zu klein für die C Jugend ?

Du bist noch kein Trainertalker? Registriere dich kostenlos und nehme an unserer Community teil!
  • In diesem Alter ist es eh Quatsch zu sagen , dass jemand zu klein wäre. In der C Jugend fängt der große Wachstumsschub bei den meisten ja erst an...

    Ich finde es eh ziemlich schwach, dass schon in diesem Alter so stark auf das Leistungsprinzip hingearbeitet wird.

    Körperliche Nachteile (obwohl diese ja so wie ich es verstanden habe gar nicht vorhanden sind) dürfen nie direkt vor dem Spieler kommuniziert werden.

    Solche Sätze wie "bis Sommer musst du wachsen" dürfen einem Trainer in der C Jugend nicht über die Lippen gehen.

    Das sind alles Dinge, bei denen der Spieler nicht weiß, wie er sie verbessern kann. Mann kann nicht einfach so auf Kommando wachsen. In einem Gespräch dürfen höchstens die Dinge angesprochen werden, die er beeinflussen kann, wie z.B trainiere deinen linke Fuß etc..

    Dann weiß der Spieler was er zu tun hat.

    LG

    „Life is full of regrets, but it doesn't pay to look back.“
    Zinedin Zidane

  • Also wenn Dein Sohn 1.65 ist, 11 Jahre alt, dann ist er selbst wenn er im 1ten Quartal geboren ist deutlich ueber dem Durchschnitt der Wachstumstabelle. Das sollte der Trainer auch wissen. Kann es sein das der Trainer versucht "einen Witz zu machen" und ihr das falsch versteht ?

  • Kann dein Sohn nicht einfach noch ein Jahr in der D bleiben?


    Abgesehen davon dass ich deinen Sohn mit 11 und 1,65 m nicht klein finde, kommt es doch auf seine Leistung an und nicht auf seine Größe! Meine Tochter ist 11, gerade mal 1,48 m und eine super Torhüterin. Ansonsten wäre sie sicherlich nicht am Stützpunkt und Stammtorhüterin ihrer Mannschaft. Es kommt also bestimmt nicht auf die Körpergröße an.

  • Gerhard Heinze; 1,76m

    Andreas Köpke; 1,82m

    Stefan Klos; 1,81m

    Guillermo Ochoa; 1,83m (Mexiko)

    Yann Sommer; 1,83m (Schweiz)

    Andriy Pyatov; 1,80m (Ukraine)

    Patrick Pemberton; 1,78m (Costa Rica)

    David Ospina; 1,83m (Kolumbien)


    "Es steht außer Frage, dass eine Körpergröße von 1,87 m bis 1,92 die konstitutionellen Idealmaße sind, doch hat die Vergangenheit gezeigt, dass deutsche Top-Torhüter wie Köpke, Klos oder Enke weit unter den Idealmaßen lagen und trotzdem herausragende Torhüter, national wie international, wurden."

    Quelle: Steffen Krebs, imspiel-magazin.de

  • Welche Spielklasse spielt denn die kommende C? Bei höheren Spielklassen zählt schon die Größe, da ein guter C Landesligaspieler/Verbandsligaspieler die Bälle von außerhalb des 16ers einfach unter die Latte oder flach in die Ecken haut. Mit 1.65 hat da auch ein guter Torhüter kaum eine Chance, selbst wenn vor ihm eine gute Abwehr steht. Weiter unten werden die Spiele aber anders entschieden.


    Wenn der Trainer ihn im Tor ersetzten will würde ich erst mal mit ihm reden wie du sagst.

    Folgenden Kompromiss halte ich für am besten, wenn dein Sohn unbedingt in die C gehen will und nicht noch komplett in der D bleiben möchte, sowie wenn der Trainer auf andere Torhüter setzt:


    Er trainiert weiter in der C mit und bekommt eine feste Zahl an Einsätzen als Feldspieler. (Das würde ich mir vom Trainer versichern lassen.)

    Des Weiteren hilft er bei der D-Jugend als Torhüter aus und bekommt da die weitere Torhütererfahrung, bis er "groß genug" ist.

    Das musst du natürlich mit allen Trainern und deinem Sohn klären. Aber so etwas in der Art scheint ihr ja schon mit D/E zu machen.


    Einen Hinweis noch, weil du so etwas geschrieben hattest: zwischen zwei Spielen müssen üblicherweise mindestens 24 Stunden liegen. Spielt dein Sohn in 2 Spielen die nicht so weit auseinander liegen kann es Ärger geben: Punktverlust, Sperre und/oder Strafzahlung des Vereins.

