Rituale Einführen - vor dem Spiel - Vorschläge ?

  • Hey Leute,


    welche Rituale kann man vor dem Spiel einführen damit die Jungs etwas wiederkehrendes haben, als "Halt" also Mannschaftsruf oder irgendwas anderes, aber bitte nix mit Aberglauben oder ähnl.


    jemand eine Idee ?

  • Hi,


    meine Kinder lächel(te)n immer (noch), wenn die anderen einen "Schlachtruf" schreien. Deswegen habe ich damit nicht angefangen. Wiederkehrend kannst du eine Übung machen kurz vor dem Spiel, eine, die alle gerne machen. Ich habe immer 5 Minuten vor dem Spiel gefragt, ob jemand aufs Klo muss, dann wussten sie, dass es bald losgeht ;)


    Gruß,


    Uzunbacak

  • Hallo,


    bei uns im Verein ist es seit D-Jugend (überwiegend Leistungsbereich) üblich, dass die Jungs sich ein Lied in der Kabine fünf Minuten vor beginn anmachen. Der Trainer wartet draußen und klatsch jeden auf dem Feld ab.


    Gruß
    7Heby

  • Wir machen vor dem Spiel immer einen Kreis. Ich als Trainer halte meine Hand hin und die Spieler legen die ihren darauf. Dann wieder meine Hand ganz oben hin. Dann rufen wir "wir sind ein! Team"


    Viele Grüße

    Hätte der liebe Gott gewollt, dass Fußball in der Luft gespielt wird, hätte er das Gras auf den Wolken wachsen lassen. (Brian Clough)

  • Miteinander im Kreis stehen und Rufen verbindet. Es vor allem für diejenigen Spieler wichtig, die am Anfang auf der Bank sitzen und so spüren dass sie genauso dazugehören.
    Ab der D empfinde ich solche Rituale etwas peinlich weil kindisch.
    Ausserdem halte ich dann jeden Spieler für reif genug, dass jeder selber weiss, wie er sich fürs Spiel motivieren kann. Jeder hat da andere Bedürfnisse. Gruppenrituale stören da ev. mehr, als dass sie nützen. Vermutlich ist es aber Geschmacksache und deshalb würde ich es den Spielern überlassen zu entscheiden wie sie es haben wollen.

  • Puh, so ein direktes Ritual haben wir nicht.
    Die Jungs finden die Kreisbildung mit Schlachtruf eher mehr als lächerlich.
    Das einzige ''Ritual'' ist wenn die Jungs zum Einlaufen an der Mittellinie stehen geh ich durch und klatsch nochmal mit jedem richtig ab.

  • Das einzige ''Ritual'' ist wenn die Jungs zum Einlaufen an der Mittellinie stehen geh ich durch und klatsch nochmal mit jedem richtig ab.


    ist doch wohl ein Ritual?


    bei dir wollen die Jungs doch anscheinend nicht mehr, also ist es gut wie es ist.


    Rituale sollten aus meiner Sich nicht vorgegeben, sondern den Kids überlassen bleiben, ob eingeführt und welches, da hatte ich mich als
    Trainer rausgehalten.


    Freiheiten zum selbständgen Handeln werden doch ständig gefordert, hier ist es doch eine kleine Möglichkeit


    viel wichtiger als ein Ritual vorm Spiel fand ich das Ritual zum Trainngsende bei mir:


    Kreis gebildet, mich bei den Kids für ihre gute Teilnahme am Training bedankt, die Freude und Hoffnung ausgedrückt, dass wir uns beim nächsten
    Training hoffenlicht alle und gesund wiedersehen, und dann mit einem gemeinsamen Hipp Hurra das Training offiziel als beendet erklärt.


    gg
    r

  • bei dir wollen die Jungs doch anscheinend nicht mehr, also ist es gut wie es ist.


    Eben, wie du auch sagst, da ist es mir wichtig, dass sie frei sind und selbst entscheiden, was für sie richtig ist.
    Letztens kam der Vorschlag zum Anheizen Musik in der Kabine zu spielen - finde ich persönlich auch gut (macht unsere 1. und 2. Herrenmannschaft auch so)

  • Meine Jungs machen nen Kreis vor dem Spiel. Die Auswechselspieler gehen dazu auch auf den Platz, das ist mir wichtig.
    Vor dem Schlachtruf gibt es dann noch ein paar Worte des Kapitäns bzw. der Führungsspieler. Manchmal dauert das 2-3 Minuten und Gegner und Schiedsrichter werden schon unruhig :-) Mir gefällt das Ritual, weil ich glaube, dass die Ansagen im Kreis dem Team gut tun!