Reform E-C Jugend

  • Hallo,


    laut einem Trainerkollegen, der gerade von einem Lehrgang bei unserem Verband kommt, wird bei uns in Baden schon zur nächsten Saison 20/21 die E-Jugend reformiert.

    Die normalen Staffeln mit einzelnen Spielen fallen weg und es wird nur noch Spieltage mit 4 Mannschaften im jeder gegen jeden Modus geben. Die Spielzeit ist dann insgesamt 3x20 Minuten.

    Zudem wird definitiv die Spieleranzahl reduziert. Aktuell ist 5+1 angedacht, es wird aber noch die neue DFB-Empfehlung abgewartet, die in Kürze erwartet wird, und der unser Verband Folge leisten wird. Die Tendenz geht beim DFB anscheinend zum 4+1 in der E-Jugend. Die Spielfeldgröße wird dann entsprechend auch verkleinert.


    Mittelfristig soll dann auch die Spielerzahl in der D-Jugend auf 6+1 und in der C-Jugend auf 8+1 reduziert werden, was wohl auch dann die neue DFB-Empfehlung sein wird.

  • Die E-Jugend-Änderungen zur kommenden Saison sollen sicher sein. Es ist nur noch nicht geklärt, ob 5+1 oder 4+1.


    F-Jugend ist schon seit längerem 4+1 mit einem ähnlichen System mit Spieltagen mit mehreren Teams.

    Aktuell laufen einzelne Funinho Spieltage als Probelauf. Das war sowieso schon in Planung auf Funinho umzusteigen.

  • Ok, da hast du recht.

    Die Funinho Spieltage sind in der E und beginnen, zumindest in unserem Kreis, in der Rückrunde.

    Hatte das von der Staffelsitzung im Sommer falsch im Hinterkopf.


    Bin mir trotzdem ziemlich sicher, dass da schon angesprochen wurde, dass die F-Jugend in Zukunft das spielen soll

  • In der Schweiz geht die Bewegung in ähnliche Richtungen.

    Die E-Jugend-Meisterschaft mit dem 7 gegen 7 wird ersetzt durch ein Turnier mit 3 Mannschaften.

    Es gibt neu 3 Spielfelder gleichzeitig:

    - Auf einem Feld wird weiterhin im 7 gegen 7 gegeneinander gespielt, da bleibt alles beim Alten.

    - Die anderen zwei Felder bestehen jeweils aus 4 Fununio-Toren und es wird im 4 gegen 4 gespielt.

    Es entsteht so ein Turnus, in welchem eigentlich bezweckt werden soll, dass 2/3 der Spielzeit Funino gelebt wird und ein Drittel der Spielzeit weiterhin aus dem 7 gegen 7 besteht.

    Ausserdem ist es so, dass man seine Spieler aufteilt und diese gleichzeitig auf verschiedenen Feldern im Einsatz sind.

    Beispiel:

    Feld 1: 7 von Team A gegen 7 von Team B

    Feld 2 (Funino): 4 Von Team A gegen 4 von Team C

    Feld 3 (Funino): 4 von Team B gegen 4 von Team C



    Eine weitere Änderung gibt es wohl in der D-Jugend. Die regionalen Unterschiede sollen weichen und eine schweizweite Vereinheitlichung stattfinden. Das klassische 9 gegen 9, in dem von 16er bis 16er gespielt wird, wird es so wahrscheinlich nicht mehr geben.

    In St. Gallen wurde beispielsweise schon diese Saison so gespielt:

    - 2 Spielfelder und Spiele parallell, und zwar jeweils auf einer halben Platzbreite im 7 gegen 7

    - Team A spielt zwar gegen Team B, beide Teams teilen ihre Spieler aber wiederum in 2 Mannschaften auf die beiden Felder auf

    - Somit spielen 7 Spieler von Team A auf Feld 1 gegen 7 Spieler von Team B - und das gleiche auf dem zweiten Feld.



    Sportliche Grüsse

  • Wer organisiert die Nachmittage? Verband, oder passiert das in Eigenregie der Vereine?

    Wer im KiFu nur auf Ergebnis spielen läßt, liebt das Spiel nicht. Und seine Spieler werden es auch nicht lieben können.


    KiFu bedeutet nicht Wissen weiter zu geben, sondern ein Feuer zu entfachen.

  • Danke. Seit wann kennt Ihr die Einteilung vom Verband?

    Hintergrund meiner Frage: Wir haben eine Mannschaft ebenfalls 5er Feld gemeldet, aber noch keine Einteilung. Gut, der Norden ist immer n bißchen langsamer...

    Wer im KiFu nur auf Ergebnis spielen läßt, liebt das Spiel nicht. Und seine Spieler werden es auch nicht lieben können.


    KiFu bedeutet nicht Wissen weiter zu geben, sondern ein Feuer zu entfachen.