Schwarmintelligenz im Team

Du bist noch kein Trainertalker? Registriere dich kostenlos und nehme an unserer Community teil!
  • Wie soll ich denn mit dir diskutieren, wenn du nichts verstehst. Ist auch nicht wichtig, ob du auf dem Flughafen sitzt, aber schafft Eindruck.


    Mit unwahr meinte ich nicht 136, dass ist deine Wahrheit. Mit unwahr meinte ich den Textabschnitt, den ich in 158 zitiere.
    Ich verwirre dich, du blickst zwischen Wahrheit und Unwahrheit nicht mehr durch. Was Wahrheit und Unwahrheit ist, wir beide wissen das. Aber wir kommen langsam dahin, was du von den Usern hier im Forum tatsächlich hältst, noch nicht annähernd ... aber es wird klarer.

    Ich meine, das ist alles sehr pauschal und generell gehalten dass alles genauso wahr wie unwahr sein könnte.

    .. und genau das ist der Punkt. Wahrheit und Unwahrheit in deinen Postings kann sich jeder aussuchen, du kannst ja immer noch sagen, es ist die Wahrheit oder Unwahrheit. Einfacher wäre es, du würdest nur noch die Wahrheit schreiben, dann würde niemand mehr der Unwahrheit auf dem Leim gehen. Etwas verwirrend, aber hoffentlich verständlich. ;)

  • Beispiel:
    Unser Sohn geht in der Schweiz in die 4. Klasse.
    Diese Schüler bekommen am Montag die Aufgaben und Ziele aller Fächer für die ganze Woche. Dann wird während einer halben Stunde ein NEUES Thema zu einem bestimmten Fach eingeführt. Danach arbeitet jedes Kind selber am Fach nach wahl, wie und wo es will - völlig frei. Der Lehrer macht während dieser Zeit Förderunterricht für die Schwächeren und/oder ist für Fragen der Schüler offen, sofern diese nicht bereits durch einen der älteren Schüler geklärt wurden. Was die Kids dann nicht in der Schule erledigen, machen sie als Hausaufgaben fertig. Diejenigen Schüler die in der Schule noch vor Schulschluss alles fertig kriegen, bekommen - wenn sie nicht gerade schwächeren Schülern helfen - Spezialprojekte oder schwierigere Zusatzaufgaben.
    SO sieht die Schule heute aus.
    Siehst du da - UWE - wirklich irgendwelche Aehnlichkeiten zum Training im Dorf ? Ich nicht!
    Kannst du dir solch eigenständiges, kollaboratives Fussball Training vorstellen ? Ich ja. Und weist du warum ? Weil genau diese Eigenverantwortung der Spieler für sich und die andere genau die kollektive Intelligenz fördert die wir suchen !
    UWE: um deinen diesbezüglichen Kommentar wird gebeten.

  • Unglaublich....schön mit anzusehen...wie ein Aal 8) :thumbsup: . Faktenverdrehung, Ablenkungsmanöver, keine Stellungnahmen zu Fragen und am Ende meinen, als glänzende Ikone zu posen, manoman! Ich gehe darauf nicht mehr ein, es ist sinnlos. Dem Leser sei gesagt,


    -der alte Fußball, der ist nicht weg...der läuft auf den Plätzen locker noch zu 50 Prozent.


    -das bedeutet, dass der für mich neue Fußball zu 50 Prozent noch Einzug halten muß


    -und letztlich beurteile/entlarve ich das was der Herr hier propagiert als nichts Neues, das habe ich meinem Post 141 beschrieben.


    Fragen werden nicht beantwortet (Frage war, wie denn ein Training aussieht, wo er einen F oder E Spieler so richtig fordert...Wie und was wäre sein Thema/der Inhalt und zwar konkret und nicht so unfachlich allgmein verpackt), Kritik perlt ab, Selbstkritik ein Fremdwort, stattdessen Selbstdarstellung ohne Ende. Es beginnt mit dem Namen, geht über die Personenerklärung, erstreckt sich aus einem angewachsenen Sammelsorium an Beleidigungen gegen Ehrenamtler, Ausgrenzung von Untalentierten, Beschimpfungen gegen deren Eltern bis dahin, dass zu seinen vermeidlichen Gunsten Texte editiert werden, um sich letztlich seinem Spiegelbild...einer Kritik nicht stellen zu müssen. Und hätte der Admin Ihm nicht zu Beginn im Forum mal gezeigt wo Norden ist, hättest du den Lachs hier noch viel mehr raushängen lassen.


