Organisation von Bällen fürs Training

Du bist noch kein Trainertalker? Registriere dich kostenlos und nehme an unserer Community teil!

Du bist Trainertalker? Zur Anmeldung
  • Hey Trainer,


    klingt jetzt nach einer sehr banalen Frage, mich interessiert aber mal wie ihr das mit den Bällen in euren Kindermannschaften organisiert. Ich sage mal kleiner B-Jugend.


    Gebt ihr jedem Kind einen Ball aus, um welchen es sich kümmern muss und immer mitbringen muss? Wenn ja, kaufen die Kinder diese Bälle?

    So machen wir es nämlich. Bei uns kauft jedes Kind sich den Ball für 10,- Eigenanteil, beschriftet ihn und bringt sich den Ball zu Trainings und Spielen/Turnieren immer mit.

    Ca. 5 Bälle habe ich dann immer noch im Ballsack, falls mal jemand den Ball vergisst.

    Diese Vorgehensweise ist relativ umstritten bei uns im Verein. Die Einen finden es gut, dass das Kind die eigene Verantwortung hat, und sie sich nicht um Bälle kümmern müssen. Die anderen sind genervt, weil am Ende des Trainings immer umfangreich die Bälle gesucht werden müssen und immer wieder Kids die Bälle auch vergessen.


    Wie macht ihr es in diesen Altersklassen?

  • Ich trainiere eine U12 und jeder hat seinen Ball von mir bekommen (Verein hat gezahlt)

    Darauf stehen die Initialen und die Nummer der Spieler. Jeder ist dafür verantwortlich dass er ihn zum Training und den Spielen aufgepumpt mitbringt und ihn nicht privat nutzt. Wer ihn verliert muss dasselbe Modell selber neu kaufen.

    Das funktioniert seit der E Jugend einwandfrei und spart mir viel Arbeit umd Schlepperei.

  • Jede Mannschaft hat einen abschließbaren Equipmentwagen mit ausreichend abgezählten Bällen die vom Verein über die Mitgliedsbeiträge gezahlt werden. Vor und nach dem Training werden die Bälle gezählt und fehlende Bälle gesucht. Die Bälle sind natürlich nicht beschriftet da sie aufgrund der spezifischen Größe & Gewicht in der jeweiligen Altersklasse verbleiben, man seine Bälle also nicht mitnimmt. Nach jeder Saison im Sommer machen wir Inventur und bestellen neue Bälle wo notwendig.

  • Ich kenne beide Versionen.

    Viel ist eben personenabhängig, vor allem draußen. "Nicht mein Ball, warum soll ich suchen?" Aber das ist nicht nur ein Problem von Jugendmannschaften!


    Ist in der Halle natürlich leichter, da ist der Raum begrenzt. Da hab ich 15 Bälle und am Ende wird gezählt (noch sind alle da).

  • Bei meiner U13 habe ich jedes Training einen Ballsack mit mehr Bällen mit als Kinder kommen mit und die Kinder sollen keinen eigenen Ball mitnehmen - wissen die Eltern, tun manche aber dennoch. Warum möchte ich nicht, dass sie einen eigenen mitehmen? Manche kamen früher mit einem 5er oder dem 3er vom Bruder, manche mit einem zu weichen oder zu harten, so ein Gummiball von der Tankstelle war auch mal dabei und wenn der eigene Ball mal verloren geht, will nicht nach dem Training noch suchen weil "das Kind ist traurig, sein neuer CL-Ball den er von Oma zum Geburtstag bekommen hat ist weg." Genau deswegen gibt's die Bälle vom Verein, denn wenn der Trainer von der U11 nach dem Training einen von "meinen" Bällen einpackt ist das weniger tragisch als wenn ein Spieler der U11 den "falschen" Ball von meinem Spieler mitnimmt.

  • Wir bekommen eine bestimmte Anzahl Bälle von der Jugendabteilung für unsere Mannschaften gestellt. Reichen diese nicht aus (jedes Kind ein Ball), wird aus der Mannschaftskasse zugekauft.


