Neuer schwieriger Spieler

  • Hallo allerseits,

    die neue Saison steht vor der Tür und das Wechselkarussell dreht sich. Meine U11 bekommt zur neuen Saison einen neuen Spieler, der fussballerisch richtig viel mitbringt. Sportlich wird uns dieser Spieler sehr verstärken. Allerdings scheint er einen schwierigen Charakter zu haben. Er ist sich seiner spielerischen Stärke sehr bewusst und tritt dementsprechend selbstbewusst, fast überheblich auf. Sein Vokabular ist außerdem ziemlich rau. Es kam nun schon zu Gesprächen zwischen ihm und Spielern meiner Mannschaft. Dabei machte er Äußerungen, dass er diesen oder jenen unserer kommenden Gegner f..... will.

    Ich habe nun Bedenken, ob dieser Spieler unserer Mannschaft wirklich gut tut. Andererseits ist es natürlich auch eine Herausforderung so einen Spieler zu integrieren. Ich stelle nun Überlegungen an, wie ich die Sache angehe. Führe ich ein Einzelgespräch? Spreche ich unsere Verhaltensregeln nochmal zu Saisonbeginn vor der ganzen Mannschaft an? Oder warte ich erst mal ab und schaue wie er sich beim Training verhält?

    Habt ihr Erfahrung mit solchen Spielern von denen ihr berichten könnt?


    Gruß!

  • Ich hatte in der U9 einen Spieler, der in der Mitte der Saison dazu gestoßen ist. Er war ein guter Fußballer "Straßenkicker" aber sein Verhalten war schon sehr Asozial.


    Ich habe direkt härte gezeigt, dass er gleich wusste, wer der Chef ist. Verhaltensregeln vor der Mannschaft mehrmals erklärt. Von Woche zu Woche wurde es besser.

  • Ich sehe es ähnlich wie mein Vorredner.

    Völlig uninteressant und unwichtig was dieser Spieler an können mitbringt.


    Wenn er meint auf "Dicke Hose" machen zu müssen,...dann gibt es deutliche Worte.

    Erst im 4 Augen gespräch (Entweder my way oder Highway....) und dann vor der ganzen Gruppe.


    Solche Spieler suchen und brauchen Grenzen. Tu ihm und deinem Team den Gefallen und gib sie ihm. Vor allem, lass ihn nichts durchgehen nur weil er "zu den besseren" gehört. Das geht leider ganz schnell nach hinten los.

    Versuche im jeden Training 1 Spieler gezielt besser zu machen und du hast in einem Jahr/einer saison, VIEL geschafft!

  • Leute bendenkt bitte es geht immer noch um Kinder. Ich habe solche Sachen geregelt in dem ich den Kids sagte wenn sowas vorfällt (Schimpfwörter) werden wir zu den Eltern gehen und die Kinder müssen den Eltern sagen was sie von sich gegeben haben. Warum soll ich mich darum kümmern? Kein 11 oder 7 jähriger sagt zu seinem Vater oder Mutter „den F*** wir“ oder sonst was😉.

    Klar gibt es Regeln, kratzen, treten, spucken usw aber um solche Sachen sollen sich die Eltern kümmern 🤷🏼‍♂️

  • Leute bendenkt bitte es geht immer noch um Kinder. Ich habe solche Sachen geregelt in dem ich den Kids sagte wenn sowas vorfällt (Schimpfwörter) werden wir zu den Eltern gehen und die Kinder müssen den Eltern sagen was sie von sich gegeben haben.

    Was soll das bringen? Wenn seine Eltern ihm diesbezüglich Grenzen setzen würden, würde er sich sehr wahrscheinlich garnicht so verhalten. Das bringt also meiner Meinung nach oft garnichts.

  • Was soll das bringen? Wenn seine Eltern ihm diesbezüglich Grenzen setzen würden, würde er sich sehr wahrscheinlich garnicht so verhalten. Das bringt also meiner Meinung nach oft garnichts.

    90% der Eltern wissen gar nicht wie sich ihr Kind in der Gruppe verhält, sie können es sich vorstellen aber wahr haben möchte es niemand! A bissl Lausbub sein gehört dazu aber vulgäre Kraftausdrücke, Schimpfwörter den Eltern gegenüber mal auszusprechen ist schon eine andere Hausnummer.

    Wie gesagt, ich kann da nur aus meiner Langjährigen Erfahrung sprechen das ich damit bis jetzt immer gut gefahren bin. Und ein 10 Jähriger der wird nicht so locker flockig aus der Hüfte zu seinen Eltern sagen. "F*** deine Mutter" oder sonst was ;).