Eigenden Verein gründen !

Du bist noch kein Trainertalker? Registriere dich kostenlos und nehme an unserer Community teil!
  • Hallo Sportsfreunde,


    ich habe da mal eine Frage, vllt kennt sich ja der eine oder andere damit aus:
    Mich würde mal interessieren, was ich alles in die Wege leiten muss, damit ich einen Fussballverein gründen kann.


    Dazu wäre es interessant, wie es mit den Finanziellen Dingen aussieht. Was muss ich beantragen, wo muss ich es beantragen, usw.


    Mich würde einfach mal alles um das Thema interessieren.


    Also schreibt los :D


    Ps: Unter der Suchfunktion habe ich leider nichts zu diesem interessanten Thema gefunden!!

  • Hi,


    noch letzte Woche hätte ich einigen Leuten den Hals zudrehen können,....es war der Tag als ich meine Ämter aus Enttäuschung und Konsequenz niederlegte. Ich dachte darüber nach, das ich einen eigenen Verein gründen könnte, ....einen Freizeitkicker Verein mit dem Kürzel "ev".


    Nach Durchforstung des Internet wurde mir jedoch ziemlich klar, dass man das in dem Fall, wo man nicht allein ist, vernünftige Leute mit gleicher oder ähnlicher Philosophie + Konzept um sich hat, die nicht nur mit Worten jonglieren, sondern auch Taten erkennen lassen, machen kann. So ganz schwer ist das auch nicht, selbst wenn man das ev. haben will nicht. Im Prinzip führt man ein Kleinunternehmen und unterliegt gewissen Abläufen bei der Anmeldung und im laufenden Jahr durch Versammlungen und Erklärungen gegenüber dem Finanzamt. Im Ligabetrieb sind natürlich noch andere Dinge zu bedenken, die teilweise einen finanziellen Grundstock (Sponsoring) bedürfen. Man erkennt schon durch diese Sätze, die sehr sehr oberflächlich die Dinge anreissen, dass man das allein nicht schaffen kann.


    Deshalb entschloss ich mich, eine Fußballgruppe auf privater Ebene (Freizeitkicker) zu führen. Hierbei benötige ich in der Hallensaison, also dort wo ich als Veranstalter beim Vermieter auf dem Papier stehe, ...das könnte auch die Anpachtung einer Fußballwiese sein... eine Veranstalterversicherung benötige. Diese kostet beispielsweise in unserem Fall bei einer Personenzahl bis 25 und 7 Monaten Hallenzeit 150 Euro + Hallennutzungsgebühr 210 Euro (5 Euro die Stunde) = bei 10 Erwachsenen 36 Euro.


    So sind wir ungebunden und viel günstiger als der Verein, welcher im Jahr 114 Euro für eigentlich Nichts haben wollte. So kann ich an meinem Problem gemessen, soviele Gastspieler einladen, wie ich es will und für richtig befinde, ...aber das nur am Rande.


    Im August wird sich das, soweit alle Wort halten realisieren. Was daraus entstehen könnte, überlass ich Eurer Vorstellungskraft :) , Gruß Andre


    P.S. Ich habe den Eindruck, dass manche Vereine nicht im geringsten Verstanden haben bzw. vergessen haben, worum es überhaupt geht.


    Es gibt für mich drei Gründe, warum dieses Thema immer wieder entsteht:


    1.Es gibt für Sportwillige kein Angebot
    2.Aktiven Leuten wird zu unrecht immer wieder vor den Koffer geschis.... und man vergrault diese Leute
    3.Oder, eben diese Leute machen tatsächlich etwas verkehrt und denen wurde zu recht auf die Füße getreten, diese Leute sind eher uneinsichtig und können mit Kritik nicht umgehen und es folgen Schnellschüsse.

  • Vor der Vereinsgründung sollte immer eine Informationssammlung stattfinden. Wer bietet sich da besser an als der jeweilige Verband. Dort gibt es für Vereinsgründungen einen Ansprechpartner, der auf alle wichtigen und unwichtigen Dinge hinweisen kann.


    Allerdings gebe ich eines zu bedenken. Wenn jeder meint, er könne einen eigenen Verein gründen, weil ihm ihm etwas im Verein nicht gefält, dann läuft ebenfalls etwas schief. Normalerweise lassen sich fast alle Meinungsverschiedenheiten lösen. Zumindest dann wenn beide Seiten das wirklich wollen. Das dies nicht immer der Fall ist weiß ich ebenfalls. Dann bleibt immer noch die Möglichkeit zu einem anderen Verein zu wechseln, wo vernünftiger gehandelt wird bzw. vernünftiger miteinander umgegangen wird.


    Bei einer "Neugründung" sollte man sich immer überlegen ob überhaupt eine gesunde Basis für die Umsetzung vorhanden ist. Das fängt damit an, das es auch wirklich einen Bedarf, für ausreichend Mannschaften bzw. eine spezielle Sparte gibt, die andere nicht bereits abdecken. Dies wäre z.B. die von Andre angesprochene Freizeitgruppe oder z.B. der Bedarf an Frauen- und Mädchenmannschaften, da diese leider sehr oft in männerdenkenden Köpfen nicht einmal ansatzweise die gleichen Voraussetzungen erhalten, wie die männliche Jugend bzw. die Senioren.