    ER hat hier nichts anderes berichtet wie das, was ein Horst W bereits vor Jahren schrieb...der Dfb- längst im Konzept stehen hat. Das zu erkennen, sieht er nicht und würde er auch niemals erkennen und wenn doch, setzt die andere Strategie ein....alles um sein Gesicht zu wahren.


    Ich empfehle dem Leser hierzu den Narzissmusthread im Forum. Herrlich erfrischend die Parallele.


    Alles in Allem gesehen...armselig und ich kann gar nicht so viel essen wie ich wohl kotzen möchte. Bei mir ist dieser Mensch verbrannt. Schönen Abend noch.

  • @Uwe
    Ja, es stimmt. Hab ich fast überlesen. In Beitrag 136 trägt "FB" den "Krieg" selbst in diesen Thread. Dabei beschwert er sich andernorts, daß man sich immer mit ihm hauen will.


    Schade, "FB"´s Innovation werden mir hier fehlen. Aber bei seinem Anspruch muß mehr diplomatisches Geschick im Gepäck sein.


    Mich persönlich interresiert der "Neue Fußball" zwar sehr, bin aber auch der Meinung, daß die sog. Protagonisten hier in ihrem Kampf gegen den Fußball von gestern und vorgestern gute Arbeit leisten und ihnen diese so schnell nicht ausgehen wird.
    Würden in den Dorfvereinen nur zum Bruchteil Horst Wein umgesetzt werden, wäre der Fußball in Deutschland bereits ein anderer, modernerer.
    Daß es im Leistungsbereich immer vorangehen muß ist doch auch jedem hier klar. Wo denn sonst.


    Wie gesagt schade aber das Leben geht weiter.


    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die du siehst, eine die ich sehe und eine die wir beide nicht sehen.

  • Ja, open-minded und nochmal meine Versicherung, ich wollte dich an keiner Stelle angreifen und verstehe auch deinen Frust. Auf die Inhalte möchte ich gar nicht eingehen, aber "Leistungsbereich" ist nur eine Hintertür. Ich kenne auch viele Trainer, die im Leitungsbereich tätig sind, kopfschütteln überall...


    Leider passiert das nicht das erste Mal und im Hintergrund sind vor Monaten Dinge abgelaufen, dagegen ist das hier Spielkram. Vielleicht ist dir aufgefallen, dass ich FB mehrfach aufgefordert habe die Wahrheit zu schreiben, oder hier das zu schreiben, was er mir geschrieben hat. Wie würden wir auf diese Auffoerungen reagieren? Was willst du ... stimmt doch gar nicht .. Lügner! FB geht auf diese Anschuldigungen gar nicht ein, er überliest sie mit gutem Grund.

  • @Uwe
    sehe ich sportlich, bin ja keine Mimose.
    Du und die langjährigen Schreiber hier haben bestimmt reichlich Erfahrung mit solchen oder ähnlichen Dingen.
    Da hab ich schon Vertrauen zu euch.
    Natürlich habe ich gemerkt,daß da was im Hintergrund abgeht, hab ja verschiedene Threads zurückverfolgt.


    Insgesamt find ich dieses Forum hier erstaunlich gut. Kenne sonst nur Foren zu anderen Gebieten wo du auf eine Frage meist die Antwort kriegst: Weiß ich auch nicht, aber blabla....
    Also alles Klaro


    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die du siehst, eine die ich sehe und eine die wir beide nicht sehen.

  • Endlich ist er aus der Deckung gekommen !


    Also ich hab mich heut Nachmittag köstlich amüsiert. Beim ersten Posting habe ich schon gedacht: Sauber. Hau alles raus. Nimm kein Blatt vor den Mund. Zeig's uns.


    Er hat mich nicht enttäuscht. Sein Pauschalurteil über dieses Forum und seine Nutzer spricht für sich. Hier sind alles Leute unterwegs, die sich Woche für Woche im Sinne des Kinder- und Jugendfußballs einbringen. Und mit der Teilnahme am Forum zeigen, dass sie sich Gedanken über ihren "Job" machen. Nach Tipps fragen oder anderen Tipps geben. Keiner hat dabei wohl den Anspruch Allwissend zu sein. Okay, einer vielleicht -).
    Wenn jemand diese Leute mit Dorfclubtrainer pauschal abqualifiziert finde ich das richtiggehend schäbig ! Das macht mich sogar richtig sauer.


