Der Tannenbaum

Du bist noch kein Trainertalker? Registriere dich kostenlos und nehme an unserer Community teil!
  • Seit 2 Monaten mein Renner :D
    15 Minuten jedes Training Tannenbaum , ein,auskappen,links,rechts,gegen die Laufrichtung,Übersteiger , wenn ich das aufbaue beginnen meine Kinder schon sofort und probieren sich aus.
    Und das es beginnt zu greifen bei den Spielern,merke ich immer mehr.
    Sie werden ballsicherer,die Pässe kommen immer besser an,das Zweikampfverhalten wird energischer,die 1:1 Aktion auch öfters mal gewonnen,weil sie kommen ja jetzt plötzlich am Gegner mit dem Ball vobei.

  • Was? Du läßt deine Spieler um Tannenbäume herumdribbeln? Nette Idee, aber ein wenig aufwändig, oder? ;)


    Spaß bei Seite: kannst du die Übung mal erklären? Das wäre nett. Der Begriff Tannenbaum sagt mir nämlich in Bezug auf Fußball nix ( ich schäme mich :O ).

    Wenn sie begriffen haben, daß zum Fußball auch Arbeit gehört, ist es zu spät. Dann werden sie Trainer. (Luis Aragonés)

  • hallo Andtrai, kannst du das mal nähre beschreiben.
    ich glaub ich kenne diese Übung unter einem anderen Namen (oder gar keinem Namen), bin mir aber nicht sicher, hört sich aber gut an.
    beschreibe mal bitte.


    Günter

  • Ist aus der Dribbelschule von Schreiner - Tannenbaum,Kamm usw.
    Es werden Makierungsteller in Form eines Tannenbaumes


    ------------------10X--- -9X -----8X


    Anfang hier 1X---- 3X----- 5X -----7X


    -------------------2X -----4 X -----6X



    und läuft dann die makierungsteller der Nummerfolge ab.


    Die Makierungsteller liegen ca im Abstand 4 Schritte von 1zu 2, 2zu 3 3:4; 4:5:5:6; 6:7; 7:8;8:5; 5:9;9:3;3:10;10:1
    Wir haben dies auf nassem Kunstrasen gemacht und nach 10 Minuten sagten die kinder " Oh ,schaune se mal ,dass sieht wie der Tannenbaum aus"

  • @andtrai: besten Dank. Werde ich heute direk mal ausprobieren. Mache sehr oft ähnliche Dribbelpacours. Wenns gefällt nenne ich das dann etwas stylischer den andtrai-Baum ;) .


    Günter Grafe: vielen Dank für die Anteilnahme :D .

    Wenn sie begriffen haben, daß zum Fußball auch Arbeit gehört, ist es zu spät. Dann werden sie Trainer. (Luis Aragonés)

  • würde ich so nich sagen Günter. Hab das selber aber auch noch nicht trainiert. Werd mir jetzt mal das entsprechende Buch dazu ziehen, um mir einen detailierten Überblick zu verschaffen.


    Paar Bilder aus dem Buch zu besseren Vorstellung vom "Tannenbaum" kannste dir hier anschauen:


    Peter Schreiner Tannenbaum


    Glück Auf!

    __________________________________________________________


    „Wer Jogginghosen trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren.“
    Karl Lagerfeld

  • Kenne ich auch, nur nicht unter diesem Namen. Ist eine optimale Übung, einfach daher, da da jeder Spieler schon zu Beginn des Trainings gleich mal 100-200 Ballkontakte hat (so eine Faustregel war glaube ich mal, dass ein Spieler in einem guten Training rund 500 (?) Ballkontakte haben sollte).


    In älteren Stufen oder bei leistungsstärkeren Spielern kann man es auch so machen, dass die Spieler diagonal durcheinander laufen, also an allen vier Endpunkten gleichzeitig welche anfangen, dann muss man auch gleichzeitig noch den Mitspielern ausweichen.

