Freundschaftsspiel für anderen Verein

Du bist noch kein Trainertalker? Registriere dich kostenlos und nehme an unserer Community teil!

Du bist Trainertalker? Zur Anmeldung
  • Hallo zusammen,

    kann mir jemand beantworten ob es möglich ist, für einen Spieler der D-Jugend jüngerer Jahrgang (WFV) ein Freundschaftspiel für einen anderen Verein zu machen, ohne das der Heimatverein informiert wurde?


    Danke für die Antworten

  • Zweitspielrecht Spezialfälle mal ausgenommen liegt die Spielberechtigung nur bei einem Verein.


    Ich vermute mal aus dem Text heraus, dass es kein Trainingsspielchen ist, sondern ein übers DFBnet angemeldetes offizielles Freundschaftsspiel? Dann - nein - wäre nicht legal. Ob der Heimatverein informiert wurde, oder nicht, spielt keine Rolle.


    Geht nur bei einer privaten Kickrunde ohne offiziellen Charakter / Schiri :)

  • Beitrag von Sir Alex ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor aus folgendem Grund gelöscht: ddd ().
  • Hallo zusammen,

    kann mir jemand beantworten ob es möglich ist, für einen Spieler der D-Jugend jüngerer Jahrgang (WFV) ein Freundschaftspiel für einen anderen Verein zu machen, ohne das der Heimatverein informiert wurde?


    Danke für die Antworten

    Das ist nicht möglich, und eine Information an den Heimatverein würde da auch nichts dran ändern. Es handelt sich hierbei um einen Verstoß gegen die Jugendordnung, genauer § 7 Nr. 3 Jugendordnung und wird gem. § 69 Nr. 1 i.V.m. Nr. 3 Rechts- und Verfahrensordnung geahndet.

  • Sigggi Also konkret auf das was du geschrieben hast, dazu kann ich auch nicht mehr Input liefern als die vorherigen Beiträge.

    Sowas was let1612 beschreibt (Gastspielmöglichkeit) gibt es bei uns in Westfalen (zumindest im FLVW) auch. Aber auch das bedingt Transparenz in alle Richtungen. Ich habe davon jedoch in der Praxis noch nie etwas mitbekommen, dass sowas gemacht wurde.


    Da du deinen Beitrag gerade jetzt verfasst (ggf. ist bei euch noch das Wechselfenster für Junioren offen) frage ich mich, ob dein Beitrag irgendwie im Zusammenhang mit einem möglich Vereinswechsel steht. Zudem ist mir aus deiner Beschreibung nicht ganz klar, auf welcher Seite du in dem Fall stehst. Hast du vielleicht bewusst versucht neutral zu formulieren.

    Mal angenommen, es geht um dein Kind und es möchte gerne mal intensiver in einem anderen Verein hineinschnuppern, dann bleibt ja eigentlich nur die Abmeldung und der Vereinswechsel innerhalb der Wechselfrist. Danach sind Freundschaftsspiele dann ja problemlos möglich in einem anderen Verein (also wenn man sich dort anmeldet). Stellt sich dann jedoch für euch heraus, dass der Schritt überambitioniert war (Kind schafft es leistungsmäßig nicht, der Verein hat mehr versprochen als er hält, der Fahrtaufwand wird bereits in den ersten Wochen zu einer großen Belastung usw. usw. was auch immer), wäre es zumindest in Westfalen möglich, zu seinem alten Verein innerhalb einer gewissen Frist (3 Monate nach Abmeldung beim alten Verein) zurückzukehren, auch wenn man sich dann außerhalb des Wechselfensters befindet. Ich selbst hatte den Fall noch nicht, bin aber über diese Regel gestolpert. So wie ich es jetzt beschreibe, verstehe ich die Regel zumindest. So wäre es halt möglich, dass ein Kind 'legal' Freundschaftsspiele in einem anderen Verein macht (wobei es den Altverein dann ja auch nicht zu interessieren hat, ob das Kind woanders Freundschaftsspiele macht, da das Kind dort ja abgemeldet wurde). Andererseits ist der Schritt zurück wohl nur dann unbeschadet möglich und eine echt Option, wenn man vorher auch mit offenen Karten in Richtung Altverein gespielt hat oder es zumindest mit einer gewissen ehrlichen Transparenz versucht hat.

