10 Jahre FairPlayLiga - Eine Rückschau und eine Idee wie es weiter gehen "könnte".

  • Und wer daran nicht teilnimmt, darf den ehrenamtlichen (!) Trainerjob dann nicht ausüben? So wünschenswert das auch wäre: Was man nicht wirkungsvoll sanktionieren kann, kann man auch nicht anordnen.

    Ich verstehe deine Bedenken, aber wie auch bereits andere geschrieben haben, ist es den Trainern durchaus zuzumuten einen Nachmittag für eine solche Veranstaltung zu "opfern", wenn sie sich sowieso schon bereit erklärt haben jede Woche 5 bis 10 Stunden für Trainings- und Spieltage aufzuwenden.

    Sollte dies eine zu hohe Hürde für den designierten Trainer sein, so sollte er die Mannschaftsbetreuung lieber jemand anders überlassen.

    Meine Meinung.