
    Zu den einzelnen Spielen nehme ich 10 Spieler mit. Mehr als 3 Auswechselspieler halte ich nicht für gut, weil dann die einzelnen Jungs auch nicht lange genug spielen können.
    Eure Meinung zu der Anzahl Auswechselspieler?

    Welche 10 Jungs ich mitnehme ist für die nächsten 8 Wochen festgelegt und kommuniziert, wenn jemand krank wird springt ein anderer ein.

    Wer wie oft spielt habe ich auch nach der Spielstärke gemacht. Ich gebe zu, daß ich mich dem Leistungsgedanken nicht völlig entziehen kann, aber auch die nicht ganz so starken spielen in etwa jedes zweite Spiel (die starken öfter).
    Eure Meinung?

    Ich habe es von meinen Vorgängern übernommen, daß ich erst unmittelbar vor dem Spiel den Jungs sage, wer von Anfang an spielt und wer später eingewechselt wird (5min vorher).
    Hier gibt es zwar keine Beschwerden, trotzdem bin ich maximal unsicher, ob das das richtige Vorgehen ist.
    Auch hier wäre ich für ein paar Tips/Erfahrungen sehr dankbar

    Auswechseln tue ich übrigens relativ oft, damit auch wirklich alle zum Einsatz kommen. Ich warte ca 10 min ab, wie das Spiel läuft und wechsele dann ca. alle 3-5 Minuten ein. Hier mache ich es dann aber nicht nach Leistung, sonder jeder wird mal ein-/ausgewechselt.

    Und eine letzte Frage:
    was sagt ihr euren Spielern unmittelbar vor dem Spiel?
    Ich sage 2-3 grundsätzliche Dinge wie "um jeden Ball kämpfen", "schießt so oft wie möglich aufs Tor" und "ihr seid ein Team, also passt euch die Bälle zu"
    Fürs Selbstvertrauen sage ich ihnen noch, daß sie super Fußball spielen können und daß sie jeden schlagen können wenn sie sich richtig Mühe geben, und mit unserem Schlachtruf wird der Adrenalin-pegel noch mal hoch gepuscht
    Paßt das in etwa, was macht ihr anders/besser?

    So, das sind jetzt viele Fragen
    Bitte um offene Kommentare/Anregungen

    danke im voraus

    Jürgen




  • High jürgen


    Ich hab zu meinen Jungs (F)immer gesagt ich will heut 30 Doppelpässe sehen
    nach kürzester Zeit Hat das ganz gut geklappt (30 warens nie aber 5-6ist auch schon toll

    mic.

    Giovanni Trappatoni :Fußball ist Ding, Dang, Dong. Es gibt nicht nur Ding :!:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von mic. ()

  • Hört sich soweit doch alles recht gut an.

    Das du am Anfang in einigen Dingen noch etwas unsicher bist, ist völlig normal. Laß dich weiterhin von deinen Gefühlen leiten, oder hole dir falls möglich, von Zeit zu Zeit noch mal den Rat deines Vorgängers ein.

    Dinge die gut laufen würde ich nicht ändern. Das was nicht gut ist, daran solltest du und die Mannschaft arbeiten. Das bedeutet, wenn deine Spieler die aktuelle Wechselsituation akzeptieren, ist es erst einmal ok.
    Erstelle einen Trainingsplan, wo du festlegst an welchen Schwerpunkten ihr zuerst im Training arbeitet. Wichtig ist, das Kinder in diesem Alter Spaß haben.
    Trainingsübungen findest du hier auf der Seite unter dem Button "Soccerdrills".

    Also, ran an die Sache. Verfolge deine Linie und laß dich nicht aus der Ruhe bringen. Es wird schon klappen.
  • Ich find auch, dass du da insgesamt sehr auf dem richtigen Weg bist. Ich nehms mal einzeln auseinander:

    Zitat:

     
    Zu den einzelnen Spielen nehme ich 10 Spieler mit. Mehr als 3 Auswechselspieler halte ich nicht für gut, weil dann die einzelnen Jungs auch nicht lange genug spielen können.
    Eure Meinung zu der Anzahl Auswechselspieler?



    Seh ich auch so, passt.


    Zitat:

    Welche 10 Jungs ich mitnehme ist für die nächsten 8 Wochen festgelegt und kommuniziert, wenn jemand krank wird springt ein anderer ein.



    Mach ich nicht so, find ich aber prinzipiell keine schlechte Sache, wenn das passt und gut ankommt.

