Koordinationstraining

  • Hey,


    da man ja immer auf der Suche ist und ich zur neuen Saison ein paar zu schnell groß gewachsene Jungs neu in meiner U15 (Jugendverbandsliga) dazu bekomme...:


    Was habt ihr denn so für schöne Koordinationsübungen, die ihr in die erste Phase des Trainings einbaut:?: Um da für mehr Abwechslung zu sorgen, wäre ich euch sehr dankbar :thumbup:

    Ich versuche regelmäßig vorzeitig mit dem Training zu beginnen und nutze die dadurch "gewonnene" Zeit gerne für ein Training mit der Koordinationsleiter. Hier machen wir meist die "klassichen" Übungen:

    1 Kontakt je Feld

    2 Kontakte je Feld

    3 Kontakte je Feld

    Als Varianten machen wir meist folgendes - weitere Übungen je nachdem was ich mir kurzfristig mal aus dem Internet dazu ziehe und dann ausprobiere:

    2 Kontakte je Feld und immer je 2 Felder vor, dann eins zurück (in jedem Feld 2 immer 2 Kontakte)

    1. Feld: links und rechts je neben der Leiter, 2. Feld: links und rechts je im Feld (nicht als Sprung, sondern einzelne Schritte)

    3 Kontakte je Feld und je beim 1. Kontakt pro Feld in die Hände klatschen

    1. Feld 1 Kontakt, 2. Feld 2 Kontakte, 3. Feld 3 Kontakte, 4. Feld 1 Kontakt usw.

    1. Feld 3 Kontakt, 2. Feld 2 Kontakte, 3. Feld 1 Kontakte, 4. Feld 3 Kontakt usw.


    Habt ihr noch gute Übungen zum trainieren der Koordination, die ihr nicht mit der Koordinationsleiter absolviert? Für mehr Abwechslung würde ich gerne gute Formen ohne diese haben :S

    2 Partner stehen gegenüber, jeder hat einen Ball (einer rot, einer gelb). Der rote Ball wird immer flach gepasst, der gelbe zeitlich immer von dem anderen Partner geworfen. Von dieser Gassenform gibt es auch schöne Varianten, da hat mir der erste Teil der B-Lizenz nochmal schöne Anregungen mitgegeben.


    Danke für eure Rückmeldungen!

  • hi,

    das wird evtl. nicht zu deiner Altersklasse u. niveau passen. in jedem training mache ich einen koordinationsparcour. koordinationsleiter, dribbelstrecke, vorwärts hütchen dribbeln, rückwärts zum hütchen (dreiecke mit hütchen aufbauen, so das das 3,4 mal gemacht wird)rückwärts eben ball unter sohle herziehen. dann fintierstation mit hütchen, danach wieder dribbelstrecke, dann koordinationsleiter (2te.) zum Abschluß. hat den vorteil, das immer sehr viele in bewegung sind. korrekturen deshalb schwieriger(nachteil).

    das obige geht mit und ohne ball. mit ball: ball liegt im ersten feld koordinationsleiter zweimal antippen, mit drittem kontakt ins nächste feld ziehen etc. bei der zweiten koordinationsleiter gleiche seite, sodaß zum mitziehen(sohle) des balles der andere fuß benutzt werden muß...

    Strecke kann man wie gesagt beliebig varieren (Sidesteps, anstatt dribbeln, ohne ball etc.... )

  • Ah, die Welt der Koordinationsübungen (gerne auch kombiniert mit Kraft/Stabi) ist doch so wunderbar groß!