  • ... und am Ende des Tannenbaums stellst Du noch ein Tor hin, wo dann ein Abschluss erfolgen kann und schwubs ist es eine geniale Übung.


    Ich kenne die Übung seit meiner Trainerlehrgangswoche beim HFV (Hamburg)! Genau wie den Kamm und wie Kram noch hieß ...

    mfg


    Luis-X


    „Niemals aufgeben! Immer weitermachen! Immer weiter! Immer weiter!“


    [Oliver Kahn]



    Meine Aufgabe:


    Jeden Spieler, jedes Training, ein klein wenig besser machen! :]

  • Chris, ich habe mich mit Slalomlaufen falsch ausgedrückt.
    so kenne ich die Übüng nicht. (von der Aufstellung der Hütchen)


    mach aber ähnliche Übüngen mit gleicher Aufgabenstellung, habe meist Torabschluss dabei, kommt aber auf dasselbe
    raus.


    Günter

  • Übung habe ich als Spieler schon immer gemacht. Jetzt mache ich sie auch las rainer. Tannebaum Kamm etc sind einfach super Übungen, bei denen man direkt sieht welcher Spieler technisch gut ist und wer nicht.<br>

    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie natürlich behalten !!! ;)

  • Diese Übung sollte zum Standardrepertoire eines jeden Trainers für die Dribbel/Technickschulung gehören. Gestern wieder erfolgreich eingesetzt und die Technik optimiert und alle in Bewegung gehabt und die Jungs haben auch ihren Spaß dran. Und wie TuB92 richtig sagt, man sieht sehr schnell wo es noch Schwächen gibt.

  • " Oh ,schaune se mal ,dass sieht wie der Tannenbaum aus"

    Mal ne blöde Frage, sozusagen 'off topic'.


    Lässt Du dich von deinen Jungs siezen?
    Nur mal so aus Interesse...

    Das einzige, was wirklich gerecht verteilt ist, ist die Intelligenz.
    Ich habe noch nie jemanden sagen hören, er hätte zu wenig davon.

  • Ja,das ist bei uns eigentlich normal.
    Kannte ich nicht anders,und die Kinder haben damit kein Problem.
    Im Kinderbereich sind sie es aus der Schule so gewöhnt,oft wurde ich auch mit dem Namen der Klassenleiterin angesprochen
    Ich selber habe auch meine Trainer gesiezt, ich weiß,dass viele sich im Sport duzen,ist eine Ansichtssache - wie jeder mag.
    Bei meinem älteren Sohn im Leistungszentrum sagt aber auch jeder Sie und Herr

  • Siezen im Jugendbereich? Das höre ich jetzt zum ersten mal. Meine Jungs Duzen mich und duzte schon meine Trainer. Ich Duze auch den Kreisauswahl und den Stüzpunkttrainer, obwohl wir uns nicht persöhnlich kennen. Hier in der Region ist es üblich sich auf dem Fußballplatz zu Duzen.

    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie natürlich behalten !!! ;)

  • Duzen ist bei uns in der Region (Westfalen) auch normal, auch zwischen unbekannten Trainern. Einzig die Schiedsrichter bleiben immer beim Sie und wollen auch gesiezt werden, fällt mir dann manchmal schon etwas schwer, wenn ich nen 14jährigen Jungschiedsrichter vor mir habe, der grad mal so alt ist wie meine Spieler, den zu siezen.

  • das letzte mal einen trainer geSIEzt hab ich ca. 1979. er meinte zu mir das ich jetzt gleich reinkomme und linker läufer spielen solle, ich gucke ihn an und frage: was ist das, was meinen SIE? :)
    bin dann in die zweite, da war der trainer lockerer drauf und gefühlte 70 jahre jünger.


    sich in der heutigen zeit, siezen zu lassen, finde ich sehr altmodisch und unpersönlich. hier im fvm ist mir in all den jahren noch nie ein trainer begegnet, der sich mit sie bzw herr/frau anreden lässt.