    Und wenn man schon Mal dabei ist kann man auch gleich Horst Wein und Coerver über den Leisten ziehen. In Bezug auf Wein mal eben die Behauptung raushauen man würde dieser Methode einfach folgen, ohne sich Gedanken dazu zu machen. Man hat ja eh keine Ahnung. Zeitgleich mit einem Thread der genau das Gegenteil beweist !! Also das hat schon was.


    Dann wird deutlich und mehrfach benannt, wo er überzogen hat und persönlich wird... Darauf kommt ein Schwall in dem er deutlich macht, dass er keinen hier auf Augenhöhe mit sich sieht. Nichts deutet auch nur im Geringsten auf Einsicht hin. Von 'ner Entschuldigung ganz zu schweigen.
    Erfolg, Erfolg, Erfolg. International und ihr kommt nicht mal aus eurem Dorf raus. Großes Kino.


    @FB
    Du stellst mich in einem anderen Thema in die Sektenecke, weil u.a. ich es gewagt habe, Deinen Ausführungen nicht uneingeschränkt zu folgen.
    Weißt Du was ? Ist geschenkt. Ich bin dabei auch nicht wichtig, sondern die Sache an sich. Und wenn Du dabei grundlegende Leitsätze einfach ad absurdum führst ( ohne das anschließend auf Nachfrage erläutern zu können oder zu wollen ), musst Du damit rechnen das Dir die Hose und notfalls auch die Unterbuchse runter gezogen wird. Ob nun von mir oder anderen. Ich reiche Dir dabei sogar noch die Hand indem ich ( und das meinte ich wirklich so ) es positiv hervor hebe, wenn jemand bereit ist neue Wege zu gehen. Ich meinte damit diesen Thread. Und was machst Du ? Spuckst in die Hand. Jeder der Dir nicht uneingeschränkt folgt ist also Ahnungslos ? Ich finde es auch bemerkenswert, wie vehement Du Euer Konzept verteidigst. Ehrlich, dass finde ich wirklich klasse. Deine Dünnhäutigkeit bei Kritik daran wiederum nicht. Wo wir aber gerade dabei sind: Wieso praktiziert Ihr einerseits schon bei Euren Kinder die Quadrantenausbildung wenn Ihr oder Du doch andererseits gern die SI fördern bzw. nutzen wollt ? Wird natürlich schwer wenn sie sich doch in den Quadranten aufhalten sollen bzw. max. Ihrem Kumpel im Nachbarquadrant helfen dürfen. Versteh ich da was nicht ?


    Um es zum Abschluss zu bringen: Zieh Dir 'ne ordentliche Brise spanische Luft rein. Läster da meinetwegen auch über uns. Wenn Du Zeit hast, besuch Horst und erkläre ihm wie limitiert seine Gedanken und Ideen sind. Und wenn Du zurück bist...


    Versuche doch bitte wenigstens darüber nachzudenken, ob wir hier alle wirklich nur Dorftrottels oder Vollpfosten sind.
    Wenn Du bereit bist zu verstehen, dass hier keiner oben oder unten ist, jede andere Meinung die Deiner widerspricht zumindest zu akzeptieren ist und jeder hier, egal ob Stadt oder Dorf, den Anspruch und Willen hat, nach bestem Wissen und Gewissen Kinder und Jugendliche zu trainieren, dann kann ich für mich sagen das einem Meinungsaustausch nichts im Wege steht.


    Andernfalls... werde ich Dir weiter mit Wonne die Hose runter ziehen, wenn Du wieder mit diesem besch..... "Wir sind aber leistungsorientiert" kommst und damit alles rechtfertigen möchtest. Mach ich für Dich auch ohne einer Sekte anzugehören -).

  • UWE, das ist Hetze.
    Danke für die Vorlage.
    Damit musst du dich auch nicht entschuldigen.
    Du schlägst damit einfach ein neues Kapitel auf. Das, was du hier in den Raum wirfst ist, da du meine Identität kennst, ein persönliche Angriff auf meine Integrität, die meines Vereins und meiner Geschäftspartner.
    Wenn du als Admin OEFFENTLICH pauschale Angriff gegen meine Person führst, verstösst du sowohl gegen deine Pflichten als Admin wie auch gegen gesetzliche Auflagen die du als Admin zu erfüllen hast.
    Wenn du deine "Kunden" gegen mich hetzt sowieso.
    Als Admin - der eigentlich neutral sein sollte -hast du damit jedenfalls versagt und damit dem Stellenwert und Glaubwürdigkeit dieses Forums weiter geschadet.
    Und ja, man hat mich ja gewarnt.