    • Auf einem Bein Stehen, Augen schließen. Dann aufs andere Bein hüpfen (Augen bleiben zu). Hochspringen und auf dem gleichen Bein landen.
    • Ball in beide Hände nehmen, mit ausgestreckten Armen schulterhoch halten. Dann rückwärts durch einen Hütchenslalom
    • Ball hochwerfen, hinknien (beide Hände und ein Knie berühren den Boden), aufstehen und Ball wieder fangen (klar dass der zwischenzeitlich nicht auftippen darf)
    • zwei Spieler stehen sich gegenüber, jeder hat einen Ball. Ein dritter Ball wird hin und her geworfen. Damit man zum fangen/werfen die Hände frei hat, wirft man den ersten Ball hoch und fängt ihn wieder auf. (Kein Ball darf den Boden berühren.)
    • Alternativ: einen Ball hin und her passen, den eigenen Ball einhändig hochwerfen/fangen im Moment des Passes
    • Partnerübung: einer steht mit gegrätschten Beinen. Der andere spielt einen Ball zwischen den Beinen durch, läuft auf die andere Seite und spielt den Ball gleich wieder durch. Wer schafft wieviele Pässe in 1 Min?
    • Das ganze im Unterarmstütz, der mit dem Ball springt dann über den Partner.
    • Rolle vorwärts/rückwärts oder Radschlag (ernsthaft, gerade die Jugendlichen, die schnell wachsen, müssen viele Bewegungsabläufe neu lernen. Das Timing für vieles verändert sich und die langen Gräten müssen erst wieder unter Kontrolle gebracht werden.)
    • Rückwärtslaufen, auf Signal umdrehen und 8 m Sprint
    • Alle Dribblingaufgaben zum Beispiel mit Armkreisen oder Matheaufgaben kombinieren
    • Ball von hinten durch die gegrätschten Beine tippen, mit dem Fuß spielen, auffangen. (ggf. noch um einen Kopfball erweitert)
    • zu zweit einbeinig gegenüberstehen, an den Händen greifen und gegenseitig aus der Balance bringen. (auch hüpfend Schulter an Schulter)
    • Trainer wirft den Ball von unten im hohen Bogen (Schockwurf) in den freien Raum, ein Spieler sprintet hinterher und muss den Ball nach dem ersten Auftippen fangen (oder mit dem Fuß annehmen). Div. Zusatzaufgaben beim hinterhersprinten:
      Klatschen vorne/hinten (auch kombiniert).
      Start auf dem Bauch liegend
      ganze Drehung
      Rolle vorwärts
      halbe Drehung kurz vor dem Fangen
      im Sitzen Fangen
      mit den Armen einen Ring bilden und Ball durchfallen lassen. usw. usf. gerne auch einzelne Sachen kombinieren.
      Dieses Spiel mache ich immer mit sehr hohem Tempo, d.h. die Standzeiten sind entsprechend niedrig. Am besten geht das mit zwei Warteschlangen rechts/links vom Trainer und die Spieler reichen den Ball an. Die Schwierigkeitsstufe bestimmt der Trainer durch den Wurf (Höhe/Länge)
      Meine besten konnten nach ein paar Versuchen vorne Klatschen, Purzelbaum und auffangen.
  • Tolle Auflistung @goddie.

    Effzee Wenn du das dann kombinierst, z. B. Mit coerver etc. Dann hast du ein fast unerschöpfliches Reservoir an Übungen.

    Ich streue z. B. den purzelbaum einfach in spielformen mit ein (pfiff=alle purzelbaum etc.)

    Motorik schulst du ja dadurch, dass du vielfältige Bewegungsformen machen lässt.

    Durch das kombinieren hast du dann immer genug neues.

  • Ich hatte das Thema bei meinen Volleyballern, die ich von der E bis zur C begleitet hatte: Die sind auf einmal gewachsen und konnten fast nix mehr. Beim Volleyball ists extrem blöd, wenn das Timing nicht mehr passt. Da haben wir dann auch hauptsächlich an der allgemeinen Beweglichkeit gearbeitet und viele Anfängerübungen wiederholt.


    Und wie sagte der Ausbilder beim Trainerlehrgang so schön: alle Spiele der Kleinen kannste auch mit Großen machen. Aber bitte nicht umgekehrt.