Beiträge von Andre

    Aber genau das findet ja auch nicht statt.


    Genauso wie das niemand analysiert, genau so wenig nimmt das einer in die Hand. Deshalb kam ich zu dem Fazit, dass es Dinge gibt, wo ich als Trainer umzudenken in der Lage sein sollte, da hier das Potenzial zu dem liegt, was ich persönlich verändern könnte. Das wäre der kleine Anteil am Abbau des 'Gründecocktail' mitzuwirken.

    Das war dann aber sicher der Peak als Nachwehe der WM2006. Ist das nicht ggf. ein ganz normaler Prozess?

    Ich persönlich finde das auch nicht sooo schlimm, wenn irgendwo ne E4 abgemeldet werden muss. Anderen Sportarten, die immer mit zu wenigen Kindern arbeiten müssen, wirds freuen wenn sie wieder ein paar mehr Kinder abbekommen. Dass man aufm Dorf irgendwann nicht mehr klar kommt und sich der Aufwand in Spielgemeinschaften erhöht, ist eine fiese Begleiterscheinung. Damit kämpfen aber alle anderen Mannschafstsportarten ebenfalls. Oder es gibt überhaupt keine entsprechenden Angebote außer Fußball und Turnen im Umkreis von 30 km...

    Wenn Du schreibst, dass das in anderen Sportarten auch so ist/war (Mannschaftsschwund)... ist das ein Verdacht oder Fakt?


    Auf den Fussball bezogen ist es/wäre es interessant zu ergründen, in welchem Altersbereich die meisten Abmeldungen erfolgten.


    Frage bleibt, welchen Anteil die Breite der Trainerschaft hat und was Gegenmaßnahmen wären und auch, ob es richtig oder falsch wäre, sich auf einen 'normalen' Reinigungsprozess zurückzuziehen und das hinzunehmen oder eben nicht.

    Bei Sir Alex z.b. . Berechtigt nein!!!

    Jetzt benenne meine eigenen defizite bitte die du mir grad wieder unterstellt hast. Danke. Versuch dabei mal konkret zu sein

    Ich schrieb ALLGEMEIN an 'die', Trainer (jedenfalls war das meine Absicht!) Mein EINDRUCK ist, dass Du und einige andere sich angesprochen fühlen. Wenn dem so wäre, ist das gut, so es seine inhaltliche Berechtigung hätte. Wo sollte der Grund auch sonst liegen.


    So das so auch bei Dir in diesem Fall zuträfe, wäre dein Defezit die Art des Umgangs mit Kritik.


    Du hast gefragt, dass ist meine Antwort.

    Wo?


    Benenne es!


    Falls ja, war es berechtigt oder nicht?!


    Täusch doch nicht über dieses typische Ablenkungsmanöver von eigenen Defiziten und vom Thema und Kern dessen, was ich benannt habe.... ab!

    Da steckt der Karren jetzt aber tief im Dreck oder meinst du, das Deine/Eure Diskussiuonsführung besser war!?


    Wenn Ihr mal selbstkritisch genau hinschaut, dann müsstet ihr bei einer sachlich neutralen Betrachtung feststellen, dass ich


    1. niemanden persönlich beleidigt habe


    2. einen TRAINERCHARAKTER (niemanden unsachlich) und ein Problem hypothetisch ansprach


    Dazu habe ich meine persönliche Situation und subjektive Meinung benannt


    Das man sich offensichtlich angesprochen gefühlt hat, spricht doch für sich

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Narzissmus


    UND? Erkennt man Parallelen?


    Wenn nicht, wäre das ein grosses Problem, z. B. weil's z. B. zutrifft?


    Vereine sind Sammelpools für derartiges. Die Geeigneteren werden meist fadenscheinig vergrault und sind weg. Genau so wie viele vergrault Spieler

    ... was die Faktenlage anteilig belegt.


    Soweit man mich hier nicht zwangsweise entfernt, werde ich auch weiterhin immer mal wieder den bösen Finger in die Wunde legen.