    Mir ist die Sache zu wenig wichtig um hier weiter zu gehen.
    Ich finde es einfach schade um das Forum hier.
    Traurig das.

  • Steini: Quadranten und die Entwicklung von SI geht schon zusammen. Resp. haben wir im Kontext von SI das Quadrantenkonzept entwickelt. Aber ehrlich, Steini, ich glaube einfach dass hier definitiv der falsche Ort ist um das zu diskutieren. Und wenn wir ehrlich sind, will das HIER auch keiner genau wissen. Das weisst du genauso gut wie ich.
    Hier geht es doch nur darum jeden auf das eigene erbärmliche Niveau herunterzuziehen, damit man sich selber besser fühlt in seinem Sumpf.
    Schon mal aufgefallen, dass es hier kaum neue Ideen und verschiedene Meinungen gibt ? Aufgefallen, dass es hier kaum einen Thread gibt wo man GEMEINSAM etwas entwickelt ? Aufgefallen dass es immer darum geht wer Recht hat ?
    Eben!
    Drum hör auf zu fragen Steini. Ich bin es leid hier den Horst zu machen damit ihr euch besser fühlt.
    Und sollte dich wirklich mal was KONKRET interessieren, dann frag im PN.

  • Komm mal wieder runter und drohe nicht mit gesetzlichen Auflagen. Ich bin kein kleiner Junge, den man mit irgendetwas einschüchtern kann. Du schreibst wieder nur die Unwahrheit um abzulenken.

    Mir ist die Sache zu wenig wichtig um hier weiter zu gehen.
    Ich finde es einfach schade um das Forum hier.
    Traurig das.

    Dir ist die Sache zu wenig wichtig ... und wieder mogelst du dich raus.

  • ich mogle nicht UWE
    Du und André sind mir schlicht und ergreifend einfach zu blöd um da weiterzumachen. Es war INHALTLICH ein guter Thread und hätte diesem Forum gut getan. Schade um die vielen guten Posts da drin. That's all.

  • Lassen wir das FB, aber ich bin dir noch eine Antwort schuldig und ich habe kein Problem zu antworten:


    Na FB, das ist nicht wirklich neu, schön das dein Sohn auf diese Schule geht. Für die "neue" Pädagogik reicht das aber noch nicht.


    Ich habe im Forum schon mehrfach geschrieben, dass ich die skandinavischen Schulsysteme bevorzuge und nicht nur, weil sie in vielen Studien führend sind.


    Die Inhalte sind in diesen Ländern kaum verschieden. Es gibt kein Sitzenbleiben bis zur 7. Klasse, es gibt keine Sortierung in stark, mittel oder schwach. Die besseren Kindern helfen den schwächeren, die älteren den jüngeren. Die Lehrer haben eigene Räume, dort sind sie von 8:00 Uhr bis 17:00 Uhr anwesend und sind so immer für Kinder und Eltern zu erreichen. Die Kinder entscheiden überwiegend was sie lernen wollen und jede Klasse hat zwei Lehrer zur Verfügung. Im Kindergarten kann man sich für sein Kind eine Fremdsprache aussuchen (je nach gewünschtem Kindergarten), die dort spielerisch ohne Drill erlernt wird.

    Man muss nicht alles davon mögen, darum geht es hier nicht. Außerdem ist das in kleineren Ländern wesentlich einfacher umzusetzen. Hier in Deutschland haben wir erstens dafür kein Geld, zweitens haben wir viele Brennpunktschulen. Intensive Gespräche mit Lehrern aus Brennpunktschulen haben mir deutlich gemacht, dass es Probleme gibt, die mit Schule nichts zu tun haben.


    Dabei will ich das belassen und zum Thema Fußball kommen:


    Du lebst auf einer Insel und glaubst, dass was deinem Sohn wiederfährt wäre der Normalfall, Weiter glaubst du mit deinen Ideen jede Region bedienen zu können und schon lösen sich alle Probleme. Das ist naiv, denn es ist nicht überall Ponyhof und viele Trainer reiben sich vor Verwunderung die Augen.


    Du mahnst deine "neue" Pädagogik an und hältst dich dabei nicht einmal an die einfachsten Forderungen: Eine Einteilung von Kinder in gut, mittel, schlecht darf nicht bereits nach der vierten Klasse erfolgen, frühestens nach der siebten Klasse. In der vierten Klasse sind die Kinder zehn oder elf Jahre alt.


