Beiträge von Siso

    Da ich in den letzten Tagen die hitzigen Diskussionen mitverfolgt habe, muss ich mich einfach mal zu Wort melden. Grundsätzlich finde ich es sehr positv, dass fussballschule_tirol viele Punkte die im Trainerbereich wichtig sind (Technik, Taktik etc.pp) versucht aufzuschlüsseln bzw in kontrovesen Diskussionen durch Fragestellungen aufzubrechen, um dadurch die eigenen Ansichten zu hinterfragen und ggf. anzupassen.


    Jedoch muss ich von Außen betrachtet sagen, dass die Art wie du diese Fragestellungen rüberbringst, häufig sehr abwertend und respektlos gegenüber vielen Trainer ist. Natürlich wird hier - sowie in allen Bereichen des Lebens - mit gefährlichen Halbwissen/Erfahrungen gearbeitet. Doch die Art und Weise wie du Halbwissen o.Ä aufdeckst/hinterfragst, stellt den Antworsteller häufig Scheinwerferlicht als "Idiot" dar.


    Und ja, ich selbst verstehe auch etwas von der Materie und man das eigene fundierte (!) Wissen auch anderes vermitteln. Ich bin selbst im NLZ tätig, hab Sportwissenschaft studiert und hab meine A-Lizenz. Der Ton spielt die Musik ... Den Laktatest stellst du im Zusammenhang mit der Üebrprüfung der Ausdauerleistungsfähigkeit als ungeeignet dar, jedoch was sagt dir, dass die Vereine diesen auch genau dafür spezifisch auswerten? Vielleicht wollen sie ganz andere Parameter erfahren, die du aber in keinen Zusammenhang bringst bzw bringen kannst. Hier also arbeitest du mit Spekulationen. Du kannst nicht zu 100% sagen, wofür Vereine diesen Laktattest machen oder warum sie diesen auf der Tartanbahn und nicht auf dem Rasen und/oder in Spielformen abnehmen. Natürlich muss man alles kritisch hinterfragen und auf sinn und unsinn überprüfen, gerade bei Argumenationsketten wie "haben wir schon immer gemacht", aber gleichzeitig sollte man nicht Arrogant werden und glauben, dass die ganzen Sportwissenschaftler keine Ahnung von Fußball haben oder die Vereine diese Tests nur deshalb machen , weil man es immer so gemacht hat. Es ist schon eine gewisse Arroganz zu spüren in deinen Ausführungen und vielen Teilen leider komplett fehl am Platz... So gerne ich auch deine Diskussionsanstöße gut finde zu den Thematiken, aber ich kann nachvollziehen, dass viele sich bei der Art und Weise auf den Schlips getreten fühlen.

    16 Junioren Teams

    3 Herren Teams

    1 Alte Herren Team

    1 "Freizeit-Team"

    1 Torwarttrainer Team ; Dienstags ist das Kleinfeld durch das TW-Training geblockt


    1 Kunstrasen Platz

    1 Kleinspielfeld


    Junioren spielten im älteren Bereich im Verbandspielbetrieb (Bezirksliga), die Erste in der Landesliga, die Zweite in der Kreisliga A.

    Unterer dreistelliger Betrag monatlich in einem Dorfverein, aber ambitioniert. A, b und c im Verbandsspielbetrieb. Mir wurden auch alle Lizenzen bezahlt.

    War dort Trainer für die B, hab aber auch viele andere Aufgaben gemacht

    Leider muss ich dir widersprechen, dass ist leider sehr viel Träumerrei. Deine Chancen sind sehr gering und die Frage der Sinnhaftigkeit erschließt sich mir auch nicht wirklich. Klar kannst du es probieren, aber deine Aussichten tendieren halt gegen 0, da muss man realistisch sein. Du hast derzeit nichts vorzuweisen, dass ein NLZ sagen würden "Oh, den müssen wir haben". Und deine Chancen auf Grund deiner Arbeit bei einem Österreichischen 3.Ligisten einzuschätzen ist leider sehr naiv. Du musst mit deiner Arbeit/Erfolg, nicht mit dem Verein dich ins Gespräch bringen.


    Ich kann dir den Schritt in ein Verein der 3./4. Liga, ggf auch tiefer mit hochspielenden Nachwuchsmannschaften empfehlen, da du dich dort mehr entfaltenkannst und dich auch als Trainer mehr "austesten" kannst, gerade in höheren Altersbereichen.


    Und das Ziel bei einem Bundesligst als U9 Co-Trainer zu arbeiten sehe ich - gerade mit dem Ziel "Profi-Trainer" nicht als erstrebenswert, da man dann meist auf diesen Bereich gebrandmarkt ist.