    Zum Thema ist nur wichtig für Euch, dass ihr die andere Meinung mal gehört habt und die Mitleser es vernommen haben. Für mich geht das Experiment weiter und ich versichere, dass es bis Dato einen tollen wiedererwartenden Eindruck macht. Da können die Streithähne aber offensichtlich nicht mit umgehen, und versucht wird es selbstverständlich auch nicht, Versuch macht auf keinen Fall klug, besser ist die Vermeidungstaktik und Ablenkungsmanöver zugleich. Schließlich klappt das ja sonst auch so gut, richtig?


    Ach ja,... Morgen spielt die Spielerinn mit unter 50Prozent Trainingsbeteiligung von Beginn an im Sturm... Sie kommt nun jedes zweite Training was eine 100prozentige Steigerung ist.


    Und noch eins... der hiesige Fußballkreis ist der Einzige, der im Mädchenbereich Wachtumszahlen hat....woran liegt's?!

    Meine Perspektive dauerte 12 Jahre und dann vier Jahre Pause. Nun stehe ich am anderen Ufer und mache es nochmal, schaue von der anderen Seite. Ich denke mehr Perspektive geht nicht. Ich sprach von Trainer Philo im Zusammenhang mit den Fakten aus den letzten Jahren, davon was man besser bei sich machen könnte und berichtete davon, dass ich das bewusst versuche und was dabei bis jetzt eingetreten ist.


    Schon dabei sind einige von Euch recht angeschossen. Taktik: Gegenfeuer und vom Thema ablenken. Geht mir weg,... wie ich schon schrieb... Ihr schafft euch selbst ab.


    Perspektivlos sind hier nur die, die nicht schaffen sich zu reflektieren und endlich mal auszufegen mit ihren altbacken Ansichten. Das SIR in deinem Synonym amen spricht schon Bände. Du verstehst den Inhalt meiner Ausführungen nicht im Ansatz, verdrehst es. Das hat für mich schon fast narzistische Züge.


    Das ich ein Training nicht geben würde oder mich ganz rausziehe war benannt um aufzuzeigen, wie relaxed ich damit umgehe/umgehen möchte... um aufzuzeigen, das Fussball und der Trainer eben längst nicht das wichtigste auf diesem Erdball sind.


    Das so zu interpretieren und auch nicht im Ansatz erkennen zu können... spricht Bände lieber Alex. Schau im besten Fall mal länger in den Spiegel und hält dich aus... viel Erfolg!

    Dann benenne doch mal konkret wo ich bei Dir persönlich arrogant überkam! Wenn man das benennt, kann man sicherlich Beispiele bringen. Ich möchte mich hier gern verbessern. Wobei ich im Kern der Aussage keinen Millimeter zurücknehme. Es geht hierbei nur um die Art, nicht um den Inhalt. Hoffe es ist nicht der Inhalt der nicht schmeckt,... nicht das man da was hervor holt, weil es inhaltlich einem nicht passt und noch einen Hieb austeilen will.


    Ich kann gem. Regel 4 Spieler so oft ein und auswechseln wie ich will. Ich kann also sogar blockweise wechseln. Wieso wird hiervon so wenig Gebrauch gemacht? Die Einführung dieser Möglichkeit hatte Gründe, wieso nutzt man das nicht?


    Stattdessen wird oft das Minimalprinzip genutzt und zwar aus zwei Gründen.


    1. Trainer sanktionieren


    2. Man taktiert fürs Ergebnis unter Ausschluss oder Ungleichbehandlung schwächere Spieler.


    Beides ist scheisse!


    https://www.fupa.net/berichte/…-schlagen-al-2159690.html

    Sag mal spreche ich eigentlich mit einer Wand oder was ist los?


    Fakten:


    https://www.fupa.net/berichte/…-schlagen-al-2159690.html


    P. S. Eines möchte ich noch nachschieben. Die Traings selbst haben sich stark verbessert.. dachte ich öfters so, als ich nun wieder auf dem Platz stand. Eine erkennbare Verbesserung. Z. B.... um Fakten zu benennen,... stand kaum jemand rum, es wurde wenig laut, und man erkennt deutlich Struktur im Ablauf. Das ist übrigens auch hier im Forum gut zu erkennen, wenn man Beiträge von vor 10 Jahren mit denen von heute vergleicht. Hier ist das absolut positiv zu verzeichnen.


