Selbstbewusstsein stärken

  • Hallo zusammen,


    ich habe in meiner F1 einen Spieler, der technisch und spielerisch zu meinen besten Kickern gehört.

    Spielt sehr gute Pässe, hat einen sehr guten Abschluss und lässt seine Gegenspieler des öfteren aussteigen.

    Leider zeigt er das alles nur im Training.

    Der Junge ist sehr schüchtern und sobald fremde Kinder dabei sind, schießt er die Bälle meist nur noch wild ins Aus.

    Wie kann ich ihm helfen, seine Schüchternheit auch im Spiel abzulegen oder kommt das von ganz allein?


    Liebe Grüße

    Euer CoachingZone

  • Das kommt durch Spielpraxis und dein lob. In dem Alter bringt es einfach noch sehr viel, wenn du die kinder immer wieder anfeuerst.

    Es ist auch wichtig insbesondere gescheiterte Versuche zu loben.


    Ich habe sonnst vor einiger Zeit ein paar Übungsvorschläge gelesen, die evtl. auch zum Thema passen.

    Ich weiß jetzt nicht so genau ob das für eine F-Jugend geeignet ist, aber wie auch immer:

    1. Normale Passübung mit Torabschluss (z.B. Passfolge), nach dem Torerfolg kommen alle zum Jubeln zusammen

    2. Elfmeter/Freistoßwettbewerb: Alle Spieler (der Trainer macht auf keinen Fall mit!), die gerade nicht schießen, bilden eine Gasse durch die man seinen Anlauf nehmen muss: Sie Jubeln einem beim Anlauf entweder zu oder buhen einen laut aus. (evtl. ungeeignet für eine F, besser nur mit anfeuern)

  • Kann sein, das er Angst vor Fehlern hat bei -fremdem- Umfeld. (Hier Spiel).

    Auffordern viel zu probieren und Fehler -positiv- besprechen, bzw. den Versuch immer loben, auch wenn er scheitert.

    Wie Skriwer schon schrieb.

    Das gibt sich meist ganz schnell, wenn er merkt das er Fehler machen darf

    Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (J.P.Satre)

  • Wie lange spielt er denn schon Fußball im Verein?
    Das Umfeld bei Spielen ist für Kinder schon etwas besonderes: Im Training schauen nur die Mitspieler, der Trainer und einige wenige Eltern zu. Im Spiel hingegen sind Eltern/Großeltern der eigenen Mannschaft+der gegnerischen Mannschaft anwesend. Dadurch ergibt sich ein Umfeld, was viele neue Spieler erstmal überfordert..