    Deswegen, mein Tipp und ich spreche aus Erfahrung: Lizenzen machen, Studium absolvieren, parallel in einem ambitionierten Verein mit gutem Nachwuchs - da ist Lizenzmannschaft erstmal zweitrangig und ob NLZ - arbeiten und dich mit deiner Arbeit und dem Erfolg ins Gespräch bringen UND dann kannst du dich bewerben.


    Als kleines "abschreckendes Beispiel": Ich bin 27,wohnhaft in NRW, A-Lizenz Inhaber, Sportwissenschaftler, arbeite seit 8 Jahren im Nachwuchsbereich und bin noch bei einem "ambitionierten Verein", da der Weg zu einem NLZ Verein derzeit nicht möglich ist, da die Positionen häufig schon besetzt - meist sogar mit Fußballlehrern. Bei Bayer 04 Leverkusen sind alle Trainer von der U14 aufwärts Fußballlehrer oder sind gerade im Lehrgang.


    Also bau dir keine Luftschlösser, versuch erstmal klein anzufangen und dich selbst auszustesten, in einem NLZ bist du eingeschränkt und stehst unter Ergebnisdruck, nicht förderlich als Trainer zu Anfang. ;-) 

    2. Werde ich aufgrund meines Alters ernstgenommen?

    Das Alter spielt nur eine Untergeordnete Rolle, Erfahrung, Ehrgeiz etc. ist dort wichtiger.

    4. Wie schätzt ihr meine Chancen ein?

    Die Chancen sehe ich als gering, fast aussichtslos in deiner jetzigen Position an. Du hast derzeit noch zu wenig "vorzuweisen" um überhaupt ins Sichtfeld reinzugehören.


    Du solltest dir erstmal keine Gedanken machen, wie du in ein NLZ rein kommst, sondern in ambitionierten Vereinen in deinem Umfeld aufsuchen - so wie du es derzeit in Österreich machst und dort über gute Leistungen ins Gespräch zu kommen. Das ganze wird aber sicher noch 3-4 Jahre dauern bis es soweit ist. Vorher solltest du erstmal Erfahrungen sammeln, alles andere wird sich dann ergeben. Aber jetzt schon zu Träumen in einem NLZ zu arbeiten ist leider träumerei

    .


    Denn, dass was du schreibst möchten viele, sehr viele und viele von denen haben deutlich mehr Erfahrung, höhre Lizenstufen und ggf. sogar Erfolge im Semiporfessionellen Bereich oder auch Sportwissenschaftliche Hintergründe vorzuweisen.

    Ihr solltet allen voran mal euren Kader für den Spieltag früher bekanntgeben. Dann wird das mit der Organisation auch einfacher.

    Wie soll das möglich sein, wenn die letzte Trainingseinheit Freitags ist? Eine Trainingseinheit vorher (Mittwochs) macht wenig Sinn.

    bei uns dokumentiere ich: je weiter weg das Spiel, desto weniger Bereitschaft zu spielen. Genau vor diesem Hintergrund kann ich nicht verstehen warum die meisten gegen einen zentralen Treffpunkt sind, um PKWs und "Eltern" zu sparen.

    Ganz einfach, weil einige auch direkt Hinfahren bzw. ein zentraler Treffpunkt oft eher ungünstig ist, da wir auch viele Externe Spieler haben.

    Hallo zusammen,


    eine Frage die mich eigentlich jede Spielzeit beschäfigt, die ich aber bisher noch nicht "zufriedenstellend" Beantworten konnte um eine Lösung" zufinden.


    Wie regelt ihr Eure Auswärtsfahrten?
    - Fahrdienstliste in der Sich Eltern reinschreiben, wer wann zu Auswärtsspielen fährt um andere mitzunehmen.
    - Direkt vor Ort treffen und die Kinder müssen sich selber organisieren
    - Am "heimischen" Platz treffen und gucken wer alles Fahren kann


    Kurz zu uns:
    - U17 Mannschaft in der Bezirkliga
    - Einige wohnen auch weiter Ausserhalb (20-30 Min fahrt zum heimischen Platz)
    - Punktspiele sind Samstags, Kaderbennenung erst Freitagabends (Training bis 20.00 Uhr)


    Probleme der oben genannten Möglichkeiten:
    - Eltern tragen sich für ein Spiel ein und Kind ist nicht im Kader oder Krank/Verletzt
    - Manch verpeilen es wieder - klar kann man sagen, pech, aber das auch nicht sooo toll
    - Wenn es doof läuft hast du zu wenig Fahrer und die Eltern "werfen" die Kinder nur am platz kurz raus



    Vielleicht habt ihr ein paar Ideen/Ratschläge wie ihr hier vorgeht.


