Eignungsprüfung Trainer B Lizenz (früher C Lizenz Leistungsfußball) beim FVN

  • Hallo Zusammen,


    ich bin für Dezember für die Eignungsprüfung der Trainer B Lizenz (früher C Lizenz Leistungsfußball) angemeldet. Hat jemand Erfahrungsberichte über den Test vom FVN? Es geht mir um die Theorie sowie um die Praxis. Also ich trainere eine Kreisliga B Mannschaft seit dieser Saison, der Verein bezahlt auch die Trainerausbildung. Allerdings habe ich meine Fußballschuhe nach der A-Jugend vor etwa 9 Jahren an den Nagel gehängt.


    Wie fit muss man tatsächlich sein? In der Theorie bin ich inzwischen ganz gut vorbereitet (meiner Meinung nach zumindest :D ) in der Praxis ist halt aktuell relativ selten Fußball angesagt.


    Kann mir jemand mal seine Erfahrungen schildern?


    Lieben Gruß


    Benni

  • Ich kann diesbezüglich nur über den Bayerischen Fußballverband reden. Und meine Prüfung hab ich auch bereits 2010 gemacht. Weiß nicht genau
    in wie weit sich da was geändert hat oder nicht.


    In der Theorie habe wir einen Aufsatz schreiben müssen (Wahl aus 2 Themen). Meine Einschätzung war da, dass die nur sehen wollen, ob man
    einigermaßen/halbwegs gut deutsch kann und sich irgendwie artikulieren kann.


    Praxis: Ich kann einigermaßen gut kicken und bin relativ schnell durchgewunken worden. Aber es hat bei uns ein paar gegeben die richtig lang die Praxis
    machen mussten und ein paar sogar die es nicht geschafft haben. Wenn du einigermaßen ein Fußballverständnis hast, einen geraden Paß über 10 Meter, einen Flugball
    hinbringst und einen Ball annehmen/verwerten kannst, dann is das ganze kein Problem

  • Da hattest du dann entweder noch glück oder es war zu deiner Zeit doch desöfteren der Fall.
    Ich habe vor 2 Jahren ( 2014 ) den Eignungstest gemacht und von 14 damalingen Trainern haben Sie nur 2 durchgewunken. Diese 2 spielten auch höherklassig ( noch aktiv ). Alle anderen hatten von Anfang an keine Chance. Ob sich was geändert hat werde ich demnächst sehen, da ich da wieder auftauchen werde und denen auf den Senkel gehen werde :D


    Am Anfang des Tages gab es einen Vortrag, dannach mussten wir einen Aufsatz schreiben. Das Thema war damals: Welches Spielsystem bevorzugst du und wo liegen die Vorteile.


    Dahingehend gebe ich dir jedoch recht, dass die Leute sich das definitiv nicht bei jedem durchlesen, solange man einigermaßen normales deutsch schreiben kann. Aber der Sporttest war dann doch happig.


    Bei uns war es in der Halle ( November/Dezember ) und das Programm war schon recht knackig.
    15 Min selbstständiges aufwärmen
    30 Min Spiel
    30 Min Flugbälle
    30 Min Ballannahme, Mitnahme, Torabschluss
    30 min Spiel


    Dannach noch kurzes Feedback von den Prüfern.
    ''O-Ton'' damals:
    - Aufwärmen sollte man sich mit Ball und nicht ohne ( alle Spieler liefen sich zuerst warm und dehnten sich am Ende der 15 Min )
    War mir komplett neu und den anderen auch ( wenn man so in die Gesichter sah )


    Was uns hinter vorgehaltener Hand dann gesagt geworden ist.
    Es werden kaum Leute ohne C-Breitensportschein für den B-Schein zugelassen ( Thema Geldmacherei ).
    Ob dies jedoch immer noch der Fall ist, kann ich nicht beurteilen. Da binn ich zu weit weck vom geschehen.


    Geschadet hat es mir trotzdem nicht. Man lernt einige neue Leute kennen und bildet sich trotzdem weiter. Egal ob mit oder ohne Trainerschein.