    Wann beginnst du mit der Selektion bei deinen Fußballkindern an? FB, das ist alte, ganz alte preußische Schule und dir werden viele Talente verloren gehen. Noch schlimmer, die armen Kinder, aber der Verlust an Talenten ist wahrscheinlich für dich das wichtigere Argument. Wenn du schon Pädagogik als Argument bemühst, solltest du den Inhalten auch wenigstens im Grundsatz folgen.
    FB, deshalb nochmal: "Neue" Pädagogik geht anders, du solltest dich unbedingt informieren. Eine Selektion bei Kindern wie du sie ausführst, ist in keinem modernen Schulsystem vorhanden.

  • Nun. Der Thread war es bist Du eine Lunte gezündet hast und Dich nun darüber beschwerst, dass der Knaller in Deiner Hand losgeht. Also flüchte Dich jetzt bitte nicht in die Märtyrerrolle.


    Du kannst doch nicht erwarten hier so eine pauschale verbale Keule raus zu hauen ohne das eine entsprechende Reaktion kommt. Deinen Eindruck mit mangelnden Ideen und erst Recht mit verschiedenen Meinungen kann ich dabei so gar nicht teilen. Schau mal im Archiv wie oft ich mich beispielsweise mit Andre gefetzt habe. Soviel zu unserer homogenen Sekte.
    Oder andere sich untereinander. Reaktanz ist dabei oft die Triebfeder. Oftmals auch aus Dickköpfigkeit und da schließe ich mich nicht aus. Frag mal meine Frau -). Manchmal holt einen dann ein anderer User wieder runter. Im Thread mit dem Egoplayer habe ich mir den Hinweis von TW-Trainer zu Herzen genommen andere Meinungen auch mal schlicht nur auszuhalten. Ist okay, aber doch keine Einbahnstraße. Diese Eigenschaft erkenne ich bei Dir nicht. Hier und im anderen Thema hast Du mMn überzogen. Und dann musst Du es auch mal aushalten, Gegenwind zu bekommen. So wie wir es aushalten sollen, wenn Du uns als Gutmenschen oder Weltverbesserer bezeichnest.


    "Auf eigenes erbärmliches Niveau herunter ziehen" ist schon wieder so ein Ding. Und das ich frage aus dem Grund Dich runter zu machen, damit ich mich besser fühle...
    Fällt Dir was auf ? Ist nicht wirklich eine Diskussionsgrundlage, oder ?
    Und dann startet jemand im Forum eine Diskussion mit der Methodik von Horst Wein und zeitgleich unterstellst Du man würde dieser Idee kritiklos folgen. Passt nicht, oder ?
    Oder die Entwicklung bzw. Einführung der FPL. Seitenlang findest Du da Diskussionen drüber. Auch kontroverse Auffassungen. Insgesamt aber hilft das aber diesem ( ist jetzt meine persönliche Auffassung ) genialen Ansatz der Öffentlichkeit zu verdeutlichen, dass ein Umdenken im KiFu erfolgen musst. Und dann kommst Du ständig in dieser Altersklasse mit leistungsorientiert. Nein @FB. Es bleiben Kinder. Weiter im biologischen Alter aber es bleiben Kinder. Bei Deiner U21 würde ich ganz anders darauf reagieren. DAS ist in der Tat für mich ( auf entsprechender Ebene ) leistungsorientierter Jugendfußball auf der Schwelle zum Herrenbereich.


    Lassen wir es damit für heute gut sein-).

  • Du mahnst deine "neue" Pädagogik an und hältst dich dabei nicht einmal an die einfachsten Forderungen:


    UWE: Siehst du - du bringst auch hier wieder Dinge durcheinander.
    Ich spreche die neue Pädagogik an. Du machst daraus "MEINE" Pädagogik. Ich meine aber fürwahr die, die du auch meinst. Die Skaninavische die mittlerweile auch in einigen Kantonen der Schweiz angekommen ist.
    Zweitens bezog ich mich im Thread auf die "Dorfclubs" welche nicht aussortieren (Wir im Leistungsclub tun das ja auch nur, weil wir das so wie überall müssen und auch in Zukunft weiter tun werden weil es sonst keine Leistungsclubs mehr geben würde). Dass du die neue Pädagogik allein auf das Aussortieren - welche in diesem Thread überhaupt noch nie zur Debatte stand - beschränkst - ist schwach und zeigt einfach, dass du gar nicht bereit bist argumentativ auf die aktuellen Diskussionspunkte einzugehen und statt dessen neue Vergleiche bringst die gar nicht zur Debatte standen.