    Was für mich bleibt ist halt due persönliche Philosophie des einzelnen... die für mich so wie es jetzt ist nicht den Erfordernissen der Zukunft entspricht.

    Du,... ist doch gaaanz einfach,


    dann mach doch einfach genau so weiter wie bisher.


    Ist halt nicht so schön wenn man in den eigenen Spiegel schauen muss.


    Doofes Gefühl und mit dem was man als grosser Trainer vom Spieler einfordert, dazu ist man als Trainer selbst nicht bereit?


    Ich denke, dass der Fussballbreitensport weitere Verluste erleiden wird, und zwar bei den Herren und der Jugend. Nicht weil die persönliche altbackene Philo des einzelnen Trainers Der Grund dafür ist, aber er ist ein Teil der Gründe. Ich glaube auch nicht, dass Verantwortliche es in der Breite schaffen, z. B. diesen oder andere Punkte abzustellen. Dazu fehlt der Mut und die Kraft und die Nachhaltigkeit (geschützte Konzepte mit Sanktion). Deshalb wird sich das am Ende des Tals selbst regulieren. Es werden vermutlich weitere Abfahrten sein, das allgemeine Niveau wird noch weiter sinken, unzufrieden Magaths werden noch lauter toben, weil ihr Ziel, ihre Befriedgungswut ihres Ego nicht zu den Zielen der Spieler passt und ihr Ego, Narzissmus und ihr Feingefühl alles erstickt. Erheblich weniger werden sich das noch gefallen lassen. Sie denken schon heute, dass der schulische und elterliche bis berufliche bis private Druck sein Ventil nicht mehr in der Freizeit beim unbezahlten Kick im Spiel um die goldene Ananas finden. Sie gehen oft eben nicht mit einem guten Gefühl vom Platz, einem Gefühl, das sie da draußen nur selten finden. Und ja, DAFÜR seid ihr die keine neuen Wege in dieser Sache zu gehen in der Lage sind... mitveranwortlich! Schleichend, aber stetig. So sehe ich es. Wer hier nicht schafft umzudenjen, wird zahlen... und ihr zahlt auch schon, sieht man auf die Abmeldezahlen von Teams... es sind schon tausende. SO...sind wir/seid ihr nicht mehr konkurenzfähig. Sorry für die harte Benennung meiner Fakten.

    Falls du meinst, dass ich mimimimimi eingeschnappt im Falle dessen, dass mein großartiges Training nicht mehr besucht würde eingeschnappt aufhören würde, liegst du restlos daneben. Im Gegensatz zu vielen hier, habe ich vier Jahre Abstand zum Fussball. Mir fehlte der Fussball null. Ich bin nur zurück, um jemandem einen Gefallen zu tun. Kommendes Jahr werde ich vermutlich wieder aufhören, es gibt so viele andere schöne Dinge die ich vorhabe.


    Das gibt mir eine ungeahnte Freiheit und auch mal einen anderen Blick.


    Deshalb meine ganz lockere Ansicht: würden die Spielerinnen dauerhaft fern bleiben, würde ich meine Zeit direkt anders füllen. Dann wäre ich schließlich flüssig. Ich ignoriere doch keine Fakten.


    Mein Dackel kommt dienstags weniger raus, ich jogge einmal weniger und an Spieltagen wo ich mal nicht arbeite fahre ich nicht zum Einkauf mit meiner Frau oder gehe nicht entschleunigen (wandern). Ich könnte für diesen Fall mit Achselzucken das alles sofort wieder beleben....ohne Groll.


    Wie sieht denn bei Dir so aus, wie wichtig nimmst Du Dich denn so?


    Das was ich derzeit erfahre bzw. erkenne zeigt einfach, dass es tatsächlich sehr einfach ist. Das 'einfacher' solltest Du nicht wie ein 'billig'... in den Fokus stellen, da es das nicht verdient. Es ist wertvoll. Versuchs doch mal, dann kannst Du mitreden!


