Zu viele Kinder für eine Mannschaft

Du bist noch kein Trainertalker? Registriere dich kostenlos und nehme an unserer Community teil!
  • Hallo zusammen...

    Folgendes Problem stellt sich mir zur kommenden Saison. Wir werden ca. 30 Kinder für die "neue" B Jugend zur Verfügung haben. Tendenziell ist das für zwei Mannschaften im 11 gegen 11 recht knapp. Zusätzliches Problem, der größere Anteil, ca. 18 Spieler sind (waren) bei mir im Team und wollen auch bleiben.


    Meine Idee, da es für ein Team einfach zu viele Jungs sind, 2 Mannschaften zu melden aber Spieler flexibel einzusetzen im Bezug auf die Spiele. Nach dem Motto, die 4 die bei mir nicht gespielt haben spielen dann in der 2. Mannschaft. Dagegen sprechen wieder die ziemlich verwirrenden Einsatzregeln im Verband.


    Wie ist es wenn zwei Teams im selben Jahrgang und der selben Spielklasse gemeldet werden?? Bei Meldeliga ja möglich. z. B. B1 und B2 beide in Kreisklasse. Dürften dann Spieler, die in der einen Mannschaft nicht spielen, in der anderen eingesetzt werden? Spieltag natürlich nicht am gleichen Tag?


    Was passiert wenn eine Mannschaft nicht aufstiegsberechtigt oder o.W. gemeldet wird? Ändert sich dann etwas an der Berechtigung der Spieler? Ich möchte einfach allen Jungs Spielzeit geben....


    Wie würdet Ihr das Problem lösen?


    Danke.... ✌️

  • ch habe im kommenden ein anderes Problem. Ich habe knapp 25 Spieler und werde wohl eine A- und B-Jugend melden.
    Beide in der Kreisklasse.
    Wenn wir 30 Spieler hätten wäre es optimal.

    Wir trainieren alle zusammen. Am Wochenende werden einige vom älteren B-Jugend Jahrgang bei der A-Jugend aushelfen müssen.

    Ich hoffe alle Kids ziehen mit.
    Bei 30 Kids könnt ihr ganz locker 2 Mannschaften melden. Spieler dürfen auch bei der 2. Mannschaft aushelfen. Soweit ich weiss dürfen in den letzten 4 Spielen der Meisterschaft nicht mehr aushelfen, wenn Sie ein bestimmte Anzahl an Spielen bei der 1. Mannschaft absolviert haben. Spieler darf man immer hochschicken in die 1. Mannschaft. Informieren dich direkt beim Verband. Jedes Bundesland hat unterschiedliche Regelungen.

  • In Bayern sind die Regeln relativ streng. Bisher konnte ich Spieler nur gefahrlos in der zweiten Halbzeit einsetzen ohne 15 Tage Sperrfrist zu riskieren. Das hilft mir aber nichts, wenn ich z. B. am Spieltag für ein Team nur 10 Mann zusammen bekomm. 30 Spieler sind die reine Kopfzahl. Mit Krankheiten und Verletzungen sowie anderweitige Aktivitäten sind da schnell mal einige Spieler nicht da. Das kennt mit Sicherheit jeder Trainer. Und streng genommen wäre bei Mannschaft 2 nur ein Rumpfkader von 12 Mann vorhanden.


    Die Verbandsregeln habe ich gelesen. Innerhalb der gleichen AK darf ich Spieler die in der zB. B1 gespielt haben nicht am nächsten Tag von Anfang an in der B2 spielen lassen. Und wenn doch, müssen sie danach 2 Spieltage lang in der B1 pausieren. Was aber nicht in der Jugendordnung steht, ist ob das auch gilt wenn beide Teams in gleich hoher Liga spielen. B1 und B2 in Gruppe oder KK. Denn da sehe ich keine Wettbewerbsverzerrung. Und was passiert, wenn man z. B. die B2 nicht aufstiegsberechtigt meldet? Mir geht es hauptsächlich darum, regelmäßig Spieler die in meinem Team nicht zum Einsatz kommen in die zweite Mannschaft abzugeben ohne Sperren der jeweiligen Spieler. Es geht mir nicht darum die besten abzugeben um die 2. Mannschaft zu pushen.

  • BFV Jugendordnung §17

    und hier (5) würde da aus meiner Sicht passen.

    Ja, dachte ich mir auch. Wenn wir das zweite Team n. A. melden könnten 4 Spieler dauerhaft aushelfen. Das wäre eine Lösung.


    Aber was ist, wenn beide Mannschaften z. B. in der niedrigsten Spielklasse (Gruppe) angemeldet werden? Dann ist ja die B1 theoretisch nicht mehr die höherklassige Mannschaft. Wie ist die Regelung dann?

  • melde eine Mannschaft "o.W.".
    Dann darfst du so viele Spieler einsetzen/hin-her schieben wie du willst. Da gibt es nichts mehr zu beachten.

    Machen wir seit Jahren so.
    Ein Team KL und das zweite Team Gruppe o.W.
    Solange die Spiele nicht am gleichen Tag sind, kannst du machen was du willst.
    Wird leider auch oft missbraucht. Dann kommt die volle erste Mannschaft zum Gruppenspiel der zweiten und gewinnt >10:0. Das sollte aber der Sportsgeist von selbst verbieten.

    Das 9:9 ist natürlich auch eine Option. Allerdings finde ich das in diesen Jahrgängen eher hinderlich in Sachen Spielentwicklung. Dafür sind die Jungs einfach schon zu alt. und später wollen sie ja mal im 11:11 durchstarten ;) nicht im 9:9.

  • 9:9 ist keine Option mehr. Wir hatten in unserem Kreis das Pilotprojekt mit der Altersklassenverschiebung. Somit hatte man aufgrund der jüngeren Jahrgänge (C-Jugend = 2008 und 2009) die Wahl ob man Großfeld 11:11 oder verkleinertes Großfeld 9:9 spielt. Da jetzt kommende Saison wieder 2007 und 2008 zusammen spielen muss, haben die 2007er eh schon Großfeld gespielt. Da wäre ein 9:9 ein Rückschritt. Und auch der 2008er Jahrgang sollte langsam das 11:11 spielen. Die hatten ja jetzt aufgrund der jungen Spieler nochmal eine Saison "Schonfrist".


    Somit bleibt eigentlich nur die Option mit der zweiten Mannschaft ohne Wertung.