Altersgerecht spielen oder größere Herausforderung mit älterem Jahrgang?

  • Ich versuche mir gerade eine Meinung zu bilden wie mein Team in der nächsten Saison spielen soll und bin völlig unschlüssig. Es wäre toll wenn ich durch einige Wortmeldungen hier etwas klarer sehen könnte.

    Folgendes Szenario: Wie sind BLZ Staffelsieger mit Aufstiegssperre und wurden bei 80:4 Toren in der C-Jugend (2003er) nicht wirklich gefordert. Nun steht der Wechsel in die B-Jugend BZL an und ich stelle mir die Frage ob ich das Team gegen älteren Jahrgang oder jüngeren B spielen lasse. Dazu stelle ich mir die Frage ob ich 4-5 Jungs (2004er) die noch 1 Jahr C-Jugend spielen könnten in die B-Jugend mitnehme oder sie Altersgerecht in der C lasse, obwohl sie elementarer Teil des jetzigen bestehenden Teams von 18 Spieler sind.

    Was meint ihr dazu? Altersgerecht in der B-Jugend mit jüngerem Jahrgang oder die größere Herausforderung im älteren Jahrgang, obwohl gerade in dem Alter 1,5 oder fast 2 Jahre Altersunterschied körperlich schon sehr groß sein kann. Wenn gegen jüngere/ältere, dann die 2004er in der C-Jugend lassen obwohl das ein bestehende Mannschaft und bestehende Elterngruppe sind:?:

  • Hey,


    pauschal meiner Meinung nach nicht zu beantworten!


    Wenn ihr aber Meister der Bezirksliga geworden seid, dann klingt das für mich schon nach einer Truppe, die auf leistungsorientiertem Level spielt. Da würde ich in der B-Jugend pauschal sagen, spielt so hoch wie möglich!

    Allerdings kenne ich die höchstmögliche Spielklasse und deine Mannschaft nicht, sodass ich dir nicht sagen kann, ob das wirklich am sinnigsten ist.

    Ich wäre allerdings bei den 2004ern der Meinung, dass Sie in der C-Jugend bleiben sollen, es sei denn sie sind so gut, dass sie als "Stammspieler" in der B-Jugend eingeplant sind. Nur wenn sie extrem viel spielen, ist dieses hochziehen der richtige Weg finde ich.


    Wie gesagt, dass ist in meinen Augen ein allgemeiner Rat, ohne euch, die 2004er, die möglichen Ligen und deren Leistungsstärken zu kennen, ist es schwierig auf die Fragen eine Antwort zu geben.

  • Danke für die Antwort, das hat mich in meinem Gedanken auf jeden Fall schon weitergerbacht.

    Ja, wir spielen auf leistungsorientiertem Level bei dem in der BZL leider Schluss ist. Und ja, ich möchte mich gerne gegen stärkere messen, aber stärker im Sinne von bessere Fußballer und nicht weil sie 2-3 Köpfe größer sind und 20km mehr auf den Rippen haben. Ich konnte mir nämlich jetzt einen Überblick verschaffen über die restlichen B-Jugendspieler älteren Jahrgangs und habe feststellen müssen, dass das ein erheblicher Größen- und Gewichtsunterschied ist. In dieser Alters-Range gibt es nun mal Wachstumsschübe und welche die sie eben noch nicht in vollem Ausmaß hatten. Als verantwortungsvoller Trainer kann ich das nicht befürworten dass junge 2003er gegen ältere 2002er spielen. Da nehme ich lieber die 2004er mit und bilde sie weiter aus.. da ist der körperliche Sprung zu den 2003er nicht so gewaltig.

  • Ich verstehe Deine Ausgangslage nicht: Wieso ist in der B bzgl. leistungsorientiertem Fussball in der BZL Schluss? Das geht doch weiter hoch bis zur B-Jugend Bundesliga? Und wieso kannst Du Dir aussuchen, ob Du gegen Jungjahrgang oder Altjahrgang antreten wirst, das ist doch beides B? Gibt es da bei euch wirklich Ligen pro Jahrgang?


    Nach meiner Beobachtung ist der große Wachstumsschub in der C, da sind die körperlichen Unterschiede am größten. In der B haben die meisten den großen Schub schon hinter sich, allerdings halt nicht alle. Wie sieht deine Mannschaft körperlich denn aus? Wenn die im Mittel eher retardiert sind, dann würde ich nicht gegen Altjahrgang antreten wollen. Allerdings liest sich das so als wärt ihr gegen den Jungjahrgang wieder unterfordert, das sind doch dieselben Gegner, die ihr in der aktuellen Saison komplett dominiert habt, oder? Das spräche eigentlich dafür, den Sprung nach oben zu wagen.


    Grüße

    Oliver

  • Ich habe auch nochmal darüber nachgedacht und deine Nachricht in Ruhe auf mich wirken lassen und stelle mir folgende Fragen bzw. stelle folgende Überlegungen an:


    - Wieso ist es schlecht gegen größere/20 KG schwerere Spieler zu spielen?

    - Was ist die Alternative? Ich sehe es wie Don Quijote, die Alternative wäre gegen die 2003er zu spielen, gegen die man bereits diese Saison unterfordert war.

    - Mich würde auch sehr interessieren, wieso du dir die Liga aussuchen kannst? Kannst du das erklären? Bei uns geht das nicht. Wir sind für eine Liga qualifiziert und dort spielen wir dann. Ob die Gegner mit Alt- oder Jungjahrgang spielen, weiß man nicht. Klar, je höher man spielt, desto mehr Altjahrgangspieler sind dabei...aber selbst in der tiefsten Kreisklasse sind bei uns keine reinen Jungjahrgangteams dabei.


    Ich sehe einen Vorteil gegen die größeren und kräftigeren zu spielen! Deine Jungs haben anscheinend ein gewisses Niveau erreicht. Dieses scheint nicht schlecht zu sein, zumindest deutlich höher als das Niveau der Gegner in der bisherigen Liga.

    Nun in einer Bezirksliga gegen ältere zu spielen würde doch dann vermutlich folgende Konsequenz haben:

    - Deine Mannschaft wäre fußballerisch (technisch/taktisch) dem Gegner überlegen. Oder verstehe ich dies falsch?

    - körperlich wären die Gegner überlegen. Kräftemäßig im Zweikampf, läuferisch (Schnelligkeit) etc. Aber würde nicht genau dies dazu führen, dass deine Jungs noch besser spielen müssen? Sich aktiver freilaufen müssen, den Ball noch enger am Fuß führen müssen, mit dem ersten Kontakt noch schneller in die richtige Richtung kommen, noch schneller die Situation erkennen und darauf reagieren...


    Ich habe mal mit dem 2002er JG als U14 in der höchsten Liga bei uns im Kreis gegen die C1 Mannschaften gespielt und ich hatte auch zwei 2003er dabei. Wir haben zwar nicht jedes Spiel gewonnen wie zuvor in der U13 (Spiele nur gegen gleichaltrige), aber es hat meinen Jungs wirklich extrem geholfen, sie wurden gut gefordert. Zwar nicht, weil der Gegner schön gespielt hat, aber der Gegner war deutlich kräftiger, deutlich schneller (auf längerer Distanz). Hat uns später in der U15 in der Verbandsliga dann nicht geschadet, ganz im Gegenteil!

    Man muss halt bereit sein, nicht mehr jedes Spiel zu gewinnen und bei den 2004ern wirklich getrennt von den 2003ern gucken, ob sie da schon spielen können.

    Aber die 2003er, wenn sie so gut sind, wie du beschrieben hast, würde ich so hoch wie möglich spielen lassen.