    Gruß

    Also da ich zur neuen Saison auch mit meiner Mannschaft in ein mehrtätiges Trainingslager fahren möchte, hab ich mich vor einigen Monaten schon mit dem Thema auseinandergesetzt. Ich hab ca. 15-20 Standorte auf meiner Liste gehabt und hab meine "Topauswahl" auch in Betrachtung.


    1.) Jugendherberge Velbert, 27€ VP, 50m davon ist der SC Velbert mit zwei Kunstrasenplätzen zu finden. Da müsstes du bei dem Verein anfragen
    2.) Jugendherberge Bad Marienburg, 34,50€, 500m Stadion mit Rasenplatz
    3.) Jugendherberge Cochem, 34,50€, Kunstrasen direkt an der Mosel, dahinter auch ein großes Freibad
    4.) Jugendherberge Kleve, 30€, 3x Kunstrasenplätze und ein Rasenplatz ca. 500m entfernt
    5.) Jugendherberge Manderscheid, 34€, Rasenplatz ca 1 KM entfertn, dahinter mit Freibad
    6.) Jugendherberge Gerolstein, 30€, Rasenplatz ca. 2 KM entfernt, in der nähe mit Schwimmbad
    7.) Jugendherberge Radevormwald, 32€, Kunstrasenplatz direkt vor Ort


    Alle Preise sind VP in der Jugendherberge sofern die sich nicht geändert haben. Plätze müssen in der Regel beim Verein angefragt werden. Cochem ist halt super schön mit dem Platz direkt an der Mosel und dem Freibad dahinter.

    Wo steht das? Laut meiner Info musst du nur für A/B Junioren auf Verbandsebene eine B-Lizenz besitzen. Kann mir ehrlichgesagt kaum vorstellen, dass für D-Junioren eine B-lizenz vorausgesetzt wird. Welcher Verband bist du?


    edit: FVM
    Trainerlizenz
    Trainer der Mannschaften der A- und B-Junioren Mittelrheinligen müssen
    mindestens im Besitz einer gültigen Trainer B-Lizenz im Sinne der aktuellen DFB-Ausbildungsordnung sein. Die Überprüfung der Trainerlizenz erfolgt mittels der im
    Vereinsmeldebogen eingetragenen Trainer im September 2016. Bei fehlender
    Trainerlizenz im September 2016 wird eine Nachfrist bis 15. Januar 2017 eingeräumt.
    In diesem Zeitraum ist ein Lizenznachweis bzw. der Nachweis einer bestätigten B-Lizenz-Lehrgangsanmeldung zu führen. Anderenfalls wird ein Ordnungsgeld i.H.v.
    150,- € verhängt (§ 4, Abs. 2, RuVO/WFLV).

    Bodypainting!!!! :thumbsup: 
    Tunk die Jungs in Farbtöpfe und lass sie sich gegenseitig bemalen! Film das und mach ein schickes Bild und danach wird mit dem Schlauch abgespritzt!

    hahaha :D Ich weiß ja nicht, ob 17-18 jährige es so cool finden, andere zu bemalen. Die meisten haben ja schon Probleme mit anderen zu Duschen. Aber mit dem Fieberthermometer ist schonmal gut ;):thumbsup:

    Hallo zusammen,


    bei uns im Verbandsgebiet gibt es die Möglichkeit ein Trikotsatz zu gewinnen. Voraussetzung ist: "Das Foto soll die Mannschaft im EM-Fieber zeigen, z.B. im Trikot einer Nationalmannschaft, mit Fahnen oder ähnlichem."


    Bisherige Ideen:


    - Deutschlandfarbe mit der Mannschaft abbilden (zehn mit schwarzen Shirt, zehn mit rotem shirt etc.)
    - Eine "Arena" machen und in der Mitte steht ein Kicker und die Mannschaft macht die Fans
    - Eine Choregrafie darstellen - jeder Spieler bekommt ein farbiges Quadratisches Blatt - und wenn jeder sein farbiges Ball hochhält, erkennt man das Wort "EM-Fieber oo.Ä"


    Habt ihr sonst ggf noch Ideen? Ich hoffe natürlich das keiner aus meinem Kreis hier ist und meine Ideen sieht. :D:D


    Danke!


    Siso

    Im Moment nichts was ich verlinken könnte. Ich schau mal, ob ich da kurzfristig was hochladen kann.


    Für das Umwandeln der Videos braucht man übrigens einen recht leistungsstarken PC, der Prozessor meiner alten Mühle bekommt das nicht mehr hin.

    Alles klar, ja PC ist kein Problem, das schafft meiner. :-D Wie ist das eigentlich mit dem WIFI/Blutooth, muss man ein Funknetz einrichten um das verwenden zu können?