    Fakt aber ist: Die Strukturen der skandinavische Unterrichtsgestaltung findest du wohl kaum auf einem Fussballplatz. Auch bei uns (noch) nicht. Sie wird da nicht mal ansatzweise diskutiert. Wir - als Verein - haben aber immerhin schon einiges übernommen und "experimentieren" damit.
    DAS war mit Post 136 gemeint und ich denke, in DIESEM Kontext ist meine Aussage vermutlich gar nicht mehr so falsch, wie du sie aufgenommen hast.
    Ich denke, man muss mich nur genau lesen, und vielleicht auch nochmals nachfragen was GENAU ich mit meinen Aussagen meinen, denn oft ist es eben nicht das was "man" schon kennt - im Dorf :-)

  • Wow, so schnell kann man gar nicht lesen, wie hier die Auseinandersetzung fortschreitet ...


    Brechstange, wir schreiben komplett aneinander vorbei.


    Das fürchte ich leider auch, aber noch besteht ja Hoffnung, dass wir uns deswegen nicht gleich gegenseitig Inkompetenz vorwerfen ...

    Erstmal ist der Leser hier kein dummes Schaf, würde ich nie behaupten. Damit triffst du mich schwer, frag einfach mal FB, was er von den Schreibern und Lesern hier hält.


    Ne, mache ich nicht. "Das kann so nicht stehen bleiben" oder Andres "das muss entlarvt werden" deuten ja darauf hin, dass Ihr unbedingt Aufklärung betreiben wollt. Abgesehen davon, dass FB in seinen letzten Beiträgen ja wirklich viel Aufklärungsarbeit geleistet hat (echt ne Riesenshow!) denke ich, gerade die Sätze, die unter die Gürtellinie gehen, entfalten die grösste Wirkung, wenn sie da kommentarlos stehen und damit voll auf ihren Absender zurückfallen. Nicht ganz einfach, wenn man sich persönlich angegriffen fühlt, ich weiss...


    Wenn du wirklich glaubst, FB ist mit seinem Beitrag nicht übers Ziel hinausgeschossen, dann müssen wir uns nicht weiter darüber unterhalten.


    Siehe oben. Was ich wirklich glaube ist, dass die Forenleser sich auf Basis des Geschriebenen gut ein eigenes Urteil bilden können. Hab ich sogar auch getan. Und wenn ich es allen mitteile, geht der thread vor die Hunde. Mehr wollte ich gar nicht sagen, und damit wollte ich auch keiner einzelnen Person die Schuld zuweisen. Es gab ca. 6 Beiträge am Stück, die nichts mehr mit dem Thema zu tun hatten, und dann war es halt vorbei.

  • bist Du eine Lunte gezündet hast


    In aller Fairness: Steini: Sag mir doch bitte mal ganz genau Wo und Wann ich diese Lunte gezündet habe. Eigentlich dachte es wäre mit Post 136. Aber irgendwie scheint das auch keiner mehr so richtig sehen zu wollen. Ich bin mir fast sicher, dass es wohl nicht eine absichtliche Beleidigung war, sondern ein Missverständnis welches ich gerne auflösen möchte.

  • Die Skaninavische die mittlerweile auch in einigen Kantonen der Schweiz angekommen ist.


    Hüstel. Weder in Deutschland noch der Schweiz kann man sich dazu Durchringen, Sitzenbleiben und Hausaufgaben abzuschaffen. In beiden Ländern findet eine frühe "Sortierung" der Kinder statt, in der Schweiz der Theorie und je nach Kanton ein paar Jahre später. Allerdings selektieren viele Lehrer gedanklich bereits im 2. Schuljahr (gerade wieder die Wortwahl "hoffnungslose Fälle" im Kontext von Zweitklässlern erfahren und bin als "weichgespülter" Deutscher zusammengezuckt). In der Schweiz kommt hinzu, dass man über die niedrige Maturaquote ca. 80% der Bevölkerung eine allgemeine Schulbildung von mehr als neun Jahren verweigert (bei gutem Willen kommen wir durch Zählung der Fachmatura auf knapp über 30%). In Deutschland 16 verschiedene Schulsysteme, in der Schweiz 26, ein Wechsel vom Aargau in den Kanton Zürich wird als kaum zu überwindendes Hindernis beschrieben (Berlin-Bayern dürfte ähnlich sein). In der Summe: Reformstau, aus meiner eingeschränkten Sicht hat sich in der Schweiz wenig, in Deutschland sehr wenig bewegt in den letzten 30 Jahren. Jedenfalls kommen nicht nur unbedarfte Trottel wie ich, sondern auch Leute wie Remo Largo zu dieser Schlussfolgerung. Das soll ja kein thread über allgemeine Pädagogik sein, aber: Wenn die Arbeit mit dem Wochenplan jetzt für die Revolution steht, die Du im Fussball durch SI erzielen willst, sehe ich jetzt noch keine neue Spezies über den Platz huschen.