    Zitat:

    Wer wie oft spielt habe ich auch nach der Spielstärke gemacht. Ich gebe zu, daß ich mich dem Leistungsgedanken nicht völlig entziehen kann, aber auch die nicht ganz so starken spielen in etwa jedes zweite Spiel (die starken öfter).
    Eure Meinung?



    Da ich eh stark nach Leistung gehe, wirst du von mir kaum nen Widerspruch ernten.

    Zitat:


    Ich habe es von meinen Vorgängern übernommen, daß ich erst unmittelbar vor dem Spiel den Jungs sage, wer von Anfang an spielt und wer später eingewechselt wird (5min vorher).
    Hier gibt es zwar keine Beschwerden, trotzdem bin ich maximal unsicher, ob das das richtige Vorgehen ist.
    Auch hier wäre ich für ein paar Tips/Erfahrungen sehr dankbar



    Das mache ich genauso (30 Minuten), denn sonst kommt keiner schon mit ner miesen Laune/Unlust zum Spiel, ich sag höchstens mal jemandem der sich im Training sehr reingehängt hat, dass er nächstes Spiel von Anfang an dabei ist.

    Zitat:

    Auswechseln tue ich übrigens relativ oft, damit auch wirklich alle zum Einsatz kommen. Ich warte ca 10 min ab, wie das Spiel läuft und wechsele dann ca. alle 3-5 Minuten ein. Hier mache ich es dann aber nicht nach Leistung, sonder jeder wird mal ein-/ausgewechselt.



    Das mach ich ganz anders, ich hasse das viele Wechseln, weil ich finde, dass es oft einfach den Spielfluss kaputtmacht. Natürlich nicht, wenn der Gegner eh viel schlechter ist, aber in nem Spiel das auf der Kippe steht macht so vieles wechseln einfach das eigene Spiel kaputt.

    U

    Zitat:

    nd eine letzte Frage:
    was sagt ihr euren Spielern unmittelbar vor dem Spiel?
    Ich sage 2-3 grundsätzliche Dinge wie "um jeden Ball kämpfen", "schießt so oft wie möglich aufs Tor" und "ihr seid ein Team, also passt euch die Bälle zu"
    Fürs Selbstvertrauen sage ich ihnen noch, daß sie super Fußball spielen können und daß sie jeden schlagen können wenn sie sich richtig Mühe geben, und mit unserem Schlachtruf wird der Adrenalin-pegel noch mal hoch gepuscht
    Paßt das in etwa, was macht ihr anders/besser?



    Das is ziemlich gut so, von der Länge her gut (5 mins), Aussagen die anfeuern, weiter so, das machst du ziemlich ideal denke ich.




  • Hallo,
    ich habe noch eine Ergänzung zur Anfangsformation. Wenn es keine Besonderheiten (disziplinarische Gründe etc. ) gibt, versuche ich auch, die Spieler in der Anfangsformation gerecht zu berücksichtigen. Ich schreibe mir auf, wer wann angefangen hat, und habe somit den Überblick.
  • moin

    trotz allem richtigen was hier geschrieben wurde, stellt euch mal vor, ihr wüßtet jetzt, dass ihr in den nächsten acht wochen, sprich bis zur winterpause nicht mehr spielen dürft oder könnt. frust pur! egal wie sehr ich mich anstrenge, auch bei mangeldem talent, sondern nur mit spass am spiel, habe ich keine echte chance!

    ich finde, so verliert man kinder auf dauer. stark wirst du auch erst durch spielpraxis, das weiß jeder. und selbst ein neuling ohne die nötige technikfestigkeit wird aufblühen und freut sich aufs nächste training, mit sicherheit. und spätestens wenn du auf großfeld spielst, brauchst du mindestens 16 gleichwertige kinder. besser auf lange sicht alle mitnehmen und beim stand von 3 : 0 auch mal die schwachen einwechseln als auf torverhältnis spielen. selbst die anderen kinder, ich weiß das aus meinem team, sind meistens dafür. ihre position ist ja nicht gefährdet, sie erhalten nur mehr unterstützung und das training wird anspruchsvoller.

    tschökes
  • Also ich habe vor wenigen Jahren eine F-Jugend trainiert und hatte 18 Spieler im Kader. Dabei habe ich jeweils 11 Spieler zum Spiel eingeladen. Wenn ich ehrlich bin, sind mir 10 lieber aber auch mit 11 bekommt jeder einzelne genügend Einsatzzeiten. Die Befürchtung von "siebener" kann ich nicht teilen. Schließlich kann ich bei dieser Anzahl gewährleisten, dass jeder alle zwei Wochen ein Spiel hat und die etwas "besseren" dennoch mehr spielen. Wobei mit die "besseren" nicht unbedingt die talentierteren Spieler bei mir gemeint sind, sondern die Trainingsbeteiligung eine große Rolle spielte.

