TW Ausbildung in DFB Stützpunkten ?

  • In unserem DFB Stützpunkt wird in Sachen TW Ausbildung/Training überhaupt nichts unternommen. Die TW machen das normale Training der anderen Fußballer mit , nur wenn ein TW zu einer Trainingseinheit benötigt wird wird einer von den 3 anwesenden TW eingesetzt. Die rein Fußballerische Ausbildung hat uns echt was genutzt aber inzwischen kommt es immer öfter zu Situationen das sich die Trainer über die TW beschweren , weil sie ihrer Ansicht nach Fehler machen. Leider kommt dazu ,dass jeder der drei Trainer unterschiedliche Ansichten über das TW Spiel hat. Dies äußert sich dann durch lautstarkes rein rufen. Was bei einem Trainer gelobt wurde ist beim nächsten falsch.


    Beispiel : der einer Trainer sagt....der TW muss sich überhaupt nicht schmeißen das geht alles mit einem Schritt in die eine oder andere Richtung zu regeln. vom nächsten Trainer gibt es dann einen Anranzer warum sich der TW nicht schmeißt.

    Wir spielen mit dem Gedanken das Stützpunkttraining zugunsten eines hochwertigen TW Trainings zu verlassen. Ein Grund ist auch , das ein Mädchen als TW nicht bei Spielen in der Kreisauswahl ( Altersklasse D1 ) eingesetzt wird. In 3 Jahren wurde meine Tochter noch nie zu einem Spiel mitgenommen. ( Da sie Landesauswahl der Mädchen ist kann sie so schlecht nicht sein )

  • Schon ein wenig komisch, dass in dieser Richtung nichts angeboten wird. Wenn deine Tochter den Weg des Torwarts gehen möchte ist das denke ich der richtige Weg. Vielleicht kannst du aber am Stützpunkt nachfragen, warum es keine TW Ausbildung gibt und ob das nicht geändert werden kann. Weibliche Torhüter sind extremst gesucht. Oftmals geht im Frauenfußball die ins Tor die keine Angst vor dem Ball hat und das geht auch in höhere Ligen so. Dementsprechend ist dann auch die Qualität der Torhüterinnen. Als gut ausgebildete Torhüterin kann man es da zu richtig was bringen.

  • Die Tw-Ausbildung gibt es zum großen Teil auch an den DFB STP der Jungen nicht.

    Das wird total vernachlässigt und ist kein spezielles -Problem- der Mädchen.

    Auch in Spielformen mit TW wird der TW nicht gecoacht. Auch fallen offensichtliche Fehler (z.b. Absprungverhalten) vielen Trainern gar nicht erst auf. Das wird z.b. als -schwache Seite- deklariert, obwohl nur die Fußspitze des Absprungbeines nicht in Richtung zeigt. (nur ein Beispiel).

    Schade.

    Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (J.P.Satre)

  • Spieler-papa Hast du die Trainer denn angesprochen? Oftmals sehen Außenstehende Dinge anders, bzw. kennen die Beweggründe der Trainer nicht. Bevor dann falsche Schlüsse gezogen werden, ist ein Gespräch sehr hilfreich.

    Kürzlich hat sich eine Mutter von einem meiner Spieler auch über meine Aufstellung ganz böse echauffiert, mich aber nicht angesprochen. Ich habe es dann von einem Vater eines anderen Spielers erfahren und sie direkt darauf angesprochen. Am Ende sagte sie dann sinngemäß, wenn sie das gewusst hätte, warum ich mich so entschieden habe, dann hätte sie sich auch nicht aufgeregt.

    Was natürlich ganz schwierig ist, wenn die 3 Trainer unterschiedliche Ansichten haben und jeder seine Meinung durchsetzen will. Aber auch da hilft vielleicht ein Gespräch.

  • Das ist genau der Grund warum wir vor 3 Wochen freiwillig den Stützpunkt verlassen haben. Für meine Tochter als Torhüterin war das einfach nur verschwendete Zeit, genauso für mich wegen der ganzen Fahrerei zum Stützpunkt.


    Bei unserem Stützpunkt gibt es zwar einen speziellen Torwarttrainer, aber dieser ist bei den meisten Trainingseinheiten überhaupt nicht anwesend.

  • Grätsche Larius Ich habe mit den Trainern geredet. Sie haben mir erklärt das sich einfach kein TW Trainer findet der in mehreren Stützpunkten das TW Training übernehmen möchte. Ziel war es wohl , dass zumindest jedes 3 Training im Stützpunkt ein TW Trainer anwesend ist. Über das Thema TW Mädchen brauche ich mit den Trainern nicht reden. Ich habe einmal gefragt , da habe ich die Antwort bekommen andere ( Jungs ) sind besser. Naja das sehe ich nicht so.... aber egal. Das reine Fußballtraining finden wir richtig gut. Bringt meine Tochter als TW nur zum Teil weiter. Wir würden wünschen das die TW beim Training Anweisungen bekommen wie die Trainer sich das TW Spiel vorstellen. Im Moment kommt nur Kritik wenn eine Aktion nicht so glücklich gelaufen ist oder mal ein gut gemacht. Die Feldspieler bekommen genaue Anweisungen über Laufwege oder ähnliches vom Trainer der TW macht eben sein eigenes Ding.


    Unser Torwart Trainerin sagt immer , dass sind Fußballtrainer und keine Torwart Trainer deshalb könnte ich nicht erwarten das sie das TW Spiel verstehen. Die Trainer würden immer aus Sicht eines Feldspielers agieren.


    Meine Tochter hat auch den Eindruck , seitdem sie sich gegen die Sportschule entschieden hat ist sie im Ansehen der Trainer zurückgefallen.Was wir nun machen ist mir noch nicht ganz klar , ich tendiere aber immer mehr zum intensiven TW Training statt Stützpunkt.

  • Unser Torwart Trainerin sagt immer , dass sind Fußballtrainer und keine Torwart Trainer deshalb könnte ich nicht erwarten das sie das TW Spiel verstehen. Die Trainer würden immer aus Sicht eines Feldspielers agieren.

    Mich an die eigene Nase fassend: das ist so. Wenn die Torspieler ein best. Niveau erreicht haben, bedarf zur weiteren Verbesserung aus meiner Sicht Spezialisten, d.h. ausgebildete TW-Trainer. Und wenn die am Stützpunkt nicht vorhanden sind, dann macht es in der Tat wenig Sinn dort zu bleiben. Einzige Frage wäre halt noch, ob der zeitliche Aufwand den fußballerischen Zugewinn rechtfertigt. Wenn das nicht der Fall ist, dann würde ich die Zeit auch eher in gezieltes TW-Training investieren.