    Fakt aber ist: Die Strukturen der skandinavische Unterrichtsgestaltung findest du wohl kaum auf einem Fussballplatz. Auch bei uns (noch) nicht. Sie wird da nicht mal ansatzweise diskutiert. Wir - als Verein - haben aber immerhin schon einiges übernommen und "experimentieren" damit.
    DAS war mit Post 136 gemeint und ich denke, in DIESEM Kontext ist meine Aussage vermutlich gar nicht mehr so falsch, wie du sie aufgenommen hast.
    Ich denke, man muss mich nur genau lesen, und vielleicht auch nochmals nachfragen was GENAU ich mit meinen Aussagen meinen, denn oft ist es eben nicht das was "man" schon kennt - im Dorf :-)


    Ne, FB, Du musst schon mal klar schreiben, was Du meinst. Deine Analogie zur Schweizer (und ein Beitrag späte ist es dann schon die Skandinavische) Pädagogik fällt ja jetzt auch vom Himmel. Wenn ich Deine Beiträge zusammennehme habe ich das Gefühl, Deine SI ist ein so fluides Konzept, dass es sich jedes Mal ändert, wenn Du darüber schreibst.

  • Zweitens bezog ich mich im Thread auf die "Dorfclubs" welche nicht aussortieren (Wir im Leistungsclub tun das ja auch nur, weil wir das so wie überall müssen und auch in Zukunft weiter tun werden weil es sonst keine Leistungsclubs mehr geben würde).

    Nein FB, ich habe bewusst so geantwortet und dich nicht falsch verstanden. Was ich oben zitiert habe, zeigt doch deutlich: Ihr opfert pädagogische Grundsätze (keine Selektion im Kindesalter), der Erfolgsorientierung. Dabei sind die Kinder dann egal, zum Wohle der Leistungsklubs im Kinderfußball.


    Du hast doch auch hier im Thema geschrieben, mit der Schwarmintelligenz sollte man möglichst früh anfangen, dann sind die Kinder noch formbar (oder so ähnlich, habe jetzt keine Lust zu suchen). Ich lehn mich da weit aus dem Fenster und suche, wenn du das abstreitest. Habe aber auch kein Problem mich ggf. zu entschuldigen.


    Dies zieht sich wie ein roter Faden durch deine Themen und Postings: Kein altersgerechtes Training, Selektion und die Begründung "Proficlub". Das Ganze ist eine Mogelpackung unter einem pädagogischem Deckmantel.

    Nur am Rande: In der Woche vor der Eröffnung des Themas gab es zwei interessante Diskussionsrunden zum Thema "Schwarmintelligenz", hast du die zufällig auch gesehen, es ging um Bildungspolitik? Außerdem wurde bereits 2006 über Schwarmintelligenz im Fußball gesprochen, um die überraschende Leistung der deutschen Nationalmannschaft irgendwo einzuordnen.

  • Menschen sind keine Vögel und keine Wölfe...
    Menschen folgend nicht nur dessen Instinkte so wie die meisten Tiere. Menschen verfügen nebst dem einen Verstand, dass durch Emotionen beeinflusst werden kann.


    Eure Auseinandersetzung zeigt mir eindeutig, dass es keine Schwarmintelligenz gibt...


    In eine Welt wo ausser das Logische und Mathematische, alles eine Ansichtsache ist, kann es keine Schwarmintelligenz geben.


    Im Fussball existiert die Taktik. Es handelt sich dabei um eine Spielstrategie die den Gegner bezwingen sollte um das eigene Team den Erfolg zu sichern.
    Diese Taktik erfordert die Einfügung sämtlicher Spieler. Man versucht eine Schwarmintelligenz zu schaffen... ein Vorhaben das zum Scheittern verurteilt ist.
    Der gute Trainer sieht seine Spieler aber als individualistische Personen mit stärken und schwächen. Man kann vesuchen diese Charakteristiken in die Taktik einzufügen. Natürlich kann man die Strategie der Mannschaft aber auch an die Charakteristiken der Spieler anpassen.
    Und genau diese Charakteristiken werden die hier erwünschte Schwarmintelligenz erheblich stören.