    Das mal so als Anmerkung. Ist jedoch so einiges reininterpretiert in deine Sätze, deshalb letztendlich vielleicht auch völlig am eigentlichen Thema vorbei.

  • Für den Seniorenbereich im FLVW über die Gastspielgenehmigung in Freundschaftsspielen möglich, im Jugendbereich allerdings nicht.


    Kann mir schwer vorstellen, dass das irgendwo erlaubt ist. Ich würde es dann auch eher "Spielen auf falschen Pass" nennen... =)

    "Diese Antwort brauchen sie mir nicht zu stellen"

  • Dieser komplizierte Verbandsföderalismus ist doch einfach Bul... :) 26 Verbände kochen ihr eigenes Süppchen? Manchmal passt es zusammen :)


    Linksfuss

    WFV

    Ja, das Wechselfenster ist im Juniorenbereich noch bis 15.07 offen.

    Das Szenario dass Du beschreibst wäre im WFV nur unter einigen Hürden - Zustimmung / Nichtzustimmung alter neuer Verein / Alter des Jugendlichen / Pflichtspiel ja oder nein ... Rückkehr zu altem Verein, mit oder ohne anschließender Wartefrist, möglich. Was die Aktion dann mit dem Jugendlichen mental machen würde und seinem Standing im alten Verein? Puh, würde ich persönlich jetzt nicht zwingend empfehlen. :)

    Dann vielleicht doch lieber, "andere Möglichkeiten nutzen" oder Trainingsspiele / inoffizielle Freundschaftsspiele + Turniere veranstalten. Warum gibt es kein "Gastspielrecht" im WFV Juniorenbereich. Äh... genau...

  • Charles De Goal im FLVW hatte ich das dazu gefunden:

    Antrag auf Erteilung eines Gastspielrechtes (Junioren)


    Aber auch hierbei sind natürlich alle Seiten im Boot und zwangsläufig informiert. Anders als..

    ohne das der Heimatverein informiert wurde

    Tatsächlich, das habe ich bei meinem Kreis auf der Seite nicht gefunden.


    Grundlage ist dafür aber in jedem Fall, dass es kommuniziert sein muss und eine Genehmigung braucht!

    "Diese Antwort brauchen sie mir nicht zu stellen"

  • Ich habe davon jedoch in der Praxis noch nie etwas mitbekommen, dass sowas gemacht wurde.

    Sogar ziemlich oft (zumindest bei uns in Bayern) - wird hauptsächlich von Leistungsvereinen genutzt. Probetraining und dann Probespiel.

  • Ich habe davon jedoch in der Praxis noch nie etwas mitbekommen, dass sowas gemacht wurde.

    Sogar ziemlich oft (zumindest bei uns in Bayern) - wird hauptsächlich von Leistungsvereinen genutzt. Probetraining und dann Probespiel.

    Ich habe auch häufig Gastspieler bei Turnieren dabei gehabt.

    Auch bei Turnieren zB in Bayern, die das da alles über offizielle Kanäle machen - weshalb man dort auch keine eigenen Regeln bei Turnieren machen kann, was ich zB absoluten Mukrs finde. Da gab es noch sehr lange (keine Ahhnung ob aktuell noch) zb nicht die Rückpassreegel in der E-Jugend, was alle NLZs außerhalb Bayerns schlecht fanden, aber die Veranstalter durften diese Regel nicht entgegen der bayrischen Regularien anders gestalten, weil sie dann sanktioniert worden wären (und aus Erzählungen auch schon wurden in der Vergangenheit).

    Und Bayern Münchens Jugendteams haben dann auch teilweise in der Halle 8 von 10 Minuten nur über den TW gespielt, wenn sie in Führung lagen...

    In anderen Landesverbänden laufen/liefen Turniere ja teilweise nicht mal über Fussball.de, also auch große Turniere. Da braucht es nur das Spielrecht des Spielers, ggffs eben des Heimatvereins bei der Passkontrolle vor Ort.

    "Wenn zwei Menschen immer der gleichen Meinung sind, dann ist einer von ihnen überflüssig." Winston Churchill

  • Spieltecht bei Verein A und ohne dessen Wissen/Freigabe bei Verein B.. geht gar nicht.

    Wenn das Spiel angemeldet ist, ist das ein ganz klarer Verstoß gegen die Spielordnung.

    Protestieren,Melden und Sanktionieren. Egal ob Herren,Jugend oder Kinder