    Dabei habe ich mich jedoch nicht 8 Wochen in voraus festgelegt. Bei mir wussten die Eltern dies ca. 2 Wochen vorher. Dabei war eigentlich klar, dass, wenn jemand pausieren musste, eine Woche später wieder dabei war. Es sei denn er kam unentschuldigt zum Training, dann habe ich auch kein Problem gehabt den Eltern/Kids abzusagen.

    Ich muss wohl dazu sagen, dass die besseren Spieler in der Regel auch häufiger beim Training waren, so dass sich dieses Problem mehr oder weniger von alleine löste. Außerdem waren einige Eltern leider froh, dass sie nicht jede Woche auf dem Sportplatz stehen mussten. Dies muss ich aber sagen, war in dieser Form das erste Mal, dass ich dies erlebt habe.

    Wer spielt erfahren die Spieler entweder unmittelbar vor dem Spiel oder kurz nach dem Umziehen in der Kabine. Bei den E- und F-Jgdl. habe ich mir ehrlich gesagt noch gar keine Gedanken darüber gemacht.

    Ich wechsel ebenfalls sehr häufig aus, wobei der große Vorteil darin liegt, dass ich mich nicht auf Positionen festlege und jeder Spieler überall eingesetzt wird. Das Problem mit der Anfangsformation erledigte sich insofern, dass ich eh jede Woche mit einer fast komplett neuen Mannschaft auf dem Platz stand.
  • Bei einem Kader von 9 Spielern kann das über die gesamte Saison knapp werden. Ich hatte mal 10 Spieler über eine gesamte Saison und hatte des öfteren das Problem nicht genug Spieler für den Spieltag zu haben.
  • Zudem wird dir auch kein Verein die Erlaubnis zum Melden von 2 Mannschaften bei 18 Spielern erteilen, die Gefahr in Unterzahl antreten zu müssen, ist einfach zu groß. Besser wäre es in einem solchen Fall, die Kinder loszuschicken, Freunde aus Schule oder vom Spielplatz/Bolzplatz zu fragen, ob sie nicht Lust hätten, mal zu einem Probetraining zu kommen - und dadurch weitere Spieler zu mobilisieren.

    Gruß
    Sven
  • Zwei Mannschaften á 9 Spieler wäre mir natürlich auch lieber gewesen. Leider war absoluter Trainermangel angesagt. Wir hatten alleine für den 97er Jahrgang 36 Kinder zur Verfügung. Für den damaligen 96er Jahrgang mit Sicherheit nochmal so viele. Liebend gerne hätten wir daraus 6 Mannschaften gemacht. Aber leider scheiterten alle Bemühungen Trainer zu finden.

    Wirklich optimal und effizent ist dies mit Sicherheit nicht, zumal ich beim Training oftmals mit 18 Kindern alleine da stand. Wie da eine individuelle Förderung aussieht kann sich jeder wohl ausmalen.

    Mit der Erlaubnis zum Melden einer Mannschaft mit "nur" 9 Spielern sehe ich anders. Sicher kann es hier und dort mal knapp werden aber dies ist ja schließlich kein Beinbruch. Im Notfall kann ich mir jenachdem noch Spieler der anderen Mannschaften leihen. Hängt immer von der Situation ab. Beides hat wohl seine Vor- und Nachteile.
  • Hallo
    Ich trainiere eine A-Jugendmannschaft auf Bezirksebene. Jetzt zu meiner Frage; Wie oft darf ich Auswechseln?? Ich habe schon öfter die Schiris gefragt. Der eine sagt 3 der andere 5 Spieler. Die die ich auswechsele darf ich auch wieder reinbringen, das weiss ich. Aber wieviel frische Leute darf ich bringen????????
  • Ich meine es müsten drei sein.Und dann halt die die raus gegangen sind dürfen wieder rein.
    Achso bei meiner Jugend is dann noch Plus Torhüter tausch, also 3 + 1

    "Trainer werden ist nicht schwer - Trainer sein dagegen sehr!"


    Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter oder nach der Größe unserer Autos zu bestimmen als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft und dem Maß unserer Menschlichkeit.


    Tipp- und Rechtschreibfehler sind absichtlich eingebaut und dienen der Belustigung des Lesers.


    © madd!! 2011. Alle Rechte vorbehalten. Kein Verwenden, Zitieren und Kritisieren ohne Erlaubnis. :-P

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von madd!! ()