Kleiderordnung beim Spiel

  • Ja normal sage ich auch nix bei älteren Trikots aber diesen sieht man es wirklich an, und ich finde die Jungs sollten ihr eigenes Trikot haben und nicht wissen da haben schon so viele vorher drin gespielt. Das finde ich selber nicht ganz so cool. Da ist wohl jeder eigen.
    Das mit den Sponsoren ist eine gute Idee daran habe ich noch nicht gedacht, wobei ich nicht weis ob mir dazu das entsprechende Standing fehlt aufgrund meines Alters, aber ein Versuch ist es sicher wert.
    Danke schonmal für eure Ideen.

  • Bei uns wird:


    - in Vereinsklamotten traniert (Shirt / Hose)
    - zum Spiel im Präsentationsanzug erschienen
    - warm gemacht mit einem Aufwärmshirt


    Im Training gebe ich außerdem vor das:


    - bei Temperaturen unter 5 Grad die Spieler in langärmlig trainieren müssen
    - Schienbeinschoner getragen werden müssen


    Grüße
    Zodiak

  • Ja Schienbeinschoner ist ein absolutes muss, ich kontrolliere sogar vorher, weil manche haben einfache keine Lust oder meinen es würde sie nerven.
    Also haben wir mal zusammen ein paar Youtube Videos geschaut was passieren könnte usw.


    Zu meinem vorher geschriebenen Thema haben wir immernoch keine Antwort. Haben jetzt binnen einer Woche um Antwort gebeten.

  • Ich hatte als Kinder-Jugendtrainer immer verlangt, dass der Trainingsanzug, wenn vorhanden, angezogen wird!


    Es ist ein Mannschaftssport und so sollte man auch wie eine Mannschaft auftreten.


    Allein schon dem Sponsoren gegenüben, ist es ja wohl Pflicht das der Anzug oder was auch immer getragen wird, warum sollte sonst noch jemand sein Geld geben, wenn die Sachen nur im Schrank hängen…….

  • Ich hatte als Kinder-Jugendtrainer immer verlangt, dass der Trainingsanzug, wenn vorhanden, angezogen wird!


    Es ist ein Mannschaftssport und so sollte man auch wie eine Mannschaft auftreten.


    Allein schon dem Sponsoren gegenüben, ist es ja wohl Pflicht das der Anzug oder was auch immer getragen wird, warum sollte sonst noch jemand sein Geld geben, wenn die Sachen nur im Schrank hängen…….


    Sobald die Kinder/Eltern dazu zahlen müssen gibt es für mich keinerlei Verpflichtung gegenüber einem Sponsor ;) Natürlich ist es schön, wenn die Kinder einheitlich trainieren und auftreten - das tun sie aber aus Überzeugung und der Vermittlung der Werte für die wir einstehen sollten. Nicht aber weil ein Sponsor ein paar Euro springen lässt - dann muss er die Ausstattung komplett zahlen!


    Grüße
    Zodiak

  • Hi,
    ein Kind hat mir gesagt: ich wünsche uns auch solche schwarze anzüge, damit wir auch so "gefährlich" aussehen.
    wir haben leider blaue ghabt.
    Gruß,
    Uzunbacak

  • Sobald die Kinder/Eltern dazu zahlen müssen gibt es für mich keinerlei Verpflichtung gegenüber einem Sponsor ;) Natürlich ist es schön, wenn die Kinder einheitlich trainieren und auftreten - das tun sie aber aus Überzeugung und der Vermittlung der Werte für die wir einstehen sollten. Nicht aber weil ein Sponsor ein paar Euro springen lässt - dann muss er die Ausstattung komplett zahlen!


