"Projekt Zukunft" oder "So steht es aktuell um den deutschen Fussball"

  • Ich habe 23 Kinder in meiner U8 und habe die stärkeren zusammen und die wo noch nicht soweit sind zusammen, somit zwei Mannschaften gemeldet. Wenn ich meinem Verein sage das ich unbedingt noch einen oder am besten zwei Trainer brauche, damit das Training Effizienter wird und alle vernünftig trainieren können, wird gesagt: Da unten ist es noch nicht so wichtig, da können auch Mamas trainieren. Nichts gegen Mamas ?


    Und da sehe ich das Problem. Die Verantwortlichen versteifen sich viel zu sehr auf den Herrenbereich und ältere Jahrgänge, so das die Basis unten total vernachlässigt wird. Das sehe ich nicht nur in meinem Verein, sondern sehr oft in den umliegenden Vereinen auch. Nach meiner Meinung sehen zu viele verantwortliche nur den kurzfristigen Erfolg! Wer weiß wie lange sie ja im Amt sind

  • Ich habe 23 Kinder in meiner U8 und habe die stärkeren zusammen und die wo noch nicht soweit sind zusammen, somit zwei Mannschaften gemeldet. Wenn ich meinem Verein sage das ich unbedingt noch einen oder am besten zwei Trainer brauche, damit das Training Effizienter wird und alle vernünftig trainieren können, wird gesagt: Da unten ist es noch nicht so wichtig, da können auch Mamas trainieren. Nichts gegen Mamas ?


    Und da sehe ich das Problem. Die Verantwortlichen versteifen sich viel zu sehr auf den Herrenbereich und ältere Jahrgänge, so das die Basis unten total vernachlässigt wird. Das sehe ich nicht nur in meinem Verein, sondern sehr oft in den umliegenden Vereinen auch. Nach meiner Meinung sehen zu viele verantwortliche nur den kurzfristigen Erfolg! Wer weiß wie lange sie ja im Amt sind

    Sprich doch mal Jungs aus den älteren Mannschaften an, ob sie nicht Lust hätten dich zu unterstützen. Besonders die "Alteingesessenen" sind oftmals dazu motiviert als (Co-)Trainer anzufangen.

  • Die tz berichtet: "DFB plant Reform: Jugend-Bundesligen stehen vor dem Aus"


    "Was bezweckt der deutsche Verband mit der Neuerung? In einem geschlossenen Ligensystem würde es keine Absteiger geben - so etwa funktioniert es auch in der englischen U 18-Premier-League. Müssen Nachwuchstrainer und -spieler nicht jedes Wochenende um Ergebnisse für das jeweilige Saisonziel kämpfen, ließe sich der Fokus womöglich mehr auf die bestmögliche Ausbildung der potenziellen Stars von morgen legen."

  • Ziemlich interessante Idee, die tatsächlich den Fokus auf die Ausbildung und weniger auf Ergebnisse lenkt. Natürlich wird es immernoch um Siege und Meisterschaften gehen, aber nicht mehr um Abstiege.


    Nachteil daran wäre für mich, dass es eine klare Trennung zwischen Profi-Nachwuchs und Amateur-Nachwuchs gibt. Ein absoluter Reiz ist doch, dass wir von ganz unten bis ganz oben in einem Ligensystem spielen, in dem theoretisch ein guter Verein über jahrelange gute Arbeit in die A-Jugend-Bundesliga aufsteigen kann, selbst, wenn die erste Mannschaft des Vereins nur in der Landesliga oder sogar Kreisliga spielt. Bei der Einführung dieser Trennung ist das eben nicht mehr möglich.

    Wer gut zielt, macht viele Tore - Wer gut spielt, hat viel Spaß - Wer beides macht, hat Erfolg