  • Schwer fand ich es schon, es wird zudem eine gewisse Nasenpolitik betrieben. Bei mir hieß es damals zur Eignungsprüfung:


    "Herzlich Willkommen, heute haben wir aber viele Teilnehmer hier, da finden wir heute viele neue Breitensport-Trainer." Nach einem großen Gelächter wurde es wieder ruhig und dann hieß es weiter sinngemäß ... für den Breitensportschein bekommt man genauso viel Kohle wie für den Leistungsschein. Also machen Sie sich mal keinen Stress wenn es nicht klappen sollte.


    Geschafft hatten es am Ende nur eine Handvoll.

  • Das Gleiche hat es bei uns auch geheissen. Aber wie schon geschrieben - ich fand die Eignungsprüfung nicht mal im Ansatz schwer.
    Und ich weiß: Da gibts ganz verschiedene Meinungen und es gibt darüber ein großes Diskussionpotential, ABER: ICH find, ein bissl kicken
    sollte ma schon können, wenn man den Schein machen will......

  • Keine Frage, dass es darüber Diskusionspotenzial gibt. Es freut mich auch für dich, dass du es geschafft hattest.


    Ich als Landesligaspieler hatte es nicht geschafft und behaupte einfach mal, dass ich einen Ball durchaus zum Mitspieler bringe. Beim C-Schein Breitensport hieß es dann, dass meine fußballerischen Qualitäten in den Leistungsfußball gehören. Interessiert mich das? Nein. Sollen meine "Kickqualitäten" darüber aussagen, wie gut ich als Trainer bin? Beim DFB scheint es so. Ich habe beim C-Schein viele gute Trainer kennengelert, die keinen 30m Flugball perfekt in den Lauf spielen konnten. Gute Trainer waren sie in meinen Augen dennoch.

  • Hallo zusammen,


    also ich habe die Eignungsprüfung letztes Jahr beim FVN gemacht.
    Das ganze ist wirklich kein großes Dingen.
    Der Aufsatz besteht aus ein paar kleinen Fragen, es geht aber meiner Einschätzung nach um die "Richtigkeit" der Antwort, sondern vielmehr
    um deine Ausdruckfähigkeit in der deutschen Sprache. Da du bei der B-Lizenz Prüfung eine Klausur schreiben musst, ist es notwendig, dass du dich halbwegs verständlich ausdrücken kannst-dies wurde auch genau so vom Leiter gesagt.


    Zum sportlichen: (Anmerkung - wir waren draußen auf dem Kunstrasen)
    Es wurden verschiedene kleine Übungen entrweder zu zweit oder in 4er Gruppen absolviert.


    Ballführung im Viereck mit verschiedenen Vorgaben.
    Ecke mit einer Person in der Mitte - Außen mit Ballkontaktvorgabe
    Zuspiel und Annahme flach-nah / hoch- fern
    Kopfballspiel nach Zuwurf


    und am Ende gab es noch ein lockeres Spielchen 8vs8 auf E-Jgd. Feld



    Man muss kein Profi gewesen sein um die Sache zu bestehen ;)
    Allerdings sollte man schonmal vor dem Ball getreten haben. :saint:


    Die Ergebnisse werden dann an den Folgetagen per Mail bekannt gegeben.


    Hoffe ich konnte dir / euch helfen

  • Servus. :) 
    Kurze Benachrichtigung meines Eignungstestes beim bayerischen Fußballverband zur B-Lizenz.


    Anfangs hatte ich auch meine Bedenken, da ich davor viel im Internet nachgelesen hab.
    Doch ich sag jetzt mal von mir, dass ich schon ein guter Kicker bin :D und ich hab es dann auch locker runtergekloppt und bestanden.


    Es waren 15 Teilnehmer aus den verschiedensten Spielklassen. Von 20 Jahren bis 50 Jahren.
    Begleitet wurde der Test von 4 Leuten des BFV.


    Als erstes durften wir uns Warmmachen, jeder wie er wollte. Mit oder ohne Ball, ganz egal.
    Ach ja, wir mussten in die Halle ausweichen, da der Rasenplatz unter Wasser stand.


    Die Teilnehmer wurden in 3x4 und 1x3 Gruppen aufgeteilt.
    Als erste Übung wurde ein Viereck aufgebaut, in dem man einfach nur dribbeln musste, enge Ballführung und Finten einbauen, das dauerte circa 2 Minuten. Dann im selben Viereck, den Ball hochhalten, Jonglieren und über den Kopf spielen und dann den Ball annehmen ohne dass er wegspringt. Sie wollten bei manchen auch sehen,dass man mit beiden Beinen jonglieren kann. Das dauerte wieder 2-3 Minuten.


