Beiträge von Thomas1966

    Ich hatte vor kurzem eine Schulung beim BFV, zum Thema : Angriffsmöglichkeiten gegen eine ballorientierte Raumdeckung
    Auch hier gab es den Tipp doch lieber den langen Ball zu spielen,welcher dann auch im Aus landen darf .
    Da der daraus folgende Einwurf oftmals schnell zurück erobert wird.
    Als den Ball eben im Mittefeld zu verlieren. Somit auch mehr oder weniger der Fehlpass gefordert wird.

    . Ich kann ja wohl kaum ein Kind zwingen bei mir zu bleiben, oder zwingen woanders hin zu gehen.
    Wir sind kein Leistungsverein, wir sind ein Kiezverein.
    Bei uns sind andere Dinge wichtig.


    Hallo erstmal


    Ihr könnt die Kinder nicht zwingen ?
    Aber die Kinder und deren Eltern zwingen Euch ,daß geht an den Stock ,da könnt Ihr Training, Mannschaftsbindung und sonstiges unternehmen.
    Sorry, aber das habe ich leider selbst in dem letzten Jahr lernen dürfen/müssen.


    Kiezverein ?
    Ihr habt 3 D Jugenden ,ich gehe mal davon aus Ihr spielt im 9er Feld ,somit habt Ihr ja ü45 Kinder .Das ist doch nicht gerade ein kleiner Verein.
    Aber vllt. hilft es ja wenn , die anderen Dinge ,die für Euch wichtiger sind, noch genauer beschrieben werden,um sinnvollere Tips zu geben.

    Nochmal was zum Thema Futsal


    Ich hatte ein sehr nettes Gespräch mit unserem Spielgruppenleiter,zum Thema.


    Es ist so angedacht, daß dieses Futsal als Liga eingeführt werden soll.
    Das eben in den Wintermonaten wo draußen kein Spielbetrieb stattfindet ,eine Futsalrunde gespielt wird.
    Somit dann mit allen Regeln ca. 2 x 20min gespielt wird.
    Es sollten sich die Vereine zusammen tun, um dann, an einem Spieltag z.B. 4 - 6 Mannschaften antretten zu lassen.
    Somit die Schirikosten und Hallenkosten jeden nicht so dicke trifft.


    In meinen Augen eine sehr interessante Alternative zu den Hallenturnieren.

    FairPlayLiga wo ist die Notwendigkeit.
    Wenn wir uns an den Grundgedanken des Kinderfussballs halten
    Zuwas braucht es ein Hallenturnier für G - Jugendspieler, welche ja eigentlich den Sinn Ihres Handels nicht verstehn können.
    Bei den F -Spieler wie kann es mit der FPL gehen, wenn doch immer wieder Ergebnisse erscheinen , Eltern zu nahe stehn,Trainer es nicht verinnerlichen wollen ?
    Warum können die Kindern ,diese ca. 4 Jahre, nicht in aller Ruhe zu diesem Sport herangeführt werden,
    wenn doch
    -den Kindern der Tabellenstand egal ist,
    -Sie einfach nur kicken wollen, ohne Druck
    -und alle, alles probieren dürfen/sollten.
    Dazu es doch immer wieder darauf hinausläuft, daß es den Eltern/Trainern u.Funktionären wichtiger ist gut plaziert zu sein.


    Lasst die kleinsten, Fussballverwandte 1 : 1 Spiele (z.B. wer läuft schneller mit Ball über die Matten) im Wettbewerb machen, z.B. als Rahmenprogramm bei den Hallenturnieren.
    Für F und G Spielern
    Macht Freundschaftspiele mit anderen aus, mit denen man gut kann,somit erledigt sich daß von selber, mit dann unfairen auftrettenden Gegneren.


    Ab der E Jugend dann,
    warum wird nicht der Verein dazu gebracht Schiris (nicht die jeder melden muss oder sich rauskaufen kann) zu stellen,
    welche eine Grundausbildung im Schiedsrichterwesen von den Verbänden erhalten.
    Eben nicht wie die Richtung im Moment, wenn jemand einen Schirischein macht, soll er auch überall eingesetzt werden,da dazu eben immer weniger bereit sind.
    Somit aber könnten die Haubtamtlichen entlastet werden, solange das nicht in die oberen Ligen geht, wo ja eben auch die Amtlichen mehr und mehr zurück gezogen werden.