    Einigen Leuten hier scheint das Querdenken offensichtlich nicht zu passen. Es entzieht sich der Vorstellungskraft, dass auch andere Wege funktionieren. Mir gefällt das so einfach viel besser.


    Im Jahr 2018 aufwärts ist kein Trainer im Kampfgebiet 'Goldene Ananas' in der Position den Magath raushängen zu lassen. Ihr müsst mal die Zahlen ziehen.


    Da Beste... es funktioniert anders nicht schlechter... im Gegenteil.

    Das wäre für mich kein Problem, weil ich die Tätigkeit dann einfach beenden würde.

    An dieses Szenario glaube ich aber nicht, dazu ist die Stimmung zu gut.


    Vom Trainingsinhalt ist es so, dass ich zu 80%

    Defensivtraining anbiete und zwar die Grundschule bis...


    Das wiederhole ich inhaltlich ständig auf unterschiedliche Weise.


    Da reichen 8 Spielerinnen.


    Wir bilden so aus, um dem B Trainer aktiv in die Karten zu spielen. Hoffe das er jemand sein wird, der Ahnung hat und das zu schätzen weiss

    Wenn der gegnerische einzelne Spieler, der sich instruiert (dumme totsünde eines Trainers für diese Altersgruppe) hinten reinstellt und es dann noch schafft einem drückend Angreifer mit Ball diesen davon zu entfernen und die Pille wegzukloppen, dann hat der Angreifer dieser Altersgruppe noch Bedarf am Angriffsspiel im 1:1!


    Ferner kann ich über Spielformen in Verbindung mit Provokationsregeln dazu stimulieren (statt instruieren///grenze diese Begriffe mal bewusst voneinander ab, da sie im krassen Gegensatz zueinander stehen)....das sie über Spielwitz und Spuelintelligenz dazu kommen, z. B. den tödlichen Pass in eine Schnittstelle zu spielen.


    Ich habe zwei Themen wo die ach so starke E2 offensichtlich Defizite hat... benannt.


    Dazu gesellt sich noch ein drittes E Thema, nämlich das sichere Dribbling, 4. Das technisch gute Passpiel.


    Alles Themen aus der Individualtaktik.


    Fussballerisch Antworten/Lösungen aus dem Bereich der Gruppe Taktik und Mannschaftstaktik gehören hier nicht hin.


    Ihr sollt Ausbilden und Euch daran bemessen und nicht am Ergebnis oder Sieg.


    Wer das nicht schafft, sollte ab der B Jugend, ev. C Jugend trainieren, sorry.

    Für mich sind das die alten Fehler!!!

    E Jugend.... wieso instruiert hier... bezogen auf das Eingangsstatement... ein Trainer dieser Altersgruppe, dass sich sein Team hinten reinstellt?


    Wieso überlegt der Threaschreiber, was zu tun ist?


    Wieso instruiert er seine Spieler über außen zu kommen?


    UND letztlich erhält er auch noch Tipps, statt ihm zu erklären, was richtig wäre?


    Richtig wäre für diese Altersgruppe, das 1:1 I'm Angriff zu forcieren, egal was der Gegner macht, egal wie das Spiel ausgeht. Ist das so schwer?

    Genau,... gut erkannt!

    Wir haben 14 Spielerinnen (für ein 11 gegen 11, bei Bedarf 9:9...was Luft verschafft!!!).


    Tausende kommen nicht mehr, es sind hunderte Mannschaften weniger angemeldet. Das hat Gründe... vielerlei Gründe... ein Teil des Grundes sind Trainer die stur den Zahn der Zeit nicht erkannt haben.


    Ich soll mich über Dinge aufregen, die ich nicht abändern kann? Die durch sutures Verhalten meinerseits noch verschärft werden, so dass ich der Mannschaft und dem Verein durch egozentrisches contraproduktives Verhalten schade? Und das in der Kreisklasse oder Kreisliga Breitensport, wo man etwas kicken will ohne

    Bundesligaambitionen?