    Sehr oft gelangen Teams nach einer anfänglichen Kennenlern- Phase in eine Konfliktphase die von Trainern unterschätzt oder lediglich nicht bemerkt werden. Bei diesen Konfliktphasen gehts um Machtspiele, weil die Rollen im Team, noch nicht klar definiert sind. Das ist die schwerste Phase für den Trainer.
    Wenn diese Phase bestanden ist, folgt dann meistens eine Festigung. Da unterordnen sich die Spieler und sehen die Teamziele als Primär. Die Einzelziele verlieren an Bedeutung. Wenn man diese Phase erreicht, ist die von FB gewünscht Schwarmintelligenz möglich. Sehe es aber kaum, weil von 20 Spieler immer einer unglücklich sein wird. Bei uns kommen weitere Personen dazu die ebenfalls beeinflussen und die Konfliktphase verlängern wie die Vorstandsmitglieder oder Eltern.


    also für mich; Schwarmintelligenz nicht möglich, weil Konflikte diesen Prozess erheblich stören.


    Viele Grüsse
    TRPietro

  • Ne, FB, Du musst schon mal klar schreiben, was Du meinst. Deine Analogie zur Schweizer (und ein Beitrag späte ist es dann schon die Skandinavische) Pädagogik fällt ja jetzt auch vom Himmel. Wenn ich Deine Beiträge zusammennehme habe ich das Gefühl, Deine SI ist ein so fluides Konzept, dass es sich jedes Mal ändert, wenn Du darüber schreibst.


    Ja, Brecher, SI ist kein fertiges Konzept sondern ein Denkansatz, welchem wir seit zwei Jahren, im Sinne einer rahmengebenden Leitlinie zu folgen versuchen und den ich immer wieder aufs Neue im Vorstand und bei Kollegen "verkaufen" muss und will. Deshalb waren die Diskussionen hier drinnen auch sehr wichtig für mich.
    Und tatsächlich, an die "Neue Pädagogik" hatte ich bis zum Post 135 noch gar nicht gedacht, fand diesen Input von tobn aber gut und habe dem im Post 136 - über den ihr alle so aufregt - Ausdruck verliehen.


    Zeiweitens: Mit Matura, Largo, verschiedenen Kantonen etc. bringst du jetzt ganz viel durcheinander. Klar findest du, wenn du alles zusammenwirfst in der SUMME genügend Material um zu behaupten dass sich auch in der Schweiz nicht viel bewegt hat. Und da gebe ich dir, was zum Beispiel das Wallis betrifft auch recht.
    Wenn du dich aber z.B. auf die Unterstufe des Kanton Basel Stadt oder Zürich beschränkst, dann sind die Veränderungen signifikant. Und dabei geht bei Weitem nicht nur um den Wochenplan, sondern darum dass die Kids die Chance kriegen am oberen Limit ihres Potentials zu arbeiten, und parallel zum Stoff die Chance kriegen soziale Skills zu lernen.
    Ausserdem haben beide Kantone die integrative Förderung umgesetzt. Leistungsschwache Schüler werden da eben genau NICHT ausgegrenzt sondern in Normalklassen eingegliedert. Nochmals für UWE zum Mitschreiben: Im Kanton Zürich z.B. gibt es in Unter- und Mittelstufe keine Sonderschulen mehr!


    Zurück zum Verein: Klar haben wir in der G selektioniert. Bis zur U12 sind es dann aber jeweils nur 1 bis maximal 2 Spieler die "rausfliegen", und 3-4 die neu dazukommen. Dies hat aber mehr mit den langen Anfahrtswegen unserer Spieler zu tun, die einfach keinen Sinn machen, wenn nicht eine gewisse Chance gegeben ist es auch durch die U12 (wo im Rahmen des Footeco Projekts alles nochmals gesichtet wird) zu schaffen.


    Der Punkt aber ist der, dass die Selektion im Kontext dieses Threads gar nicht relevant ist und hier nur durch UWE hochgehalten wird um zu "beweisen" dass SI nichts mit der neuen Pädagogik zu tun hat. So direkt hat sie das auch nicht. Aber sie kann und soll Ideen daraus übernehmen. Aber auch das stand eigentlich gar nicht zur Debatte bis UWE das einbrachte.


    Meine Aussage war und ist es immer noch, dass der FUSSBALL als GANZES - und da ist unser Verine nicht ausgenommen - noch weit hinter der neuen Pädagogik hinterherläuft. Das war 136. Aber es scheint mir, die meisten haben das falsch verstanden und suchen jetzt Ausflüchte um sich das nicht eingestehen zu müssen.