    @ ballgewinnski


    Denke mal das bei Euch auch was dazu veranschlagt wurde ,
    Wie:
    Beschaffenheit des Platzes,z.B.Mehrkosten für Entwässerung .....,
    sind da schon Sportplätze,also werden Umkleide/Duschen/kioks usw. noch gebraucht.
    Sind Zufahrten vorhanden und so weiter.
    Die Preise hier sind ja "nur " für den Kunstrasenplatz genannt.


    Die Foulregeln sind für mich besonderst wichtig. Im Gegensatz zum Vorjahr habe ich in diesem Jahr noch keine schwerere Verletzung erlebt.
    Das Grätschverbot gehört auch auf die FPL der jüngeren Jahrgänge ausgedehnt. In der Halle, insbesondere mit dem geringen Abstand zu Wänden, Bänken usw. haben solche Zweikämpfe für mich nichts verloren.


    Bei uns sind schon seit vorigem Jahr alles was mit grätschen in der Halle zu tun hat , v e r b o t e n,schon der Ansatz ohne Gegnerberührung sollte geahndet werden,lt..Hallenregelwerk!
    Darum versteh i ja auch nicht die Befürchtungen mancher,in Bezug auf die Foul Regelung, in meinen Augen wurde eben schon zuvor zu wenig zurückgepfiffen in der Halle.

    Hallo hier mal was wo mich stört
    Mein Anschreiben an die Turnierleitung eines gemeldeten Turnier`s
     


    Die Antwort darauf


    Bei uns im Umkreis ( BFV ) habe ich noch kein Futsalturnier selber gesehn.
    Wenn dann nur weit entfernter .Da werden aber erst ab der C - Jugend Turnier ausgeschrieben.


    Ich denke das es sehr schwer ist so ein Turnier zu veranstalten,leiten.
    Im Bezug auf die Regeln,wenn ich das sehe was beim normalen Turnieren für Regelauslegungen statt finden,
    wer soll dann als "Laie" Futsal pfeiffen.


    Zum Trainingsspiel nehme ich schon gern in der Halle mal den Futsalball, obwohl meine Kinder den Ball nicht mögen.

    @ Tyas


    Hoffe für Dich ,das es klappt.
    Habe da aber leider anderes gehört. Du musst zum C-Leistungsschein den Eignungstest bestehn,so oder so.
    Ein Kollege wurde im vorigen Jahr nach einer Verletzung ,die er sich bei diesem Test holte, nachhause geschickt.
    Mit nicht bestanden obwohl er schon einiges zeigen konnte.Er spielte vor Jahren 3.Bundesliga und ist ansonsten voll fit.
    Er wird in diesem Jahr nochmal antretten und nochmals dafür zahlen.
    Sollte es trotzdem nicht gehn kannste es ja beim C Breitenfussball versuchen.

    @ Tyas


    Hoffe für Dich ,das es klappt.
    Habe da aber leider anderes gehört. Du musst zum C-Leistungsschein den Eignungstest bestehn,so oder so.
    Ein Kollege wurde im vorigen Jahr nach einer Verletzung ,die er sich bei diesem Test holte, nachhause geschickt.
    Mit nicht bestanden obwohl er schon einiges zeigen konnte.Er spielte vor Jahren 3.Bundesliga und ist ansonsten voll fit.
    Er wird in diesem Jahr nochmal antretten und nochmals dafür zahlen.
    Sollte es trotzdem nicht gehn kannste es ja beim C Breitenfussball versuchen.

    Hallo


    Meine Meinung dazu.
    Mehr zusammenarbeit mit Schulen ist sicherlich sinnvoll.Teilweise wird es ja getan,bei uns erst gerade wieder in zusammenarbeit mit
    dem DFB - Mobil.