    Für ein einziges angedachtes Team einen eigenen Verein zu gründen halte ich für den falschen Weg, da Aufwand (Zeit und Geld) und Nutzen (ink. erheblichen Risiken) in keinem Verhältnis stehen. Da ist es doch sicherlich viel einfacher mit einer Mannschaft, oder auch mehreren sich einem anderen Verein anzuschließen, der daran auch durchaus Interesse haben kann/wird. Entsprechende Dinge (ist das gleiche Denken und die erforderliche persönliche Chemie vorhanden?) vorher in persönlichen Gesprächen geklärt sein.

    Wer kämpft kann verlieren - wer nicht kämpft hat bereits verloren

  • Bei uns steht der Gedanke derzeit im Raum aus dem derzeitigen A-jugend Jahrgang und der aktuellen B in naher Zukunft einen eigenen Verein aufzumachen. Die Jungs wollen unbedingt zusammen bleiben und hätten auch das potenzial, bleibt nur die Frage wie es in die Tat umgesetzt werden soll.... *seufz*

  • Zu einer Vereinsgründung gehört neben dem bißchen, was man weiß, mit Sicherheit noch so vieles mehr, was man jetzt nicht auf dem Zettel hat. Es ist ja nicht damit getan, eine Mannschaft hinzustellen, ihr einen neuen Namen zu geben und los gehts. Insofern würde ich nie auf die Idee kommen, für eine (!) Mannschaft einen neuen Verein aufzumachen, nur weil da ein paar Spieler (und lass es ruhig zwei komplette Jahrgänge sein) zusammen bleiben wollen, denn das kann schneller wieder auseinander fallen, als man denkt. Dafür gibt es immer noch die Möglichkeit, sich als komplette Mannschaft an einen bestehenden Verein zu wenden. Eine in einem neuen Verein gemeldete Mannschaft fängt in der Liga ganz unten an, genauso verhält es sich, wenn Ihr in einen bestehenden Verein eine II., III. oder we auch immer Herren-Mannschaft meldet. Und da gibt es bestimmt einige Vereine, die sich über eine komplette Handvoll neue Beitragszahler freuen würde..

    "Sag es mir - und ich werde es vergessen. Zeige es mir - und ich werde mich erinnern. Beteilige mich - und ich werde es verstehen."
    Lao-Tse (chinesischer Philosoph)

  • Eine Sache kann ich Euch auch noch auf den Weg mitgeben.


    Wenn Ihr Euch ausgliedert und einen neuen Verein gründet, dann fangt Ihr bei Null an. Das kann dazu führen, dass die


    Stadt/Gemeinde Euch nicht unterstützt, weil Ihr keine Lobby habt. Seit Euch bewusst, dass ein langjähriger Verein bei


    der Stadt besser dasteht als ein neuer Verein. Bei uns macht das grade ein Eishockeyverein mit, der sich vor ein paar


    Jahren aus dem Hauptverein abgespalten hat und nun von der Existenz bedroht ist, weil u. U. das Eisstadion geschlossen


    wird. Das wäre unter dem Hauptverein nie passiert.

  • Ich würde gern zu einem anderen Verein gehen, dort gibt es bisher nur Seniorenmannschaften. Der Verein will wohl auch gerne Jugendteams. Ich würde gerne dort eine Jugendabteilung aufbauen, da bei mir im derzeitigen Verein nur verkrustete Seilschaften existieren und man nix bewirken kann. Hat das jemand schon mal gemacht eine Jugendabteilung aufgebaut im neuen Verein?

  • Fantomas

    ich wollte in einem bestehenden Verein eine Jugendabteilung aufbauen, aber leider bin ich da auf taube Ohren gestoßen. Nun werde ich einen eigenen Verein gründen und dort mit meinem Team eine komplette Jugend mit eigenen neuen individuellen Strukturen aufbauen.

  • Fantomas ich habe ein Team indem die Aufgaben schon verteilt sind. Satzungen und Ordnungen ( Jugendkonzept, Jugendplan ; Ausbildungskonzept, Finanzordnung, Geschäftsordnung ) sind schon auf Papier. Wir werden diesen Monat noch den Verein gründen und loslegen, weil dann geht die Rennerei los- Notar, Amtsgericht,Finanzamt, Landesportbund, Fußballverband, Bank etc.

  • Sehr schönes Thema! Ich habe vor zwei Jahren einen eigenen Verein gegründet.


    Ohne eigenen Platz, ohne Umkleidekabinen, etc.

    Bäng, Boom, Bäng Ballfieber Colonia (e.V) – Qualifiziertes Fußballtraining und urbanes Naturerlebnis in für Kinder in Köln. -


    Unsere HP ist auf dem Stand von 2019...


    Mehr Informationen in unserer eigenen App (unter Ballfieber Colonia in den beiden stores zu finden).