    Spezialbälle sind in der Eigenverantwortung jeder Mannschaft und selbst zu beschaffen.


    Gehen Vereinsbälle verloren, sind diese 1:1 zu ersetzen. Gehen diese Bälle kaputt, werden sie kostenfrei getauscht.


    In meinen drei Mannschaften bringen wir die Bälle zum Training und den Spielrunden mit. Bis jetzt sind in drei Jahren nur 4-5 Bälle von 40+ weggekommen.


    Eigene Bälle hatten wir mal ausprobiert, das führte jedoch zu Streit unter den Kindern.

  • Die anderen sind genervt, weil am Ende des Trainings immer umfangreich die Bälle gesucht werden müssen und immer wieder Kids die Bälle auch vergessen.

    Kenne beide Modelle, bin eher Anhänger dessen, dass jeder Spieler einen eigenen (aber für alle identischen) Ball hat und mitbringt.

    Den Teil hier versteh ich aber nicht bei deiner Beschreibung: Wenn es Bälle des Vereins wären, müssten die doch am Ende des Trainings genauso gesucht werden? Oder lässt man die dann einfach liegen :)

  • Wir haben von Vereinseite für jedes Kind den gleichen Ball und noch zwei, drei mehr.
    Manchmal gehen Trainer her und nummerieren diese, dann passt jeder Spieler auf "seinen" Ball auf und sorgt dafür, dass der am Ende wieder in den Ballsack kommt.

  • Frage an die, die die Bälle ihren Kindern mitgeben:


    - Wie läuft das, wenn ein Kind seinen Ball vergisst? Oder auch ihn wiederholt vergisst?

    - Gibt es Diskussionen unter den Kindern wer jetzt gerade mit welchem Ball übt? Oder wird alle paar Minuten neu sortiert, bis jeder wieder seinen eigenen Ball hat?

  • Im Training trainiert jeder mit jedem Ball. Erst danach sucht jeder wieder seinen eigenen. Ich hab in der Materialbox immer noch Ersatzbälle falls mal ein Probespieler kommt oder jemand seinen vergisst was aber sehr selten passiert.

  • Frage an die, die die Bälle ihren Kindern mitgeben:


    - Wie läuft das, wenn ein Kind seinen Ball vergisst? Oder auch ihn wiederholt vergisst?

    - Gibt es Diskussionen unter den Kindern wer jetzt gerade mit welchem Ball übt? Oder wird alle paar Minuten neu sortiert, bis jeder wieder seinen eigenen Ball

    Wenn jemand seinen Ball vergisst, dann habe ich in einem Ballsack einige wenige Ersatzbälle mit. Während des Trainings trainieren die Jungs mit allen Bällen, da wird nicht geschaut, ob ich jetzt den eigenen Ball am Fuß habe.


    Nach dem Training suchen sich die Jungs ihre Bälle

  • Wir haben für jedes Kind einen Ball der vor dem Training ausgegeben wird. Um das "ist nicht meiner also such ich nicht" zu unterbinden habe ich diese Saison die Rückennummern auf den Ball geschrieben. Jeder nimmt sich bei Trainingsbeginn seinen Ball und ist auch dafür verantwortlich genau diesen Ball am Ende wieder in den Ball Sack zu räumen.

  • Bälle gibts vom Verein in ausreichender Anzahl für jede Mannschaft, entsprechend auch in passender Größe. Im älteren Bereich unterschiedliche Farbvarianten bestellt.
    Die Bälle werden zu Trainingsbeginn gezählt, am Ende des Trainings ebenfalls. Stimmt die Anzahl nicht überein verlässt niemand den Platz, bis der letzte Ball wieder da ist. Die Spieler die dann immer plötzlich zum Bus müssen und deswegen jammern sind dann meist auch die denen dann siedend heiß einfällt, dass sie einen Ball irgendwo ins Gebüsch geballert haben.