    Nur ich sehe es so das an den Schulen selbst schon genügend Probleme nicht gelöst werden,
    desweiteren wenn ich das sehe was an Sport unterrichtet wird , stellt es mir die Haare zu Berge.
    Wie ja des öftern schon erwähnt, fehlt es den kinder ja schon von Haus aus, an einem vernüftigem Sportunterricht.
    Daher denke ich sind die Schule hier sicher nicht gewillt ,sich noch mehr aufzuhalsen.

    Achso
    Der von mir im ersten post beschrieben JFV wurde nur aus dem Grund gegründet
    um eben die zuwendungen vom Haupt "FC" von der jugendarbeit zu trennen .
    Bringt auch dann leichter staatliche zuwendungen dem JFV da ja es unter dem mantel der jugendförderung läuft.
    Auch eine andere JFV in meinem Umkreis wurde aus dem selbigen Grund gegründet.

    http://www.nfv-www.de/index.php?id=715


    Hier stehen Details.


    Thomas1966 : denke nicht, das ein finanzieller Förderverein damit gemeint ist.



    Naja eine Förderverein fordert.
    hier nochmal ein Auszug


    Alles andere -daraus resultierende "SG" - oder sonstiges wird gesondert geregelt,wie eben auch zusammenschlüsse mit anderen Vereinen.
    Daher, sollte es nicht ums Geld gehn, kann mann ja eine SG gründen,welche ja gestzlich leichter hand zu haben ist.

    Hallo


    Ich meine das es zwei ganz verschiedene paar Schuhe sind.
    Das eine hat mit dem anderen garnichts zu tun, vorallem nicht mit dem Spielbetrieb
    Eine Jugendspielgemeinschaft wird gegründet um überhaubt einen Spielbetrieb (oder nur in bestimmten Bereichen) aufrecht zu erhalten.
    In einem Förderverein wird im bestehenden Verein die Jugend gefördert.
    Sinn dabei das Spendengelder kommen und diese in der Jugend auch landen und nicht z.B. im Seniorenbereich
    Somit ein Verein im Verein gegründet wird
    Zur Erklärung Auszug eines JFV`s


    Zitat

    Worum geht es?


    Der FC ...... e.V. spielt mit seinen Jugendmannschaften durchwegs in den oberen Spielklassen. Mit dem Anspruch an die Spieler steigt aber auch der Bedarf an zusätzlichen Angeboten für die Jugendlichen. Ein Trainingslager zum Beispiel ist sehr kostenintensiv und so manche Eltern können sich die Teilnahme nicht leisten, wenn der Verein hier nicht unterstützt. Aber auch dem FC ..... sind Grenzen gesetzt.


    Der Jugendförderverein will hier helfen und solche sinnvollen Maßnahmen auch finanziell unterstützen, um die Belastung für die Eltern und den Hauptverein im Rahmen zu halten. Aber auch andere Gemeinschaftsveranstaltungen können gefördert werden: Ausflüge, Grillfeste - eben alles, was die Gemeinschaft stärkt und die Identifikation mit dem FC ..... fördert. Die Kinder und Jugendlichen sollen sich beim FC ...... noch mehr geschätzt und aufgehoben fühlen!


    Denke das erklärt doch einiges
    Gruß
    Tom

    twtrainer


    Stimme hier dem Beitrag von guenter zu.
    Auch mich nahm keiner für voll als ich vor 4 Jahren anfing. Die Eltern waren teilweise gegen mich Trainer Kollegen sowieso .
    Grund war hatte nie in einem Verein gekickt und somit in vieler Augen eh keine Ahnung
    nur meine Kinder waren immer alle (mehr oder weniger) bei mir am liebsten.
    Jetzt, in dieser saison ,ist trotz anderer probleme Ruhe eingekehrt.
    Habe in unserem Verhältnis die meisten neu zugänge.
    und das lag oder liegt daran
    Ich mache die meisten trainings ,bin immer vor Ort ,helfe Kollegen,
    plane alles ,vergebe Zettel ,teile ein und und und.
    Keiner in unserem Verein ist in dem punkt so durchorganisiert wie Ich.<---ich weis eigenlob stinkt :( 
    Das verschaffte mir Respekt vor den kollegen und bei den Eltern ebenfalls
    JL bat mich schon seine Nachfolge anzunehmen.
    Macht Euch da mal Gedanken in die richtung