  • Körperliche Nachteile (obwohl diese ja so wie ich es verstanden habe gar nicht vorhanden sind) dürfen nie direkt vor dem Spieler kommuniziert werden.

    Solche Sätze wie "bis Sommer musst du wachsen" dürfen einem Trainer in der C Jugend nicht über die Lippen gehen.

    Ja und Nein! Ich bin schon der Meinung das man das von Anfang an ganz offen kommunizieren soll. Gerade die Gefahr beim Torwart ist sehr hoch das diese Kinder dann irgendwann aufhören Fußball zu spielen weil sie eben nimmer wachsen, sich ein Handgelenk brechen oder sonst was.
    Ich habe es in meinen Teams immer so gehandhabt dass ich den Eltern und auch Kindern die den Wunsch schon in der U7 gehegt haben der nächste Buffon zu werden das es in dem Alter noch nix bringt sich auf dieses Position festzulegen sondern auch immer Fußballerisch weiterzubilden da eben dann aufgrund der mangelnden Fußballerischen Ausbildung vilelicht nur die Ersatzbank oder gar das ende droht weil man nimmer mitkommt. Ab der U14 kann man dann schon langsam sagen wohin die reise geht.


    123 wenn ihr Gewissheit haben wollt wohin die reise geht macht ein Handwurzelröntgen, ist ein sehr guter Indikator für die künftige Körpergröße.

    War bei uns in Österreich Mitte der 90er in der Bundeliga fast gang und gebe weil man dachte der IV muss ein Gardemaß von min 185cm habe. obwohl es da schon einen Puyol und Canavaro gab.


    Welche Spielklasse spielt denn die kommende C? Bei höheren Spielklassen zählt schon die Größe, da ein guter C Landesligaspieler/Verbandsligaspieler die Bälle von außerhalb des 16ers einfach unter die Latte oder flach in die Ecken haut. Mit 1.65 hat da auch ein guter Torhüter kaum eine Chance, selbst wenn vor ihm eine gute Abwehr steht. Weiter unten werden die Spiele aber anders entschieden.

    Dieses Argument ist für mich auch nicht relevant, steht und fällt mit dem Trainer und kann ich schön Gegensteuern. Hoch und kompakt verteidigen minimiert die Weitschüsse, Lange Flugbälle über Die Abwehr muss der hochstehende Torwart ablaufen.. somit ist hoch und weit kein Argument.. Und flach in die Ecke ist für jeden Torwart tödlich egal ob 160cm oder 200cm...

  • Einen Hinweis noch, weil du so etwas geschrieben hattest: zwischen zwei Spielen müssen üblicherweise mindestens 24 Stunden liegen. Spielt dein Sohn in 2 Spielen die nicht so weit auseinander liegen kann es Ärger geben: Punktverlust, Sperre und/oder Strafzahlung des Vereins.

    Ist das nicht von Verband zu Verband unterschiedlich? Oder ist das nur bei Mädchen mit Zweitspielrecht anders?

  • Ja und Nein! Ich bin schon der Meinung das man das von Anfang an ganz offen kommunizieren soll. Gerade die Gefahr beim Torwart ist sehr hoch das diese Kinder dann irgendwann aufhören Fußball zu spielen weil sie eben nimmer wachsen, sich ein Handgelenk brechen oder sonst was.

    Nicht unwichtiger Punkt. (auch wenn das mit dem Handgelenk im anderen Kontext gemeint war)Mein Sohn sollte mal Anfang der Saison in der C aushelfen als TW. 2008 er knapp über 1,60 (also nach der Definition auch klein:/). Spielt zwar nicht mehr als TW ist da aber noch mittelmäßig gut denke ich und der Trainer der C dachte das auch.

    TW Training in der C mitgemacht. Tolle Sache. Grundtechniken, Absprungverhalten alles da... Dann gings ans Schußtraining. Hände knickten so weg. Nicht zu unterschätzen sind die Ballgrößen und auch die Schußkraft von 3-4 Jahre älteren. Da hilft koordinative Begabung wenig.

    Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (J.P.Satre)

  • 123

    https://www.orthopaedicum-fran…ergroessenbestimmung.html


    Kostet anscheinend nicht die Welt, dort steht was von 50€. Wenn du so deinem Sohn den Druck nehmen kannst ist das ja auch nicht verkehrt. Anderseits kann es auch eine Welt zum einstürzen bringen wobei es in dem Alter noch nicht tragisch wäre trotzdem einen guten Fußballer aus ihm zu machen.

    Tormänner haben oft durch den Blick von hinten auf das Spiel ein gutes Taktisches Verständnis welches sie am Feld sehr gut zu Ihrem Vorteil nutzen können.