    Grüße
    Zodiak

    Interessante Einstellung. Bei uns müssen die Eltern für einen Nike Präsentationsanzug 15€ dazu zahlen - rest zahlt der Sponsor. Ich finde schon, dass man dann trotzdem eine Verpflichtung dem Sponsor gegenüber hat. Auf der anderen Seite teile ich dein Argument, dass die Kinder den Anzug aus Überzeugung anziehen ... alla -> schaut her ich spiele in dem Verein xyz. :)

  • Interessante Einstellung. Bei uns müssen die Eltern für einen Nike Präsentationsanzug 15€ dazu zahlen - rest zahlt der Sponsor. Ich finde schon, dass man dann trotzdem eine Verpflichtung dem Sponsor gegenüber hat. Auf der anderen Seite teile ich dein Argument, dass die Kinder den Anzug aus Überzeugung anziehen ... alla -> schaut her ich spiele in dem Verein xyz. :)


    Für mich wäre eine Verpflichtung etwas verbindliches - das ist es für mich nicht, wenn der Anzug/Shirt vom Spieler erworben wird.
    Ich kann niemandem Vorschreiben was er anzuziehen hat - sofern es nicht eine vom Verein für alle gestellte Ausrüstung ist. Natürlich sollte man dafür werben solche Ausrüstung zu tragen und es spricht nichts dagegen - aber "verpflichten" kann ich eben nur dann, wenn die Kleidung gestellt werden.


    Dadurch das der Verein häufiger mal die "aktuelle Kollektion" wechselt - ist es zum Beispiel so, dass man vor kurzem eingefordert hat, alle trainieren in der neusten Kollektion. Da wir 4x die Woche trainieren, reicht ein Shirt/Hose etc. pro Woche da nicht aus. Also war die Gegenfrage wer die Kosten dafür trägt - nach ewiger Diskussion war für mich klar - ich empfehle/werbe bei meinen Spielern dafür in Vereinsfarben zu trainieren - dabei ist mir die Aktualität der Kollektion egal - beim Spiel gibt es einen gestellten Präsentationsanzug den dann auch ausnahmslos alle tragen müssen.


    Ich habe da sicher eine sehr "konservative" bzw. Geldbeutelfreundliche Einstellung - aber, wenn ich als Verein gewisse Ansprüche habe/stellen möchte muss ich bereit dazu sein, die daraus resultierenden Kosten auch (mit) zu tragen - sonst sind Mitglieds- und Abteilungsbeiträge für mich nicht nachvollziehbar, den sie sollen und müssen nicht nur dafür da sein, die Trainer zu bezahlen, sondern auch den Spielbetrieb der Teams gewährleisten.


    Grüße
    Zodiak

  • ein Kind hat mir gesagt: ich wünsche uns auch solche schwarze anzüge, damit wir auch so "gefährlich" aussehen.


    Das kommt wohl hin. Siehe http://training-wissen.dfb.de/index.php?id=500014&tx_dfbnews_pi1%5BshowUid%5D=219&tx_dfbnews_pi4%5Bcat%5D=2, dort steht: "Ebenso geeignet sind ganz schwarze Trikots, wie zum Beispiel das Auswärtstrikot der Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft 2010. Schwarz steht für Dominanz, bereitet dem Gegner Angst und ist als Farbe einnehmend."

    wir haben leider blaue ghabt.


    Ach, blau geht schon noch. Aus obigem Interview: "Blau hingegen ist eine Mannschaftsfarbe und zieht Gruppen zusammen. Blau ist zeitlos, endlos wie der Himmel und das Meer. Es holt das Letzte aus den Spielern heraus."


    Unser Verein hat leider grün, eine schöne Farbe, aber: "Weiß steht dagegen für Fairness und Sauberkeit, drückt sogar Passivität, Zurückhaltung und Ängstlichkeit aus. Farbpsychologisch ist Weiß nicht zu empfehlen. Bei Grün ist das identisch. Grün wird mit Ruhe verbunden und ist eher eine Tarnfarbe."

  • Ach, blau geht schon noch. Aus obigem Interview: "Blau hingegen ist eine Mannschaftsfarbe und zieht Gruppen zusammen. Blau ist zeitlos, endlos wie der Himmel und das Meer. Es holt das Letzte aus den Spielern heraus."


    Danke für die Worte.


    Ich wusste es schon immer, dass wir eine tolle Truppe sind. :P


    Gruß,


    Uzunbacak