Funino-Festival - Fragen zum Ablauf/Spieleranzahl

Du bist noch kein Trainertalker? Registriere dich kostenlos und nehme an unserer Community teil!
  • Wird in Köln immernoch Funino/3+1 ohne Auf/Abstiegsmodus gespielt?

    Nein, in Köln gibt es keinen Standard-Modus.


    Aktuell ist es unterschiedlich und obliegt dem ausrichtenden Verein den Modus selbst auszusuchen und anzuwenden was am besten für ihn ist.


    Oft sprechen sich die Trainer auch untereinander ab.


    Wir haben schon den von dir erwähnten:


    - CL-Modus gespielt

    - "Jeder gegen Jeden"

    - "TWIN-Modus" (jeder Verein stellt 2 Teams und je ein Team kommt in Gruppe A und je eines in B für ein homogeneres Teilnehmerfeld)

    - "normale" Gruppen

    - Schweizer System


    Da wir mehrere Veranstaltungsorte haben mit unterschiedlicher Anzahl an anwesenden Teams, vorhandenem Platz, vorhandenen Toren, unterschiedlicher Spielstärke, unterschiedlich vorhandenen Zeitfenstern, etc lässt man uns die Flexibilität es selbst zu entscheiden.


    Denn nicht jedes Spielsystem ist bei jeder Konstellation anwendbar.


    Wann und wo hast du es dir denn angeschaut?

    "Kinder die nichts dürfen, werden Spieler die nichts können!"

  • Malikinho

    Danke für Dein Feedback. Ich habe mich zu dem ganzen 3vs3 ja auch mit anderen Trainern auf dem Festival unterhalten. Wir waren alle der Meinung, dass speziell auch die etwas schwächeren/schüchternen Kinder hier mehr zum Zug kommen als beim herkömmlichen 6+1.


    Wir sind im BFV untergebracht (Unterfranken).

  • Ich hatte nur davon gelesen.

    Da ich der Meinung bin das viele Vorteile der "Kleinfeldspiele (Funino,3+1, etc) aus dem Champions League Modus resultieren, hat es mich interessiert.


    Ich persönlich, finde wichtiger, dass sich der Champions League Modus durchsetzt. Ob dann 2vs2,3vs3,Funino,3+1,4+1 o.ä. gespielt wird, finde ich zweitrangig

  • Malikinho

    Danke für Dein Feedback. Ich habe mich zu dem ganzen 3vs3 ja auch mit anderen Trainern auf dem Festival unterhalten. Wir waren alle der Meinung, dass speziell auch die etwas schwächeren/schüchternen Kinder hier mehr zum Zug kommen als beim herkömmlichen 6+1.


    Wir sind im BFV untergebracht (Unterfranken).

    Nicht dafür. Danke für dein Feedback als jemand der es zum ersten Mal ausprobiert.


    Durch dein Feedback können wir uns wieder in unsere Anfänge rein versetzen und versuchen zu helfen und zu unterstützen.


    Das Funino ist nicht nur für die schüchternen oder spielschwächeren gedacht. Das ist leider immer noch ein falsches Bild was vom Funino bei vielen noch vorherrscht.


    Im Gegenteil, es ist für alle Kinder förderlich. Es entwickelt jeden Spieler weiter. Gibt nur den "schwächeren/schüchternen" mehr Raum und bessere Möglichkeiten sich zu entwicklen, zu verbessern und zu den stärkeren aufzuholen.


    Das Funino ist fairer und lässt keine Kinder durchs Raster fallen, da alle die gleichen Möglichkeiten erhalten.


    Gleiche Spielzeit, keine festen Positionen, viele Erfolgsmöglichkeiten, viele Situationen um zu lernen.


    Im 6+1 würde der Grossteil der Spieler immer auf der ein und der gleichen Position spielen, beim Funino gibt es das nicht.

  • Ich hatte nur davon gelesen.

    Da ich der Meinung bin das viele Vorteile der "Kleinfeldspiele (Funino,3+1, etc) aus dem Champions League Modus resultieren, hat es mich interessiert.


    Ich persönlich, finde wichtiger, dass sich der Champions League Modus durchsetzt. Ob dann 2vs2,3vs3,Funino,3+1,4+1 o.ä. gespielt wird, finde ich zweitrangig


    Ich persönlich sehe den CL-Modus als normalen Spielmodus, aber nicht als beste Lösung.


    Je nachdem wo man anfängt, kann es sein, dass man als Team über das ganze Turnier nach hinten durchgereicht wird, da man jedes Spiel verliert.

    Ein negativer Punkt finde ich auch, dass es manchmal Konstellationen gibt wo man die ganze Zeit im Ping-Pong zwischen zwei Feldern und Gegner pendelt.


    Spiel gewinnen - eins nach rechts

    Spiel verlieren - eins links

    Spiel gewinnen - eins nach rechts

    Spiel verlieren - eins links

    ...


    Was den Spielmodus angeht ist in meinen Augen das Schweizer System das beste.


    Mit jeder Spielrunde gleicht sich das Teilnehmerfeld an und man spielt im Verlaufe des Turniers immer gegen ähnlich starke Teams.


    Man spielt auch gegen jedes Team nur einmal.


    Leider ist etwas stressig zwischen den Begegnungen, da die Ergebnisse sofort durchgegeben werden müssen um die nächste Spielrunde zu generieren.


    Aber auch hier das Problem, dass man es nicht immer anwenden kann. Es müssen viel mehr Teams da sein als Spielrunden, damit der Modus seine Vorteile ausspielen kann. Zum Beispiel bei 6 Spielrunden wären 10/12 Teams sehr gut.

    "Kinder die nichts dürfen, werden Spieler die nichts können!"

  • Den zweiten Absatz habe ich damit eigentlich gemeint. Er gibt denen mehr Raum auch selbst an den Ball zu kommen und zu lernen.

    Ich würde persönlich ja gerne 3+1 oder 4+1 am liebsten spielen lassen. Aber der Regelbetrieb ist ja aktuell noch 6+1 und vereinzelt die Funino-Festivals.

    Mal schauen, wie sich das entwickeln wird.

  • blöde Frage... ich habe eine Dreifachhalle zur Verfügung und möchte auf drei Feldern spielen.
    Allerdings habe ich keine 1,8 m großen Tore... Ich habe nur die 1,20er und davon auch nicht genug.


    Kann man einfach die kleinen Matten hochkant an die Wand stellen als Torersatz? Oder besser die großen Kästen (hier stören mich eigentlich die Füße)? Oder gibts noch ne bessere Lösung?

  • Ein Freundschaftsspiel mit einem Gast... einfach mal zum ausprobieren. Ist ne G2

    bei einer G2 dürfte die Gefahr des Pölens relativ gering sein, von daher kann man meiner Meinung nach durchaus zum testen die kleinen Matten quer stellen. Die Höhe ist dann ja eher irrelevant und die Breite passt ganz gut.