    Die nächste Übung war dann: kurz kommen und passen.
    Es waren zwei Spieler zusammen, welche sich über eine Hälfte der Halle bewegen mussten. Einer führt den Ball, nimmt Blickkontakt zu seinem Partner auf und spielt den ball, wenn der Partner kurz kommt. Am besten noch mit einem "jetzt" oder so aufmerksam machen, dass der Ball gespielt werden soll.
    Der Partner stoppt sich den Ball im Lauf und dribbelt gleich weiter damit, bis man wieder Blickkontakt aufnimmt und den Ball spielt.
    Hier spielte jeder so 5-7 Bälle.
    Wichtig war ihnen bei dieser Übung, dass der Pass in den Mann kommt und der passempfänger den Ball sofort in laufrichtung mitnimmt und kontrollieren kann.


    Als nächstes stand ein 4:2 auf dem Programm. Ganz normaler Ablauf. Hier wollten sie sehen, dass man den Ball spielt und sich gleich wieder anbietet. Also nicht nur auf sein Hütchen in der Ecke steht.


    Danach gab es ein Spielchen. 7:7. war zwar etwas eng aber klappte schon.
    In denen 8-10 Minuten kam es darauf an, wie man sich im spiel verhält, einfach nur wie die Bewegung in einem Spiel ist.


    Nach dem Spiel gingen nochmal die zwei Leute vom Passspiel zusammen und spielten sich über die ganze Länge der Halle Flugbälle zu. Flugball sollte eine schöne Höhe und Geschwindigkeit haben, gleichzeitig wurde auf die ballannahme geschaut.
    Und der Ball sollte nicht im ruhenden Zustand gespielt werden.
    Annahme, Ball vorlegen, den rollenden Ball spielen.
    Hier spielte jeder circa 8-10 Flugbälle.


    Als letzte Übung stand dann Torschuss auf dem Programm. Jeder Spieler hatte 3 Schüsse. Einfach trainer anspielen, der legt ab, Torschuss. Hör erwischte es mich dann beim zweiten Torschuss :/ faserriss ...


    Zwar bestanden aber erstmal 4 Wochen Pause gehabt :/


    Das Ergebnis erhielt ich eine Woche nach dem Test per Post.


    Ob den Test jeder bestanden hat, kann ich daher nicht sagen. Aber es gab nur einen Teilnehmer, der ab und zu manche Übungen nochmal und nochmal machen musste.
    Beste Grüße

  • Also habe den 1. Teil des C-Scheins jetzt hinter mir.


    Fand das das Ding ohne Struktur durchgezogen wird.
    Von 18-50 war alles dabei ( sogar noch 2 ältere ), ob männlein oder weiblein auch.
    Wer sich jedoch nur ein wenig mit Fußball befasst, für den ist der C-Schein nur ein klacks. Machte die ersten 3 Tage auch spaß nur irgendwann macht es dann einfach keinen Spaß mehr, wenn man nichts neues hört.


    Das einzigste Interessante war, wie die ein Training aufbauen würden. Fernab jeder Realität aber naja, damit muss man auch nur 1x die Prüfung machen und dann kann man sein eigenes Häuschen bauen.

  • Also ich fand die Bewertungsgrunlage ein wenig komisch. Mein Kollege wurde nicht durchgewunken weil er angeblich ne schwache Fitness hat. Dabei ist er ne Kanone. Läuft Marathon , Triathlon. Bei mir wurde gesagt , dass von mir im Spiel zu wenig zu sehen war. War in der Abwehr. Sowas muss man doch positionsspezifisch beurteilen. Hab zweikämpfe gewonnen , Spiel gut aufgebaut ohne fehlpässe usw. Gut kommuniziert, Bälle in die Tiefe abgefanegen. Beim Technik Test war ich gut. Nur die langen Bälle waren nicht gut anscheinend. Obwohl die immer auf den Mann kamen. Wenn auch nicht direkt auf die Brust usw. Ich versuche keine Ausreden zu finden aber ich finde die Bewertungsgrundlage daneben.