    Da habe ich eingesehen, dass ich meine Einstellung anpassen muss. Das gelingt mir ganz gut und ich kann sagen, dass ich dabei.... mit ein paar inneren Rückfällen... ganz gut mit fahre. Super freie Stimmung.... klappt auf allen Gebieten besser als vorher. Es gibt einige Anfragen für Probetrainings.


    Es gibt null Missstimmung hinsichtlich.... die darf spielen, war aber weniger oder nicht beim Training. Das hält im Wissen, dass es dem Gegenüber auch zustünde bei Bedarf. Stimmung, Verständnis und gutes bis lustiges und stellenweise spannendes Training sorgen dafür, dass die Spielerinnen WOLLEN. Das ist das Fundament und das musst Du erstmal gießen!!!

    Mit welcher Begründung ? Ich finde es den anderen Spielern gegenüber ungerecht.

    1. Sie spielen nicht durch, sondern erhalten am Können/Durchhalten gemessen Spielzeit


    2. Kommt das auch denen zu Gute, die DERZEIT gesund sind und keine Terminprobleme haben, was sich für sie in der Zukunft auch verändern könnte.

    Nö, nix differenziert... ich sag Dir mal konkret wie ich/wir das mache.


    1. Jeder der kann spielt, so er sich über die SpielerPlus App anmeldet. Die Trainingsfleissigkeit sieht dort jeder Beteiligte, ist aber nie Thema.


    2. Drei sind dauerverletzt, kämen sie Samstag ohne ein Training... würden sie spielen


    3. Ich sage den Spielerinnen, dass sie mir offen und ehrlich sagen sollen, wenn sie nicht kommen und warum... ohne Lüge.. Oma hat Geburtstag... bin weg wegen Familienfahrt, muss lernen, bin krank, hab heute mal keine Lust oder ähnliches... sie spielen wenn sie nicht beim Training waren oder beim nächsten Spiel, so sie das letzte deswegen absagen.


    4. Ich habe den 6 Stützpunktspielerinnen gesagt, dass sie mein Dienstagtraining ehrlich absagen sollen, wenn es zuviel wird. Der Stützpunkt ist mir dabei egal! Sie schicken mir einen Smilie und ich weiss bescheid und fertig


    5. Ich mache so interessantes und oft witziges Training, dass die Beteiligung bei meist 8, oft 9 bis 11 von 14 (drei Dauerkranke) liegt. Ich schaffe über mein ehrliches Vertrauen Gegenvertrauen.


    6. Die Spielerinnen mit weniger Training schaffen die Halbzeit nicht, das macht sich durch muskuläre Probleme etc. selbstverständlich bemerkbar. Sie melden sich von selbst und lassen sich auswechseln.


    Wir spielen mal gegen Gegner als Elfer Team. Sind wir nicht genug, als 9ner. Es gab bisher keinen Gegner, der darauf nicht einging. Wenn doch nicht, soll er die drei Punkte nehmen und wir gingen dann Eisessen.


    Wir spielen als C1 weiblich durch Staffelrunden nach der Hinrunde dort, wo wir hingehören.


    Ich bin total relaxed und gebe als Trainer auf eine ganz andere Art 'Gas' als ich das früher getan habe. Meine Messlatte ist heute eine ganz andere.


    Ich muss mich hier nicht profilieren. Das klappt so super.

    Ich mache übrigens nur das Dienstagtraining. Freitags trainiert die Kollegin. Wir sehen uns da nicht, die Themen sind abgesprochen, kurze Updates über WhatsApp sind normal. Zu den Spielen ist einer da, manchmal beide.


    Wir pflegen ein gutes Verhältnis zu den Eltern und zum Verein.


    Das alles ohne Druck, aber mit hoffentlich ansprechenden kernigen Trainings.


    Wir haben der Hälfte der Jungenteams gezeigt, wo d er Frosch die Locken hat. Und bis auf ein Pokalspiel bis Dato jedem Mädchenteam.


    Alles ohne Druck, ohne Strafen... ohne vereinsschädlichem und meist kontraproduktiv ausgrenzendem Verhalten.