erste Hilfe tasche

  • hallo,

    Wir wollen uns für die neue Saison endlich mal eine erste Hilfe Tasche anschaffen. Uns schwebt vor, dass das klassische Eisspray, Kühlgel, Einmalkompressen, "große Pflaster" für Schürfwunden am Bein, Wärmecreme, Tape, Verband. Haben wir etwas Elementares vergessen? Jemand eine Gute Empfehlung? Wenn noch Platz für die eigene Getränkeflasche und Passmappe ist wäre noch die Krönung.

  • Das liegt ganz an deiner Mannschaft.


    Was immer gut ist dabei zu haben, sind ein paar Blasenpflaster, Einweghandschuhe und Druckverbände (besser geeignet zum Behandeln bei Sportverletzungen als Verbände und können öfter benutzt werden) .


    Falls Spieler besondere Krankheiten / Sachen haben wie Diabetes auch dafür gerüstet sein, zumindest mit Traubenzucker ,denn Spieler denken eben nicht immer selbst dran....

    Also wo für willst du Eispray denn verwenden? Das ist so das "pusten" für Erwachsene. Du kühlst nur oberflächlich mit Gefahr auf Eisbrand. Wenn etwas gekühlt werden muss, sollte dies über einen längeren Zeitraum (mit Pausen natürlich) passieren, das klappt mit Eisspray nicht.


    Lieber zusätzlich Geld in einen Eiskoffer investieren, einen Tag vor dem Spiel Plastikbecher halb mit Wasser füllen und einfrieren.


    Auf dem Weg zum Spiel in den Koffer legen, am Spielort angekommen Wasser drüber kippen und du hast Eiswasser, perfekt geeignet zum kühlen.


    Am einfachsten nimmst du dafür noch einen Schwamm den kannst du dann sogar in den Druckverband mit einwickeln und hast den Kühleffekt im Verband. Zusätzlich passt sich der Schwamm dem Gelenk oder der betroffenen Körperstelle an und schützt ein wenig davor, den Verband zu stramm zu wickeln.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Thobo () aus folgendem Grund: Rechtschreibung.... Ich sollte nicht vom Handy aus tippen....

  • Ich habe immer eine kleine Kühltasche dabei. Dort sind zwei Kühlakkus und zwei Gelkissen drin. Dann trenne ich die Kühltasche räumlich mit mit einem Handtuch ab, um oben drin noch einen Frischhaltebeutel mit Pflastern unterzubringen. Hat bis jetzt immer gereicht.

  • Wir waren bei nem Bundesligisten zum Funino.

    Einem meiner Kids wurde da mit Stollen auf die Hand getreten.

    Kühlpads hatten sie nicht da. Dafür Kühlverbände. Kannte ich bis dahin nicht.

    Die haben extrem gut gewirkt.

    Ich hab leider zu spät mitbekommen, dass die Dinger wieder verwendbar sind.

  • Octeniosept! Ein Desinfektionsmittel für offene Wunden. Mit Eisspray sollte man vorsichtig sein, besonders bei Kindern! Ich finde Knickeis die bessere Alternative, auch wenn die Wirkung schnell verpufft.

    Ist auf die Liste mit aufgenommen. Eisspray habe ich auf Grund der gleich lautenden anderen Rückmeldungen gestrichen :)

    Druckverband ist mit aufgenommen. Den Tipp mit dem Eiswasser werde ich mir mal auch druch den Kopf gehen lassen. Wobei man dann schon wieder 2 Gepäckstücke mehr mit hat. Wie lange hält sich das Eiswasser erfahrungsgemäß in so einer Kühlbox?

    Bei der Mannschaft handelt es sich um eine Seniorenmannschaft.

  • Bei uns (Seniorinnen) beinhaltet der Koffer folgendes: Verbandsmaterial (Binden (die aus alten Verbandskästen), elastische Binde, Mulläppchen (ebenfalls aus Verbandskasten), Pflaster, Tape, ne Tube Diclofenac. Dazu noch “Frauenkram“ und ganz wichtig Taschentücher^^

    Bisher sind wir damit gut gefahren und waren für sämtliche Verletzungen gerüstet. Die Passmappe passt auch locker noch mit rein.


    In einer Kühltasche sind auch immer 2,3 Kühlakkus dabei, die sich bei Nichteinsatz bei Verletzungen auch zum Getränkekühlen eignen ;)